HCD News

      Eine deutliche Klatsche ist das meiner Meinung nach nicht, also haben wir laut GlarnerSüd eine Sensation geschafft. Man sollte die Situation ernst nehmen, aber keine Angst bekommen. Es gibt den Teufelskreis des Gewinnens und den Teufelskreis des Verlierens. Wir haben momentan leider den schlechteren.

      Berserker schrieb:

      Diese Niederlage hat nur einer zu Verantworten und der trägt die Nummer 91. Unglaublich was für eine Unruhe dieser in das Team bringt. Fehler um Fehler, die glücklicherweise von seinen Vorderleuten ausgebügelt wurden, ansonsten wäre das Spiel vorher entschieden gewesen. Auf der Fanghandseite wohl der schlechteste Torhüter der Schweiz.

      Wieso stellt man nicht mal ein Torhüter der Elitejunioren ins Tor? Schlechter als Senn kann dieser auch nicht sein.



      Habe selten einen so dummen Kommentar wie von dir gelesen. Du solltest vielleicht nochmals das Spiel ansehen.
      Schlussendlich reicht es einfach nicht, ob mit einer jungen Rumpfmannschaft oder auch in "Vollbestand". Man ist teilweise dran, hält das Geschehen teilweise ausgeglichen, aber am Schluss jubeln halt immer wieder die Gegner. Und das ist kein Zufall, hat auch nichts mit Pech zu tun, ist auch nicht unglücklich...sondern die einzige Erklärung ist die fehlende Qualität.
      Beim Gegner schiessen die Ausländer die entscheidenden Tore, bei uns stehen zwei !!!! "mitspielende Söldner" auf dem Eis. Mit vier guten Ausländern würde es ein wenig anders aussehen. Aber das lässt sich diese Saison nun halt nicht mehr ändern. Vielleicht schafft man es, noch wenigstens einen "GUTEN" zu holen. Der könnte dann im Final gegen den B-Meister noch wichtig sein. Wüsste nicht, welche zwei man dann bringen könnte.

      Haileselassie schrieb:

      Hast Du das Spiel gesehen Berserker? Senn hatte viele tolle Aktionen heute!


      Halten wir uns doch an die Fakten! Senn hatte wohl viele tolle Aktionen, für das steht er auch in der NLA im Tor, aber das Tor 1 und 2 muss er trotzdem halten.....
      Ich habe Senn immer die Stange gehalten, aber man muss jetzt erkennen dass er eigentlich seit 2 jahren sehr wenig Vortschritte macht. Er hat Tage wo er hält wie eine Mauer, aber er hat auch Tage da rinnt er wie ein Sieb. Es nützt nichts wenn er Unmögliche hält und Einfache reinlässt. Er wiederspiegelt die Mannschaft perfekt!!! Vieles gut machen und einfaches verdeppern!
      Ob es gereicht hätte wenn er die ersten 2 gehalten hätte ??? ich denke dann hätte Lausanne einfach noch ein wenig mehr aufgedreht und trotzdem gewonnen!
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Wenn ich Vitolinsh wäre würde ich die nächsten Spiele wenn viele Spieler zurückkommen rotieren. Würde neue Junioren spielen lassen und "Leistungsträger" wie Ambühl, Du Bois usw. immer wieder schonen, einfach damit alle wenn es gegen Rapperswil darauf ankommt parat und ausgeruht sind und damit wir nicht wieder 3 verletzte Linien haben. Ob wir nun mit der 1. Mannschaft oder mit einer 1b oder 1c Mannschaft verlieren spielt auch keine Rolle mehr.

      Fredi51 schrieb:

      Berserker schrieb:

      Diese Niederlage hat nur einer zu Verantworten und der trägt die Nummer 91. Unglaublich was für eine Unruhe dieser in das Team bringt. Fehler um Fehler, die glücklicherweise von seinen Vorderleuten ausgebügelt wurden, ansonsten wäre das Spiel vorher entschieden gewesen. Auf der Fanghandseite wohl der schlechteste Torhüter der Schweiz.

      Wieso stellt man nicht mal ein Torhüter der Elitejunioren ins Tor? Schlechter als Senn kann dieser auch nicht sein.



      Habe selten einen so dummen Kommentar wie von dir gelesen. Du solltest vielleicht nochmals das Spiel ansehen.


      Vieleicht solltest Du das Spiel nochmals sehen, aber am besten mit Brille und in Zeitlupe.
      Pestoni traf seit November wieder mal das Tor und ist trotzdem noch Topskorer beim HCD!

      Das ist das wahre Problem! Aber man schiebt die Schuld lieber auf die Torhüter.

      Nächstes Jahr haben wir übrigens den gnau gleichen Sturm. Einzig Herzog kommt und Pestoni geht.

      Sollte es nächste Saison auch nicht klappen mit Tore schiessen ist bestimmt der neue Torhüter schuld.

