HCD News

      Bandenhobler schrieb:

      Laufen die Verbandsmühlen doch nicht so langsam...und die Sperre gegen Wieser ist auch völlig OK, hätten mehr sein können...

      Wir sollten mal mit diesen Märchen aufhören, dass wir vom Verband benachteiligt werden.


      In der Vergangenheit gab es schon mehrere Fälle wo ganz klar gegen den HCD und für einzelne Geldklubs entschieden wurde. L$sst sich leider nicht abstreiten.
      :cheerlading: Seit Geburt HCD FAN :cheerlading:
      Besuchte Spiele: Liga: 9; SC: 6; CHL: 0
      (immer mehr)

      :cheerlading: Hopp FC Aarau :cheerlading:
      Besuchte Spiele: Liga 23; Cup: 3; International: 0
      (immer mehr)

      Der Davoser schrieb:

      Kann mich noch bei Setoguchi erinnern. Irgendwie brauchte der Verband 10 Tage bis die Lizenz erteilt wurde. Beim ZSC und Bern wurden in der Vergangenheit bei fast allen Ausländern nach 1-2 Tage die Lizenz erteilt.


      Genau! Einige hier im Forum scheinen ein sehr kurzes Gedächtnis zu haben und vergessen, dass es wirklich mehrere Beispiele gibt wo der Verband uns systematisch benachteiligt hat.
      :cheerlading: Seit Geburt HCD FAN :cheerlading:
      Besuchte Spiele: Liga: 9; SC: 6; CHL: 0
      (immer mehr)

      :cheerlading: Hopp FC Aarau :cheerlading:
      Besuchte Spiele: Liga 23; Cup: 3; International: 0
      (immer mehr)
      Ich glaube nicht, dass wir systematisch benachteiligt werden. Z.B. für eine verspätete Lizenzerteilung gibt es immer mehrere involvierte Stellen (u.a. auch der HCD). Wenn nur eine dieser Stellen "schläft", dann dauert der ganze Prozess halt länger. Bei Setoguschi damals lag es wirklich an Nordamerika, war damals glaube ich noch ein Feiertag drüben und wenn sie dann noch "die Brücke" übers verlängerte Wochenende machen dauert es halt schon mal eine halbe Woche länger.

      Dass wir (oder ein anderer Klub) systematisch, also mit Absicht, benachteiligt werden, halte ich für einen Riesenwitz. Evtl. würde es helfen mal die Fanbrille abzulegen?
      Der HCD braucht die Ostkurve, die Ostkurve braucht den HCD!

      Der Davoser schrieb:

      Es ging mir dabei auch darum, dass es wahrscheinlich auch am HCD lag, warum dies in Vergangenheit oftmals länger dauerte.


      Bingo! Genau das meinte ich. Wenn mal eine Lizenz beim HCD verspätet eintrifft, kann es ebenso gut auch am HCD selbst liegen. Ist denn den Verschwörungstheoretikern hier, schon mal in den Sinn gekommen, dass evtl. auch die heilige Kuh HCD mal eine Eingabefrist verpasst? Wenn es halt nun mal heisst, dass eine Lizenz bis zur Uhrzeit X beantragt sein muss und der HCD gibt diese erst zum Zeitpunkt Y ein, dann ist daran nicht der Verband schuld. Und selbst wenn es mal der Verband verpennt, was durchaus vorkommen kann, denn auch dort arbeiten nur Menschen, dann geschieht dies sicherlich nicht mit Absicht (=systematische Benachteiligung).
      Der HCD braucht die Ostkurve, die Ostkurve braucht den HCD!
      Es ist beruhigend, dass grundsätzlich jeder das Gefühl hat, er würde benachteiligt. Habe heute Mittag 2 ZSC-Fans getroffen, welche sich darüber ärgerten, dass Neuzuzug Moore (vermutlich) noch keine Spielberechtigung haben werde heute Abend. Im Tessin gehe dies doch jeweils viel schneller. Der gleiche Sermon geht in den Foren jeweils ab bezüglich Spielplan ("...immer wir werden benachteiligt..."), Schiedsrichterentscheide, Einzelrichterurteile / Sperren ("...Liga-Mafia...") usw. usw.

      hcd_ladina_1999 schrieb:

      Der Davoser schrieb:

      Kann mich noch bei Setoguchi erinnern. Irgendwie brauchte der Verband 10 Tage bis die Lizenz erteilt wurde. Beim ZSC und Bern wurden in der Vergangenheit bei fast allen Ausländern nach 1-2 Tage die Lizenz erteilt.


