HCD News

      HCD Supporter schrieb:

      Mal für die dummen wie mich, wieso verlängert man nicht langfristig mit einem der beiden jetzigen Goalis?
      Oder bringt man diese Klausel nicht mehr aus dem Vertrag?


      Vielleicht wollten die beiden auch nicht langfristig verlängern?
      Wissen ja beide auch, dass 2021 viele Plätze frei werden. Auch wenn ich die beiden gerne weiterhin in unseren Farben gesehen hätte, so kann ich Raffainer gut verstehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „#94“ ()

      Sehr sehr sehr früh dieser Transfer und diese Entscheidung. Man geht also davon aus das man unsere jetzigen Torhüter nicht halten kann, nur so kann ich diesen Transfer erklären. Eine Sicherheitsmassnahme. Ich hoffe dies gibt keine Unruhe im Team!

      Ich bin noch etwas skeptisch, zudem Mayer jetzt auch nicht DER Weltklassetorhüter ist.
      ! Kämpfe und Siege !


      Goalies hätte der HCD nun genug.....jetzt fehlen noch einige Vollstrecker. Schön Spieler, Kürvler und Pässler hat der HCD genug!
      Kriegen die Spieler beim HCD Prämien pro Torumrundung oder für Querpässe möglichst nahe vor dem Tor durch?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)

      HCD Supporter schrieb:

      Bleibt mal locker, ihr wisst schon was nach der vergangenen Saisondie Zielsetzung war? PO erreichen. Es verliert niemand xtra, aber man sieht, wie schnell der Mensch vergisst....


      Auch wenn (Heim-)Niederlagen wie gestern nerven: wenn ich sehe, wo der HCD in der Tabelle steht, dann sollten wir dennoch mehr als zufrieden sein. Was ist das für eine Steigerung im Vergleich zur letzten Saison!
      Das Ziel muss sein, nach 50 Spielen mindestens auf Platz 8 zu stehen - alles andere ist Zugabe!

      Was aber in den letzten Spielen schon deutlich wurde:
      wenn der Gegner die Räume eng macht, ein aggressives Forechecking betreibt, dann kommt der HCD Motor häufiger ins Stocken.
      Und da merkt man nun sicherlich auch, dass die Linien aufgrund von Verletzungen/Abwesenheiten häufiger umgestellt werden müssen.
      Ich bin aber zuversichtlich, dass unser Staff Lösungen finden wird, wie man wieder in die gefährlichen Zonen kommt.

      Schade um die 3 Punkte gestern, aber ein Weltuntergang ist es nicht.

      Der Davoser schrieb:

      Ich hatte das Gefühl, Lindgren konnte sich kaum fortbewegen. Ist alles gut bei ihm? Oder ist er einfach müde? Dann müsste man ihn auch mal draussen lassen


      Lindgren war noch nie der schnellste - zumindest optisch fand ich ihn meist "gemütlich" unterwegs, stand aber dennoch dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Aber ja, gestern fand ich ihn auch nicht sehr überzeugend. vielleicht bekommt er mal eine Pause, wenn Tedenby wieder gesund ist.
      man spürt halt einfach, dass bei den aktuellen Absenzen Qualität fehlt, und das ist auch durchaus sehr verständlich. letzte saison hat man solche spiele 2:7 verloren, heute sagen wir, der HCD war klar besser und hätte dieses spiel nie verlieren dürfen. ja, stimmt wohl auch. trotzdem gibt es diese spiele, wo diese doofe, schwarze scheibe einfach nicht rein will. entweder steht der pfosten im weg oder manzato hält und weiss nicht mal wie ihm geschieht.
      man hat gestern und auch am samstag gesehen, dass der HCD zwar Breite im Kader hat, jedoch nicht ausreichend Qualität um sieben Stammspieler einfach mal gleichwertig zu ersetzen.
      in diesem sinne hoffen wir, dass baldmöglichst der eine oder andere zurückkommt (bei Stoop und Guerra scheints ja gut auszusehen für Sonntag).

