Eishockey NEWS

      Neu

      pauli schrieb:

      das ist unglaublich soviel für einen corvi! klaus zaugg hat schon recht wenn er sagt: "corvi ist ein sehr talentierter mitläufer! wenn er nach zug oder zürich geht, kommt er an weihnachten wieder zurück".

      corvi ist ein sehr begabter spieler, aber ein leader war, ist und wird er nie! ein leader ist für mich so ein typ RVA, forster und ambühl. corvi kann für jedes team wichtig sein, aber nicht wegen seinen führungsqualitäten!


      Ist das Wichtig ? Wenn er 50 Tore in der Saison macht reicht dass doch! (Diese Saison wir er dass wohl eher nicht machen :/ )
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)

      Neu

      Betreffend "Salary Cap":
      Abgesehen davon, dass es bei uns rechtlich nicht geht (...OK, OK, "Gentlemens agreement"....): Man muss Vorsicht walten lassen, wenn man Ideen aus der NHL herauslösen und bei uns hineinkleben will. Die NHL hat völlig andere Voraussetzungen, es werden die höchsten Löhne gezahlt, jeder, der irgendwie kann, will dorthin, die NHL bewegt sich in einem eigenen Rechtsrahmen (innerhalb der übergeordneten Gesetze) usw. usw. +++ Natürlich tönt vieles gut und nach einem Patentrezept, aber noch lange nicht alles ist kopierbar. Bei uns ist in erster Linie die NLA zu gross (...wird kurz- + mittelfristig kaum zu ändern sein) und das Spielerangebot zu tief, trotz grosser Fortschritte bei der Nachwuchsförderung.

      Neu

      @GoGoHCD

      für einen guten sportchef wäre es wichtig! wer so viel für corvi zahlt der hat wirklich zuviel geld. soviel würde ich nicht einmal einem leader bezahlen!

      soviel ich weiss ist der sc bern ausgestiegen, da lüthi solche summen nicht rechtfertigen kann, vorallem den aktionären und auch gegenüber den leadern, die kassieren sicher nicht soviel.

      diese preistreiberei bei corvi ist ein sehr gutes beispiel das die löhne viel zu hoch sind. und am ende des tages jammern wieder alle weil sie so hohe ausgaben haben.

      Neu

      So sehr ich Corvi mag und schätze, aber wo ist er JETZT? Für mich ist er eher ein Schönwetterspieler (böses Wort) wie Cunti als ein Keyplayer. Falls man die Wahl hätte dann eher Hofmann. Er kennt den HCD und schiesst Tore und läuft! Trotzdem hoffe ich, dass Enzo bleibt!
      Salary Cap wird kaum eintreffen. Z$C unter Zahners Führung wird dagegen sein, die Neureichen aus Zug sowieso, denn dank dem Stinkreichen Generika Apotheker haben sie Morgenluft gewittert wie man Meister werden könnte.
      Nicht mit Aufbau, eigenen Junioren, nein mit Zusammenkaufen wiedas Grande LugaNO damals. Lugano wird dagegen sein aber schmiert halt hintendurch. Bern wird am vernünftigsten sein von den Grossclubs

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Neu

      blick.ch/sport/eishockey/nla/z…-die-hoehe-id8987633.html

      der oberjammeri zahner gibt den agenten schuld für die überrissenen löhne. war es nicht genau dieser herr zahner, der als verbandsdirektor (2004 - 2007) jegliche diskusion über lohnobergrenzen nicht wollte? dann ging er zum zsc und hatte als erstes thema den spengler cup!
      am ende ist noch der spengler cup schuld wegen den hohen löhnen, das wird eine sehr schwere aufgabe für den hcd, den spengler cup ohne höhere beiträge weiter zu führen.

      herr zaugg sagte es im boxplay richtig. nicht die agenten sondern die präsidenten treiben die löhne hoch. der grössenwahnsinnige gaydoul (zauggs worte) war doch der grösste heuchler. hohe löhne und dann jammern wenn er jährlich ein defizit von 6 Millionen stopfen muss. am ende jedes vertrages unterschreibt der präsident, der hätte die möglichkeit um nein zu sagen! wenn die besten 20ig spieler in nordamerika spielen und einer nicht dann kann man das als Argument nehmen und dem durchschnittsspieler sagen: wieso soll ich dir soviel zahlen? du bist nicht so gut, sonst wärst du in der nhl". was passiert im schlimmsten fall? der spieler geht zu einem anderen und jetzt? die clubs die soviel zahlen können auch nur 22 spieler spielen lassen, ein spieler der einsätze will überlegt sich dann zweimal ob kohle und wenig eiszeit oder "normales" gehalt und viel eiszeit!

      wie domenig sagte:"lieber einen jungen motivierten der zum guten nla spieler werden kann und auch noch günstig ist, statt ein durchschnittsspieler der stagniert und einen hohen lohn hat".

      ich hoffe das der zsc, langnau und lugano sich gegen die 6 ausländer stellen. dann hätte das nein lager die mehrheit! was mich traurig stimmt ist, dass der hcd diese regelung befürwortet. herr domenig, wie soll der hcd das finanzieren?

      wenn man mit 6 ausländer auch billige verpflichtet (aus dänemark, slovakei, norwegen, deutschland usw) warum holt man die nicht jetzt schon?
      meine antwort darauf: jeder will die teuersten, sind diese dann automatisch die besten? deutschland hat einige sehr gute spieler, warum holt man nicht so einen? nein, in der schweiz ist es wichtiger das der ausländer viel NHL erfahrung hat und das doppelte kostet! bestes beispiel unser torhüter, der hat nhl erfahrung (130 spiele) sorry aber so stark ist lindbäck leider nicht, da stellt sich mir eben die frage ob das wirklich sein musste? wenn der goalie ein echter kracher ist ok, aber so? schiess in richtung fanghand und es ist ein tor!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      Neu

      Jap, die Fanghand ist noch nicht das Mass aller Dinge. Aber lassen wir ihm doch noch ein wenig zeit um die fehlende Vorbereitung aufzuholen......zumindest ebenbürtig mit Senn und JVP ist er allerdings jetzt schon....und das ohne Vorbereitungsspiele!
      Mich lässt dass hoffen dass auch Lindbäck nur noch besser wird!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)

      Neu

      Fora steht ohne Team da. Der Tessiner Michael Fora wurde auf die Waiver-List gesetzt. Eine Rückkehr in die Schweiz scheint realistisch.
      Michael Fora steht nun 48 Stunden auf der Liste der «unconditional Waivers». In dieser Zeit haben andere NHL-Klubs die Möglichkeit, Fora zu verpflichten.

      Geschieht dies nicht, wird der Vertrag des 22-Jährigen mit den Carolina Hurricanes aufgelöst und seine Zeit in Amerika ist vorerst vorbei. Eine Rückkehr in die Schweiz würde damit äusserst realistisch. Der Schweizer stand zuletzt in der AHL für die Charlotte Checkers im Einsatz.

      SRF

      Wer schnappt sich den Tessiner?

      Habe gehört bei den Lions laufen Ende Saison die Verträge von 6 Nationalspieler aus. Tut sich da wieder etwas in der Schweizer Liga? Wie sieht es bei den anderen Teams aus? Gibt es dort auch bekannte Namen welche Ende Saison noch keinen Vertrag haben? Was macht unser HCD? Wer kann man holen, wer will man behalten?
      Ich glaube es kommen spannende Zeiten, vor allem auch beim Thema Torhüter. Und wenn dann 6 Ausländer erlaubt wären, gibt es grosse Veränderungen.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S