Swiss Ice Hockey Cup

      Nyfeler war letztes Jahr auf Jobsuche. Konstant stark auch gegen NLA Teams. Ob unsere besser werden? Jedenfalls kaum Senn.

      So ein Winter muss auch beim HCD konsequenzen haben. Nach einem Playoffaus hat man keine Möglichkeit zu reagieren jetzt schon.

      Aber das ist der schwächste HCD seit Arno Trainer ist, noch miserabler als mit Beauregard im Tor.
      Würde mich ja schon wundern was del Curto so lange mit Nyffeler diskutiert hat. Beschämende Leistung, anders kann man dies nicht ausdrücken. Von vorne bis hinten ging nichts. Kollektives versagen, man braucht gar nicht einzelne Spieler hervorzuheben. Der Tiefpunkt ist nun erreicht, kann also nur noch aufwärts gehen.
      Kommt halt etwas viel zusammen - verschiedene Leistungsträger haben etwas zu viele Spiele in den Beinen, in der Defensive ist man nicht erst seit gestern anfällig, und auf der Goaliposition steht halt auch keiner mehr, der die Sache ausbügelt. Und Rappi hat dies halt ausgenützt - den von selber fallen die Scheiben dann trotz aller Davoser-Unzulänglichkeiten doch nicht rein. In die emotionalen Rundumschläge von wegen "alle unfähig" und "kein Verlust, wenn der und der geht" mag ich nicht einstimmen, denn dafür müssten zuerst mal bessere Spieler nachkommen - davon ist bisher nicht allzu viel zu sehen. Und es wurden ja schon diverse mit Pinboard-Schimpf ins Unterland verabschiedet.

      Man lässt sich allenfalls auch vom Qualigeplänkel etwas täuschen und überschätzt den Stellenwert der NLA-Rangliste. Die ist davon geprägt, dass hochdotierte Teams monatelang kriselten / kriseln, teils weil man viele Verletzte hatte, teils auch einfach so.

      Letztlich kann man sich nicht nur damit brüsten, wie der eigene Herzensklub sympathisch die Jugend fördert und sich nicht (mehr) am finanziellen Wettlauf der Grossklubs (...und solcher, die es werden wollen...) beteiligt. Man muss auch bereit sein, die Kehrseite der Medaille zu akzeptieren, was mitunter bitter ist. So wie eben heute. Wobei die euphorischen Rapperswiler heute wohl noch den einen oder anderen NLA-Klub düpiert hätten.
      Das ist ganz klar so, Ice: Gegen dieses Rappi hätte wohl jeder NLA Klub heute so seine liebe Mühe gehabt. Auch für einen SCB wäre es heute alles andere als einfach gewesen heute zu gewinnen.

      Der HCD hingegen kann sehr froh sein, sind sie bereits für die Playoffs qualifiziert. In der derzeitigen Verfassung wären diese arg in Gefahr. Die Olympiapause kommt, wie schon mehrmals erwähnt genau zur richtigen Pause. Davos hat nun dreieinhalb Wochen Zeit zur Regeneration. Ab dem 28. März gibt es keinerlei Entschuldigungen mehr.
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!

      Ice schrieb:

      Kommt halt etwas viel zusammen - verschiedene Leistungsträger haben etwas zu viele Spiele in den Beinen, in der Defensive ist man nicht erst seit gestern anfällig, und auf der Goaliposition steht halt auch keiner mehr, der die Sache ausbügelt. Und Rappi hat dies halt ausgenützt - den von selber fallen die Scheiben dann trotz aller Davoser-Unzulänglichkeiten doch nicht rein. In die emotionalen Rundumschläge von wegen "alle unfähig" und "kein Verlust, wenn der und der geht" mag ich nicht einstimmen, denn dafür müssten zuerst mal bessere Spieler nachkommen - davon ist bisher nicht allzu viel zu sehen. Und es wurden ja schon diverse mit Pinboard-Schimpf ins Unterland verabschiedet.

