HCD News

      törmänen hat sicher sehr gute qualitäten. doch er ist kein franchise trainer. kurzzeitig erfolg dann aber immer entlassen. arno wird sich selber hinterfragen, genau wie die clubleitung auch. jetzt arno austauschen halte ich für völlig schwachsinnig. ich sags mal so im moment sind auch keine topspieler auf dem markt. was soll denn arno anders machen? wer soll arno nach davos holen??

      Bono schrieb:

      Spontane Abgänge hat es immer gegeben seit Arno Trainer ist. Dan Hodgson & Jan Alston, Burkhalter, Helfenstein....entweder wegen Eskapaden oder weil Leistung nicht stimmte.
      Es wäre also keine Überraschung wenn man 'aufräumen' würde. Vielleicht mit Tausch gegen anderen.
      Mit Hischier holt der HCD einen Top Spieler für die Zukunft


      Hischier = Top-Spieler?? - er ist der mit Abstand schwächste Berner Stürmer der Saison, sowohl nach +/- als auch nach Skorer-Punkten, er hat sonst nirgendwo einen Platz gefunden in der NLA. Hischier wird Mühe haben, einen Stammplatz zu haben, da setzte ich lieber auf die Jungen!
      Warum ein anderer Trainer?! Das macht keinen Sinn und wäre eine Schande als Davoser einen neuen Coach zufordern. Del Curto zeigt Saison für Saison wie man mit einem jungen Team das wahrscheinlich einen drittel des Wertes eines SCberns oder ZSC hat, in die Playoffs zu kommen und dort wird man gefährlich für jeden Gegner. Nur weil es diese Saison mehr Schlecht als Recht war, braucht es definitiv kein neuer Trainer. Die Davoser Meister-Zeiten kommen wieder, und für mich sind die näher als mancher noch so glauben mag. (Im 2021 holen wir spätestens den nächsten Kübel!)

      paeed1921 schrieb:

      Warum ein anderer Trainer?! Das macht keinen Sinn und wäre eine Schande als Davoser einen neuen Coach zufordern. Del Curto zeigt Saison für Saison wie man mit einem jungen Team das wahrscheinlich einen drittel des Wertes eines SCberns oder ZSC hat, in die Playoffs zu kommen und dort wird man gefährlich für jeden Gegner. Nur weil es diese Saison mehr Schlecht als Recht war, braucht es definitiv kein neuer Trainer. Die Davoser Meister-Zeiten kommen wieder, und für mich sind die näher als mancher noch so glauben mag. (Im 2021 holen wir spätestens den nächsten Kübel!)


      Mit welchen Spielern? - Es wird weitere geben wie Forster und Axelsson welche nicht wegen dem Geld, sondern dem Trainer den HCD verlassen und bei einem anderen Verein aufblühen. Hört euch doch mal um in Davos! Für mich ist es eine Enttäuschung, wie einige Spieler beim HCD in den letzten 2-3 Jahren stagnierten und dafür ist auch Arno verantwortlich. Schaut mal was ein Tormänen (Diem, Lüthi, Fuchs etc.) oder auch ein Ireland (Sannitz, Cunti, Ulmer...) aus dem Kader rausholen (in Lugano fehlt ein ganzer Nationalsturm aufgrund von Verletzungen, aber es wird nicht dauernd gejammert wie bei Arno). Macht doch endlich die Augen auf und schaut den Tatsachen ins Auge. Irgendwann ist auch Arnos Zeit vorbei beim HCD. Er hat unglaublich viel getan für den HCD aber man kann ihn deswegen nicht für immer und alles in Schutz nehmen!

      pauli schrieb:

      törmänen hat sicher sehr gute qualitäten. doch er ist kein franchise trainer. kurzzeitig erfolg dann aber immer entlassen. arno wird sich selber hinterfragen, genau wie die clubleitung auch. jetzt arno austauschen halte ich für völlig schwachsinnig. ich sags mal so im moment sind auch keine topspieler auf dem markt. was soll denn arno anders machen? wer soll arno nach davos holen??



