Internationaler Fussball

      Geht nicht um Fankultur sondern um Liga allgemein. Sie ist bei weitem nicht die Premier L, BuLi, Primera Division oder auch nicht Serie A.

      Auch wenn PSG dank Scheich erfolgreich ist und 9 von 10 Meisterschaften holt, international wird es kaum einmal reichen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      schlechtes aus der bundesliga:

      gladbach: eine kleine fangruppe beleidigt yann sommer schon beim warmlaufen.
      köln: jonas hector und timo horn werden aufs übelste beschimpft, dass obwohl sich beide auch einen verbleib beim fc in der 2. liga vorstellen können.

      genau solche fans jammern dann wenn spieler den club verlassen.
      nun also doch:

      Es hat sich immer mal wieder abgezeichnet, jetzt ist es Tatsache! Arsène Wenger (68) wird Arsenal nach 22 Jahren verlassen. Aus freien Stücken. Dies gibt der Klub am Freitagmorgen bekannt.

      «Nach reiflicher Überlegung und Diskussionen mit dem Klub bin ich zum Schluss gekommen, dass es der richtige Moment ist, am Ende der Saison zurückzutreten», gibt Wenger auf der Vereinswebsite bekannt.» Und: «Ich bin dankbar, dass ich das Privileg hatte, dem Klub so viele unvergessliche Jahre zu dienen.»

      neuanfang bei arsenal, mal schauen wer dort trainer wird

      Persbestli schrieb:

      pauli schrieb:

      mal schauen wer dort trainer wird


      Vielleicht doch der Tuchel....??
      Vielleicht Arsenalspor? Kürügücu Izmir?

      Glaube nicht, dass er sich diese emotional und nervlich anspruchsvolle Liga antut
      in Asien. Sonst mal bei Huggel anrufen :D
      Tippe mal aufmal auf Rücktritt oder MLS oder China

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      euro league arsenal gg athletico madrid

      nach 9 min gelb rot für athletico, nach 12 min muss auch der trainer den platz verlassen.

      die fifa/uefa sollte da einfach mal radikal durchgreifen, solche trainer wie simeone gehören nicht in den fussball. vorbild funktion und respekt gegenüber gegner/schiedsrichter gleich null.
      Waren tolle Spiele gestern.

      Bezüglich Simeone sehe ich das ein bisschen anders als du, Pauli. Es wurde ja durchgegriffen, er wurde auf die Tribüne verbannt. Was willst du mehr? Ehrlich gesagt sind mir solche Ausbrüche lieber als wenn einer die ganze Zeit passiv agressiv die Hände verwirft nach jeder Schirientscheidung. Bezüglich der Vorbildfunktion: Die kannst du sowieso knicken auf diesem Niveau - auf welchem solche Halligallitransfersummen gezahlt werden. Das ist Zirkus - ein Zirkus, der im Idealfall spektakulär und im schlechtesten Fall öde ist.
      "It's not every day a virgin conceives and bears a son. So you keep that for a couple of hundred years, and the next thing you know, you have the Roman Catholic church. "
      — Franky Four Fingers
      die fifa/uefa sollte da einfach mal radikal durchgreifen, solche trainer wie simeone gehören nicht in den fussball. vorbild funktion und respekt gegenüber gegner/schiedsrichter gleich null.


      Interessante Ansätze, aber nicht jedes Team kann sich für 100 Mio jedes Jahr neue Spieler leisten. Viele "schwächere" Teams benötigen eben genau einen solchen Trainer oder etwas spezielles in der Mannschaft um durch den Teamgeist zum Sieg zu kommen. Ich behaupte, dass z.B. Jürgen Klopp weitaus weniger Ahnung vom Fussball hat als manch junger Trainer, welcher die Fussballtrainerschule mit Bestnote Abschloss (z.B. Nagelsmann). Aber durch sein inneres Feuer motiviert er seine Spieler in den wichtigen Spielen zu Höchstleistungen.
      Solches Temprament benötigt es, wenn man in einer Liga mit Barcelona oder Real Madrid ist um nicht ewiger Dritter zu werden.
      Die Regelauslegungen sind klar und genau so die Bestrafung durch den Schiedsrichter.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      klar normaler zweikampf :naughty: , aber als der ramos merkt er fliegt hätte er den arm loslassen müssen. er mit seiner erfahrung weiss ganz genau wenn ich fliege, fliegt der gegner auch tut sich dabei weh.

      solche sachen macht ramos immer wieder. vor dem 1:0 macht er einen klaren ellbogencheck gg karius. das ist rot. kann mir doch niemand sagen das der ellbogencheck nicht bewusst gemacht wird. als er von mane gestreift wird spielt er den sterbenden schwan.

      ramos erinnert mich an materazzi im wm final 2006. provozieren, austeilen und beim Kopfcheck auf die brust sterben

      real hat verdient gewonnen, trotzdem der ramos ist und bleibt ein unfairer spieler. er ist mit allen wasser gewaschen leider sehr oft negativ.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      Ramos ist der Spieler den man lieber im eigenen Team hat als im gegnerischen.

      Es gibt ein Regelbuch und ein Spielleiter und Ramos bewegt sich stehts in der Grauzone von allem.

      Ich sah im Viertelfinale und im Halbfinale ein anderes Liverpool als ich dies im Finale sah. War etwas enttäuscht von der Darbietung der Teams.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      @HCD Glarnerland

      ramos ist ein, das darf ich hier nicht schreiben.

      jetzt kam heraus das dieser unfaire spanier den torhüter verletzt hat. das war mit voller absicht.(wie lange müsste ein hcd spieler für so einen check zuschauen?) auch das foul an mo war nicht alles nur zufall!! er zieht ihn mit purer absicht runter und fällt dann ganz zufällig noch auf den eingeklemmten arm.

      Das General Massachusetts Hospital bestätigte am Montag Abend, dass Karius während des Champions-League-Finals eine Gehirnerschütterung erlitt. Wie der behandelnde Arzt Dr. Ross Zafonte mitteilte, existierte daraufhin eine "visuelle räumliche Dysfunktion".

      traurig wenn man nur durch zwei unfaire aktionen im final, einer schwalbe im viertelfinal die champions league gewinnen kann.

      klar spielte liverpool anders, da war mo auf dem platz. als salah gg city und roma ausgewechselt wurde spielte liverpool nicht mehr so stark. das wiederum sollte klopp und dem lfc gewaltige sorgen machen.
      Wäre dies im Eishockey passiert wäre dies etwas zwischen "gesunder härte" und einem Unfall. Aber auch da wäre es keine Absicht. Sergio Ramos schafft es, dass ein Torhüter selbst nicht merkt, dass er eine Gehirnerschütterung hat, aber Tage später findet dies ein Arzt heraus.

      Ja, Ramos ist ein unfairer Spieler. Aber es gibt ein Regelbuch und einen Schiedsrichter und im modernen Fussball (ob man den mag oder nicht) sogar bereits einen Videoschiedsrichter.
      Dazu gibt es Spieler welche wegen jeder Berührung umfallen und es gibt solche welche zu hart einsteigen - dies gibt es im Eishockey im übrigen je länger desto mehr.
      Man lernt nun ja bereits wie man eine Strafe herausholt (beim Fallen die Beine schlittschuhlaufförmig bewegen) und alles ist in Ordnung.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      Ja, das haben die gestern wirklich vollgas vereiert, sozusagen "verredbulled". Nächstes Jahr werden die dann zum 12. Mal einen Anlauf nehmen. Denn in Österreich steht der Meister ja eigentlich nach 5 Runden schon wieder fest.... Die ganzen Puntigamers und RZ Pellets und Cashpoints und Flyeralarms und haumichtot's sind da eher chancenlos.
      Du muss die Tschegg fördig maken