      WO IST UNSER SPORTCHEF!
      Wir brauchen Skorer im Team
      Der Wechsel auf der Torhüterposition wurde nicht einfach so und schon gar nicht nur wegen des beabsichtigten Wechsels von Senn / JvP nach Übersee vorgenommen. Sondern weil die beiden nicht die Fortschritte machten, welche man (oder zumindest Arno) sich erhofft hatte. Zudem soll auch ein gewisser Druck aus der Mannschaft selber gekommen sein. Wie schon mal bemerkt: Wären Senn/JvP auf dem damaligen Niveau von Genoni/Berra gewesen, wären die beiden "im Amt" geblieben, egal ob sie am Saisonende nach NA hätten wechseln wollen oder nicht.

      Was in den Medien teilweise geschrieben wurde so in dem Sinne, dass Senn/JvP durch den Vertrauensentzug "verunsichert" worden seien unterstellt, dass die beiden bis zum Wechsel gut gespielt hätten, und erst durch den Zuzug von Lindbäck in ein Loch gefallen seien. Das stimmt schlicht und ergreifend nicht. Unfreiwillig hat nun JvP den wohl eher erfolgversprechenden Weg eingeschlagen, indem er eine Stufe tiefer Erfahrungen sammeln und sich so möglicherweise zu einem guten NLA-Torhüter entwickeln kann. Aus meiner Sicht war der Schritt in die NLA für beide etwas zu gross, zumal der HCD derzeit nicht gerade das ideale Pflaster ist, um auch noch auf der Goaliposition ein Projekt "Jugend forscht" zu begleiten. Geblendet vom damaligen "Erfolgsprojekt" Genoni/Berra und den Lobhudeleien in der Presse ist man auch auf der Goaliposition nach dem Motto verfahren "es kommt schon gut".

      Das wirkliche Problem war und ist nicht die Ablösung der beiden Nachwuchshüter, sondern die Tatsache, dass Lindbäck bisher zu unkonstant agiert, und sich auch nicht als Spitzenkraft etablieren kann. Es ist somit nicht gelungen, die Fehleinschätzung betreffend dem Nachwuchprojekt auf der Goaliposition erfolgreich zu korrigieren. Bei den Feldspielern ist im Prinzip ähnliches zu beobachten; auch dort ging man von viel zu optimistischen Annahmen aus, daneben hatte man ...ähem... "Pech" bei der Besetzung der Ausländerpositionen und gab sich wohl auch bezüglich der Rückkehr von P. Lindgren einer optimistischen Selbsttäuschung hin.
      Halil spricht das wahre Problem an. Die meisten Davos Fans haben das Gefühl es liegt nur an den Torhütern. Wir haben keinen wirklichen Top-Scorer wie andere Teams dies haben. Wer soll die Tore nächstes Jahr verdammt nochmals erzielen? Unser aktuell bester Skorer verlässt uns. Aber gemäss Gianola steht ja das Kernteam für nächste Saison. Ich sehe schwarz.
      Da die Verteidigung, bei der die Defensivarbeit der Stürmer auch dazugehört, dieses Jahr ein Hühnerhaufen ist, bräuchte es einen umso ruhigeren Torhüter wie dazumal Leo. Leider haben wir diesen ruhigen Torhüter aktuell nicht.

      In den letzten 3 Spielen hat Davos immer jeweils 3 Tore erzielt. 3 Tore sollten meiner Meinung nach auch mal zum Sieg reichen, sofern man wie oben erwähnt, den Hühnerhaufen in eine solides Bollwerk verwandeln kann.

      Am Schluss denke ich, hat man auch gegen den Trainer (ADC) gespielt. Die lustlosen Heimklatschen sind ein Beweis dafür. Weiter habe ich das Gefühl, dass im Sommertraining auch ein wenig nachlässig gearbeitet wurde. Im letzten Drittel brechen sie ein, so auch gestern.

