HCD News

      ...die Zeiten haben sich geändert, die "Jungen" sind möglicherweise nicht wahnsinnig erpicht darauf, in Davos oder Chur zu leben. Der Grossraum Zürich-Zug ist für viele attraktiver, der Raum Bern ist zwar nicht ganz so "urban", bietet dafür noch etwas "Landleben" für den, der es mag. Ähnliches liesse sich vom Léman-Bogen sagen.

      Typen wie R + J von Arx haben sich in Davos wohlgefühlt, der Erfolg und der Verdienst hat die Attraktivität eine Zeitlang merklich gesteigert, über die periphere Lage sah man da eher hinweg. Dass die Zurückhaltung am "strengen Arno" liegt glaube ich weniger. Spieler kamen damals und kommen heute nicht zuletzt genau deswegen zum HCD, um unter Arno "the next Level" zu erreichen.

      Und um daran anzuknüpfen: Man hat andernorts durchaus auch Trainer, welche jungen Spielern "Beine machen". Im Vergleich zu den Grossvereinen besteht derzeit aber beim HCD die Chance auf mehr Eiszeit. Zumindest solange wie Arno der Meinung ist, dass damit Fortschritte erzielt werden.

      Hendrix schrieb:

      pauli schrieb:



      Dann wäre der HCD plötzlich ein ganz normaler Club... Ich hoffe, es gibt da draussen einen Arno-Klon, den man im Fall eines Falles heranziehen kann.


      die gibt es. So wie ich mitbekommen habe ist Michel Riesen sehr gut im umgang mit jungen.
      Remo Gross nicht zu vergessen.
      Er wir sicher auch einen Grossen beitrag zu den erfolgen der letzten Jahre geleistet haben.

      Arno wird sicher bis zu seinem letzten Pulsschlag an der Bande sein :D
      Gemäss verschiedenen Quellen steht Brandon Buck vom ERC Ingolstadt vor dem sofortigen Wechsel zu Davos. Die aktuellste Meldung aus einer Zeitung in Augsburg ist, dass er nach Davos wechselt. Andere, dass neben Davos auch Biel und Kloten interesse hätten. Fällt Kousal länger aus als geplant?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HCD_Freak“ ()

      Bei Rödin dürfte doch die Versicherung einen Grossteil des Gehalts übernehmen, d.h. Rödin dürfte aktuell den HCD nicht allzu viel kosten, sodass das Geld für Johansson frei geworden ist? Von daher sollte es schon passen. Die Verpflichtung von Brandon Buck hingegen würde mich auch überraschen. Denke eher, dass man da in der Redaktion der Augsburger Zeitung evtl. die Klubs in der Schweiz verwechselt. Lasse mich aber gerne positiv überraschen, wenn Buck im HCD-Dress gross aufspielt und Tor um Tor erzielt ;)
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Bei Rödin dürfte doch die Versicherung einen Grossteil des Gehalts übernehmen, d.h. Rödin dürfte aktuell den HCD nicht allzu viel kosten, sodass das Geld für Johansson frei geworden ist? Von daher sollte es schon passen. Die Verpflichtung von Brandon Buck hingegen würde mich auch überraschen. Denke eher, dass man da in der Redaktion der Augsburger Zeitung evtl. die Klubs in der Schweiz verwechselt. Lasse mich aber gerne positiv überraschen, wenn Buck im HCD-Dress gross aufspielt und Tor um Tor erzielt


      Weshalb übernimmt die Krankenkasse einen Grossteil des Lohnes? Mir ist nicht bekannt, dass ein Beinbruch eine Krankheit darstellt... ?(

      Das Problem bei SUVA- und Krankenkassen ist, dass diese nicht nur einen Teil des Schadens übernimmt, sondern dass sich die Prämie gleichzeitig ständig erhöht. Demnach wird bei Rödin die SUVA einen Grossteil übernehmen und der HCD bezahlt in der Folgeprämie Jahr für Jahr mehr ein.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.

