HCD News

      GlarnerSüd89 schrieb:

      was ist eigentlich stand der dinge bei Dino Wieser und Pachoud? haben die beiden schon mal mitgetan bei den Testspielen? Palushaj gestern nicht dabei und auch Mayer?

      Bei Dino habe ich mich auch schon gefragt. es hiess mal irgendwo, er hätte ein super Sommertraining gehabt. Dennoch stand er bisher nie auf dem Eis in Testspielen. Gibt's Gründe dafür?

      Bei Mayer ist am 2.10. Geburtstermin, eventuell hängt seine Abwesenheit gestern damit zusammen?
      Das Wieser-Rätsel und Jobsharing bei den Goalies
      Mit dem Auswärtsspiel gegen Servette beginnt für den HC Davos am kommenden Freitag die neue Saison. Das sind die fünf wichtigsten Fragen eine Woche vor dem Auftakt.

      Noch sieben Mal schlafen, dann hat das Warten ein Ende. 216 Tage nach dem letzten Ernstkampf startet der HC Davos in Genf in die neue National-League-Saison. Bestimmte das Coronavirus in den vergangenen Monaten die Schlagzeilen, rückt nun auch im Eishockey der Sport wieder in den Vordergrund. Das sind die wichtigsten Fragezeichen um den HCD eine Woche vor dem Start.

      Macht Baumgartner den verfrühten Absprung?

      Flink, intelligent und kaltblütig. Mit seinen Leistungen sorgte Benjamin Baumgartner in der vergangenen Saison für Furore – und spielte sich in die Notizbücher der NHL-Scouts. Lieber heute als morgen strebt der 20-jährige Stürmer den Wechsel nach Nordamerika an. Macht Baumgartner also den verfrühten Absprung, sollte er beim verschobenen NHL-Draft gezogen werden? Sportchef Raeto Raffainer rechnet nicht damit. «Für seine Entwicklung ist es aus meiner Sicht besser, wenn er in Davos bleibt», so der Engadiner. Baumgartner hat sich beim HCD eine tragende Rolle erkämpft, kommt regelmässig auch im Powerplay zum Einsatz. Was ebenfalls für einen Verbleib spricht: Die unsichere Situation in Nordamerika bezüglich des Saisonstarts. Raffainer sagt aber auch: «Sollte er die Möglichkeit für einen Wechsel erhalten, werden wir ihn auf seinem Weg unterstützen.»

      Wie schwer wiegt der Ausfall von Du Bois?

      Vor einem Jahr Magnus Nygren. Diesen Sommer Félicien Du Bois. Zu Beginn der Vorbereitung verletzte sich der 36-jährige Routinier an der Achillessehne und wird dem HCD wohl bis Ende Jahr fehlen. Ein herber Verlust für die sowieso schon dünn besetzte Defensive. Verpflichteten die Bündner vor einem Jahr den Finnen Otso Rantakari als Nygren-Ersatz, verzichtete Raffainer – auch aufgrund der angespannten finanziellen Situation durch die Coronakrise – heuer auf eine temporäre Verstärkung. Die Jungen sollen in die Bresche springen: Davyd Barandun, Dominic Buchli und Oliver Heinen. Weitere Ausfälle liegen nicht drin.

      Wie fit ist «Dauerpatient» Dino Wieser?

      Nur 19 Ligaspiele absolvierte Dino Wieser in der vergangenen Saison. Wieder einmal stoppte eine Hirnerschütterung den 31-jährigen Stürmer. Zwar ist Wieser seit dem Start der Vorbereitung wieder voll ins Teamtraining integriert, in den Testspielen stand er jedoch keine Minute auf dem Eis. Wie fit ist Dino Wieser wirklich? Interviewwünsche lehnt der Spieler ab. Die Frage geht also an Raffainer. «Mental ist er bereit für ein Comeback, körperlich aber noch nicht ganz», sagt der Sportchef. Wieser plagen aufgrund des harten Trainings in der Vorbereitung leichte muskuläre Probleme im Schulter- und Nackenbereich. Reicht es für den Start? Kaum.

      Wer hat die Nase vorn im Goalieduell?

      «Jobsharing» hiess das Motto auf der Torhüterposition beim HCD in der vergangenen Saison. Kein anderer Klub in der Liga verteilte die Eiszeit seiner Goalies so ausgewogen wie die Bündner. Nun hat Joren van Pottelberghe (zu Biel) den Klub verlassen. Sein Ersatz: Robert Mayer, Nationaltorhüter mit Nordamerika-Erfahrung. Wird der ehemalige Chur-Junior zur klaren Nummer 1 in Davos? Nein. Was in der NHL schon lange gilt, hält auch in der Schweiz Einzug: «Im heutigen Eishockey brauchst du zwei starke Goalies», so Sportchef Raffainer. Das gilt speziell für den HCD, der mit Liga, Cup, Spengler Cup und Champions Hockey League ein Mammutprogramm vor sich hat. Wer spielt, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Form, Gegner, Spielplan. Klar ist: Eine klare Nummer 1 gibt es beim HCD auch in dieser Saison nicht.

      Ist Teemu Turunen der neue Tedenby?

      Acht Monate betrug seine Verweildauer am Ende lediglich. Und doch hinterliess Mattias Tedenby beim HCD prägende Eindrücke. Unvergessen sein Penalty-Kunststück Mitte Februar gegen Ambri, als er den Puck anlupfte und volley im Netz unterbrachte. Was ebenfalls bleibt: 18 Tore und 19 Vorlagen aus 48 Partien. Teemu Turunen soll den in die KHL abgewanderten Tedenby vergessen machen. Der Finne ist nicht so schnell wie sein Vorgänger, verfügt aber über eine hohe Spielintelligenz und weiss genau, wo das gegnerische Tor steht. In der vergangenen Saison kam er in der finnischen «Liiga» auf 51 Skorerpunkte. Turunen ist nicht ein Spektakelmacher, wie es Tedenby war, wird seine Tore aber auch in der National League machen.


      Quelle: Südostschweiz
      Davoser Zeitung:

      Am 2. Oktober beginnt für den HCD die neue Saison mit einem Auswärtsspiel bei Genf-Servette. Das erste Heimspiel findet am 17. Oktober gegen die Rapperswil-Jona Lakers statt. Auf die Fans wartet eine Saison voller Neuerungen und Ungewissheit. Trotzdem ist die Vorfreude riesig, dass es nun wieder losgeht.

      «Wir stehen weiterhin zum Aufruf, dass alle Fans an die Spiele gehen sollen. Auch wir und die Mitglieder der Szene Davos haben eine Saisonkarte gekauft. Was die Stimmung betrifft, können wir euch aber nichts versprechen. Wir lehnen einen Support diese Saison nicht kategorisch ab, müssen aber zuerst schauen, was unter den angeordneten Massnahmen überhaupt möglich ist. Bis zum 17. Oktober sollten wir durch die Spiele in den anderen Stadien bereits eine Ahnung davon haben und können dann hoffentlich Entscheidungen treffen.» So meldeten sich die Verantwortlichen des Sektors 1921 – der ehemaligen Ostkurve – kürzlich über die sozialen Medien. Dieses Statement ist sinnbildlich für die gegenwärtig vorherrschende Situation: Die Fans freuen sich zwar auf den Start der neuen Meisterschaft, wissen aber noch nicht, wie sie sich beispielsweise verhalten sollen, wenn «ihr» HCD ein Tor erzielt hat.

      Auch für Remo Pinchera, Fandelegierter des HC Davos, war die vergangene Saison viel zu abrupt vorbei: «Irgendwie war alles komisch, dafür konnte ich aber die längere Sommerpause geniessen und viel Zeit mit der Familie verbringen.» Seit feststehe, dass wieder mit Zuschauern gespielt werden könne, befasse er sich wieder mit der Meisterschaft. Auch er freut sich riesig: «Endlich wieder Eishockey, endlich wieder HCD!»

      Was darf man, was nicht?Pinchera ist überzeugt, dass die Fans alles versuchen werden, um Stimmung ins Eisstadion zu bringen. Er sieht aber auch ein paar besondere Herausforderungen auf sich zukommen. So werde es sicher nicht einfach sein, jedem einzutrichtern, dass man das eigene Team nicht im Stehen anfeuern dürfe. Zudem sei beim Bejubeln eines Tores gesunder Menschenverstand gefragt: «Umarmen oder abklatschen liegen wohl nicht drin, aber kurz aufstehen und sich freuen sollte eigentlich kein Problem sein.» Er ist jedoch überzeugt davon, dass die Fans die Regeln befolgen werden. «Nicht dass es dann auf einmal heisst, dass noch weniger oder gar keine Zuschauer ins Stadion dürfen.» Pincheras Meinung nach könnten trotz strenger Corona-Regeln sogar kleinere Fan-Choreos möglich sein. Dies sei aber noch Gegenstand von derzeit laufenden Diskussionen.

