Swiss Ice Hockey Cup

      Hei laufe und sich schäme!!! di glich scheisse wie gege rappi!! wie cha das zwei mal passiere innert 2 jahre!!! nix aber gar nix gleert.

      die erste 3 minute in ordnig gsi, ab den ishs nix meh gange!!! boxplay??? saudummi strafe... da chunsh 4:3 wieder ane und den so en offesichtliche absolut unnötige stockschlag!! was zum tüfel het de sich denkt derbi!!!

      hei gah und schäme und in de playoffs besser mache!! heimrecht het mehr wahrschinli au, ich will de halbfinal gseh!
      habe fertig, sauer und enttäuscht!
      ! Kämpfe und Siege !



      jump schrieb:

      Hei laufe und sich schäme!!! di glich scheisse wie gege rappi!! wie cha das zwei mal passiere innert 2 jahre!!! nix aber gar nix gleert.

      die erste 3 minute in ordnig gsi, ab den ishs nix meh gange!!! boxplay??? saudummi strafe... da chunsh 4:3 wieder ane und den so en offesichtliche absolut unnötige stockschlag!! was zum tüfel het de sich denkt derbi!!!

      hei gah und schäme und in de playoffs besser mache!! heimrecht het mehr wahrschinli au, ich will de halbfinal gseh!
      habe fertig, sauer und enttäuscht!


      Ich wäre nicht verwundert wenn man in den PO in der ersten Runde mit 0:4 rausfliegt. Ich hoffe allerdings das man bis dahin noch einiges dazulernt.

      Und jaaaa...stimmt, nach der letzten Saison ist das Erreichen der PO schon seeeeeehr gut.....dass hat der HCD ja schon so gut wie im Sack...also kann man sich zurücklehnen ...wiesoo sich noch anstrengen !! @#×*%
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)
      Zurück aus Lausanne und so konnte man während der Rückfahrt etwas den Kopf lüften und sich seine Gedanken zum Spiel machen. Die ersten Emotionen sind gewichen. Machen wir uns nichts vor, das Boxplay war eine Katastrophe. 5 Gegentore (!!) bei 7 Boxplays... Was will man dazu sagen. Der HCD kämpfte sich wieder zurück ins Spiel, und nach dem Anschlusstreffer zum 4-3 war ich guter Hoffnung, dass das Spiel gedreht werden könnte. Und dann kommt Tedenby mit diesem Stockschlag ohne Not. Und genau dann fällt das entscheidende 5-3. Die Disziplinslosigkeit einzelner Spieler ist das Problem. Nicht nur hier im Cupfinal, nein, dass war auch schon in den letzten Meisterschaftsspielen der Fall (z. B. gegen Züri). Mit dieser saudummen Strafe hat Tedenby die Luft komplett rausgelassen. Schade.

      Nicht nur das Boxplay war heute ungenügend, nein, leider war auch Aeschlimann kein wirklicher Rückhalt. Darum bin ich noch immer der Meinung, dass Wolwo einen Torhüterwechsel hätte machen sollen. Es wäre auch ein Signal an die Mannschaft gewesen. Hier war für mich das Coaching ungenügend. Ich habe es bereits erwähnt, warum nimmt Wolwo das Time Out erst so spät und warum wurde der Torhüter nicht gewechselt? Dass man dann den Torhüter beim Stande von 3-6 knapp 3 Minuten vor Schluss vom Feld nimmt bringt dann auch nichts mehr. Nur noch ein weiters Gegentor, was die Schmach noch grösser werden lässt.

      Ich bin enttäuscht vom Davoser Auftritt. Und zwar von A wie Aeschlimann bis W wie Wolwo. Jetzt gibts eine kurze Natipause, bevor wir dann am Sonntag in Davos Rapperswil empfangen. Rapperswil? Da war doch was? Ja genau, Cupfinal 2018......

      Nun denn, Kopf hoch und weiter gehts. