HCD News

      Mal ernsthaft, hat der Typ eine Frau? Falls ja würde ich das weite suchen. Ein Egoist im höchsten grade und wehe in Bern auf dem Sekretariat arbeitet eine hübsche Dame, dann könnte das leben zu kurz sein um solche .....
      Jeder mit gewissem Verstand und Anstand, wird aich sein verhalten merken.Mich als Sportler oder Trainer würde sowas abschrecken
      ich hoffe mal sehr der ist nicht mehr in seinem Büro in Davos? Andere Frage wieso holft man Lüthis Gesicht zu wahren und berichtet nicht wie hoch die Ablösesumme ist?!!?
      Jetzt übertreibst du etwas...
      Er hat einen Vertrag bei uns mit 6 Monaten Kündigungsfrist das ist Fakt.
      Er hat in seinen Augen ein Angebot erhalten welches in seinen Augen für ihn besser ist.
      Sag du mir jetzt das du nicht gleich handeln würdest wenn du in deinen Augen eine tolle Stelle zu einem mindestens nicht schlechteren Gehalt erhalten würdest auch wenn du die jetzige Stelle erst vor 2 Jahren angetreten hasst und ev. schon etwas hochgearbeitet hast... (wir schliessen jetzt mal tema tolles team etc aus bzw setzen voraus das an beiden orten genau gleich ist)
      Wenn du jetzt sagst das du da nicht zusagen würdest ist das ok aber ich glaube nicht das du das machen würdest auch wenn du mal gesagt hättest das du jetzt deinen traumjob hast denn der jetzige traumjob gab es so noch gar nicht daher konntest du auch nicht davon träumen bzw träumen schon und jetzt gibt es das plötzlich also warum nicht die möglichkeit nutzen?!

      Mir hat das darumherum am anfang auch nicht gepasst wie man vorgegangen ist aber irgend wie kann ich seine Argumentation auch verstehen! Ev wären plötzlich Verträge mit Egli und co nicht mehr unterzeichnet worden da die Spieler RR nicht mehr geglaubt hätten was er da erzählt und ev hätte es wie von ihm erwähnt auch zu unruhe im team geführt so hatte das team ein paar tage zeit das ganze zu verdauen! Stellt euch vor man hätte es vor einer doppelrunde verkündet und das team wäre völlig von der rolle gewesen und beide spiele deutlich und unrühmlich verloren...
      Ich wette die selben die sich noch immer dermassen darüber aufregen würden dann wettern warum man das noch vor der doppelrundd verkünden musste!

      Und noch was ich wette wenn es genau anders herum gewesen wäre und RR zu uns wechseln würde wäre der HCD und RR die geilsten und besten! (Aber das kann man natürlich auch wie immer nicht vergleichen denn es wäre ja was ganz anderes)

      Ja er hätte domenig oder gianola über die gespräche informieren können aber ganz ehrlich da wäre eh was durchgesickert unt hätte dann durch spekulationen etc. Das von ihm erwähnte lostreten können.

      Wir müssen uns abfinden das das nun mal passieren kann vorallem wenn die Vertragsbedingungen so sind wie jetzt bei RR da muss er JETZT künden um auf die neue saison am neuen ort beginnen zu können!

      Für mich ist das durch und ok so, der HCD wird einen beuen guten ja vielleicht sogar noch besseren Sportchef finden!
      Dass man ihm nach diesem französischen Abgang nicht noch mit einer Kutschenfahrt durchs Dorf belohnt und Blumen bekommt trotz hervorragender Arbeit ist klar. Dass es halt auch verbale Beschimpfungen gibt sollte er als 'Manager' ertragen können. Dies wurde ihm wahrscheinlich in Manager Lehrgängen auch beigebracht. Roost hat in seiner Kolumne eigentlich alles geschrieben was es zu schreiben gibt. Voelleicht hat er die Zeilen gelesen, sie sind von einem absoluten Eishockey Fachmann verfasst worden und nicht von einem Journalist.
      Man stelle sich jedoch vor, er hätte beim Z$C oder LugaNO einen solchen Abgewählt. Die Reaktionen wären ziemlich heftig und primitiv gewesen.
      ​Am 14. Februar spielt der HCD gegen Bern. Wo stehen Sie dann?
      Das hängt vom HCD ab. Ich weiss es nicht.


      Hoffentlich nicht mehr beim HCD!
      Ich mochte Ihn eigentlich sehr, doch sein geschwaffel muss ich mir nicht mehr länger anhören. Er hat seinen Job gemacht und nun wird er ersetzt und der neue Sportchef wird ebenfalls wieder seinen Job machen.
      Ade wohl RR!
      ! Kämpfe und Siege !


      Da kann RR erklären wie er will. Ich werfe ihm nach wie vor fehlenden Stil vor. Eine Herzensangelegenheit 18 Monate später liegen zu lassen, da kommt mir einfach nichts anderes in den Sinn. Ade messi!
      Und gebetsmühlenartig von einem einzigartigen Job zu erzählen entlockt mir ein müdes Lächeln.

      Arbeitszeugnis beim HCD in Kurzform:

      Guten Job gemacht - schlechten Eindruck hinterlassen
      Ich war bis jetzt so gut wie möglich emotionslos, aber ich muss jetzt schon sagen, dass er den Bogen überspannt.

      Er versucht jetzt tatsächlich die Nichtinformation seiner Vorgesetzten noch als Aktion im Sinne des Teams und des HCD's zu "verkaufen". Und bringt auch noch Bühli ins Spiel, welcher ihn um Ruhe rund ums Team gebeten hat.