      Ich wünsche mir Felix "Quälix" Magath fürs Sommertraining :D :040:
      die Torhüter sind nicht das einzige oder wahre Problem, sie sind Teil des Problems! ein lottriger Goalie kann selbst eine starke und erfahrene Verteidigung verunsichern, geschweige dann eine junge, unerfahrene Verteidigung in einer Negativspirale. wie gestern, in meiner meinung hat das junge team eine gute leistung gebracht, die ersten beiden Gegentore waren jedoch nicht unhaltbar, insbesondere beim zweiten sieht Senn unglücklich aus. und genau in solch knappen spielen sollte ein Torhüter auch mal über 60 Minuten auf hohem niveau spielen, 1 - 2 haltbare je spiel liegt bei unserer mannschaft momentan schlicht nicht drin!
      dass wir auch ein problem mit fehlenden ausländern haben und zuwenige spieler, die skoren, ist wohl allen klar. aber wenn man drei tore schiesst sollte man ein spiel auch mal gewinnen können, und gestern lags nicht nur an den verteidigern.
      Die Torhüter sind ganz klar nicht das einzige Problem und auch nicht alleine Schuldig, aber sie sind auch nicht frei von "Schuld"! Wie ich vorher schon geschrieben habe .......sie passen voll ins Mannschaftsbild!
      Ein Torhüter sollte der Mannschaft die Chance ein Spiel nicht zu verlieren ermöglichen und zwar in jedem Spiel, die Feldspieler müssen es dann gewinnen. Aber das kann Senn und Lindbäck nur selten, wie die Mannschaft auch nur selten genug Tore aus den erhaltenen Torchancen macht!
      Allerdings wenn Senn gestern die ersten 2 Tore hält sieht es schon einwenig anders aus.
      Mit 3 geschossenen Toren kann man Spiele gewinnen, mit 5 erhaltenen ist das Gewinnen eines Spiels schon nicht mehr soooo einfach.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      was die ausländer betrifft. welche waren dann richtige kracher, in den letzten 15 jahren, die mindestens eine komplette saison beim hcd spielten
      mir fallen da ein:
      - nash
      - thornton
      - hagman
      - bohonos
      - sykora
      - bednar
      - axelsson
      - lindgren (vor der verletzung)

      marha, war ein super teamspieler und seine defensiv arbeit war einfach super. durfte sich offensiv nicht so zeigen.

      beim hcd spielten die ausländer nie so eine tragende rolle wie bei den anderen. jetzt benötigt man aber genau solche. little und prince hatten starke werte in schweden, hier funktionierte es einfach nicht.

      also einfach wird es sicher nicht, hoffe witolinsch kann in der khl seine beziehungen spielen lassen. warum kein russe? in der verteidigung würde ich in der DEL schauen, einen deutschen die können richtig gut aufräumen vor dem tor
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Straefe schrieb:

      Sir brauchen jetzt neue Ausländer. Wenn keine kommen benötigen wir nächstes Jahr in der NLB nur 2


      Sarkasmuss on: "Vielleicht wartet der HCD zuerst ab wo der HCD nächste Saison spielt :P ! Wieso auch teure Ausländer engagieren wenn der HCD im B spielt? Da würde man viiiiiiiiel Geld spahren !!!!!" :huh: Sarkasmus off

      Ich hoffe der HCD präsentiert nächstens(schnelllllll) eine wirkliche Grantate und diese Granate schlägt dann auch noch ein wie eine Atombombe!!!!!!!
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      pauli schrieb:

      was die ausländer betrifft. welche waren dann richtige kracher, in den letzten 15 jahren, die mindestens eine komplette saison beim hcd spielten
      mir fallen da ein:
      - nash
      - thornton
      - hagman
      - bohonos
      - sykora
      - bednar
      - axelsson
      - lindgren (vor der verletzung)

      marha, war ein super teamspieler und seine defensiv arbeit war einfach super. durfte sich offensiv nicht so zeigen.

      beim hcd spielten die ausländer nie so eine tragende rolle wie bei den anderen. jetzt benötigt man aber genau solche. little und prince hatten starke werte in schweden, hier funktionierte es einfach nicht.

      also einfach wird es sicher nicht, hoffe witolinsch kann in der khl seine beziehungen spielen lassen. warum kein russe? in der verteidigung würde ich in der DEL schauen, einen deutschen die können richtig gut aufräumen vor dem tor


      Paulsson gehört sicher dazu.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      pauli schrieb:

      was die ausländer betrifft. welche waren dann richtige kracher, in den letzten 15 jahren, die mindestens eine komplette saison beim hcd spielten
      mir fallen da ein:
      - nash
      - thornton
      - hagman
      - bohonos
      - sykora
      - bednar
      - axelsson
      - lindgren (vor der verletzung)

      marha, war ein super teamspieler und seine defensiv arbeit war einfach super. durfte sich offensiv nicht so zeigen.

      beim hcd spielten die ausländer nie so eine tragende rolle wie bei den anderen. jetzt benötigt man aber genau solche. little und prince hatten starke werte in schweden, hier funktionierte es einfach nicht.

      also einfach wird es sicher nicht, hoffe witolinsch kann in der khl seine beziehungen spielen lassen. warum kein russe? in der verteidigung würde ich in der DEL schauen, einen deutschen die können richtig gut aufräumen vor dem tor


      Also Taticek gehört für mich auch noch dazu und Daigle war in der ersten Saison überragend, weshalb ihm Arno danach um 3-4 Jahre verlängerte, was er selber sagte, war im Nachhinein gesehen ein Fehler. Der Vertrag von Daigle wurde dann irgendwann aufgelöst und er wurde ausbezahlt.

      Bei Vaclav Varada, Zbynek Irgl und Devin Setoguchi weiss ich jetzt gerade nicht auswendig, wie oft sie genau skorten bei uns.