Eishockey NEWS

      Zug und Färjestad gehen Partnerschaft ein

      Der EV Zug geht mit dem schwedischen Meister Färjestad eine Kooperation ein. Die Ziele der Zusammenarbeit sind der Wissensaustausch auf allen Ebenen, Synergien in verschiedenen Bereichen der Organisation zu nutzen und sich gegenseitig weiterzubringen. «Die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Parteien. Wir nutzen gegenseitig die Erfahrung des anderen und bringen uns damit einen Schritt weiter», sagte der Zuger CEO Patrick Lengwiler.

      SRF
      ! Kämpfe und Siege !


      eines muss man bei aller abneigung gegen den geldclub zug sagen. Sie machen einen sehr guten job, zumindest neben dem eis. kooperation mit einem der besten schwedischen clubs, hut ab.
      dazu wird die eigene academy immer mehr spieler in die NLA spühlen, wenn nicht bei zug dann irgendwo anders. davon wird früher oder später jeder NLA club profitieren, sofern man nicht schläft.
      wenn das OYM 2020 eröffnet ist zug einen weiteren schritt voraus.

      es ist leider so, die frage ist nicht holt zug den meistertitel, sondern wann holen sie ihn!
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      @paili:
      Klar arbeitet Zug professionell. Aber die nötige Winner Mentalität kann man sich auch im OYM nicht holen. In den beiden Play-off Finals gegen den SCB der letzte 3 Jahre war der EVZ jedenfalls chancenlos.Auch wir haben eine neue und tolle Infrastruktur und arbeiten sehr professionell mit dem Spital Davos zusammen. Das ganze Tamtam rund um das OYM ist meines Erachtens völlig überbewertet!
      Wenn sie kommende oder spätestens übernächste Saisons keinen Titel holen brennt der Baum. Kläy und Lengweiler sind nicht bekannt für grosse Geduld. Bisher hatten sie immer gegen Leo antreten müssen, nun haben sie ihn im eigenen Team.
      Jetzt zählt auch keine Ausrede mehr. Schiri Bonus SCB, Marc Wieser.. Die Verteidigung und das Trainerteam könnten vielleicht den Ausschlag geben, dass es nicht reicht. Wenn ein Trainerfuchs wie Grönborg oder der meisterliche SCB Trainer gegenüber steht, dann wirds für Joshi und Tanges nicht einfacher
      nimmt mich ja wunder wie das gehen soll? es gibt doch genug nlb teams mit denen man zusammenarbeiten könnte! partnerschaft zwischen davos und kloten wäre doch was :)
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Stimmt. Allerdings frag ich mich ob es für einen guten elite junior sinn macht nur msl zu spielen?
      am anfang sicher, längerfristig wäre die nlb besser. Dazu braucht es ein nlb partner, der gewillt ist junge hcd spieler zu fördern
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Es müsste schon die NLB sein. Vom Niveau her wäre das die richtige Liga. Wie lange die MSL noch Sinn macht weiss ich nicht. Das ist eine Pleiteliga, noch schlimmer als die NLB. Bereits auf diese Saison wurde momentan zwei Teams die Lizenz verweigert. Kann ja sein, dass es schon bald mal Anpassungen geben muss.

      Für den EHC Chur muss doch auch das Ziel sein, über kurz oder lang wieder Nationalliga Hockey zu spielen. Im Moment zumindest hört sich dies noch utopisch an. Die Churer müssen ja froh sein, nicht in die 1. Liga abgestiegen zu sein.
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Persbestli schrieb:

      Für den EHC Chur muss doch auch das Ziel sein, über kurz oder lang wieder Nationalliga Hockey zu spielen.


      da gibt es einfach ein RIESEN problem, das heisst GELD. das ziel hat man sicher irgendwo in einer schublade, aber ohne moos nix los!
      aktuell muss chur aber defintiv schauen das man in der liga bleibt, wobei wenn nicht alle teilnehmen dürfen haben sie das schon geschafft.

      gibt es überhaupt noch 1.liga teams die aufsteigen wollen? das budget muss ja gewaltig erhöht werden.

      mich nimmt es wunder wie das mit der MSL weitergeht, bin nicht sicher ob sunsrise gewillt ist soviel zu bezahlen. nicht nur die MSL sondern auch beide nationalligen kosten sehr viel geld.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Mich beschleicht das Gefühl, dass MySports einfach etwas im Schweizer Eishockey sponsern wollte und darum wurde diese MSL gegründet. Etwa so wie die Einführung des Cups für den Blick. Für die Clubs ist der Aufstieg von der 1. Liga in die MSL ein Kraftakt. Für mich kein Wunder, dass Arosa nun in der Stadt Chur versucht weitere Geldquellen zu finden und man so den EHC direkt konkurriert im Finden von Firmen als Sponsoren. Für den EHC eine schwierige Situation.

