HCD News

      pauli schrieb:

      Zwei abgänge würde ich sehr begrüssen.
      Domenig und del curto.


      Achtung @pauli, Domenig hat sehr viel Netzwerk und ansehen. Auch er hat sehr viel für den HCD geleistet zusammen mit seinen VR-Kumpels. Und für die sportlichen Belange ist der Präsident grundsätzlich nicht zuständig. Dafür hat man normalerweise einen Sportchef und sein Team, auf das sich der Präsi verlassen sollte.

      Ob aber die Verpflichtung von Müller und Rizzi richtig ist, da bin ich mir auch nicht sicher. Vielleicht ist dies nur etwas Aktionitis, um von den wahren Problemen abzulenken.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Da die Abstimmung bezüglich den Ausländern nun durch ist, werden die Vertragsverlängerungen und/oder Transfer wahrscheinlich so eintrudeln wie frische Gipfeli am Morgen. Die wichtigen Weichen für die kommenden Saisons werden nun gestellt! Dabei habe ich ein seeeehr schlechtes Gefühl. Ich wäre schwer überrascht, wenn ein könglicher Transfer, sprich ein Leader ins Landwassertal wechseln wird. zum einen aufgrund der finanziellen Möglichkeiten. Vielmehr aber aufgrund des aktuellen Zustandes. Ebenfalls denke ich nicht, dass ein Leader wegen Arno zu uns wechseln wird. Im Gegenteil! Leider!

      Persbestli schrieb:

      pauli schrieb:

      Zwei abgänge würde ich sehr begrüssen.
      Domenig und del curto.


      Wow, nun holt Pauli aber den Zweihänder hervor. Ich bin auch nicht erfreut über die regelmässigen Abstürze des HCD, ich bin sogar ratlos. Ich bin jedoch zu wenig Fachmann um den sportlichen Bereich zu bewerten oder zu sagen wie es getan werden muss. Aber Deine Kommentare, basierend auf Gerüchten, finde ich auch nicht hilfreich. Ich habe das schon mehrmals hier erwähnt, Gerüchte verbreiten nützt niemanden etwas, denn bei keinen Verhandlungen mit Spielern war jemand von uns anwesend. Wieso nun Domenig zurücktreten sollte, ist mir ein Rätsel. Er war von Anfang an dabei, als er mit Caviezel und dem heutigen Verwaltungsrat das sinkende Schiff HCD übernommen hat. Schon vergessen? Diese Leute haben den HCD vor dem Konkurs gerettet und dem Club ein gutes uns solides Fundament verpasst. Wer soll denn Deiner Meinung nach Paul, übernehmen?
      Auch ein Trainerwechsel birgt für mich mehr Gefahren als Chancen.
      Ja, unter jedem Vertrag steht dann am Schluss auch der Name des Präsidenten. Unser Präsidente verlässt sich in den letzten Jahren sehr und fast schon blind auf seinen Trainer und (Ex)-Sportchef. Das muss er sich eventuell ankreiden lassen. Wobei man sagen muss, dass seit 1996 erst dieses Jahr vieles schief zu gehen scheint und die vergangenen Jahre von Erfolg gekrönt waren. Erfolg macht blind...

      Den Zusammenhang von wegen Tarzisius Caviezel kommt eben aus der Witschaft und ist kein Jurist verstehe ich nicht. Was meinst du damit?
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Persbestli“ ()

      caviezel kann mit personal umgehen. domenig ist eher der typ so ist es fertig aus. nicht nur mit spielern sondern auch mit dem hintergrund personal!
      das menschliche hatte caviezel, nach meinen begegnungen mit ihm auch eher.
      auf gut deutsch caviezel war mir mit seiner art einfach sympatischer und glaubhafter

      ich kreide ihm auch an, dass er sich öffentlich nicht so gut ausdrückt. die begründungen wegen 6 ausländer, man hinterfrage auch arno, usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      Murmeltier schrieb:

      Wow, nun holt Pauli aber den Zweihänder hervor. Ich bin auch nicht erfreut über die regelmässigen Abstürze des HCD, ich bin sogar ratlos. Ich bin jedoch zu wenig Fachmann um den sportlichen Bereich zu bewerten oder zu sagen wie es getan werden muss. Aber Deine Kommentare, basierend auf Gerüchten, finde ich auch nicht hilfreich. Ich habe das schon mehrmals hier erwähnt, Gerüchte verbreiten nützt niemanden etwas, denn bei keinen Verhandlungen mit Spielern war jemand von uns anwesend. Wieso nun Domenig zurücktreten sollte, ist mir ein Rätsel. Er war von Anfang an dabei, als er mit Caviezel und dem heutigen Verwaltungsrat das sinkende Schiff HCD übernommen hat. Schon vergessen? Diese Leute haben den HCD vor dem Konkurs gerettet und dem Club ein gutes uns solides Fundament verpasst. Wer soll denn Deiner Meinung nach Paul, übernehmen?
      Auch ein Trainerwechsel birgt für mich mehr Gefahren als Chancen.


      was empfindest du als gerücht?

      nur weil domenig mitgeholfen hat unseren hcd zu retten hat er genau so wenig ein freifahrtsschein wie der erfolgreichste trainer.

      jeder ist ersetzbar, fähige leute gibt es überall. arno bekam vor 22 jahren auch die chance und nutzte sie

      pauli schrieb:


      ich kreide ihm auch an, dass er sich öffentlich nicht so gut ausdrückt. die begründungen wegen 6 ausländer, man hinterfrage auch arno, usw.