      Verein ohne AnlässeEbenfalls eine sehr ruhige Zeit hat die dem HCD nahestehende Wildmannli- bande hinter sich. Wegen Corona mussten sämtliche grösseren Aktionen abgesagt werden. Man habe deshalb an der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung beschlossen, den Mitgliederbeitrag zu halbieren. Präsident Christian Caflisch hofft jedoch, dass bald wieder Normalität in den Vereinsalltag einkehren wird. Denn man habe nicht nur fünf Neumitglieder gewinnen, sondern auch den Vorstand auf sieben Personen aufstocken können. Trotz allem freut sich aber auch Caflisch auf die neue Saison. Denn immerhin könne man nun wieder live dabei sein und den HCD unterstützen.
      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"
      Mich freut die Haltung und die Kommunikation des "Sektors 1921".
      Anlässlich der GV der WMB hat mich die positive und zuversichtlich Stimmung sehr beeindruckt.

      Auch hinter dem Statement der Südkurve kann ich voll und ganz stehen. Ich bin sicher, dass wir irgendwann wieder Matches erleben werden, an denen wir uns fanatisch ausleben können. Bis dahin braucht's Geduld.
      suedkurve.ch/

      Wildmanndli schrieb:

      Mich freut die Haltung und die Kommunikation des "Sektors 1921".



      Wenn jeder Fan die gleiche Haltung hat, dann füllen wir die Halle in jedem Spiel mit so vielen Zuschauern wie rein dürfen.
      Dann ist auch gute Stimmung möglich, auch wenn es nicht einfach sein wird.

      Also seht das positive wie es beim Vorstand des Sektor 1921 vorgegeben wird, dann machen wir gemeinsam das beste daraus.
      Sie haben es verstanden. Es geht jetzt einzig und alleine um unseren Verein und nicht um die eigenen Interessen.
      Dem Verein kann man momentan mit Abokäufen und Matchbesuche helfen.
      Heute im SonntagsBlick
      Der HCD hat bisher mit Abstand am wenigsten Saisonkarten verkauft.

      1. SCB 10500
      2. Z$C 7010
      3. Zug 5900
      4. Gotteron 5300
      5. Lausanne 4300
      6. Biel 3742
      7. Langnau 3700
      8. Servette 3500
      9. LugaNo 2900
      10. Ambri 2800
      11. Rappi 2500
      12. Davos 1700

      2500-3000 hätte man jetzt schon erwarten dürfen....mann mann mann....
      Los Leute...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Erbärmlich für alle die sich HCD Fan nennen und kein SK gekauft haben. Jetzt wo es drauf an kommt, liegt der Verein mit den meisten Fan's in der CH an der letzten Stelle.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979

      jump schrieb:

      Wie viele hatte man den in anderen Jahren?


      Ich habe keine Zahlen dazu gefunden, aber letzte Saison waren knapp 6600 Zuschauer zugelassen. Ich musste ab und zu für meine Begleitungen Einzeltickets buchen. Da waren bei einem Dienstags-Spiel schon mal 2200 freie Karten in der Ostkurve und etwa 1200 Sitzplätze sowie Gästeplätze verfügbar...
      Somit waren zu diesem Zeitpunkt 3400 Plätze frei und somit etwa 3200 Plätze belegt... Wenn wir jetzt davon ausgehen, dass pro Spiel mind. 300-400 Tickets an Gönner, Sponsoren usw. rausgehen, waren es maximal 2800 zahlende Besucher. Und ich wage zu bezweifeln, dass das alles Saisonkarten-Besitzer waren...
      Ich gehe stark davon aus, dass wir schon immer der Verein mit den wenigsten Saisonkarten der Liga waren...
      Leider habe ich in meinem Umfeld einige Personen, welche diese Saison keine DK kaufen. Der meistgenannte Grund ist, dass man nicht weiss, ob man in der angestammten Gruppe dieses Spiel besuchen kann. Dieses Argument verstehe ich übrigens gut. Denn auch ich möchte nicht 26 Spiele immer alleine oder neben unbekannten schauen und meine Kurvenkollegen sitzen überall verteilt im Westen. Ich hoffe, dass sich der HCD hier was überlegt.
      Wenn man sich darum kümmern und mit dem HCD oder den verantwortlichen des Sektor 1921 kontakt aufnehmen würde, wäre es ein leichtes dauerkarten im westen in der angestammten gruppe zu bekommen. Dieses argument ist ja wohl total abwegig. Für diese sogenannten fans hoffe ich dann doch noch dass alle plätze verkauft werden können sodass es jeweils keine einzeltickets mehr an der abendkasse gibt. Aber dass wird bei dieser motivation und solidarität mit dem HCD leider wohl schwierig werden.
      Als Gott klar wurde,
      das nur die Besten Eishockey spielen,
      schuf er für den Rest Fussball.
      :00005129:
      http://www.wmb-hcd.com

      https://www.facebook.com/wmbhcdavos