      GlarnerSüd89 schrieb:

      man spürt halt einfach, dass bei den aktuellen Absenzen Qualität fehlt, und das ist auch durchaus sehr verständlich. letzte saison hat man solche spiele 2:7 verloren, heute sagen wir, der HCD war klar besser und hätte dieses spiel nie verlieren dürfen. ja, stimmt wohl auch. trotzdem gibt es diese spiele, wo diese doofe, schwarze scheibe einfach nicht rein will. entweder steht der pfosten im weg oder manzato hält und weiss nicht mal wie ihm geschieht.
      man hat gestern und auch am samstag gesehen, dass der HCD zwar Breite im Kader hat, jedoch nicht ausreichend Qualität um sieben Stammspieler einfach mal gleichwertig zu ersetzen.
      in diesem sinne hoffen wir, dass baldmöglichst der eine oder andere zurückkommt (bei Stoop und Guerra scheints ja gut auszusehen für Sonntag).


      Trifft es auf den Punkt!
      Von daher bin ich gespannt, was für Transfers auf nächste Saison noch getätigt werden.
      Gibt es die Möglichkeit, noch etwas Qualität "dazuzukaufen"?
      Letzet Saison war letzte Saison...wie lange will man sich mit dieser scheiss Saison 18/19 noch rausreden? Bei jeder Niederlage?
      Der HCD ist viel beser als erwartet dran..... STIMMT!!!! Trotzdem war das gestern ein Spiel zum davonlaufen und zwar besonders von einigen übriggebliebenen Leistungsträgern.
      Lindgreen: langsam, träge, sucht wie Ambühl 0.5m vor dem Tor in bester Abschlussposition regelmässig noch den Pass!!
      Wenn mal einer voll aufs Tor haut (Palushaj) wird er sofort von AA auf dem Eis noch abgemahnt..weiss der Teufel warum...weil er ev. ein Toor schiessen könnte ??!!
      Nygreen: Fehlpässe am laufenden Meter und aufs Tor kommt selten was, dafür umso mehr neben das Tor. Trainiert der HCD mit breiteren Toren?
      Corvi: Ein Eistänzer erster Klasse, schööne Kurven die er ums Tor zieht..aber ausser ein Pfostenschuss und ein unsäglich dummdämliches Frustfoul keine Wirkung!!!
      Sorry auch wenn der HCD Ausgabe 2019/20 viel besser ist als die Ausgabe 18/19...solche Spiele nerven trotzdem gewaltig!!!
      Dass bei diesen Absenzen nicht alles Top sein kann ist mir durchaus klar, aber ein einziges Törchen gegen Ambri ???!!

      Zudem war ich leicht verwundert das bei einer Eröffnung(!!!) und einer öffentlichen Besichtigung noch vieles bei weitem nicht fertig ist und nicht besichtigt werden kann...aber das wird dann ja sicher beim 100Jahr Jubiläum der Fall sein.
      Dazu kommt dass ich von einem Futterkrippenbetreiber erfahren habe dass auch bei neuer Futterkrippe das Angebot nicht besser wird. Angebot wie gehabt, Fetttriefende 1979 Schweinswürstchen, Wienerli, Hotdog.... Käseschnitte und Pizza folgen noch. Wenn das wirklich stimmt frage ich mich schon einwenig ob der HCD denn kein Geld damit verdienen will oder ob die im Süden zuwenig für Ihre Plätze zahlen....im Norden ist das Angebot ja um einiges besser. Ich hoffe mal der Futterkrippenbetreiber ist nicht richtig informiert.
      Was jetzt schon ersichtlich ist: wenn man in den Pausen etwas zu futtern will steht man in etwa gleichlang an wie vorher...eigentlich kein Wunder es hat ja auch gleich viele und etwa gleich grosse Futterkrippen wie vorher. gibt es im Westen und Osten eigentlich auch noch neue Futterkrippen?