      Man lässt sich allenfalls auch vom Qualigeplänkel etwas täuschen und überschätzt den Stellenwert der NLA-Rangliste. Die ist davon geprägt, dass hochdotierte Teams monatelang kriselten / kriseln, teils weil man viele Verletzte hatte, teils auch einfach so.

      Letztlich kann man sich nicht nur damit brüsten, wie der eigene Herzensklub sympathisch die Jugend fördert und sich nicht (mehr) am finanziellen Wettlauf der Grossklubs (...und solcher, die es werden wollen...) beteiligt. Man muss auch bereit sein, die Kehrseite der Medaille zu akzeptieren, was mitunter bitter ist. So wie eben heute. Wobei die euphorischen Rapperswiler heute wohl noch den einen oder anderen NLA-Klub düpiert hätten.


      Bin fast gleicher Meinung.....aber duppieren wäre ein 3:2......7:2 ist schon eher demütigen.....und wenn es nicht demütigend ist müsste man mal die Frage stellen ob das Wort Stolz noch irgendwie etwas bedeutet.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Ob sich auch ein SCB oder EVZ hier derart hätte vorführen lassen sei mal dahingestellt. Einfach wäre es sicher auch für diese Teams nicht geworden.

      Nun denn, sind wir froh ist die Pause da und haben wir noch eine vor den Latz gekriegt. Vielleicht gewinnen wir ja den Hockey-Summit-Cup ;)
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Persbestli schrieb:

      Ob sich auch ein SCB oder EVZ hier derart hätte vorführen lassen sei mal dahingestellt. Einfach wäre es sicher auch für diese Teams nicht geworden.

      Nun denn, sind wir froh ist die Pause da und haben wir noch eine vor den Latz gekriegt. Vielleicht gewinnen wir ja den Hockey-Summit-Cup ;)



      Nein, derart vorführen hätte sich ein SCB oder EVZ sicherlich nicht, sorry wenn dieser Eindruck aufgrund meines Posts hätte entstehen sollen. So war es nicht gemeint. Aber ein Sieg wäre auch für diese beiden Teams alles andere als garantiert gewesen: Wenn ein Team derart motiviert ist, wie es Rappi heute war, so wird es für jeden Gegner schwer und eine Niederlage wäre auch keine Blamage. Aber wie sich der HCD heute wieder präsentiert hat, war einfach nur peinlich. Und man fragt sich ernsthaft, ob Davos diesen Cup auch wirklich gewinnen wollte wie uns verschiedene HCD Akteure versproichen haben, oder ob es für den HCD nicht viel mehr ein nettes Kaffeefährtchen nach Rappi war mit anschliessendem Freundschaftsspiel.
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Natürlich ist die Frage berechtigt, ob da bessere nachkommen....aber erwähnte Spieler, die Ende Saison wechseln, sins in der derzeitigen Verfassung kein Verlust.. .so wie andere auch, wenn sie dann noch wechseln würden (u.U. trotz laufendem Vertrag...)....und natürlich kann man diverse Umstände anführen, aber zurzeit fehlt es der Mannschaft schlichtweg an Qualität. Sollten die Playoffs dann auch noch miserabel verlaufen - weder Zug, Biel, Lugano oder allenfalls sogar der ZSC als 1/4 Final Gegner mit Heimvorteil werden einfache Brocken, um die 1. Runde zu überstehen...Biel erachte ich stärker als Lausanne letztes Jahr - dann weiss ich nicht, was für Gedanken sich AdC zur näheren Zukunft tatsächlich machen könnte. Lindgren fehlt der Mannschaft ganz klar, keiner der anderer Ausländer ist wirklich ein Reisser in schwierigen Phasen, Ambühl kein 2. RvA, es wird alles andere als einfach, und vielleicht müssen wir uns langsam definitiv damit abfinden, dass der HCD kein absoluter Topclub mehr ist und kleinere Brötchen backen muss...

