Eishockey NEWS

      Eishockey NEWS


      Gardner ab nächster Saison beim SC Bern

      Ryan Gardner spielt ab nächster Saison für den SC Bern. Der Kanadaschweizer hat bei den stadtbernern einen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben.

      Kaum hat die aktuelle Saison begonnen, schon macht der SC Bern mit einem Transfer für die nächste Spielzeit auf sich aufmerksam. Mit Ryan Gardner wechselt ein weiterer Top-Stürmer zu den «Mutzen».

      Ein Führungsspieler mit Skorerqualitäten

      Der 31-Jährige hat in der höchsten Spielklasse bereits 601 Spiele bestritten. Gardner, der seit der letzten Saison auch für die Schweizer Nationalmannschaft spielt, hat sich in den beiden letzten Jahren bei den ZSC Lions zu einem der wertvollsten Stürmer in der National League entwickelt. Mit 54 Skorerpunkten war er vergangene Spielzeit der erfolgreichste Spieler seines Teams.

      Der SC Bern verspricht sich von der Verpflichtung Gardners nicht nur Skorerpunkte, sondern vor allem auch Führungsqualität in der Garderobe
      Quelle: st.tv

      Todd Elik kommt zum HC Thurgau (wir berichteten). Er soll am Donnerstag in Zürich landen und noch am selben Abend in Kreuzlingen gegen die Young Sprinters im HCT-Dress debütieren.
      Elik hatte nach der vergangenen Saison mit den SCL Tigers in Kanada auf ein neues Angebot erwartet. Nach dem Flop mit den kanadischen Donati-Zwillingen, die kaum Profi-Erfahrung vorzuweisen hatten, sollen Elik und der vor einer Woche geholte Steve Brulé die Ostschweizer zum Siegen bringen.

      Laut dem "Sonntagsblick" sollen Sponsoren die nötigen Mittel beschafft haben, um Elik zumindest für zwei Monate bezahlen zu können. Ob er dann bereits woanders hinwechselt? Vor einigen Wochen hatte Elik schliesslich verlauten lassen, gerne die SCL Tigers aus der Patsche helfen zu wollen.
      Quelle: Hockeyfans.ch

      Bin gespannt was Elik in der NLB leistet beim HC Thurgau, ich hoffe die Thurgauer können sogar einmal um die Playoff Spielen dieses Jahr..
      Kloten Flyers verpflichten NHL-Center Mark Bell
      Die Kloten Flyers verpflichten per sofort den 29-jährigen kanadischen NHL-Center Mark Bell, der für die Chicago Black Hawks (2000-2006), San José Sharks (2006-07) und die Toronto Meaple Leafs (2007-08) insgesamt 445 NHL Spiele bestritten hat. Dabei hat er 182 Skorerpunkte erzielt. Mark Bell schied vor kurzem aus dem Camp der Philadelphia Flyers aus.

      Bell hat 2007 auch neben Hockeyfeld für Schlagzeilen gesorgt. Er wurde von einem Gericht wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrerflucht zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Er sass die Strafe nach der Saison 2007/08 ab. Ausserdem verknurrte ihn die NHL zu einer Sperre von 15 Spielen ohne Gehalt. Auch diese sass Bell ab.
      Duca erhält Vertrag bis 2015
      Der HC Ambri-Piotta steht auf Kontinuität. Der Klub aus der Leventina verlängert den Vertrag des Kapitäns bis 2015. "Das ist eine wichtige Einigung, eine Lebenswahl", erklärt der 28-jährige Stürmer. Duca war in der letzten Saison nach der Quali mit 47 Punkten (18 Tore, 29 Assists) bester Ambriskorer.

      Mit der langfristigen Verpflichtung von Paolo Duca bastelt Ambri-Piotte weiter an der Zukunft. An einer Zukunft, welche künftig regelmässig in den Playoffs enden soll.

      Quelle

      Zeiter zu Kloten

      Der Stürmer
      verlässt per sofort die SCL Tigers
      und wechselt zu den Kloten Flyers
      .
      Hinter dem Wechsel des langjährigen
      Stürmers vom Kantonsrivalen ZSC stecken sowohl die wirtschatlichen
      Probleme in Langnau wie auch den Wunsch des Spielers, wieder näher zu
      seiner Heimat zu sein wie auch dem Bedürfnis der Klotener nach einem
      Center.

      Im Gegenzug zum Wechsel des 121-fachen Nationalspielers bleibt der bereits seit einem Monat von Kloten ausgeliehen Thomas Walser
      im Emmental.