      Was mir auch noch irgendwie zu denken gab: Der HCD gibt anscheinend nicht viel auf seine Farben. Im ansonsten sehr schönen Restaurant 1921 sieht man kaum etwas blau gelbes, ausser die Spielerleibchen in der Vitrine. Wände Schwarz....silbernes Logo....Beton Pfeiler...gleich wie in den neuen Wc's :rolleyes: ....will man die Klubfarben auf schwarz silber ändern ?( ? Und im Timeout das unsägliche "Davos" Orange!! Ich weiss das kann man nicht ändern...aber lernfähig scheint man nicht zu sein beim HCD.

      Sorry ....ein Nachmittag und Abend der für mich weit weg war von zufriedenstellend!..aber jetzt kann die Mannschaft ja zumindest wieder "reagiiiiieren" !!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)

      GoGoHCD schrieb:

      Letzet Saison war letzte Saison...wie lange will man sich mit dieser scheiss Saison 18/19 noch rausreden? Bei jeder Niederlage?
      Der HCD ist viel beser als erwartet dran..... STIMMT!!!! Trotzdem war das gestern ein Spiel zum davonlaufen und zwar besonders von einigen übriggebliebenen Leistungsträgern.
      Lindgreen: langsam, träge, sucht wie Ambühl 0.5m vor dem Tor in bester Abschlussposition regelmässig noch den Pass!!
      Wenn mal einer voll aufs Tor haut (Palushaj) wird er sofort von AA auf dem Eis noch abgemahnt..weiss der Teufel warum...weil er ev. ein Toor schiessen könnte ??!!
      Nygreen: Fehlpässe am laufenden Meter und aufs Tor kommt selten was, dafür umso mehr neben das Tor. Trainiert der HCD mit breiteren Toren?
      Corvi: Ein Eistänzer erster Klasse, schööne Kurven die er ums Tor zieht..aber ausser ein Pfostenschuss und ein unsäglich dummdämliches Frustfoul keine Wirkung!!!
      Sorry auch wenn der HCD Ausgabe 2019/20 viel besser ist als die Ausgabe 18/19...solche Spiele nerven trotzdem gewaltig!!!
      Dass bei diesen Absenzen nicht alles Top sein kann ist mir durchaus klar, aber ein einziges Törchen gegen Ambri ???!!

      Zudem war ich leicht verwundert das bei einer Eröffnung(!!!) und einer öffentlichen Besichtigung noch vieles bei weitem nicht fertig ist und nicht besichtigt werden kann...aber das wird dann ja sicher beim 100Jahr Jubiläum der Fall sein.
      Dazu kommt dass ich von einem Futterkrippenbetreiber erfahren habe dass auch bei neuer Futterkrippe das Angebot nicht besser wird. Angebot wie gehabt, Fetttriefende 1979 Schweinswürstchen, Wienerli, Hotdog.... Käseschnitte und Pizza folgen noch. Wenn das wirklich stimmt frage ich mich schon einwenig ob der HCD denn kein Geld damit verdienen will oder ob die im Süden zuwenig für Ihre Plätze zahlen....im Norden ist das Angebot ja um einiges besser. Ich hoffe mal der Futterkrippenbetreiber ist nicht richtig informiert.
      Was jetzt schon ersichtlich ist: wenn man in den Pausen etwas zu futtern will steht man in etwa gleichlang an wie vorher...eigentlich kein Wunder es hat ja auch gleich viele und etwa gleich grosse Futterkrippen wie vorher. gibt es im Westen und Osten eigentlich auch noch neue Futterkrippen?

      Was mir auch noch irgendwie zu denken gab: Der HCD gibt anscheinend nicht viel auf seine Farben. Im ansonsten sehr schönen Restaurant 1921 sieht man kaum etwas blau gelbes, ausser die Spielerleibchen in der Vitrine. Wände Schwarz....silbernes Logo....Beton Pfeiler...gleich wie in den neuen Wc's :rolleyes: ....will man die Klubfarben auf schwarz silber ändern ?( ? Und im Timeout das unsägliche "Davos" Orange!! Ich weiss das kann man nicht ändern...aber lernfähig scheint man nicht zu sein beim HCD.

