HCD News

      Schiri wohl gekauft! Bei beiden Situationen wäre ein 2er völlig OK gewesen, aber ein 5er ein absoluter Skandal! Dies lässt für mich nur einen Schluss zu: Die Luganesi haben wiedermal ihre Schwarzgeldkasse geöffnet. Weshalb wurde eigentlich Lugano's Lappi als bester Spieler ausgezeichnet? Müssten eigentlich die Schiedsrichter sein. Tja unverdiente drei Punkte für Lugano, welche Schalten und Walten konnten, ohne dass es eine Strafe gibt. Wetten, die Schris hätten auch einen 5er gegen Pottelberghe erfunden wenn er das Tor so verschoben hätte wie der Merzlikins im 3. Drittel (weshalb gab's da eigentlich keinen 2er)? Und nachschlagen durfte Merzlikins auch im 3. Drittel und es gab keine Strafe!

      Tja unverdienter Sieg für die Palmenzüchter, das gibt RACHE!!!

      So, dieser Frust musste jetzt mal raus, der Weg vom Stadion nachhause hat dafür nicht gereicht.
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Also die Strafe gegen Senn geht in Ordnung da m.W. Boxeinlagen mit der Stockhand schon lange, in allen Ligen, hart bestraft werden. (ist auch eine gefährliche Sache so ein Hit mit der SH!)
      ...jedoch die 5+RA gegen #10 ist ein Skandal und war leider, bei einem bis dahin superschnellen und spannenden Spiel, matchentscheidend.

      #aussergewöhnlich :
      LugaNoesi-Fans bei uns auf der Westtribüne haben dies bestätigt und haben gesagt dass dieses Spiel so ein letztes Drittel und so eine Verfälschung nicht verdient hat und zumindest eine Verlängerung den Kräfteverhältnissen angemessen gewesen wäre, wenn nicht sogar ein Davoser Sieg.
      ...hätte, wäre, wenn...
      ...bin trotzdem stolz auf die heutige Leistung des Teams.

      ps.Rödin#81 hat mir auch gefallen, könnte evtl. das fehlende Puzzleteil sein.
      Als Gott klar wurde,
      das nur die Besten Eishockey spielen,
      schuf er für den Rest Fussball.
      :00005129:
      http://www.wmb-hcd.com

      https://www.facebook.com/wmbhcdavos
      im ersten drittel durfte lajunen 3 cross check nacheinander machen, vor den augen des schiris. keine strafe
      stockschläge gegen senn waren immer wieder erlaubt.
      vor dem 2-2 ein klares icing. oder kann mir jemand erklären warum es kein icing gab?
      warum bekommt lapierre nicht eine zwei minuten strafe bevor senn zurecht seine fresse poliert hat?
      schöner und mit noch mehr absicht kannst du dich nicht auf den torhüter fallen lassen.
      dann die strafe aller strafen, 5 min plus spieldauer für ein haken. wenn überhaupt eine 2 minuten. aber Chiesa der das ganze spiel auf den schiri einredete forderte eine 5er und so entschied sich das streifenhörnchen dann doch noch um.
      merzlikins darf das tor verschieben als der hcd den druck im PP erhöhte.

      jetzt soll mir noch einer sagen der schiri hat nichts zu tun mit dieser niederlage.
      die Schiris waren ein verdammter skandal. ich war mit einem Lugano-Fan am Spiel, und der sagte; ich habe noch nie erlebt, dass sich die Luganesi so viel erlauben können ohne bestraft zu werden! unglaublich, so schlecht kann man unmöglich pfeifen ohne es mit Absicht zu tun, ansonsten müsste man diese pfeifen umgehend aus dem verkehr ziehen! das letzte mal habe ich mich dermassen über die schiris geärgert, da war noch der zwergenmann reiber im einsatz und hat dem HCD spiel um spiel versaut...
      Am Sonntag, dem 3. Dezember 2017 findet von 14:00 - 17:30 das Preisjammern in Davos Laret statt.

      Um 14:00 beginnt die Jungmannschaft im Alter bis 22. Anschliessend ab 15:15 der Bauernverband Prättigau und ab 16:15 die Schirinörgler Genossenschaft Davos (SGD) in der Königsdisziplin.

      Neben den Preisjammerern und Preisjammererinnen sind natürlich auch Gäste willkommen. Wurst, Bier, Kaffischnaps und viele Nastücher sind bei der Festwirtschaft erhältlich.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      Ach, was habe auch ich geflucht gestern. Jedoch viel eher über die Unbeherrschtheit der Akteure auf dem Eis. Ich habe gestern das Spiel arbeitsbedingt nur am TV schauen können, hatte darum aber direkt die Möglichkeit verschiedene Szenen noch einmal anzusehen und nehme nun ein paar Szenen ohne Fan-Brille auseinander:

      Icing vor dem 2:2?
      Ich dachte zunächst auch an ein Icing, bei der einen Wiederholung sieht es aber so aus, als würde der Davos-Spieler an der offensiven blauen Linie beim Versuch den Steilpass abzufangen den Puck leicht ablenken. Der Linesman im Hintergrund (an eben dieser blauen Linie) zeigt auch relativ direkt an, dass es kein Icing geben wird. Und er hatte bestimmt den besseren Blickwinkel und hat die Puckberührung wahrscheinlich auch gehört. Von daher war Davos einfach einen kurzen Moment unachtsam und wurde dafür bestraft.