      Das ist eine Top Aussage. Das Gerücht das beim HCD diverse Spieler den Verein verlassen müssen, kann ich deswegen nicht ganz glauben. Wenn will man den holen? Alles Junioren raufholen in die erste Mannschaft? Dann sind die Playouts schon reserviert.
      Ich bin auch der Meinung das ein Jörg, Simion, Kidschi, Paschoud, Heldner, Walser, Scarioni in der letzten Zeit total stagniert haben. Von diesen Spieler hätte man einen Schritt vorwärts erwartet. Und die nächste Saison wird dann wohl entscheidend sein ob man mit all diesen Spieler weiter machen will oder die Verträge auflösen muss. Sieht man keine Fortschritte, muss man einen anderen Weg fahren.
      Das einzigste Problem ist aber eben der Markt, was hat dieser zu bieten? Zurzeit nichts was diese oben genannten Jungs nicht auch schon können. Natürlich kann sich der HCD nicht 5 neue Nationalspieler leisten, aber es gäbe sicher der eine oder andere Interessante Spieler der vielleicht nicht ganz so teuer ist, aber bei anderen Vereine ebenfalls stagniert und eine Luftveränderung bräuchte.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S

      paeed1921 schrieb:

      Warum ein anderer Trainer?! Das macht keinen Sinn und wäre eine Schande als Davoser einen neuen Coach zufordern. Del Curto zeigt Saison für Saison wie man mit einem jungen Team das wahrscheinlich einen drittel des Wertes eines SCberns oder ZSC hat, in die Playoffs zu kommen und dort wird man gefährlich für jeden Gegner. Nur weil es diese Saison mehr Schlecht als Recht war, braucht es definitiv kein neuer Trainer. Die Davoser Meister-Zeiten kommen wieder, und für mich sind die näher als mancher noch so glauben mag. (Im 2021 holen wir spätestens den nächsten Kübel!)

      Ich verstehe nicht warum jeder Spieler bewertet und hinterfragt werden darf, Arno aber wie ein Betonpfeiler des Eisstadions nicht mal angesprochen werden darf... Es ist doch so dass der Grossteil der Mannschaft den gewünschten Schritt nach vorne nicht gemacht hat, sondern stagniert ist oder gar einen Schritt zurück gemacht hat. Das kann ja mal bei einem einzelnen Spieler so sein, aber beim HCD wahren es in dieser Saison doch sehr viele. Warum darf da der Trainer nicht hinterfrag werden?
      Wenn ich mir die Halbfinals so angeschaut habe, da ist in jeder Mannschaft mindestens ein Spieler mit HCD Vergangenheit, der dazumal als nicht gut genug erklärt wurde oder sich mit Arno überworfen hatte und das sind jetzt Leistungsträger.
      Ein Blick nach Schweden zeigt dass Axelsson noch Eishockey Spielen kann, 45 Punkte in 48Spielen in dieser Saison!
      Und dann sind da noch Aussagen von aktuellen Gastspielern die kein Geheimnis daraus machen dass sie den HCD gerne verlassen würden, der selbe Spieler sagt auch dass beim HCD alles Stimmt, super Team, schöner Ort, aber der Trainer....!
      Wenn man sich da nicht mal auch Gedanken über den Trainer machen kann, dann weiss ich nicht. Natürlich hat er viel für den HCD gemacht in den letzten Jahren. Aber jeder Patron musste seine Firma mal verlassen um für neues Platz zu machen.
      @ Rheintaler: Hischier ist noch jung und im zusammengekauften Berner Star Ensamble ist man als junger Spieler schnell mal nicht der Beste. Mir hat er vor allem in den Playoffs gut gefallen als praktisch alle anderen Berner müde waren. Kämpfer und guter Passgeber. Es könnte gut kommen mit ihm.

