HCD News

      Sportchef René Müller hat schon früh gesagt, dass bei den zwei noch zu verpflichtenden Ausländern der neue Trainer mitreden soll. Je ein Stürmer und ein Verteidiger oder zwei Stürmer? Was ist Ihre Präferenz?

      Wir haben mit Verteidiger Magnus Nygren und Center Perttu Lindgren zwei Ausländer, von denen ich sehr überzeugt bin. Wir möchten nun zwei Flügelstürmer suchen, die uns offensiv helfen können. Beim Toreschiessen haben wir Potenzial nach oben. Das sieht man auch in der Nationalmannschaft. In diesem Bereich können die Schweizer, die in Nordamerika spielen, noch mehr den Unterschied ausmachen. Auch wenn man auf die Skorerliste unserer Meisterschaft schaut: Dort sind zuvorderst nach wie vor vor allem Ausländer zu finden.

      Auszug aus dem Interview im Tagi.

      Bueno80 schrieb:

      Bezüglich der Diskussion ob mit #62 verlängert werden soll: Nach dieser Saison wüsste ich nicht wer seinen Platz auf dem Eis und in der Garderobe einnehmen soll! Deshalb: Vertrag leicht nach unten anpassen und verlängern!


      Ja, er wird nicht jünger, dennoch könnte seine Erfahrung auch über die kommende Saison hin wertvoll sein.
      Wenn er die Saison ohne grosse Verletzungen übersteht, dann könnte ich mir auch vorstellen, ihn noch ein weiteres Jahr beim HCD zu sehen. Dennoch sollte man die Nachfolge aufgleisen und einen erfahrenen Verteidiger verpflichten können.

      Bueno80 schrieb:

      Bezüglich der Diskussion ob mit #62 verlängert werden soll: Nach dieser Saison wüsste ich nicht wer seinen Platz auf dem Eis und in der Garderobe einnehmen soll! Deshalb: Vertrag leicht nach unten anpassen und verlängern!


      Nicht den selben Fehler begehen wie bei Forster. Auch wenn das Alter eine Rolle spielen kann, richtig gute Verteidiger bringen auch immer eine grosse Erfahrung mit. Und das hat unsere #62.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Beim HC Davos war immer die Rede von zwei Assistenten. Heute Donnerstag wurde vorerst mit Immonen nur einer kommuniziert. Was muss dieser mitbringen, damit Ihre Arbeit als Trio funktioniert?
      Wir haben ihn eigentlich schon …

      Wer ist es denn?
      Ich kann noch keine Namen nennen, solange nichts fix und unterschrieben ist. Das wäre nur spekulativ. Grundsätzlich wird es jemand sein, der mit den Stürmern arbeitet und Powerplay-Spezialist ist. Man redet meistens nur vom Headcoach. Ich bin aber überzeugt, dass du einen kompetenten und starken Coaching-Staff brauchst. Dazu gehört auch ein Goalie-Coach und ein Off-Ice-Coach. Für mich muss es so sein, dass wir zu fünft an einen Tisch sitzen und über jeden Bereich gemeinsam diskutieren und Entscheidungen treffen können.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Klausi bringt es einigermassen auf den Punkt. Ein "grosser" Name bringt dem HCD derzeit nicht allzu viel, und wichtig ist primär die Geschlossenheit zwischen Präsident, Sportchef und Trainer, damit das Ganze glaubwürdig ist. Im Gegensatz zum offenbar belasteten Verhältnis mit AdC werden die gestandenen Spieler bei diesem Neuanfang (hoffentlich) gewillt sein, über gewisse Dinge hinwegzusehen, wenn Wohlwend seine ersten Schritte als Klubtrainer auf dieser Stufe macht.

      Gleiches muss man auch vom Publikum erwarten können. Aber ich glaube festgestellt zu haben, dass der Realitätssinn mittlerweile verbreiteter ist als auch schon. Es wird von den Fans aber weiterhin einiges an "Nehmerqualitäten" erfordern, und so sicher wie das Amen in der Kirche ist, wird eher früher als später auch Kritik am neuen Trainer laut werden. Aber das wäre bei jedem anderen Trainer als Wohlwend ebenfalls der Fall.