      5er gegen Senn?
      Dieser ist korrekt, solche Aktionen gehören nicht aufs Eis.
      ABER: Auch Lapierre hätte für seine Aktion eine Zweiminutenstrafe fassen müssen.

      5er gegen Ambühl?
      Mal davon abgesehen, dass es zu dieser Szene nicht gekommen wäre, wenn im oberen Fall richtig gepfiffen worden wäre, habe ich zunächst im Spiel gar kein Foul gesehen, sondern ein normaler Zweikampf um die Scheibe, bei dem Sanguinetti das Gleichgewicht verliert. In der Zeitlupe sieht man dann aber, dass Ambühl's Stock dort ist, wo er nicht hingehört. Dass Sanguinetti danach so unglücklich in die Bande prallt, ist dann aber Pech. Man kann Ambühl keine Absicht unterstellen. Zwei Minuten wären korrekt gewesen, da es ein Foul ist.

      Lajunen gegen Marc Wieser?
      Im ersten Drittel, als sich diese beiden Spieler gern hatten, ging aber eine andere Aktion voraus. Angefangen hat alles mit einem grenzwertigen (aber wohl noch korrekten) Check von Dino Wieser gegen Philippe Fuhrer, bei dem sich dieser verletzte. In der Folge haben die Schiedsrichter zunächst Lajunen's Aktion durchgehen lassen, dann die Revanche von Marc Wieser und dann auch noch die weiteren Attacken von Lajunen. Hier hätte der Schiedsrichter spätestens nach der Revanche von Marc Wieser eingreifen müssen und beide rausstellen. Dass er dann die weiteren Attacken von Lajunen weiterlaufen lässt, war wohl die logische Folge daraus. Für mich unverständlich.

      Merzlikins' Aktionen?
      Beim Torverschieben kann man ihm wirklich nichts vorwerfen, da er das Tor bei der Abwehrbewegung verschiebt. Leider fehlt mir hier in der Liga die klare Linie, da solche Aktionen auch schon bestraft wurden. Ich denke es war richtig hier keine Strafe zu geben. Höchst fragwürdig waren dann aber die beiden Schläge von Merzlikins in der Schlussphase, die zwar deutlich schwächer ausfielen, als die Aktion von Senn, doch mMn auch mit einem 2er geahndet hätten werden können.

      Fazit:
      Die Schiedsrichter erwischten gesamthaft gesehen einen rabenschwarzen Tag. Sie haben nicht kategorisch gegen den HCD gepfiffen, doch schlussendlich mit zwei aufeinanderfolgenden Fehlentscheidungen ein gutes Spiel entschieden. Aber was soll's, passiert ist passiert. Mund abwischen, weiter geht's!
      Man kann beide Strafen geben....besonders das von Senn ist ein lupenreiner 5er....allerdings hätte man Lapier schon vorher oder aber ganz sicher mit Senn zusammen bestrafen müssen. Der fünfer von AA begreife ich nicht.....2er ok...ein 5er ????!
      Dazu muss man aber auch sagen dass wenn man sich im griff gehabt hätte, das Spiel gewinnen hätte können. Die Strafe am Schluss von Kousal....uuuuuuu!
      Ein stückweit war der HCD selber schuld. Das Spiel hätte man spätestens im Mitteldrittel entscheiden müssen.


      Der Schiri 42 würde ich in zukunft meiden oder an den SC einladen :-).
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Arno einfach wieder herrlich bei der Sendung Boxplay. Rekordhalter in Doppelter Unterzahl. :thumbsup: Noch während dem Spiel erinnerte ich mich an die letzte Sendung Boxplay also Arno gesagt hat, er würde wahrscheinlich fast nie 5 vs. 3 pfeifen, und dann passiert das unglaubliche.
      Bei der Nächsten Sendung geht es anscheinend um den Spengler Cup!
      ! zäme us dr krise !


      Gilles Senn vom HC Davos wird wegen eines Schlags mit dem Blockerhandschuh gegen den Kopf von Maxim Lapierre vom HC Lugano während des Meisterschaftsspiels der National League vom 28. November 2017 für ein Spiel gesperrt (2. Dezember 2017) und mit CHF 1000.- gebüsst (inkl. Verfahrenskosten).

      hockeyfans.ch

      War ja fast zu erwarten. Wie lange wird wohl Ambühl aus dem Verkehr gezogen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „#94“ ()