      Das Interview von Domenig (HCD.ch) von Ende März sagt alles aus über den HCD zur Zeit. Es bleibt nichts anders übrig als in den kommenden Jahren den Weg mit jungen Spieler zu gehen und für diesen Weg gibt es keinen besseren als AdC. Aber es ist richtig, man darf und soll auch Arno hinterfragen, besonders den Umgang mit Leistungsträger und verdienten Spielern.Es werden schon noch Spieler frei auf dem Markt. Warten wir mal Ligaquali ab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Nach einer solchen Saison wie sie der HCD ablieferte würde in jedem anderen Klub der Trainer hinterfragt! Man hat zwar die PO recht easy erreicht..... man ist auch nicht sang und klanglos ausgeschieden, aber wenn man die Entwicklung der Mannschaft im Verlauf dieser Saison anschaut muss man auch den Trainer hinterfragen! Es gab kaum Vortschritte, man machte immer wieder die selben Fehler, man sah wenige oder keine Korrekturen und was mich am meisten nervte......man ist auf ein enziges System fixiert und gefangen darin! Ev ist mit diesem Kader aber einfach nicht mehr möglich.....um dass zu verifizieren bin ich aber zuwenig Hockeyexperte, um solch eine Aussage zu machen müsste man täglich mit der Mannschaft zu tun haben. Wir Fans sehen vielleicht wo Fehler passieren, aber ob ein Spieler einfach nicht genug Tallent hat um ihm das beizubringen das er solche Fehler nicht immer wieder macht das kann zumindest ich nicht!

      ADC wird sich selber hinterfragen und ich bin überzeugt wenn er das Feuer für seinen Job nicht mehr spührt tritt er sofort zurück und macht platz für einen neuen Trainer. Solange er das Feuer aber noch hat denke ich gibt es kaum einen besseren Trainer für eine Junge Mannschaft.
      Zu den Abgängen muss man auch sagen das bei keiner Mannschaft immer alle Spieler mit dem Trainer ein Herz und eine Seele sind......meist ist das nicht mal erwünscht! Ein Verhältniss Mannschaft zu Trainer kann auch zu gut sein !

      Und nun noch ein weiteres Grücht zu Forster: Was ich so gehört habe....(und auch sehr gut passen würde) anscheinend aus "guter Quelle" wurde er mit einem grottenschlechten einjahres Vertrag fast genötigt zu gehen.....aus was für welchen Gründen auch immer ......ich denke auch bei Forster waren es finanzielle Hintergründe!

      Und zudem: Es werden wohl nirgends mehr Gerüchte verbreitet und kreiert wie an Stammtischen !

      Gerücht: Lieblingswaffe des Charaktermörders
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Arno zeigt etwas was andere nicht zeigen. Nämlich dass er das gleiche Hockey spielen will wie er auch schon 6 Titel geholt hat. Und das geht halt kaum noch mit vielen jungen Spieler. Man muss das System erst rein Impfen und dazu braucht es halt noch ein- zwei Routiniers mehr als es diese Saison war. Das man defensiv so schlecht war diese Saison, ist nicht Arnos schuld!

      Klar er wird kaum noch 5 Jahre an der Bande stehen, aber in meinen Augen kann er nicht viel dafür. Und übrigens warum Davos jammert und Lugano nicht, wenn es viele verletzte gibt: Davos hat kein Geld sich dann zusätzlich zu verstärken. Lugano hat mit Klasen, Lapierre, Merzlikins, Sangunetti sowie Fazzini, sehr sehr sehr Starke Spieler die alle Spiele in dieser Saison bestritten haben. Die anderen Stammspieler von Lugano waren selten mehr als 3 Spiele abwesend. In Davos hatten wir Pech mit Lindgren und Rödin. Little war okay in der Regular Season, trotzdem denke ich Little mit Lindgren und Corvi in einer Linie wäre brutal für jeden Torhüter.

      Bei uns muss alles passen, damit man Meister wird. Bei Lugano, ZSC und SCB spielt es oft in meinen Augen nicht gross eine Rolle wenn da einer fehlt und wenn einer länger Ausfällt ist gleich ein neuer "starker" Ersatz im Team.
      Bei Axelsson muss man aber relativieren. Ein grandioser Spieler, vielleicht einer der drei talentiertesten Ausländer den Arno je holte aber auch Lebemensch. Meistens erste Saison top, dann gefolgt von einer mässigen und dann bald Clubwechsel wie so oft. Jetzt hat er eine Topsaison gespielt bei FBK und wechselt bereits nach einer Saison nach Stockholm zu DIF. Hatte leise gehofft er würde zurückkommen. So einen wie in seinem Meisterjahr brauchen wir

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Das ist eben der Unterschied zwischen dem HCD und anderen Klubs: Man verliert auch bei einer durchzogenen Saison nicht die Nerven, sondern arbeitet beharrlich weiter. Vielleicht gibt es noch Anpassungen im Kader, doch der eingeschlagene Weg wird konsequent weiterverfolgt. Es wird nicht nach dem Motto "hire and fire" alle paar Monate oder nach wenigen Jahren der Trainer gefeuert, sondern es herrscht ein langfristiges Konzept. Hierfür hat man einen Trainer mit einem beeindruckenden Leistungsausweis - auch was die Ausbildung der Spieler betrifft.

