HCD News

      Warum hat der Nittel den Namen Spylo angenommen? Hatte das nicht etwas mit seiner Grossmutter zu tun, damit er so nicht als Ausländer gilt sondern mit einer Schweizer Lizenz spielen darf? Oder war es die deutsche Staatsbürgerschaft??

      Egal, freuen wir uns, dass in Davos die Playoffs geplant werden. Der Ahren wird uns hoffentlich noch viel Freude bereiten.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Ahren mit dem goldenen Handgelenkschuss. Keiner in der Liga kann ihm hierbei das Wasser reichen. Ich denke, er wird für das Power-Play zum Einsatz kommen und sich mit Rahimi oder Ruutu abwechseln. Dass er eine Diva ist hat er mehr als nur einmal unter Beweis gestellt, aber vielleicht braucht es einen solchen Spieler im Team und kann so etwas frischen Wind einbringen. Mal schauen, ob die Konstellation HCD-Nittel (Spylo) diesmal besser endet als die letzte. Ich bin gespannt.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      So ganz verstehe ich das mit Spylo nicht!
      Normal braucht ein Spieler auf diesem Niveau mindestens 6-8 Spiele um wirklich mit mischen zu können.
      Und Unterstüzung würde dem HCD jetzt gut tun(ob sie das brauchen.....man wird sehen). Und so wie ich das sehe hat er schon länger nicht mehr gespielt ...oder was?
      Entweder ist Spylo was das betrifft eine absolute Ausnahme oder er ist sehr günstig und darum den Versuch wert......am besten beides.
      Wenn er aus dem Stand so spielt wie dazumal in Biel....Top....endlich ein Sniper !!!!! .....wenn nicht ist zu hoffen dass er spätestens in den PO soweit ist.
      Für mich ein kleines Fragezeichen, positiv finde ich allerdings das endlich wieder mal ein Kanadier beim HCD zum Thema wird !!!
      Ich hoffe natürlich das er voll einschlägt....einer der Tore schiesst kann man immer brauchen!!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      ich finde es super. man kann spylo und nittel nicht vergleichen. vor zehn jahren kam ein 23ig jähriger kanadier der noch nie in europa spielte nach davos und es klappte nicht. ev. zu jung, kaum eine ganze saison gespielt usw

      über die del und khl kam er zu biel und spielte super. heute ist er 33ig mit europa erfahrung und wie schon geschrieben wurde
      spylo hat zug auf tor und einen unglaublichen handgelenkschuss.

      vorallem für die playoffs könnte er wichtig werden.
      eliteprospects.com/player.php?player=10836

      Anhand der Statistik auf eliteprospects horcht sich die Verpflichtung von Nittel-Spylo ganz gut an. Jetzt hat er die Zeit, sich während dem Resten der Quali aufzubauen, um dann in den PO auf Kurs zu sein.

      Ich denke, GoGoHCD, das Spylo günstig zu haben war, da er keinen Verein hatte. Und nun kommt der HCD und fragt an. Das wird sich Spylo sicher nicht zweimal überlegen. Eine grosse Chance für ihn. Etwa so wie Alex Picard vergangene Saison.
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Persbestli schrieb:


      Ich denke, GoGoHCD, das Spylo günstig zu haben war, da er keinen Verein hatte. Und nun kommt der HCD und fragt an. Das wird sich Spylo sicher nicht zweimal überlegen. Eine grosse Chance für ihn. Etwa so wie Alex Picard vergangene Saison.


      ​Gehe auch davon aus, dass Spylo nicht die Welt kosten wird.
      Ich hoffe, er kommt bis zu den Playoffs in Form, dann wird er viel bringen.
      Vielleicht ist es genau das, was dem HCD im Moment fehlt: einer der weiss, wo das Tor steht und über einen unglaublichen (Handgelenk-)Schuss verfügt. Zug aufs Tor hat er, das kann nicht schaden.
      Welcome back, Ahren!

      Grundsätzlich sind wir keine Freunde von In-der-Saison-Transfers von Ausländern. In der Vergangenheit waren solche Spieler sehr oft reine Geldverschwendung und das Klammern am Strohhalm, dass aus einer vergeigten Saison doch noch ein Meistertitel wird. Zu gross war die Kluft zwischen dem HCD-System auf dem Eis, zu gewaltig die Trainingsrückstände, zu schwierig das Umstellen auf das doch in mancherlei Hinsicht spezielle Eishockey in der Schweiz. Aber wir erinnern uns, dass eine solche Saison-End-Verstärkung doch auch schon Glück gebracht hat und mit dem geeigneten willigen Spielertyp die nötige Stütze, Ergänzung uns den Schirmständer nach Davos gebracht hat.

      Ich, der Schreiberling, habe mir in den letzten Wochen auch Gedanken über eine Playoffergänzung gemacht und habe mir insgeheim erhofft, dass der HCD darauf verzichtet. Der Gedankengang ging dann aber weiter, dass wenn jemand kommt, dann eben jemand vom Typ eines Ahren Nittel. Allerdings hätte ich mir nicht im Traum zu denken gewagt, dass Arno ihn ins Team zurück nimmt. Heute habe ich dann fast einen Freudensprung gemacht. Warum?

