HCD News

      Lustige Überlegungen von Zaug.
      Zu Guerra: Beim HCD war er ein solider Verteidiger ....mehr nicht. Beim Z, soweit ich das beurteilen kann, hat er nicht viel dazu gelernt. Muss nicht unbedingt sein das er zurück zum HCD kommt......ich wüsste nicht welchen der momentanen Verteidiger ich gegen Guerra tauschen würde.

      Das interessanteste wäre aber zu wissen ob Genoni vorzeitig beim SCB verlängert.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      Beim HCD verfügen meines Wissens folgende Spieler über auslaufende Verträge:
      • Tim Grossniklaus: Er hat den Sprung zum Stammspieler geschafft und scheint in der Hierarchie vor Kindschi und Forrer zu stehen; ich nehme an, man wartet die Entwicklung während der Saison ab.
      • Sven Jung: Er ist - trotz der (gewünschten) Konkurrenz in der HCD-Abwehr - Stammspieler, ich würde ihn gerne behalten.
      • Noah Schneeberger: Ein Routinier in der jungen HCD-Verteidigung. Eine Vertragsverlängerung würde ich begrüssen, offenbar will ihn Langnau.
      • Samuel Walser: Ein wichtiger Center, den man hoffentlich halten kann. Ich habe den Eindruck, dass sein Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist.
      • Robert Kousal: Eine wegweisende Saison für ihn, ich könnte mir vorstellen, dass man seine (Ausländer-)Position neu besetzt.
      Bei Samuel Guerra hoffe ich ebenfalls nicht unbedingt auf eine Rückkehr. Er überzeugte beim ZSC wenig und auch zuvor beim HCD nahm er aus meiner Sicht keine dominierende Rolle ein.

      Eine zentrale Frage für das Kader ist aber, was mit Perttu Lindgren passiert. Die Fortsetzung seiner Karriere wäre für den HCD - und natürlich auch für ihn - sehr wichtig.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Kousal so behaupte ich mal (rein vom gefühl her) wird den hcd verlassen. In meinem kopf geistert weiterhin der name thornton umher.

      Klar ist es nicht sicher ob er weitermacht, aber einer mit seiner ruhe routine und übersicht hilft dem hcd. Er wird so auch sein alter kompensieren.

      Bei lindgren bin ich insofern zuversichtlich, als das der hcd noch keinen ersatz verpflichtet hat.

      Päse schrieb:

      Kousal so behaupte ich mal (rein vom gefühl her) wird den hcd verlassen. In meinem kopf geistert weiterhin der name thornton umher.

      Klar ist es nicht sicher ob er weitermacht, aber einer mit seiner ruhe routine und übersicht hilft dem hcd. Er wird so auch sein alter kompensieren.

      Bei lindgren bin ich insofern zuversichtlich, als das der hcd noch keinen ersatz verpflichtet hat.


      Wie lange läuft denn Thornton's Vertrag bei den Sharks noch?
      Ich glaube, mit siner Erfahrung und Übersicht würde er dem HCD durchaus noch helfen!

      Bin gespannt, wie die Geschichte mit Lindgren weitergeht.
      Die Beteiligten haben aber die Hoffnung nicht aufgegeben, sonst wäre bestimmt ein Ersatz verpflichtet worden.
      Mit Schweizer Pass, Sofort. Als Ausländer, Thornton in Ehre, weiss ich nicht. Klar Erfahrung, Routine etc. hat er. Doch in das Schnelle Spiel von Arno würde er eigentlich nicht passen. Für das Powerplay wäre er sicher eine grosse Verstärkung.
      Momentan 13 Spiele, 2 Tore und 7 Assist. Ich hätte eigentlich schon Freude wenn er kommt, aber bin mir nicht ganz sicher wie gut er noch ist. Vielleicht beobachtet hier drin ja jemand Thornton und kann beschreiben in welcher Verfassung er sich befindet. Seine Trikots würden sicherlich gut verkauft werden.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Joe hat bei San Jose einen Einjahresvertrag laufen, der ihm laut Medienberichten gegen 8 Mio einbringen soll. Da erübrigt sich meiner Meinung nach die Diskussion, ob er noch konkurrenzfähig ist. Seine bisherige Saisonbilanz 13 Sp./ 2 Tore / 7 Assists lässt sich sehen, da er sehr spät in die Vorbereitung eingestiegen ist (Kreuzbandriss im April 2017!) und in den ersten Begegnungen noch nicht gepunktet hat. Wirkt auf dem Eis für mich momentan noch etwas gehemmt.
      Punkto schnelles Spiel: Vielleicht ist er mit 39 tatsächlich nicht mehr der Schnellste, zumindest nicht im Antritt, aber seine Spezialität ist das Spiel schnell zu machen dank seiner Spielintelligenz und seinen feinen Händen. Ich würde ihn mit Handkuss nehmen.
      Aber bitte zuerst den Nikolaus-Bart rasieren... ;)

      Und daran denken, dass das Spiel in der NHL schon ein wesentlich anderes ist als bei uns. Natürlich könnte Big Joe seine Qualitäten teilweise auch hier ausspielen. Schon nur wenn er im PP den Slot besetzt. Eine gute Vista hat er auch. Ob er aber in unserer "Viel- & Schnellläufer Liga" in seinem Alter wirklich am richtigen Platz wäre, wage ich zu bezweifeln. Und für eine Einbürgerung ist es schon etwas spät. Aber wie es schon gesagt worden ist, solange einer die Gelegenheit hat, in der NHL zu spielen, wird er nicht in die CH wechseln.
      Natürlich darf man träumen, dass Joe nochmals für den HCD aufläuft und seine Mitspieler mit genialen Pässen füttert. Auch punkto Marketing wäre die Verpflichtung eines solchen Weltstars ohne Allüren super. Nur schon das Powerplay würde wohl stark profitieren. Wenn es soweit kommen sollte, wäre nächste Saison wohl der letzte Moment. Zudem scheint mir das Risiko bei einem Einjahresvertrag überschaubar.

      Um als Schweizer auflaufen zu können, müsste er sich relativ rasch um eine erleichterte Einbürgerung bemühen. Eine solche wäre für ihn nicht ausgeschlossen, da er hierfür in seinem Fall seit mindestens sechs Jahren mit einer Ausland-Schweizerin in einer stabilen ehelichen Gemeinschaft leben und mit der Schweiz eng verbunden sein muss. Ausserdem müsste er sinngemäss in die schweizerischen Verhältnisse eingegliedert sein, die schweizerische Rechtsordnung beachten und die innere oder äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährden (vgl. Art. 26 und BüG). Einen gewissen Ermessensspielraum bieten die "enge Verbundenheit mit der Schweiz" sowie die "Eingliederung in die schweizerischen Verhältnisse", aber das sollte sich - mit einem guten Anwalt ;) - machen lassen. Die übrigen Voraussetzungen wären meines Wissens erfüllt.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Stolte-Benrath“ ()

      Ich bin der Meinung das Valser, eine neue Herausforderung braucht. Hier in Davos kommt er nicht weiter. Jeder Junge welcher Arno (trainierte) muss nach 4-5 Jahren den Club wechseln. Neue Ideen braucht jeder Spieler mal, siehe Marc Wieser.
      Auch eine Rückkehr, nach 2 - 3 Jaren, nach Davos würde auch Sinn machen. Leider wird hier im Forum, Spieler die den Verein verlassen verspottet, und zu Teil, nur schlechtes geschrieben. Schade! Jeder Spieler der mal in Davos war, sollte auch wieder net Empfangen werden.