HCD News

      Doch noch ein Transfer für den HC Davos: SCB-Stürmer Dario Meyer kommt für zwei Jahre.

      Wegen des anstehenden Baus der zweiten Trainingshalle muss das Budget strikte eingehalten werden. Der monetäre Spielraum für Neuverpflichtungen ist also eng. HCD-Trainer und Sportchef Arno Del Curto kann also nicht mehr in den Edel-Boutiquen einkaufen. Er sieht sich auf den Transferwühltischen um. Und ist fündig geworden.

      Vom SC Bern kommt für zwei Jahre Stürmer Dario Meyer (21). Der SCB-Junior verbrachte ein Jahr in Nordamerika (2015/16) und bewährte sich auf höchster Juniorenstufe. Aber beim SCB ist er nach der Rückkehr ein Hinterbänkler geblieben. Diese Saison kam er in insgesamt 49 Einsätzen auf 4 Punkte und wurde zwischendurch in die Swiss League zu Langenthal abgeschoben (12 Spiele/9 Punkte).

      Wenn einer dem talentierten Schillerfalter Beine machen kann – dann ist es Arno Del Curto.

      watson.ch
      Wenn ein 21jähriger beim SCB in einer Saison 49 Spiele bestreitet, kann man kaum über mangelndes Vertrauen klagen. Klar, vermutlich hatte er seine Einsätze nicht in der ersten Linie und war nicht führend punkto Eiszeiten. Das SCB-Bürogspändli attestiert dem Meyer durchaus Talent, es fehle aber etwas an der "Explosivität" und dass man im Zweikampf auch mal die Zähne zeige - was aber vermutlich auch auf Trainer Jalonen zurückzuführen sei, der allergisch auf Fouls reagiere. Das führe beim Nachwuchs wahrscheinlich zu akuter "Beisshemmung" bzw. die würden deshalb ins andere "Extrem" umschlagen. Item, bei Arno ist er da nicht in schlechten Händen. Mit 21 Jahren liegt schon noch etwas drin in Sachen Entwicklung.
      Der HCD übertrifft sich ja wieder einmal selbst mit der aktuellen Kommunikation. Scheint so als ob man den Sommer nutzen will um selbst dem abgelegensten Australischen Buschbewohner klar zu machen, dass der HCD in den nächsten mind. 2 Jahren so schlecht sein wird wie schon lange nicht mehr.
      Man spricht als ob man das lausigste Kader hat, dass nur mit Glück zu Siegen kommt, ein Wunder dass man das noch wenig vorhandene Geld nicht in Slalomstangen investiert welche die Defensive ersetzt und womit man dann noch ein bisschen Kleingeld für die Offensive übrig hätte.

      Diese Kommunikation ist einfach nur peinlich, die allermeisten NLA Vereine kämpfen mit Geld- Sorgen und die allermeisten auch mit vielen Verletzten. Doch keiner jammert so viel wie der HCD.
      In der Annahme, dass Arno Manschaftsintern ganz anders kommuniziert bin ich dennoch der Meinung, dass das aktuelle Gelabber sehr unangenehme Konsequenzen haben könnte. Arno wirft dem Team fehlender Hunger / Biss vor, doch mit dieser Tiefstaplerei sind schlechte Leistungen ja schon vor dem Saisonstart "entschuldigt", das darf nicht sein.

      Denn wer will in einen Verein investieren, der die nächsten 2 Jahre am Hungertuch nagen wird?
      Wer will ein Saisonabo kaufen im Wissen, dass weitere mageren Saisons folgen?

      Es werden klar weniger sein, als wenn man einfach mal die Klappe haltrn und im stillen für das Optimum arbeiten würde.
      Ich verstehe es nicht und würde mir wünschen, dass der HCD endlich mal in einen sinnvollen Marketing Beratung investieren würde.

      Die Chancen, dass wir so schnell nicht mehr Meister werden sind nicht allzuklein, die finazielle Situation wird sich so schnell auch nicht verbessern, aber gerade deshalb sollte man clever kommunizieren.

      Persbestli schrieb:

      Meine Liste:

      Abgänge:
      - Gregory Sciaroni -> SC Bern
      - Noah Schneeberger -> Fribourg
      - Samuel Walser -> Fribourg
      - Ramon Tanner -> EHC Biel
      - Simon Kindschi -> Langnau
      - Forrer -> Fribourg
      - Little -> Linköping ?? Örebro ??

      Zuzüge:
      - Hischier
      - Stoop
      - Weder
      - Cervenka (???)