      Der HCD beziehungsweise die erste Mannschaft ist im Moment auf einer Erfolgswelle. Die Verpflichtung eines Ahren Spylo ist ein Zeichen an die Mannschaft, dass wir uns mit einer Playoff-Teilnahme nicht begnügen, sondern dass wir mehr wollen, dass mehr drin liegt. Da offenbar jeder erkannt hat, dass das Projekt Rahimi bisher noch nicht zu einer Erfolgswelle geführt hat, ist ein zusätzlicher Stürmer im Kader nicht falsch. Und dennoch hat man mit Rahimi einen der defensivsten Defensivverteidiger im Team, der je nach Gang der Spiele forciert werden kann. Je nach Gegner, je nach Spiel, je nach Verlauf der Playoffrunde verfügen wir über Offensive und Defensive. Ahren ist ein Spieler, der früher wild war. Aber auch labil. Heute dürfte er gereift sein. Er hat die Lehre der DEL hinter sich, war in Biel in einer Mannschaft, die im Aufbau begriffen war und hat massgeblichen Anteil am Bieler Erfolgsgeheimnis getragen. Spylo wird es zudem noch einmal allen zeigen wollen, was er kann, was er will und wohin es geht. In seinem Alter und nach dem unschönen Abgang in Biel hätte es ein jeder verstanden, wenn er heute in seiner Heimatstadt in Canada das Leben mit der Familie geniessen und irgendwo als Sportlehrer oder was auch immer amten würde. Aber nein, er hat sich selber fitgehalten und nun die Chance ergriffen, nochmals in die Schweiz und nochmals zum HCD zurück zu kehren.

      Weiter schaue ich aber auch in die nächste Saison. Axelsson ist weg und ob man Rahimi als Beton-Bollwerk in der Verteidigung behalten wird oder eben doch lieber das Glück in der Offensive suchen wird, sei jetzt mal dahin gestellt. Aber ideal wäre eben, wenn 2 Ausländerposten frei würden und man diese mit Canadiens ersetzen würde. Heute beim Abendsport ist mir dann durch den Kopf gegangen, warum eigentlich soll einer nicht Ahren sein und der andere ein junger wilder Canadien? - Warum nicht die Situation Miller / Bohonos copy-pasten? - Der Gedanke gefällt mir eigentlich immer mehr.

      Schauen wir mal. Hopp HCD!

      pauli schrieb:

      ich finde es super. man kann spylo und nittel nicht vergleichen. vor zehn jahren kam ein 23ig jähriger kanadier der noch nie in europa spielte nach davos und es klappte nicht. ev. zu jung, kaum eine ganze saison gespielt usw

      Während seiner Zeit als "Ahren Nittel" beim HCD stand er unter extremen Einfluss seines älteren Bruders. Dies brachte ihm mehr Nach-als Vorteile und womöglich war dies der Grund, weshalb er dann den Namen seines Vaters annahm.

      Ich denke für die Playoffs kann ein Spieler wie er sehr wertvoll sein. Sei es um die nötigen Emotionen einzubringen, Canadische Härte einfliessen zu lassen oder seine Sniper-Qualitäten zu zeigen.
      Weiss man eigentlich schon etwas wann Spylo zum ersten Mal eingreifen wird ? Wird das tatsächlich erst in den PO sein ?
      Ich hoffe man sieht Ihn schon vorher in Ernstkämpfen.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      "...Laut dem Eintrag soll Spylo bei einem Einkommen von 315'000 Franken und einem Vermögen von einer Million Franken nach Abzug von rund 40'000 Franken Quellsteuern noch knapp 46'000 Franken an Steuergeldern schulden inklusive Busse und Gebühren...."

      Sofern Spylo sein Vermögen noch hat, muss ihm der HCD wenigstens nicht das Geld für einen Anwalt vorschiessen. Im Gefängnis kann man Steuerschulden hoffentlich nicht "abhocken", sonst müsste man sich um temporären Urlaub bemühen, damit er im Play-off dabei sein kann....
      Wieso soll Axelsson nicht nach Australien? Jeder der schon einmal eine langwierige Verletzung hatte weiss wie wichtig es ist etwas für die Moral zu tun und da wir bei Dick ja nicht einmal mit Sicherheit wissen wo er verletzt ist können wir m.M. nach auch nicht urteilen ob er nun Australien- fähig ist oder nicht.

      Was für mich eher fraglich ist, ist die Art und Weise seines Abgangs, diese hinterlässt tatsächlich Fragezeichen. Wenn ich mich richtig erinnere war sein letzte Auftritt für den HCD die Schlägerei wobei er eine faustgerade kassiert hat. Danach fehlte er wegen einer Hirnerschütterung und war nie mehr auf dem Eis zu sehen. Ich bin also einverstanden wenn hier ein ungutes Gefühl zurückbleibt bei uns Fans, doch das sollte meiner Meinung nach keinen Einfluss haben auf das was er nun tun darf und was nicht.
      Der Sport schreibt viele wunderbare Geschichten, aber auch viele die kein Happy End haben und dazu gehört wohl die Geschichte HCD- Axelsson.