      Quelle: eishockeyfans.ch

      Ob ihm das die Z-Fans verzeihen werden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepi“ ()

      Bei Langnau scheint der Untergang immer näher zu rücken:
      Weber will weg,
      Zeiter ist weg,
      ein Duzend Verträge laufen aus,
      ...

      Dieser Transfer ist aber doch ziemlich überraschend, auch wenn Zeiter als Junior scheinbar schon bei Kloten spielte. Für die Power Rangers-Fans ist es aber gemäss ihrem Forum eine Katastrophe, Zeiter ist nun mal eine Z-Legende, dazu nicht mehr der Jüngste. Ich frage mich schon ein bisschen an der Vereinsführung. Zuerst der Wechsel Brunner-Walser, dann der Verkauf von Brown, das neue Logo und jetzt dieser Transfer. Und dies nach der erfolgreichsten Saison seit Jahren...
      "Nun haben wir mit Michel Riesen einen Schusstrainer, von dem wir sehr stark profitieren." (Mauro Jörg)
      ui ui ui....
      das gibt eine gewisse Brisanz ins Zürcher Derby...
      wenn ich mich recht erinnern kann, hatte Susi während seiner Zeit beim zsc nur schlechte Worte übrig für den Kantonsrivalen aus KLOten.
      ich denk mir mal, einem Judas wird im Teflonbunker ein herzlicher Empfang garantiert sein...
      Aber eben, was Geld so alles bewirken kann...
      DAVOS ALLEZ
      DAVOS ALLEZ
      mir wönd dr Arno uf dr blaue Note gseh
      Der Schweizer Stürmer Daniel Steiner erhält keinen Vertrag beim AHL-Team Syracuse Crunch.
      Nachdem Steiner sich bei den Columbus Blue Jackets als Testspieler nicht aufdrängen konnte, hat er in der Nacht auf heute auch beim Farmteam Syracuse Crunch den Kaderschnitt nicht überstanden. Steiner ist damit vertragslos. Sollte er kein anderes Team in Nordamerika finden, könnte er wieder in die Schweiz zurückkehren. Sein Vertrag mit den SCL Tigers wurde aufgelöst, womit er ohne Strafzahlungen zu jedem beliebigen Club wechseln darf. Vor seiner Abreise nach Nordamerika hielt er sich bei Genf-Servette fit.
      Und Susi verlässt das sinkende Schiff? Irgendwie merkwürdig mit seiner Karriere. Aber vielleicht halt der Rettungsring, wenn er noch 2-3 Saisons weiterspielen will. Geschäft ist Geschäft, werden jetzt wohl die meisten sagen. Trotzdem: Da lob ich mir einmal mehr die Haltung der HCD-Kerncracks incl. Arno, die beim HCD geblieben sind und wie Berserker für diesen Club gekämpft haben, als es um den Untergang ging. Und dann kann man noch sagen, dass der HCD damals vor 5 Jahren in der "beschisseneren" Lage war, als die Käsekatzen heute. Was will aber eigentlich Kloten mit Susi? Das verstehe ich jetzt am wenigsten.
      Unsere Heimat ist die Schweiz. Aber die Heimat der Schweiz ist Europa. (Peter von Matt)
      Für mich ist Susi`s Abgang in Langnau vollkommen normal. Würde ich auch machen. Denn erstens ist er nicht mehr der Jüngste und braucht somit einen soliden Club. Susi ist nun mal Zürcher, durch und durch. Ist doch klar dass er weg will wenn Weber auch die Absicht hat zu gehen.
      Unsere Cracks, lieber Dylan waren damals noch ziemlch jung und hätten keine Mühe gehabt (im Falle des Untergangs des HC D) einen andern Club zu finden.Bei Susi sieht das Ganze ein bisschen anders aus.
      Die Frage allerdings was Kloten mit Susi will habe ich mir auch gestellt. Bis jetzt fällt mir dazu noch nichts plausibles ein.
      Vernunft ist ein Verhältniszustand verschiedener Leidenschaften und Begehrungen.
      Friedrich Wilhelm Nietzsche
      @jamie