      Sorry ....ein Nachmittag und Abend der für mich weit weg war von zufriedenstellend!..aber jetzt kann die Mannschaft ja zumindest wieder "reagiiiiieren" !!


      Uiui da ist aber einer gewaltig frustriert.

      In einigen Punkten magst du recht haben aber ich denke auch bei vielen von diesen dürfen wir den Verantwortlichen Zeit geben, ob auf oder neben dem Eis.
      Betreffend Verpflegungsstände oder Futterkrippen wie du sie nennst, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass noch nicht das letzte Wort gesprochen ist bzw. das Konzept noch nicht zu 100% feststeht: Wie überall ist es auch in Davos so, einer erzählt was, was er gemeint hat gehört zu haben und am Ende kommt was völlig falsches raus. Das kennt man ja vom "Telefonspiel" aus Kindertagen, wo der erste einem anderen etwas zuflüstert, was dann reihum so weitergeht bis zum letzten: Meistens kam dann ja was völlig falsches raus. Wenn du wirklich Infos willst, so wende dich doch direkt an den Verantwortlichen und nicht an Angestellte die evtl. irgendwelche Gerüchte gehört haben, die so gar nicht wahr sind.

      Ich denke schon, dass man beim HCD so gescheit ist, ein Zeitgemässes Catering aufzubauen, dies wurde ja u.a. auch als Argument für die neue Halle ins Feld geführt, dass das Catering bei einem "Ring" moderner gestaltet und einfacher zu handhaben ist.

      Die Eröffnung der Südtribüne kam wirklich etwas zu früh. Evtl. wollte man diese unbedingt noch vor dem Spenglercup reindrücken, weshalb auch immer.

      Was das Restaurant betrifft und die von dir genannten Farben bzw. fehldenden HCD-Elemente: Die Halle gehört der Gemeinde, ich weiss nicht in wie fern der HCD da Gestaltungsfreiheit hat, diese dürfte ziemlich eingeschränkt sein. In wie Fern das Timeout dem HCD gehört, weiss ich nicht, evtl. ist man auch da nur Mieter, wobei man dann die Wände trotzdem anders streichen könnte.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Bezüglich Torhüter: JVP scheint sein Glück bald in Nordamerika versuchen zu wollen, was absolut ok ist. Unter der Voraussetzung, dass Aeschlimann seinen bis 2021 laufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern wollte, finde ich den Transfer von Mayer toll. Sollte Aeschlimann aber bereit gewesen sein, langfristig in Davos zu bleiben, so frage ich mich schon, warum man einen 30-jährigen Goalie gegen einen 24-Jährigen tauscht. Denn eines ist klar, mittelfristig wird Aeschlimann nicht unsere Nr. 2 sein, dies war er in Zug schon lange genug.

      Wenn Genf mit Descloux und dem unerfahrenen Charlin zufrieden ist, so verabschieden sie sich definitiv als regelmässiger Playoffteilnehmer. Auch Bern kann mit dem Duo Wüthrich/Karhunen nicht zufrieden sein, da Karhunen auch in einem Spiel als Ersatz auf dem Matchblatt steht und somit nur 3 ausländische Feldspieler spielen können und Biel braucht sowieso einen Ersatz für Hiller. Zug ist mit Genoni und dem U20-Natigoalie Hollenstein gut aufgestellt. Auch Ambri, Rappi und Langnau sind für ihre Verhältnisse gut aufgestellt.

      Lugano hat mit Schlegel, Zurkirchen und Müller jetzt 3 Goalies unter Vertrag, welche alle über die aktuelle Saison hinaus einen Vertrag haben. Das kann doch nicht deren Ernst sein? :D Ein gutes Goalieduo reicht in der Schweiz völlig.

      Bezüglich Spiel von gestern: Davos hat immer noch die Chance Platz 1 zu erreichen, wenn sie gleiche viele Spiele wie der Z ausgetragen haben, also alles halb so wild.