      Genau! Einige hier im Forum scheinen ein sehr kurzes Gedächtnis zu haben und vergessen, dass es wirklich mehrere Beispiele gibt wo der Verband uns systematisch benachteiligt hat.


      Falls du mich damit meinst, nein, ich habe kein kurzes Gedächtnis und klar ich habe mich auch schon über die Entscheide des Verbandes aufgeregt. Wer jetzt wo genau Schuld ist, z.B. an der langen Dauer für die Lizenzerteilung für Setoguchi, steht auch immer ein wenig in den Sternen und das Meiste ist Spekulation. Im Endeffekt vertraue ich dem Verband, dass er immer mit gutem Wissen und Gewissen entscheidet und sich nicht von irgendwelchen kindischen Fan-sein beeinflussen lässt, denn im Verband sind sie doch alle schon erwachsen, nicht wie einige hier im Forum...

      P.S. und bevor du fragst, Ladina, ich meine unter anderem dich...
      HCD 1921 - Immer weiter
      Ich stelle mir gerade mal vor wie eine "systematische Benachteiligung" des HCD's beim Verband abläuft:

      Im Büro sitzen Herr Müller und Herr Meyer bei einer gemütlichen Partie Schach. Plötzlich rattert das Fax. Schon leicht genervt darüber, dass nun Arbeit droht steht Herr Müller vom Tisch auf und läuft ängstlichen, wenn auch gemächlichen Schrittes zum Fax-Gerät. (*Im Hintergrund läuft die Musik vom Weissen Hai*): Er nimmt die Seite vom Fax dreht sie langsam um traut sich fast nicht zu schauen von welchem Klub der Fax kommt, riskiert dann doch einen Blick und es fällt ihm ein Stein vom Herzen: Erleichtert darüber was er auf dem Fax gesehen hat sagt er wohlgestimmt zu Herrn Meyer: "Glück gehabt. Es ist kein Fax von einem dieser Geldclubs, es ist nur ein Fax aus Davos. Die wollen wieder eine Lizenz für einen ausländischen Spieler. Dass kann noch warten. Nächste Woche hat doch Frau Schneider Dienst, soll sie das doch machen." Erleichtert setzt sich Herr Müller wieder zu Herr Meyer an den Tisch und spielt die Partie Schach gemütlich zu Ende, bevor er den wohlverdienten Feierabend geniesst.
      Der HCD braucht die Ostkurve, die Ostkurve braucht den HCD!

      Der Davoser schrieb:

      Mir ging es nicht darum, dass wir benachteiligt werden. Wieso auch? Es ging mir dabei auch darum, dass es wahrscheinlich auch am HCD lag, warum dies in Vergangenheit oftmals länger dauerte.


      Diesen Verdacht hatte ich irgendwie auch. Die Frage ist ja auch, wann die Papiere jeweils eingereicht wurden... Wer reicht die ein? Macht das der Sportchef oder übergibt er das dem Büro?

      Bei Übersee Spielern mag es ja vielleicht schon sein, dass es ein wenig komplizierter ist als bei einem europäischen Spieler. In der Vergangenheit hatte ich immer irgendwie das Gefühl es ging ein wenig länger. Auch bei europäische Spielern...
      Einfach nur so als Info:
      Bei internationalen Transfers hat der abgebende Landesverband bis zu 7 Tage Zeit um einen Transfer zu bewilligen oder abzulehnen.
      Wenn nicht alles immer so schnell erfolgt kann es also durchaus auch daran liegen, dass der abgebende Verband noch nicht bewilligt hat.