      Genau das mein(t)e ich mit meinen Aussagen.
      Geht nicht nur im diese. Meiner Meinung nach hat er beim Thema RvA ebenfalls eher unglücklich agiert mit Aussagen wie "der ist zu langsam für unsere Spielweise". Wen er intern auch so kommuniziert, darf man sich über zerwürfnisse nicht wundern.

      Will damit nicht sagen, dass er seinen Job nicht gut macht, aber vielleicht gibt's Bereiche, in denen er sich nicht in den Mittelpunkt stellen sollte.

      pauli schrieb:

      caviezel kann mit personal umgehen. domenig ist eher der typ so ist es fertig aus. nicht nur mit spielern sondern auch mit dem hintergrund personal!


      OK pauli, da magst du vielleicht recht haben. Das kann ich zuwenig beurteilen. Ich habe die beiden ein paar Mal Live erlebt und es ist sicher so, dass Caviezel eher der smartere, kumpelhafte Typ ist, der sich sehr gut ausdrückt und bei den Leuten gut ankommt. Ein Politiker eben...

      Domenig ist da kühler, jedoch auch er hat Witz. Und vorallem steht er für den HCD ein und er vertritt die Interessen des HCD auch gegen Präsidenten wie Zahner, Lüthi oder Lengwiler. Ich glaube, auch ihm setzt diese Situation zu und auch sein HCD-Herz blutet.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Ich weiss die Aussage ist schon etwas älter, stimmt aber noch immer. Vielleicht aktuell umso mehr? Wenn sich jeder Spieler dies zu Herzen nehmen würde... ev. wäre die Trainerdiskussion dann kleiner?
      "Du hast als Spieler keine Kontrolle über Sieg oder Niederlage. Aber du hast die Kontrolle über den Level deines Efforts. Wenn du kämpfst, werden gute Sachen passieren."
      Josef Marha
      domenig mag ein hemdsärmliger kommunikator sein, aber er ist ein ausgezeichneter präsident. die finanzen sind unter kontrolle, man hat es geschafft die trainingshalle zu bauen und zu finanzieren und auch der stadionumbau wird unter seiner führung realisiert. und da er kein experte ist, gott sei dank, verlässt er sich in sportlichen entscheidungen auf sein team. für den derzeitigen misserfolg tragen alle eine mitverantwortung, aber den präsidenten in frage zu stellen löst nun nicht ein einziges problem!
      Was nützen alle Diskussionen, wenn ein Spiel bereits in der 1. oder 2. Minute mit einem amateurhaften Pass in falsche Bahnen gelenkt wird....(z.B. Paschoud im Fribourg Spiel)...das hat nur mit der Einstellung und vollen Konzentration zu tun. Handkehrum zeigt es aber auch die grosse Verunsicherung und Angst vor Fehlern...aber ja, wie Marha einmal gesagt hat, liegt es nun eben an den Spielern nicht nur 100 % zu kämpfen, sondern 150-200 %... und an der Top-Einstellung Marha's darf sich jeder Spieler mit gutem Gewissen ein Beispiel nehmen....hopp HCD-Spieler, kämpfen bis zum Umfallen und dann werden nach und nach gute Sachen passieren, lasst uns weiter daran glauben! Ein Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt bringt nichts...wir müssen hoffen, dass ein paar aktuelle Umstände rasch bessern (z.B. Ausländer komplett zurück) und die Routiniers zusammen möglichst rasch die Form und auch Konstanz finden, um die Mannschaft aus dieser Sackgasse rauszuführen....bis Weihnachten lässt sich definitiv mehr sagen, ob das Ziel Playoffs weiterverfolgt werden kann oder nicht, WE NEVER GIVE UP, Hopp HCD
      Jeder der die HCD Führung infrage stellt, soll dich selber zur Verfügung stellen. Als der Erfolg da war, hörte man nichts. Nun kommt jeder aus seinem Loch gekrochen. Der HCD ist nach wie vor ein sehr gut geführter Verein, auch wenn momentan der sportliche Erfolg der ersten Mannschaft nicht da ist. Vergesst eines nicht, alle im Vorstand arbeiten ehrenamtlich (Präsident, Verwaltungsrat).