      7270 schrieb:

      Und man fragt sich ernsthaft, ob Davos diesen Cup auch wirklich gewinnen wollte wie uns verschiedene HCD Akteure versproichen haben, oder ob es für den HCD nicht viel mehr ein nettes Kaffeefährtchen nach Rappi war mit anschliessendem Freundschaftsspiel.


      Hat mich meine Frau heute auch gefragt. Ob denn der HCD den Cup auch wirklich ernst nehme.....

      Da gibts keine Ausreden, so wie damals gegen Dübendorf. Den Cupfinal nimmt jedes Team ernst.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Zuerst mal Gratulation nach Rappi, sie haben den Sieg und Pokal verdient gewonnen!

      Für alle diejenigen, die der Meinung waren, dass dies eine sichere Sache ist, hatten vermutlich die letzten Auftritte des HCD verpasst oder nicht richtig gedeutet. Da ist eine Mannschaft die keinen Fuss vor den anderen bringt, eine Verteidigung die lieber zusieht wie Tore fallen als sie verhindert und zwei Lotter-Goalies die nicht mal im B einen Stammplatz hätten. Ich bin es mir gewohnt, dass man peinliche Niederlagen einfahren kann, aber das was der HCD diese Woche gezeigt hat ist an Peinlichkeit nicht zu topen. Die ständigen Ausreden, über die vielen Spiele, habe ich langsam aber sicher satt, denn in der NHL werden 80 Spiele bestritten, bis die Playoffs beginnen. Der HCD konnte mit wenigen Ausnahmen aus dem vollen schöpfen und Rappi war vom Tempo keine wirkliche A-Mannschaft, der HCD viel eher eine schlechte B-Mannschaft.

      Wenn jetzt keine 180° Wende kommt, dauert die Saison 2017/1018 noch 7 Spiele dann ist Lichterlöschen angesagt in der Vailant Arena und ich hoffe, dass es mal Konsequenzen haben wird, denn mit diesem Kader werden wir in der nächsten Saison den Platz von KLOten einnehmen.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Und wieder hackt ihr auf den Torhütern rum. Wie ich bereits am 17.12. in meinem Beitrag „Defensive wird auf Raten abgebaut“ geschrieben habe verstehe ich dies nicht. Bei den meisten Gegentoren war die Defensivleistung einfach sackschwach, nicht nur von Du Bois, auch von vielen anderen und auch von den Stürmern. Wann stellt Arno endlich das System um, die Center sind nebst Walser (und dem verletzten Lindgren) allesamt nicht geschaffen für Arno’s System, da diese viel zu wenig Defensiv-Arbeit leisten. Corvi vorne top, defensiv sackschwach! Der HCD hat mit seinen Ausländern und auch den Schweizer Stürmen sehr viel Talent in den Reihen. Das dieses nicht abgerufen werden kann, ist mir genauso unverständlich wie die fehlenden Impulse und Anpassungen am System von Arno. Ich hoffe er kann die Mannschaft in der Olympia-Pause wieder aufbauen und ändert endlich das System, sofern er die Mannschaft überhaupt noch erreicht! Und Rappi mag ein Hoch haben, aber dass man sich von einem NLB-Verein mit 2 Ausländern so abschiessen lässt ist einfach peinlich! Scheinbar hat man auch das Geld für den Cupsieg nicht nötig.
      1. Glückwunsch an Rappi
      verdient gewonnen
      2. zum kotzen. die leistung des gesammten HCD heute. Ich bin richtig enttäuscht und das braucht verdammt viel bis da hin.
      jetzt muss ernsthaft was gehen im kommenden Sommer.
      Diese Saison hab ich eh schon abgeschrieben.
      Minimalziel playoff erreicht

      was mich heute aber noch mehr angekotzt hat
      , sind einige anhänger des hcd gegen ende des Spiels.
      ein solches verhalten ist eines HCD Fan unwürdig !
      Wir sind weder die luganesi oder Zürcher noch Zuger.
      Schade das der Ruf der HCD fans
      so in den Dreckgezogen wird.

