Eishockey NEWS

      Wenn wir ehrlich sind, sind das nicht die ganz grossen Kracher, die der SCB da geholt hat. Ich habe absolut nichts gegen diese Spieler, aber das ist normalerweise nicht unbedingt die Schuhnummer, welche der SCB verpflichtet.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Auch zwei Torhüter aus Nordamerika mit Schweizer Pass sind eine Option. Dabei handelt es sich einerseits um Cory Schneider (33) andererseits um Joey Daccord (23).

      blick.ch/sport/eishockey/nla/d…angenheit-id15633268.html

      Haben die berner noch das glück und bekommen einen doppelbürger?
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Interessante, aber auch gewagte Strategie!

      Schlegel und Caminada wurden jetzt - notabene bereits vor der Verpflichtung eines Nachfolgers - quasi öffentlich abgesägt, was mental sicher schwierig zu verarbeiten ist. Sie stehen vorläufig noch im Tor, obwohl sie wissen, dass man sie nicht für gut genug hält. Natürlich kann dies zu einer Trotzreaktion führen im Stile von "jetzt zeige ich es denen erst recht", aber gerade bei Goalies kann dies auch zu einer noch stärkeren Verunsicherung führen und die allgemeine Formkrise der Mannschaft hilft auch nicht weiter - im Gegenteil!

      Daccord und Schneider sind spannende Namen. Vor allem bei Daccord habe ich jedoch gewisse Zweifel, ob er dem SCB sofort weiterhelfen würde. Die Tatsache, dass er ein NHL-Spiel bestritt, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass er seither in der drittklassigen ECHL zum Einsatz kommt. Davor spielte er College-Hockey, aber beispielsweise nie in der AHL. Zudem müsste er noch die Umstellung auf die grösseren europäischen Eisfelder bewerkstelligen, was für einen Goalie nicht zu unterschätzen ist. Ich habe daher meine Zweifel, ob er kurzfristig der grosse Retter wäre. Mittelfristig könnte er jedoch vielversprechend sein. Um dies beurteilen zu können, kenne ich ihn jedoch zu wenig.

      Cory Schneider ist natürlich ein grosser Name mit enormem Potenzial. Einerseits müsste er mit den Devils seine vertragliche Situation regeln, da er noch einen zweistelligen Millionenbetrag in Aussicht hat, auf den er kaum verzichten möchte. Andererseits waren seine Leistungen in den letzten Jahren eher durchzogen. Gleichwohl glaube ich, dass er alleine aufgrund seiner Klasse sofort eine Verstärkung wäre und der Mannschaft einen Schub geben könnte. Er ist kein Lindbäck, wo vor allem die Maske an die NHL erinnerte... Aber die (finanziellen) Hürden hierfür sind beträchtlich.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Stolte-Benrath schrieb:

      Wenn wir ehrlich sind, sind das nicht die ganz grossen Kracher, die der SCB da geholt hat. Ich habe absolut nichts gegen diese Spieler, aber das ist normalerweise nicht unbedingt die Schuhnummer, welche der SCB verpflichtet.


      Richtig, ich frage mich, wann ist der SCB unattraktiv für Schweizer Spieler geworden? Sie haben in den letzten 4 Jahren ja 3 Titel geholt, also dort liegt nichts im Argen. Lüthi hat mal gesagt, dass sie Vermin und Bertschy zurückholen wollten, aber beide hätten unverschämte Lohnforderungen gestellt. Da verstehe ich Lüthi, dass er abgelehnt hat. Bertschy (6 NHL-Spiele) und Vermin (24 NHL-Spiele) haben in Nordamerika keine Stricke zerrissen.

      Schaue ich mir die Transfer der letzten Jahre an (Bieber, Grassi, Sciaroni, Pestoni, Genoni, Praplan, Zyrd, Neuenschwander, Thiry), dann ragt wirklich nur Leo heraus und aus Praplan könnte noch was werden. Alle anderen sind Durchschnitt oder haben die besten Zeiten längst hinter sich. Kommt noch hinzu, dass Ihnen der Z Noreau weggeschnappt hat und Lugano bald Arcobello.

      Wieso will niemand mehr nach Bern?

      BTW: Yannick Herren wechselt nach 6 Saisons auf die kommende Saison nach Freiburg.

      RVA Hockeygott schrieb:

      Stolte-Benrath schrieb:

      Wenn wir ehrlich sind, sind das nicht die ganz grossen Kracher, die der SCB da geholt hat. Ich habe absolut nichts gegen diese Spieler, aber das ist normalerweise nicht unbedingt die Schuhnummer, welche der SCB verpflichtet.