      RVA Hockeygott schrieb:

      Bezüglich Torhüter: JVP scheint sein Glück bald in Nordamerika versuchen zu wollen, was absolut ok ist. Unter der Voraussetzung, dass Aeschlimann seinen bis 2021 laufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern wollte, finde ich den Transfer von Mayer toll. Sollte Aeschlimann aber bereit gewesen sein, langfristig in Davos zu bleiben, so frage ich mich schon, warum man einen 30-jährigen Goalie gegen einen 24-Jährigen tauscht. Denn eines ist klar, mittelfristig wird Aeschlimann nicht unsere Nr. 2 sein, dies war er in Zug schon lange genug.

      Wenn Genf mit Descloux und dem unerfahrenen Charlin zufrieden ist, so verabschieden sie sich definitiv als regelmässiger Playoffteilnehmer. Auch Bern kann mit dem Duo Wüthrich/Karhunen nicht zufrieden sein, da Karhunen auch in einem Spiel als Ersatz auf dem Matchblatt steht und somit nur 3 ausländische Feldspieler spielen können und Biel braucht sowieso einen Ersatz für Hiller. Zug ist mit Genoni und dem U20-Natigoalie Hollenstein gut aufgestellt. Auch Ambri, Rappi und Langnau sind für ihre Verhältnisse gut aufgestellt.

      Lugano hat mit Schlegel, Zurkirchen und Müller jetzt 3 Goalies unter Vertrag, welche alle über die aktuelle Saison hinaus einen Vertrag haben. Das kann doch nicht deren Ernst sein? :D Ein gutes Goalieduo reicht in der Schweiz völlig.

      Bezüglich Spiel von gestern: Davos hat immer noch die Chance Platz 1 zu erreichen, wenn sie gleiche viele Spiele wie der Z ausgetragen haben, also alles halb so wild.


      ...Davos plant nicht mit einem Torhüter Nr. 1 und Nr. 2! Sondern mit einem Torhüter Nr. 1 Duo! Gut möglich, dass dies mit den bestehenden Torhüter abgesprochen ist! Joren geht vielleicht nach Übersee! Somit hätte man ein Duo für die kommende Saison und die Möglichkeit mit Sandro zu verlängern! Falls dies nicht gelingen sollte, hat man zumindest noch ein Nr. 1 Torhüter!

      RVA Hockeygott schrieb:


      Lugano hat mit Schlegel, Zurkirchen und Müller jetzt 3 Goalies unter Vertrag, welche alle über die aktuelle Saison hinaus einen Vertrag haben. Das kann doch nicht deren Ernst sein? :D Ein gutes Goalieduo reicht in der Schweiz völlig.


      Der Vertrag von Müller wurde wohl schon vor dem Schlegel-Transfer verlängert. Der Sportchef hat bereits angekündigt, dass er eine Lösung prüfen wird. Eine mögliche Option sei die Leihgabe an ein EBEL-Team für nächste Saison.

      Und im übrigen haben wir momentan nicht 3 sondern 4 Goalies unter Vertrag. Unser grösstes Talent Davide Fadani hat seinen ersten Profivertrag unterzeichnet und steht in den Startlöchern. Er wird schon als nächster Elvis gehandelt. Aber er bekommt erst nächste Saison seine CH-Lizenz und wird wohl zuerst eine Saison bei den Rockets absolvieren. Von daher hat der Transfer von Schlegel schon seine Berechtigung.

      Bueno80 schrieb:

      RVA Hockeygott schrieb:

      Bezüglich Torhüter: JVP scheint sein Glück bald in Nordamerika versuchen zu wollen, was absolut ok ist. Unter der Voraussetzung, dass Aeschlimann seinen bis 2021 laufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern wollte, finde ich den Transfer von Mayer toll. Sollte Aeschlimann aber bereit gewesen sein, langfristig in Davos zu bleiben, so frage ich mich schon, warum man einen 30-jährigen Goalie gegen einen 24-Jährigen tauscht. Denn eines ist klar, mittelfristig wird Aeschlimann nicht unsere Nr. 2 sein, dies war er in Zug schon lange genug.