      HCD Glarnerland schrieb:

      Bei Rödin dürfte doch die Versicherung einen Grossteil des Gehalts übernehmen, d.h. Rödin dürfte aktuell den HCD nicht allzu viel kosten, sodass das Geld für Johansson frei geworden ist? Von daher sollte es schon passen. Die Verpflichtung von Brandon Buck hingegen würde mich auch überraschen. Denke eher, dass man da in der Redaktion der Augsburger Zeitung evtl. die Klubs in der Schweiz verwechselt. Lasse mich aber gerne positiv überraschen, wenn Buck im HCD-Dress gross aufspielt und Tor um Tor erzielt


      Weshalb übernimmt die Krankenkasse einen Grossteil des Lohnes? Mir ist nicht bekannt, dass ein Beinbruch eine Krankheit darstellt... ?(


      Wo habe ich das Wort "Krankenkasse" geschrieben? Ich habe ja nur Versicherung geschrieben und eine Unfallversicherung (muss nicht unbedingt die SUVA sein, gibt ja auch noch andere) ist, wie das Wort ja sagt, auch eine Versicherung, oder?

      Das Problem bei SUVA- und Krankenkassen ist, dass diese nicht nur einen Teil des Schadens übernimmt, sondern dass sich die Prämie gleichzeitig ständig erhöht. Demnach wird bei Rödin die SUVA einen Grossteil übernehmen und der HCD bezahlt in der Folgeprämie Jahr für Jahr mehr ein.


      Ich denke der HCD rechnet mit der Erhöhung der Prämien (da es ja unweigerlich Verletzte geben wird im Verlaufe einer Saison und man hat ja eine gewisse Erfahrung wieviel die Erhöhung pro Jahr in etwa ausmacht) und stellt einen entsprechenden Betrag dafür im Budget zurück. Somit dürfte trotzdem Geld für Johansson frei geworden sein, da ja ein "Erhöhungsbetrag" für die Unfallversicherung zurückgestellt wurde in der Buchhaltung/dem Budget.

      Oder mache ich da einen Denkfehler??
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Mit der Versicherung gebe ich dir absolut Recht. Hatte dies anders im Kopf und Montags reklamiere ich jeweils lieber als dass ich mir Gedanken mache :D Sorry!

      Ob ein "Erhöhungsbeitrag" budgetierbar ist, ist die eine Frage. Nur weil Mehrkosten budgetierbar sind, heisst es nicht dass man diese Mehrkosten auch tragen muss. Im Falle des HC Davos mit sehr vielen (teuren) verletzter Spieler ist dies aber auch langfristig eine richtig teure Angelegenheit.
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      Kein Problem wegen der Versicherung. Mir geht's am Montag genau gleich ;)

      Ich denke auf den Franken genau werden diese Mehrkosten nicht budgetierbar sein, aber man wird wohl über die Jahre eine gewisse Erfahrung gesammelt haben wie hoch in etwa die Ausgaben für die Unfallversicherung ausfallen könnten.

      Mit Domenig haben wir jemanden im Management der sich mit der wirtschaftlichen Seite auskennt, wir werden dann im Frühjahr/Sommer sehen, wie die Geschäftszahlen aussehen. Ich habe jedoch grössten Respekt vor diesem verantwortungsvollen und schwierigen Posten beim HCD, wo es gerade im Falle des HCD's mit seiner peripheren Lage einem Husarenstück gleicht auch nur eine "schwarze Null" zu erzielen.
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Der 29-jährige kanadische Nationalspieler Brandon Buck wechselt aus der DEL bis Ende Saison 2017/18 zum HC Davos.

      Brandon Buck (geboren am 16. August 1988) ist ein Skorer mit einer ausgezeichneten Puck-Kontrolle. Buck erzielte seit der Saison 2014/15 bei Ingolstadt in 183 Spielen 186 Punkte (79 Tore / 107 Assists) und gehört damit zu den allzeitbesten Scorern in der Geschichte des ERC Ingolstadt. Als aktueller kanadischer Nationalspieler bestritt er auch den Karjala Cup im November.

      Der Hockey Club Davos heisst Brandon Buck herzlich willkommen.




      Quelle: HCD Homepage (wow)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pepi“ ()