      Richtig, ich frage mich, wann ist der SCB unattraktiv für Schweizer Spieler geworden? Sie haben in den letzten 4 Jahren ja 3 Titel geholt, also dort liegt nichts im Argen. Lüthi hat mal gesagt, dass sie Vermin und Bertschy zurückholen wollten, aber beide hätten unverschämte Lohnforderungen gestellt. Da verstehe ich Lüthi, dass er abgelehnt hat. Bertschy (6 NHL-Spiele) und Vermin (24 NHL-Spiele) haben in Nordamerika keine Stricke zerrissen.

      Schaue ich mir die Transfer der letzten Jahre an (Bieber, Grassi, Sciaroni, Pestoni, Genoni, Praplan, Zyrd, Neuenschwander, Thiry), dann ragt wirklich nur Leo heraus und aus Praplan könnte noch was werden. Alle anderen sind Durchschnitt oder haben die besten Zeiten längst hinter sich. Kommt noch hinzu, dass Ihnen der Z Noreau weggeschnappt hat und Lugano bald Arcobello.

      Wieso will niemand mehr nach Bern?

      BTW: Yannick Herren wechselt nach 6 Saisons auf die kommende Saison nach Freiburg.


      Könnte es sein dass der SCB vernünftig wurde und nicht mehr die Top Löhne bezahlt.....nicht mehr mitmacht bei der Lohnspirale?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      GoGoHCD schrieb:

      Könnte es sein dass der SCB vernünftig wurde und nicht mehr die Top Löhne bezahlt.....nicht mehr mitmacht bei der Lohnspirale?


      nicht nur könnte lieber @GoGoHCD sondern tatsache. marc lüthi sagte es sehr oft, dass der scb nicht alles mitmacht. zuerst dachte ich nur das normale blabla, aber seit corvi (bern hätte aller höchstens 600000 bezahlt) glaube ich lüthi schon eher. der vorschlag die ausländer zu erhöhen war auch so eine sache, wo lüthi die gehälter der schweizer verkleinern wollte.
      Lausanne, Zug und Lugano sind die preistreiber

      im februar sagte er:
      „Ich weiss genau, dass wir beim SCB kein Geld ausgeben, dass wir nicht eingenommen haben. So gesehen sind die Spielerlöhne in unserer Organisation auf jeden Fall vernünftig.“

      ok, die einnahmen sind sehr sehr hoch, dennoch denke ich dass die berner vernünftig geworden sind, dass zeigten auch die transfers von sciaroni und pestoni.
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      pauli schrieb:

      GoGoHCD schrieb:

      Könnte es sein dass der SCB vernünftig wurde und nicht mehr die Top Löhne bezahlt.....nicht mehr mitmacht bei der Lohnspirale?


      nicht nur könnte lieber @GoGoHCD sondern tatsache. marc lüthi sagte es sehr oft, dass der scb nicht alles mitmacht. zuerst dachte ich nur das normale blabla, aber seit corvi (bern hätte aller höchstens 600000 bezahlt) glaube ich lüthi schon eher. der vorschlag die ausländer zu erhöhen war auch so eine sache, wo lüthi die gehälter der schweizer verkleinern wollte.
      Lausanne, Zug und Lugano sind die preistreiber

      im februar sagte er:
      „Ich weiss genau, dass wir beim SCB kein Geld ausgeben, dass wir nicht eingenommen haben. So gesehen sind die Spielerlöhne in unserer Organisation auf jeden Fall vernünftig.“

      ok, die einnahmen sind sehr sehr hoch, dennoch denke ich dass die berner vernünftig geworden sind, dass zeigten auch die transfers von sciaroni und pestoni.


      Lugano ist kein Preistreiber mehr. Schau dir doch mal deren Kader an, da sind Kämpfer wie Suri, Lammer, Zangger und Bertaggia dabei und zahlreiche Junge wie Riva, Romanenghi, Haussener, Morini. Bekanntlich wollten/konnten sie ja auch Hoffmann nicht mehr halten. Ich würde zur Kategorie der Preistreiber noch Fribourg und Biel dazunehmen, wenn man sieht, welche Spieler die in den letzten paar Jahren verpflichtet haben und halten konnten. Berra beziehungsweise Rajala haben ihre Verträge sicherlich auch zu besseren Konditionen verlängert ;)