      Wenn Genf mit Descloux und dem unerfahrenen Charlin zufrieden ist, so verabschieden sie sich definitiv als regelmässiger Playoffteilnehmer. Auch Bern kann mit dem Duo Wüthrich/Karhunen nicht zufrieden sein, da Karhunen auch in einem Spiel als Ersatz auf dem Matchblatt steht und somit nur 3 ausländische Feldspieler spielen können und Biel braucht sowieso einen Ersatz für Hiller. Zug ist mit Genoni und dem U20-Natigoalie Hollenstein gut aufgestellt. Auch Ambri, Rappi und Langnau sind für ihre Verhältnisse gut aufgestellt.

      Lugano hat mit Schlegel, Zurkirchen und Müller jetzt 3 Goalies unter Vertrag, welche alle über die aktuelle Saison hinaus einen Vertrag haben. Das kann doch nicht deren Ernst sein? :D Ein gutes Goalieduo reicht in der Schweiz völlig.

      Bezüglich Spiel von gestern: Davos hat immer noch die Chance Platz 1 zu erreichen, wenn sie gleiche viele Spiele wie der Z ausgetragen haben, also alles halb so wild.


      ...Davos plant nicht mit einem Torhüter Nr. 1 und Nr. 2! Sondern mit einem Torhüter Nr. 1 Duo! Gut möglich, dass dies mit den bestehenden Torhüter abgesprochen ist! Joren geht vielleicht nach Übersee! Somit hätte man ein Duo für die kommende Saison und die Möglichkeit mit Sandro zu verlängern! Falls dies nicht gelingen sollte, hat man zumindest noch ein Nr. 1 Torhüter!


      Ich glaube kaum, dass man beiden gleiche viele Spiele geben kann beziehungsweise beide langfristig zufrieden sind. Erstens hat sich auch bei Bäumle/Hiller und Genoni/Berra irgendwann eine Nr. 1 herauskristallisiert und zweitens haben, wie von mir erwähnt, Genf, Bern und Biel Bedarf an Torhütern. Ich denke JVP wird schon diesen Sommer zügeln.

      @Bianconero Merci für deine Ergänzungen. Umso besser wenn man eines Tages einen selbst ausgebildeten Goalie nachziehen kann, nachdem man ihn behutsam aufgebaut hat.
      Mal schauen wie er sich entwickelt. Gab ja schon zu genüge Talente mit riesigen Vorschusslorbeeren, die sich dann zu Rohrkrepierern entwickelten ;) . We will see!

      Zu Mayer: ziemlich mutig - vielleicht auch dämlich - mit ihm einen 4-Jahres-Vertrag zu unterzeichnen. Ich hätte den Deal so wohl nicht gemacht. Also nicht mit einem 30jährigen Mayer, der sehr unkonstant auftreten kann. Klar an guten Tagen ist er ein (sehr) starker Goalie, aber er hat auch schon einige Male Spiele wie auch Serien negativ entschieden. Das Problem ist halt, dass der Goalie-Markt trocken ist und Davos strebt wohl Planungssicherheit an. Ob das ein intelligenter Entscheid war wird die Zeit weisen.
      dämlich ist diese Entscheidung in meinen Augen absolut nicht. JVP wird wohl eher über kurz als über lang in die USA ziehen. Wenn sich Aeschlimann nur annähernd so positiv weiterentwickelt wie in den letzten Jahren, dann wird er nächste Saison einer der gefragtesten Spieler auf dem Transfermarkt sein, und ob der HCD da finanziell mitziehen könnte.... und falls er nicht durch die Decke geht, dann ist er allemal eine super Ergänzung zu Mayer. Und da Mayer nicht jünger wird, hätte Aeschlimann bestimmt gute Aussichten mittelfristig Goalie 1A zu sein. Und wenn er so spielt wie in den letzten Spielen muss sich Mayer ohnehin warm anziehen.
      Ebenso bin ich sicher, dass Raffeiner und Wohlwend mit unseren Goalies über diesen Transfer gesprochen haben.