HCD News

      Zija, mit so vielen ständig verletzen Spieler wird man keinen Blumentopf mehr gewinnen. Es läuft zurzeit eigentlich alles gegen den HCD.

      Ein kompletter HCD würde anders spielen und hätte mehr Punkte. Die Playouts sind schon fast gebucht. Der HCD muss was ändern, vielleicht an seiner Spielweise. Das schnelle Spiel in die Offensive funktioniert nicht, also muss man anders spielen! Ansonsten hilft auch nur noch ein Wunder.


      Kann man diese Saison eigentlich noch absteigen oder ist die geschlossene Liga schon Tatsache? Also nicht das ich jetzt schon an diese denke, aber es nimmt mich jetzt doch wunder.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      @Luke Schenn:

      Und weshalb glaubst du nicht, dass uns ein Raymond weiter bringen würde? Meines Erachtens wäre er ziemlich nah am Maximum, was der Markt hergeben dürfte...

      Auch sollte man vorsichtig sein beim Abwerben von Spielern, welche uns am Spengler Cup ausgeholfen haben... Sollte dieses Beispiel nämlich Schule machen, dürfte es noch schwerer werden, Verstärkungsspieler von anderen NLA-Clubs zu erhalten...
      Wenn es

      Leo schrieb:

      jump schrieb:

      Zija, mit so vielen ständig verletzen Spieler wird man keinen Blumentopf mehr gewinnen. Es läuft zurzeit eigentlich alles gegen den HCD.

      Ein kompletter HCD würde anders spielen und hätte mehr Punkte. Die Playouts sind schon fast gebucht.


      Wieso? Muss dieses Jahr der Achte auch in die Playouts?


      Wenn es so weiter geht wird man bald nicht mehr auf dem achten Platz sein.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      @ Hristo

      weil ein M. Raymond kein Reisser ist und ein Team braucht, welches läuft. Was der Markt wirklich hergibt weiss kann ich im besten Willen nicht beurteilen. Was hast Du für Informationen über den aktuellen Markt?

      Kloten ist sich sehr wohl dieser Praxis sehr wohl bewusst. Sie verpflichten günstige Ausländer für ein Jahr. Schlagen diese an, sind sie weg (Schweiz, Europa, KHL). Schlagen sie nicht ein, wird der Vertrag nicht verlängert. Mehr liegt angesichts der Finanzen wohl zur Zeit nicht drin.
      Natürlich sehr ärgerlich, dass es nun auch noch Ruutu erwischt hat. Ehrlicherweise muss ich jedoch sagen, dass ich mir vom Finnen mit seinem Leistungsausweis mehr erhofft hatte.

      Es bleibt die Hoffnung, dass man auf dem Transfermarkt nochmals zuschlagen kann. Lindgren ist ein Top-Ausländer! Es bräuchte aber unbedingt noch einen abschlussstarken Stürmer, zumal mich Kousal bislang nicht vom Stuhl reisst. Er scheint mir bisweilen etwas verloren. Rahimi könnte mit seiner Härte hingegen einer für die Playoffs sein. Dafür muss man sie jedoch erreichen, was machbar ist (allen vorzeitigen Abgesängen zum Trotz).
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      GlarnerSüd89 schrieb:

      Ruutu, hat er gespielt??? habe noch kein starkes spiel von ihm gesehen!


      Luke Schenn schrieb:

      Auch von einem Ruutu habe ich mir viel mehr erhofft.


      Stolte-Benrath schrieb:

      Natürlich sehr ärgerlich, dass es nun auch noch Ruutu erwischt hat. Ehrlicherweise muss ich jedoch sagen, dass ich mir vom Finnen mit seinem Leistungsausweis mehr erhofft hatte.


      Kommt auch ein wenig drauf an, was man sich erhofft. In den letzten 110 NHL Spielen hat er sieben Tore und sieben Assists erzielt...
      Skorerpunkte ohne Ende konnte man wohl kaum erwarten. Ich finde, er macht seinen Job ganz ordentlich. Wie Rahimi ist er in meinen Augen eher einer für die Playoffs und wird dort auftrumpfen. Bringt die nötige Wasserverdrängung und Härte mit. Hoffe nur, dass er bis dahin wieder fit ist!

      Fragt sich, ob wir wirklich einen Knipser brauchen (geschweige denn zu vernünftigen Konditionen finden), oder ob einfach bei zwei, drei Spielern mal der Knoten platzen muss. In den nächsten 5 Spielen geht's zweimal gegen Lugano und noch gegen Kloten, Fribourg und Bern. Dann sieht die Tabelle schon wieder ganz anders aus - ich bleibe zuversichtlich.
      schön, wir scheinen ja genug spieler zu haben für die playoffs.... nun bräuchten wir noch ein paar, die uns auch dorthin bringen!! ^^ der knoten ist schon oft geplatzt, einzelne spiele wie in genf oder letzthin gegen biel, leider verknotet sich dieser knoten immer gleich wieder nach dieser eintagsfliege....! und das mit dem knoten platzen ist doch nichts andere als das prinzip hoffnung, es möge doch endlich mal das glück einkehren und die dinger mögen von alleine reinfallen. wie schon mal gesagt, in ambri haben die sich die dinger soger selber reingelegt und es hat zu nichts geführt...
      @ Hendrix

      Wenn Ruutu in den letzten 100 NHL-Spielen 50 Tore erzielt hätte, hätte er nicht zum HCD gewechselt. Schweizer Klubs können ja in der Regel nicht NHL-Topskorer verpflichten, sondern Spieler aus der 3. oder 4. Linie, die in Nordamerika keinen Vertrag mehr zu den gewünschten Konditionen erhalten.