      7270 schrieb:

      Persbestli schrieb:

      Ob sich auch ein SCB oder EVZ hier derart hätte vorführen lassen sei mal dahingestellt. Einfach wäre es sicher auch für diese Teams nicht geworden.

      Nun denn, sind wir froh ist die Pause da und haben wir noch eine vor den Latz gekriegt. Vielleicht gewinnen wir ja den Hockey-Summit-Cup ;)



      Nein, derart vorführen hätte sich ein SCB oder EVZ sicherlich nicht, sorry wenn dieser Eindruck aufgrund meines Posts hätte entstehen sollen. So war es nicht gemeint. ...


      Stimmt, genau...aha :huh:
      Ääääh...hat nicht Zug gg Rappi 1zu5 verloren im Viertelfinal? Wohl schon vergessen...

      Aber auch ich bin etwas angefressen.
      Und da ist es mir eigentlich auch egal wer gegen wen schon wie hoch verloren oder gewonnen hat.

      Ich frage mich einfach: Haben unsere Jungs vergessen, dass das ein Finalspiel war.
      Wir haben die letzten Jahre so oft gegen hochkarätige Gegner spielen dürfen (CHL un SC),
      was bringt das, wenn man den NLB-Leader dann nicht oder zu wenig ernst nimmt? Genau NIX!

      Ich bin einfach froh, sind wir schon grün, denn das hätte diese Saison auch böser enden können...
      Ich bin kein Fan von auspfeifen der eigenen Mannschaft, doch das man heute die Mannschaft nicht richtig verabschiedet hat, fand ich gut! "WO ish euer Stolz" ebenfalls sehr passend! Jetzt hat die Mannschaft 3 Wochen Zeit um sich darüber Gedanken zu machen!!!!

      Wirklich Lachhaft was heute und die letzten Spiele gezeigt wurde. Da kann uns Dino Wieser sagen was er will, aber diese Leistung ist absolut nicht akzeptabel. Kein Schuss kommt aufs Tor, kein Pass kommt an, kein Kampf, die Torhüter ebenfalls nicht NLA tauglich momentan, nichts stimmt. Und was macht Arno? Ebenfalls zu wenig. Das Time Out hätte schon viel früher kommen müssen, es hätte zwar früher wahrscheinlich auch nichts mehr genützt aber man muss ja ein Zeichen setzen.

      So muss sich wirklich Sorgen machen auf nächste Saison. Ein paar Spieler gehen und kommen tut ausser Hischier nichts, und von Ihm kann man jetzt auch nicht allzu viel erwarten. Arno steht vielleicht vor einer der grössten Herausforderungen seiner Trainerkarriere in Davos.
      ! zäme us dr krise !


      Die Goalies schlecht zu reden finde ich trotz der Klatsche vööööllig daneben!!
      Beide sind noch keine Top Goalies......aber das defensiv Verhalten der ganzen Mannschaft ist ein schlechter Witz....mehr nicht!
      Man läuft die meiste zeit neben dem Gegner her statt auf Körper zu spielen und lässt viel zu viel zu!!! Wir haben keinen Genoni mehr im Kasten sondern 2 junge Tallente die Unterstützung brauchen...das scheint aber beim Grossteil des HCD noch nicht angekommen zu sein! Genoni hätte heute vielleicht nicht 7 kassiert.....ich denke aber auch mit Genoni hätte der HCD dieses Spiel nicht gewonnen! Die Goalies geben sich Mühe.....dass kann man von vielen Feldspielern nicht behaupten.
      Wenn man gegen Rappi gerade mal 2 Tore hinkriegt.....sind daran auch die Goalies schuld??
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)