      Echt jetzt, hast Du so etwas wirklich nötig! Du hast ein Gentleman-Agreement gebrochen und mit dieser lächerlichen Begründung reisst Du Dir jetzt aber wirklich die Maske endgültig vom Gesicht.

      Geh mit Gott, aber geh!!!!
      Er soll besser abhauen, denn um so mehr er plaudert um so mehr scheisse kommt raus. Er bringt Büehli ins Spiel und erwähnt, dass Büehli ihn um Ruhe gebeten hat, gleichzeitig bringt er aber noch viel mehr Unruhe ins Team und den Verein, versucht sich aber als Retter hinzustellen, da er nichts der Mannschaft gesagt hat und so für Ruhe sorgt! Dieser Typ verdreht die Tatsachen und merkt gar nicht was für eine Scheisse er da raus lässt! Er soll einfach abhauen und keine Interviews mehr geben, es wäre allen geholfen!
      Das Thema sollte bei ihm jetzt abgeschlossen sein.
      Am besten gar nichts mehr dazu sagen, das wäre das beste.

      Und wenn er sich noch äussern will, dann soll er den Fehler eingestehen, dass er und Lüthi das hinter dem Rücken geklärt haben.
      Und auch das er wohl mehr verdient als beim HCD.
      Würde zwar sein Abgang nicht beschönigen, aber dann wäre er wenigstens ehrlich.

      Ich bin froh, wie das Team sportlich reagiert hat.
      Ich bin froh, über die Transfers, die er doch noch gemacht hat und somit kein Scherbenhaufen hinterlässt.
      Ich bin froh, wenn er so schnell wie nur möglich beim SCB sein Büro einrichten kann und das Davoserbüro räumt.

      Gianola hält den laden dicht. Da brauchen wir keine, die nicht mit Herz und Leidenschaft dabei sind.
      RR scheint starke narzistische Züge zu haben, er scheint nicht in der Lage zu sein seine Wichtigkeit gegen aussen realistisch einzustufen, daher ist er gierig und strebt nach unmengen an Erfolg.
      Er kann und will nur von den Besten lernen und sorry, der HCD gehört nicht in allen Bereichen dazu - der SCB trifft dies aus seiner Optik schon besser, doch seine Ziele gehen wohl über den SCB hinaus.
      Das Empathiegefühl scheint beschränkt, daher kann er mit den Fragen der Journalisten wenig anfangen, er kann / will sie ganz einfach nicht verstehen. Das Selbst - und Fremdbild zu vereinen fällt Narzisten schwer. Selbstreflektion und Schwächen erkennen verpassen Narzisten zudem immer wieder und genau das kann dazu führen, dass sie sich selbst das Bein brechen.

      Ehrlicherweise müssen wir sagen, haben wir genau auch von diesem Charakterzug profitiert, denn eine schier unübertreffbare Stärke von Narzisten ist, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben, lassen sie sich nicht davon abbringen - und das hat wohl den ein oder anderen Transfer überhaupt erst ermöglicht. Nun spüren wir leider auch die Nachteile... nicht umsonst sieht man heute, im Vergleich zu früher, vermehrt davon ab, ausgeprägte Narzisten zu Führungspersönlichkeiten zu machen.

      Wenn er von einem Herzensprojekt spricht, dann wird er höchstwahrscheindlich nicht von diesem Herz sprechen, von dem wir ausgegangen sind.

      halil schrieb:

      Das Thema sollte bei ihm jetzt abgeschlossen sein.
      Am besten gar nichts mehr dazu sagen, das wäre das beste.

      Und wenn er sich noch äussern will, dann soll er den Fehler eingestehen, dass er und Lüthi das hinter dem Rücken geklärt haben.
      Und auch das er wohl mehr verdient als beim HCD.
      Würde zwar sein Abgang nicht beschönigen, aber dann wäre er wenigstens ehrlich.

      Ich bin froh, wie das Team sportlich reagiert hat.
      Ich bin froh, über die Transfers, die er doch noch gemacht hat und somit kein Scherbenhaufen hinterlässt.
      Ich bin froh, wenn er so schnell wie nur möglich beim SCB sein Büro einrichten kann und das Davoserbüro räumt.

      Gianola hält den laden dicht. Da brauchen wir keine, die nicht mit Herz und Leidenschaft dabei sind.


      Fehler eingestehen wird er nicht, da er keine sieht.
      Um alle anderen davon zu überzeugen, dass er alles richtig gemacht hat, nutzt er die Medien - ohne zu merken, dass er es eigentlich nur noch schlimmer macht.
      Mich nervt vor allem wie Raffainer immer versucht, seinen Job beim SCB dermassen anders darzustellen als beim HCD. Schlussendlich ist er auch beim SCB nur Sportchef auch wenn der SCB dafür ein schön und cool klingendes englisches Wort dafür geschaffen hat. Der einzige Unterschied: In Bern wird er mit Sicherheit nicht ein solch ruhigen Job haben, wie in Davos (ruhig im Sinne davon, dass ihm in Bern sicherlich mehr reingeredet wird als in Davos). Vor allem wenn der Erfolg ausbleibt werden Lüthi und Co schon bald anklopfen und an seinem Stuhl sägen.

      Ob der Raffainer sich mit dem SCB tatsächlich einen Gefallen getan hat? Ich weiss es nicht. Von daher hoffe ich inständig, dass der SCB auch nächste Saison dahin darbt, mal schauen wie wohl es Raffainer dann beim SCB noch ist...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."