      Es war jedoch so, dass Ruutu in der NHL im Schnitt knapp 0,5 Punkte pro Spiel machte. Es war für mich durchaus zu erwarten, dass er angesichts des tieferen Niveaus unserer Liga eine dominantere Rolle im Team übernehmen könnte und mehr als 3 Tore und 1 Assist in 15 Spielen bucht. Der sehr talentierte Junior Nando Eggenberger hat in gleich vielen Spielen ein Tor mehr geschossen. Ich wage die Prognose, dass man mit einem ausländischen (AHL-)Stürmer mit solchen Werten, der nicht den klingenden Namen und den Leistungsausweis von Tuomo Ruutu hat, härter ins Gericht gehen würde.

      Ob er ein Playoff-Spieler wäre, weiss ich nicht. In seiner - zweifellos beeindruckenden - NHL-Karriere erreichte er nur einmal die Playoffs.

      Damit man mich richtig versteht: Ich will Ruutu nicht abschreiben und finde es toll, dass es gelungen ist, einen Spieler mit einem solchen Palmares zu verpflichten. Aber sollte er (hoffentlich!) bald wieder fit sein, müsste er einen Gang hochschalten. Das Potenzial ist zweifellos vorhanden, es wäre Zeit, dies auch in Davos auszuschöpfen.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      @ Stolte-Benrath

      Das mit dem Schnitt von 0,5 ist angesichts der letzten paar Jahre leider eher mit Vorsicht zu geniessen. Irgendwann gabs einen Knick und nachher lief es nicht mehr so richtig... Aber ich gebe Dir insofern recht, als das Gezeigte nicht ausreicht, um irgendjemanden in Begeisterung zu versetzen. Da verspricht man sich von einer Ausländerlizenz für einen Stürmer definitiv mehr, unabhängig vom bisherigen Leistungsausweis.

      Um auf die Statistik zurückzugreifen:
      15/16 machten die Ausländer in der Quali im Schnitt 0.86 Punkte pro Spiel.
      16/17 machen die Ausländer in der Quali bisher 0.46 Punkte pro Spiel.

      Rahimi ist nicht als Skorer geholt worden, daher verfälscht er das Bild ein wenig. Giliati und Axelsson haben quasi nie gespielt... Dann bleiben Lindgren, Kousal und Ruutu, die zusammen einen Schnitt von 0.61 Punkten pro Spiel haben. Wenn man die Top 3 CH-Spieler als Vergleich nimmt (Ambühl, M. Wieser, Corvi), kommt man auf einen Schnitt von 0.72 Punkten pro Spiel...

      Meine Zwischenbilanz: Es hapert im Sturm im Allgemeinen, bei den Ausländern im Speziellen. Ob nun die Ausländer unter ihren Erwartungen spielen, oder ob die falschen Transfers gemacht wurden, ist eine neue Diskussion.
      Arno hat irgendwo in einem Interview mal erwähnt, dass eine Herausforderung eines "kleinen" Clubs wie Ambri ihn reizen könnte, im gegensatz zur Nati, die keine Option sei. das gerücht mag also daher kommen... Frisch aufgewärmt und aufgetischt. anderseits, wie dürfte ADC wohl reagieren, wenn der HCD die playoffs verpasst...?? und wie der vorstand??
      Die Interviews mit Gaudenz Domenig im Rahmen des Spengler Cups lassen mich dies ohne Beunruhigung lesen. Arno baut ein neues Team mit jungen Goalies auf. Weshalb soll er just zu diesem Zeitpunkt gehen? Die Klubführung weiss, was sie an ihm hat und wohl auch umgekehrt. Ein Verpassen der Playoffs hätte (zu Recht) kaum Auswirkungen!
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Jedes Jahr die selben Geschichten, einmal ist es Bern, dann Zürich oder LugaNo und jetzt kommt Ambri hinzu. Es gab durchaus Zeiten, da waren solche Gerüchte berechtigt, vor allem als man auf dem Zenit des Erfolges stand, wäre es naheliegend gewesen, wenn Arno eine neue Herausforderung angenommen hätte. Diese Herausforderung hat er nun jetzt beim HCD und wird mit Sicherheit noch eine kleine Ewigkeit dauern bis auch dies zum Erfolg führt. Ich persönlich gehe davon aus, dass Arno, sofern man sich in Davos der Wichtigkeit für den Umbau des Stadions auch bewusst ist, noch bis und mit der Jubiläumssaison 2021 an der HCD Bande stehen wird. Ob er danach noch eine neue Tätigkeit in Angriff nimmt oder sich zur Ruhe setzt oder aus dem Hintergrund agiert, das wird sich zu gegebener Zeit dann zeigen.

      Wer unbedingt den Kitzel nach Trainerwechsel sucht, sollte sich besser einen anderen Club suchen, am besten geeignet wären Bern und LugaNo!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979