      Zudem ist ein Out in den Viertelfinals zwar nicht wünschenswert, aber keine Katastrophe. Man bedenke, dass der HCD in der Ära Del Curto 6 Meistertitel geholt hat, aber (fast) als einziges Team nie die Playoffs verpasste. Wer dies als selbstverständlich nimmt, läuft Gefahr, erfolgsverwöhnt zu werden.

      Wer glaubt, der HCD werde mit dem aktuellen Budget in den nächsten Jahren locker an der Spitze stehen, der wird noch mehrere Enttäuschungen erleben. Fakt ist momentan, dass der HCD zwar ein talentiertes, aber nicht das stärkste Kader der Liga finanzieren kann. Deshalb braucht es einen Sondereffort, wie dies 2015 eindrücklich gelang, um den Titel zu holen bzw. in den Playoffs weit zu kommen. Das aktuelle Team ist jung und talentiert, war aber noch nicht reif für einen Titel (siehe auch Goalies). Aber ich bin zuversichtlich, dass es sich positiv weiterentwickelt.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Jatzli schrieb:

      Ich verstehe nicht warum jeder Spieler bewertet und hinterfragt werden darf, Arno aber wie ein Betonpfeiler des Eisstadions nicht mal angesprochen werden darf...


      Selbstverständlich soll auch AdC kritisch hinterfragt und kritisiert werden dürfen. Auch ein Arno del Curto wird nur dann besser, wenn er konstruktive Kritik zulässt und sich selber hinterfragen tut. Auch ich habe Mühe mit gewissen Entscheidungen. Das liegt wohl auch einfach nur daran, dass ich als Fan zuweit weg bin und ich nicht alle Informationen zur Verfügung habe.

      Wir haben gesehen, dass nicht alle Spieler einen Schritt vorwärts gemacht haben und zum Teil auch einfach stagniert sind. Da hat der Trainer bestimmt eine gewisse Mitschuld. Ich kann teilweise die Personalentscheide von AdC nicht verstehen, wie etwa das man einen Forster absägt und sozusagen "Wegtransferiert". Da stimmt sicher im Zwischenmenschlichen im Team nicht alles, und AdC ist sicher auch nicht der Freund von jedem Spieler. Aber das muss er auch nicht sein! Es ist wie in einer Firma. Auch bei uns ist nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Auch da sind nicht immer alle mit dem Chef einverstanden.

      Arno del Curto ist seit 1996 unser Trainer, und er macht noch immer einen hervorragenden Job. Ich bin froh, dass er unser Trainer bleiben wird, und dies wahrscheinlich bis ins Jahr 2021 - das grosse Jubiläumsjahr. Dann schauen wir weiter. Irgendwann wird die Ablösung auf der Trainerposition kommen. Irgendwann. Aber ich bin froh, ist dies noch nicht jetzt der Fall.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Davos beendet Zusammenarbeit mit Thurgau
      Der Zusammenarbeitsvertrag zwischen dem HC Davos und dem HC Thurgau wird aufgelöst.

      Der HC Davos und der HC Thurgau beenden den Zusammenarbeitsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen per 30. April 2018.Die Zusammenarbeit zwischen dem HC Thurgau und dem HC Davos bestand seit Februar 2016. Bei der diesjährigen, sehr konstruktiv geführten Saisonanalyse kamen die verantwortlichen Personen beider Vereine überein, den vorhandenen Zusammenarbeitsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen per 30. April 2018 aufzulösen.Der Hockey Club Davos dankt dem HC Thurgau für die Zusammenarbeit während den letzten zwei Jahren.Wir wünschen dem HC Thurgau weiterhin alles Gute und viel Erfolg in der Zukunft.

      hockeyfans.ch