HCD News

      Neu

      Ja klar, der neue Ausländer kostet in drei Monaten weniger als die Einsparungen bei

      - der Lohnverzicht von Turunen (vielleicht ein halber Monatslohn)
      - Leihe von Kloten (ob hier überhaupt eine Leihgebühr fliesst ist mehr als fraglich. Der HCD muss doch froh sein, wenn der ganze Lohn von Kloten übernommen wird).
      - Lohnwegfall von Knak

      Wie hier gespart werden sollte/konnte ist mir schleierhaft. Wer's glaubt, ist selber schuld.

      Ob es sportlich was bringt, wird sich weisen. Gedraftet wurde er von den Sharks :) Plus-Minus-Bilanz fand ich nicht so prickelnd, aber gemäss Tabelle der KHL ist Riga ja auch grottenschlecht.

      Neu

      Ich denke im Fall wie jetzt bei Davos wo eben der Wunsch von Seiten Mannschaft kam ist es ok zu investieren da es nich unbedingt darum geht die Mannschaft besser zu machen sondern eine fast schon überlastete defensive zu entlasten... aber in 95% der Fälle könnte man die Frage klar mit nein beantworten da man oft die Manschaft verstärken will um besser da zu stehen

      Neu

      Muss es unbedingt sein? Nein.
      Macht es Sinn? Ja.

      Klar, man hätte sich dieses Geld auch sparen können.
      Durch die Leihen, Turunen-Deal und Versicherungsgelder legt man vermutlich aber nichts drauf - daher kann ich es nachvollziehen.
      Und wenn es der Wunsch des Teams ist - was sehr nachvollziehbar ist - dann kann ich den Transfer verstehen.

      Aber: wir sollten unsere Finger, die auf andere Klubs zeigen, etwas zurücknehmen.
      Auch die haben mit "Versicherungsgelder" etc. argumentiert.

      Neu

      Immerhin sagt der HCD nicht, er spiele beinahe gratis... Zudem ist im Bericht lediglich von "mitfinanziert" die Rede.

      Aber natürlich stimmt es, dass man das Geld auch hätte einsparen können, da die Rechnung Ende Jahr ja nicht ausgeglichen, sondern wohl ziemlich defizitär sein wird.

      Gleichwohl verstehe ich den HCD, dass man die Saison nicht einfach hergeben möchte und im Endspurt noch einen Verteidiger holt. Die Defensive scheint die Achillesferse der Mannschaft zu sein, weshalb dort eine Verpflichtung Sinn macht. Zudem ist immer wieder mal ein Ausländer verletzt und zumindest Ullström scheint vorne (noch?) nicht unersetzlich. Der Schwede kann zweifellos Hockey spielen, aber das eine oder andere zusätzliche Tor würde es noch vertragen. Im Vergleich zum Saisonbeginn in Biel hat er sich jedoch gesteigert. Ich bin gespannt, wie er sich in den (Pre-)Playoffs präsentiert. Das Potenzial scheint mir bei ihm vorhanden zu sein.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Neu

      Mal wieder die Rangliste nach Pkt/Spiel - jetzt, wo der Quali-Endspurt beginnt.

      1. Zug - 2.28
      2. ZSC - 1.85
      3. Fribourg - 1.85
      4. Lausanne - 1.82
      5. Genf - 1.80
      6. Lugano - 1.61
      7. Davos - 1.51
      8. Biel - 1.47
      9. Bern - 1.03
      10. Lakers - 1.02
      11. Ambri - 1.00
      12. SCL Tigers - 0.75

      Neu

      Musste der transfer wirklich sein? Ich finde ja! Da es immer mehr spiele werden die zu bestreiten sind... soll ein team sagen wir 30 spiele mit nur 6 verteidigern spielen? Das verletzungsrisiko bei so einem pensum steigt ja massiv an allso ist so ein transfer fast schon ein muss um nicht wenns dumm läuft plötzlich so richtig in teufels küche ist...
      Ansonsten könnte man im Grundsatz due Mannschafts zusammenstellung hinterfragen!

      für was 2 goalies? 1 plus der aus dem nachwuchs reicht...
      für was 9-10 verteidiger? 6 reichen ja sonst kann man noch 1-2 vom nachwuchs nehmen
      für was 14 stürmer? 12 reichen im schlimmsten fall spielt man hald auch nur mit 3 linien wie bei den verteidigern...

      Neu

      Stolte-Benrath schrieb:

      Zudem ist immer wieder mal ein Ausländer verletzt und zumindest Ullström scheint vorne (noch?) nicht unersetzlich. Der Schwede kann zweifellos Hockey spielen, aber das eine oder andere zusätzliche Tor würde es noch vertragen.


      Perfekt umgesetzt, danke :dance: !
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»