      Ich hätte auch gut mit Witolinsch leben können, der passt mindestens so gut. Aber wenn "Swissness" im Anforderungsprofil steht....

      Wichtiger für die Zukunft wird die Finanzierung sein. Beim SC kann man etwas rausholen; ob das eine reine "win-win" Sache ist wage ich etwas zu bezweifeln. Eine "HCD-exklusive Woche" ist werbe- + vermarktungstechnisch auch etwas wert. Trotzdem dürfte netto etwas mehr herausschauen. Die Probleme lauern dort aber aus meiner Sicht sowieso eher bei der Attraktivität bzw. der Schwierigkeit, nicht nur dem Namen nach gute Teams aufzubieten, sondern auch solche, welche tatsächlich Gas geben und den SC nicht bloss als willkomenes Familienevent mit Trainingseffekt betrachten. Die weiteren Punkte wären das Publikumsinteresse bzw. die Zuschauerzahl und die damit erzielbaren Nebenerträge. Plus natürlich das "Sponsoring" von Gönnern.
      Zunächst verabschiedete der HC Davos am Donnerstagmorgen das Trio, das den HC Davos im Playout-Final zum sportlichen Ligaerhalt gecoacoacht hatte: Harijs Witolinsch, Viktors Ignatjevs und Michel Riesen. Die beiden Letten verlassen den Schweizer Rekordmeister, Riesen hingegen nimmt wieder seine ursprüngliche Arbeit als Headcoach der Davoser Elite-Junioren auf.

      tagesanzeiger.ch/sport/hockey/…rne-schaut/story/15000983

      Toll, dass Riesen dem Nachwuchs erhalten bleibt!

      Ice schrieb:

      werden die gestandenen Spieler bei diesem Neuanfang (hoffentlich) gewillt sein, über gewisse Dinge hinwegzusehen, wenn Wohlwend seine ersten Schritte als Klubtrainer auf dieser Stufe macht.


      Sollten die Spieler Probleme haben mit Wohlwend, muss man vielleicht auch bei den Spielern über die Bücher...
      ! Kämpfe und Siege !


      Sorry.....aber Klausi hatte auch schon bessere Artikel als diesen!
      Wenn man diesen Artikel liest könnte man auch auf die Idee kommen das der HCD aus lauter Geldmangel die billigste Lösung gesucht hat.
      Ich denke nicht das Wohlwend als Vernunfttrainer eingestellt wurde sondern ganz klar als Wunschtrainer! In der Situation in der der HCD steckt müssen alle wirklich eng zusammenarbeiten und auch zusammenstehen Mit dem eng zusammnestehen hat Klausi recht. Wäre das mit einem Superstar möglich gewesen, oder geht das mit einem Vernunfttrainer? Es geht sicher viel besser mit dem Wunschtrainer!
      Ich finde die Wahl von Wohlwend und Imonen sehr gut und auch sehr vernünftig! Jetzt muss man nur noch mit dem 2ten Assistenztrainer "vernünftig" bleiben und nicht irgenwelchen Träumereien nachgehen!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Was kann dem HCD besseres passieren, als dass ein grosser Fan dieses grossartigen Club voran steht? Nichts! Wohlwend wird seine Begeisterung für diesen Verein den Jungs täglich einbläuen und vielleicht lernen dann die Spieler, dass der Name vorne auf dem Shirt wichtiger ist als der auf dem Rücken. Sollte dies geschehen, wird auch der HCD wieder vorne mitspielen und nicht mehr um den Ligaerhalt zittern müssen. Es ist m.E. die beste Lösung welche sich angeboten hat und wenn alle am selben Strick ziehen wird eine weitere Erfolgsgeschichte geschrieben und wir alle können Zeugen davon werden. Wohlwend ist nicht Arno 2.0, er ist Wohlwend 1.0!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979