      Bin nicht sicher, ob die Liste Vollständig ist. Sollte aber in etwa hinkommen


      Naja, einzig Schneeberger ist wirklich ein grosser Verlust da unsere Verteidigung doch sehr jung ist. Walser habe ich gemocht, war ein ruhiger Mannschaftsdienlicher Spieler von dem man als er nach Davos kam einiges erwartet hat. Er hätte Event. der Nachfolger von RvA sein können, doch in so eine Leaderfigur hat er sich nie entwickelt. Er spielte viel mit Junioren in der 3 bzw. 4 Linie als Stütze, so war er offensiv nicht so aktiv weil er viel Defensiv arbeiten machen musste. Ich habe das Gefühl in Davos stagnierte er und kann sich da nicht mehr weiterentwickeln. Ein Abgang der zwar schmerzt, aber ersetzbar ist.
      Und Sciaroni ist zwar ein Kämpfer aber meistens kam nicht viel zustande wenn er auf dem Eis stand. Auch dieser Abgang kein allzu grosser Verlust.
      Und die restlichen sind Junioren die man durch andere Junioren wieder ersetzt. Stoop übernimmt die Rolle von Schneeberger, mal schauen was er draus machen wird. Und Cervenka, falls er kommt, würde Little ersetzen. Little Anfangs Top, am Ende Flop. Er ist auch einfach zu klein, Ambühl kann das noch mit seinem Kämpferischen Herz ausgleichen, aber Little schaffte dies nicht.

      Zija, beim HCD wird sonst wohl nicht mehr viel gehen. Vielleicht bei den Ausländern, jenachdem wie es bei Lindgren aussieht. Aber sonst kommen vielleicht noch 1-2 Junioren vom eigenen Nachwuchs oder man holt von den anderen Teams noch etwas. Die nächste Saison wird wirklich eine grosse Herausforderung, man kann gespannt sein.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      @Luke Schenn
      Naja ich hatte nach der Cupfinal-Niederlage Mühe mit der Aussage von Arno, man hätte zu viele Spiele und zu viele Verletzte gehabt. Dies mag schon sein, aber solche Aussagen bringt er pro Saison viele und die Fans und Verantwortlichen anderer Verein schütteln immer mehr den Kopf. klar, mich interessiert nicht gross was andere sagen, aber ich möchte nicht dass der stolze HCD als Jammeri-Verein bezeichnet wird. Dies ist aber genau aufgetreten, genau weil Arno jeweils nach dem SC über die Verletzten etc jammert. Dies ist nun mal seine Art. Kann man nicht ändern.

      Weisst du, kleinere Vereine wie Langnau. Ambri etc. haben auch viele Verletzte und ein schmales Budget, jedoch erwähnen sie dies nicht in jedem Interview, Bericht usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „HCD_Freak“ ()

      Bis jetzt war das Tiefstapeln von ADC eine Kunstform.......und jetzt nimmt man es Ihm übel ? Bis jetzt hat ADC mit seinem Tiefstapeln den Druck von der Mannschaft genommen....und jetzt soll er damit der Mannschaft schaden? Ich denke sogar das ADC zu lange die Mannschaft mit seinen Aussagen geschont hat!

      Wenn man ADC jeweils vor einer Saison gehört hat wäre der HCD nicht einmal Meister geworden....es wurden 6 Meistertitel in der Ära ADC!

      Jetzt hat man nun mal noch weniger Geld als normal! Wenn man den eingeschlagenen Weg konsequent weiter gehen will, ist es nicht ohne Risiko, aber auch vielleicht mit der Einen oder Anderen Chance! Wenn nur einer der Junioren den Knopf auf macht, wäre dass ein schöner Erfolg und vielleicht auch ein Signal an andere Spieler. Den Jungen wird der Hunger nicht fehlen......bei einigen gestandenen Spielern habe ich das vergangene Saison oft vermisst! Ich hoffe das wird in der Saison 18/19 besser!
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Hier eine Aktualisierung des Kaders für die kommende Saison:

      Abgänge:
      - Gregory Sciaroni -> SC Bern
      - Noah Schneeberger -> Fribourg
      - Samuel Walser -> Fribourg
      - Ramon Tanner -> EHC Biel
      - Simon Kindschi -> Langnau
      - Forrer -> Fribourg
      - Broc Little -> Linköping ?? Örebro ??

      Zuzüge:
      - Luca Hischier
      - Lukas Stoop
      - Dominic Weder
      - Dario Meyer
      - Cervenka (???)

      Dazu kommen Junioren mit Verträgen in der 1. Mannschaft:
      - Davyd Barandun
      - Dominic Buchli
      - Yannick Frehner
      Du muss die Tschegg fördig maken