Eishockey NEWS

      @Bono

      Die Formulierung dass der ZSC die Saison gegen den SCB eröffnet, heisst ja noch nicht zwingend, dass dies die einzige Partie an diesem 21.9. ist. Denn der 21.9. ist ein Freitag, also ein klassischer "Hockeytag". Denke dass an diesem Tag eine Vollrunde oder zumindest beinahe eine Vollrunde stattfinden wird, so wird man dann auch im Falle des HCD's eine Formulierung in der Art finden wie "der HCD eröffnet die Saison gegen Mannschaft xy". Bisher war es ja so, dass der ZSC die Saison jeweils an einem ungewöhnlichen Tag für Hockey, wie z.B. dem Mittwoch, eröffnet hat.

      Aber wie's scheint hat der ZSC jetzt seine Wunschtermine eingegeben. Nun ist der Weg frei für den Spielplan und die anderen Mannschaften müssen sich fügen ;)
      Der ZSC legt Rekurs gegen die Sperre von Pettersson ein.
      Das ist einfach lachhaft. 1. kann sich der ZSC es sich leisten 5 Spiele ohne den Topskorer auszukommen und 2. war es ja wirklich ein Foul mit voller Absicht, dies sollten auch die Zürcher gesehen und eingestehen! Wenn man hier jetzt ein Rekurs einlegt, dann ist die Gesundheit der Spieler den Zürcher völlig egal.

      Hoffentlich wird die Sperre noch verlängert als Strafe wegen des Rekurs.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Und warum darf sich der ZSC einen geschlagenen Monat Zeit lassen um Rekurs einzulegen (das Foul war am 25. April)? Normalerweise ist doch die Frist auf fünf Tage oder so, begrenzt. Es steht doch bei jedem Urteil, "der Club XY hat fünf Tage Zeit, um gegen dieses Urteil zu rekurrieren".

      Also wenn der Verband auch nur auf diesen Rekurs eingeht, egal wie das Urteil dann ausfällt, dann wäre zumindest definitiv bewiesen, dass der ZSC Sonderrechte beim Verband geniesst.
      Habe nun noch das Urteil gefunden im Fall Petterson: cms.sihf.ch/media/11195/ordent…18_17545_7_pettersson.pdf

      Hier steht unter Punkt 9.) dass innert 5 Tagen Rekurs eingelegt werden kann. Das Urteil ist datiert auf den 5. Mai. Der ZSC müsste also bis spätestens 10. Mai Rekurs eingelegt haben. Die Frage ist jetzt natürlich, wann der Rekurs vom ZSC beim Verband eingegangen ist. Ich nehme mal nicht an, dass der Verband ganze zwei Wochen benötigt (10.-24. Mai) um diesen Zweizeiler zu verfassen: sihf.ch/de/disciplinary/news/#…m-fall-fredrik-pettersson

      Bin jetzt echt gespannt, ob der Verband auf diesen Rekurs eingeht.
      Was mich ziemlich überrascht, ist der sofortige Rücktritt von Sven Ryser! Er tritt "aus persönlichen Gründen" per sofort zurück, obwohl er sportlich in den besten Jahren ist und in den letzten beiden Saison bei Lausanne so gut spielte wie nie zuvor.

      Ich hoffe, das hat keinen tragischen Grund (Verletzung, Erkrankung, Familie). Aber als Aussenstehender ist dieser Schritt schwer nachzuvollziehen. Weiss jemand mehr? Er ist ja mit einer Kanadierin verheiratet und hat ein kleines Kind mit ihr. Ob er nach Kanada zieht? Dies ist aber reine Spekulation von mir.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Neu

      Entscheid im Fall Pettersson; der in Anbetracht des Fouls von Pettersson lächerliche und peinliche Rekurs der ZSC Lions wird abgewiesen!

      Verbandssportgericht weist Berufung der ZSC Lions ab

      Das Verbandssportgericht der Swiss Ice Hockey Federation hat die Berufung der ZSC Lions im Fall Fredrik Pettersson abgewiesen und den erstinstanzlichen Entscheid des Einzelrichters für Disziplinarsachen Leistungssport bestätigt.

      Im ordentlichen Verfahren vom 5. Mai 2018 wurde Fredrik Pettersson für sechs Spiele gesperrt. Gegen dieses Urteil haben die ZSC Lions beim Verbandssportgericht Berufung eingereicht.

      Das Verbandssportgericht der Swiss Ice Hockey Federation bestätigt somit diesen erstinstanzlichen Entscheid des Einzelrichters für Disziplinarsachen Leistungssport der Swiss Ice Hockey Federation. Eine Spielsperre hat Pettersson bereits verbüsst, er bleibt somit für die ersten fünf Meisterschaftsspiele der Saisons 2018/19 gesperrt.

      Quelle: Nationalleague

      Und das Urteil im Detail:

      cms.sihf.ch/media/11406/r-urteil-pettersson-18-06-21.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Neu

      Das sehe ich genauso! Lachhaft von den Z$C Lions, bei einem solch klaren Fall noch das Verbandssportgericht zu bemühen. Mit 6 Spielsperren für dieses dumme Frust-Foul kommt Pettersson noch gut davon.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»