      Die Frage allerdings was Kloten mit Susi will habe ich mir auch gestellt. Bis jetzt fällt mir dazu noch nichts plausibles ein.
      Für mich macht es sehr wohl einen Sinn. Zeiter ist ein Sniper, einer der, wenn er den richtigen Partner an seiner Seite hat, Spiele entscheiden kann. Vielleicht kommt er in der Jenni Linie zum Einsatz, dann wird man noch viel hören und lesen, über die, nach wie vor vorhandenen, Qualitäten von Zeiter.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Unglaubliche Verletzungsnachrichten von Gestern! Hier wurde alles verpasst.. Unglaublich.. was geht den da ab.. schaut selber:

      EHC Biel: Gianni Ehrensperger verletzt
      Der EHC Biel muss zurzeit auf den verletzten Gianni Ehrensperger verzichten. Der Zürcher in Diensten der Seeländer schied im Spiel am Samstag gegen Fribourg nach zwei Dritteln aus. Beim EHC Biel will momentan niemand Stellung zum Zustand des Stürmers nehmen. Dass er den Bielern aber fehlen wird, ist sicher. In der vergangenen Saison erzielte der ehemalige Flyer in 47 Spielen 25 Skorerpunkte (11 Tore, 14 Assists).

      SCB: Etienne Froidevaux fehlt rund vier Wochen
      Die SCB-Pflegestation ist weiterhin gut besucht. Länger bleiben wird auch Etienne Froidevaux. Der Mittelstürmer hat sich am Samstag gegen die SCL Tigers eine Schulterluxation zugezogen und wird voraussichtlich einen Monat ausfallen.

      SCB-Stürmer Thomas Ziegler fällt drei Monate aus
      Herber Schlag für den SCB: Stürmer Thomas Ziegler fällt die nächsten drei Monate aus. Die Rückkehr des 31-Jährigen wird frühstens im Januar erwartet. Grund für den langen Ausfall ist eine Rückenoperation. Die Verteidigung der Mutzen muss weiterhin auf Dominic Meier verzichten. Der Defensivspieler fehlt dem SC Bern noch rund sechs Wochen.

      Ehrensperger fehlt dem EHC Biel über zwei Monate
      Biel-Stürmer Gianni Ehrensperger hat sich am Samstag gegen Fribourg verletzt (slapshot.ch berichtete). Nun ist klar, dass der gebürtige Zürcher länger ausfallen wird. In der heutigen Untersuchung in der Klinik Linde stellten die Ärzte einen Teilriss des Innenbands am rechten Knie fest. Der Offensivspieler fällt rund zweieinhalb Monate aus.

      Gotteron muss auf Mark Mowers verzichten
      Die Sorgen bei Fribourg-Gottéron werden nicht weniger. Nach den verletzungsbedingten Absenzen von Julien Sprunger, Sandy Jeannin, Andrei Bykov und Robin Leblanc wechselt auch Mark Mowers sein Gottéron-Dress gegen ein Spitalnachthemd. Der Stürmer wurde am Samstag in Biel von einem Puck getroffen und kann morgen gegen den SCB nicht spielen. Wie lange der Amerikaner ausfällt, ist noch nicht klar.

      HC Lugano: Raffaele Sannitz für zwei Monate out
      Die verletzte Schulter von Raffaele Sannitz wird nicht operiert. Das haben die Verantwortlichen des HC Lugano beschlossen. Die Verletzung des Stürmers wird konservativ behandelt. Sannitz wird den Südtessinern rund zwei Monate fehlen. Der 26-jährige Offensivspieler zog sich am 22. September im Spiel gegen die ZSC Lions eine Luxation der Schulter zu.

      Ob Petteri Nummelin, Flavien Conne und Brady Murry morgen gegen Ambri auflaufen, ist noch offen und soll erst kurz vor dem Spiel entschieden werden.

      ZSC Lions verlieren Verteidiger Schelling
      So schnell kanns gehen. Vor einer knappen Woche war Philippe Schelling einer der Helden, die Chicago in die Knie gezwungen haben. Nun muss der 24-jährige ZSC-Verteidiger just sein eigenes Knie flicken lassen. Schelling erlitt am Samstag im Zürcher Derby einen Kreuzbandriss. Ausserdem zog sich der Defensivspieler bei einem Check eine Meniskusverletzung zu. Er fällt fünf bis sechs Monate aus.

      Und auch in der NLB ist es nicht besser..
      Lausanne: Sandro Abplanalp mit Knieverletzung
      Lausanne-Stürmer Sandro Abplanalp fällt wohl für längere Zeit aus. Der 26-Jährige, welcher auf diese Saison von Gottéron gekommen ist, hat sich am Knie verletzt. Heute wird der 191-cm-Mann aus Grindelwald näher untersucht.

      Quelle: slapshot.ch