      Mit Arosa ist letzte Saison ein Team aufgestiegen, welches wirklich wollte. Momentan kann ich mir, mit Ausnahme von Wetzikon vielleicht, niemanden vorstellen, der den Sprung in die MSL wagen möchte. Als Amateur ist die MSL ein grosser Zeitaufwand. So spielt man ja nicht nur einfach in der Region. Die MSL ist über die ganze Schweiz verteilt. Reisen unter der Woche z. B. ins Wallis sind da normal. Oftmals kommen die Spieler erst spät in der Nacht zurück und am nächsten Morgen muss der Spieler wieder auf der Matte stehn und arbeiten.

      Ja, Chur fehlt das Geld. Und das schon seit Jahren. Im Bündner Hockey hats ziemlich sicher nur einen Platz in der höchsten Liga. Selbst der HCD hat mit der peripheren Lage zu kämpfen. Der EHC Arosa ist ja vom Unterland her noch weiter weg vom Schuss. Müssten sich da die Bündner Clubs nicht Gedanken machen, wie man miteinander und voneinander profitieren kann?
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Persbestli“ ()

      Persbestli schrieb:

      Mich beschleicht das Gefühl, dass MySports einfach etwas im Schweizer Eishockey sponsern wollte und darum wurde diese MSL gegründet.


      dieses gefühl habe ich auch. mysports wollte die NLA oder NLB sponsern das wollte die mehrheit eben nicht, darum der faule kompromiss mit der msl (so sagte es mir ein Vertreter des ehc chur)

      Persbestli schrieb:

      Müssten sich da die Bündner Clubs nicht Gedanken machen, wie man miteinander und voneinander profitieren kann?


      das sage ich schon lange, doch leider leben einige noch in der vergangenheit und reden von rivalität. die rivalität arosa : davos gibt es seit über 30 jahren nicht mehr. chur war immer nur der kleine verein aus der grossen stadt, hier sind ein paar immer noch der überzeugung der EHC sollte die nummer 1 im kanton sein.das traurige an diesen geschichten ist, dass es nicht nur die alten sind sondern auch junge.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Ich mag mich erinnern, dass auch Fetscherin die MSL harsch kritisierte. Und dies noch bevor diese überhaupt startete und sich die 1. Ligisten aus den drei Gruppen noch qualifizieren mussten.

      Nun gut, dass diese Rivalität noch immer in den Köpfen ist finde ich zwar schade, ist aber nunmal so. Ich war letzte Saison ein, zweimal im Hallenstadion oder der Domenig-Halle, wie das Dingen ja heute heisst. Der Zuschaueraufmarsch hielt sich sehr in Grenzen. Wird vielleicht dieses Jahr etwas besser sein, wenn es das Bündner-Derby wieder gibt. Dieses hat zu 1. Liga Zeiten schon über 1000 Loide in die Halle gelotst. Und dann kann man getrost der Rivalität mit dem EHC Arosa fröhnen. Gerade jetzt, wo die Aroser beim Churer Gewerbe "wildert".

      Die Berner und die Zürcher haben uns schon lange überholt. Das Hockey ist aus den Bergen verschwunden. Nur Ambri und Davos sind noch dabei. Das ganz grosse Hockey wird in den urbanen Städten gespielt. Velleicht kommt man ja dann doch früher oder später auf die Idee, dass man sich als Bündner erfreuen kann, mit wenigstens einem Vertreter Nationalliga-Hockey spielen zu können. Und wenn man sich zusammen tut dann auch mit einem zweiten Verein in der NLB.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      wie sieht es eigentlich mit den Lizenzen für die MSL aus? den beiden Teams, nimmt mich wunder welche, hatten bis 14.08 zeit rekurs gg den Liga entscheid einzulegen.

      weiss jemand wie da der stand der dinge ist?
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      MySport League: Rekurs von Huttwil und Wiki gutgeheissen
      Montag, 19. August 2019, 20:47 - Martin Merk

      Die dritthöchste Schweizer Spielklasse MySports League wird wieder mit zwölf Mannschaften in die Saison starten. In zweiter Instanz haben nun auch Hockey Huttwil und der EHC Wiki-Münsingen die Spielberechtigung erhalten.

      Es war ein Schocker vor knapp zwei Wochen als die Lizenzkommission die Nachricht verbreitete: Zwei nicht genannte der zwölf Clubs erhielten wenige Wochen vor Saisonbeginn keine Spielberechtigung. In der Liga rätselte man, was los war und wen es traf. Wie berichtet handelte es sich um Hockey Huttwil und den EHC Wiki-Münsingen. Die anderen zehn Mannschaften erhielten die Lizenz.

      Beide Clubs legten letzte Woche Rekurs ein und haben nun in zweiter Instanz die Spielberechtigung erhalten, in einem der Fälle mit Auflagen. Damit kann die Meisterschaft wie geplant mit zwölf Mannschaften gespielt legen. Saisonstart ist am 14. September.

      Persbestli schrieb:

      Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich das erste Team in der MSL finanziell übernimmt.


      mir stellt sich die frage, was kommt zuerst: ein club geht pleite oder die liga wird aufgelöst.

      UPC hat die rechte bis 2022, jetzt gehören sie, inklusive mysports, zu sunrise. ob die auch bereit sind jeden preis zu zahlen und eine amateur liga zu sponsern? ich habe meine zweifel zumindest mit dem weiterführen der MSL.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984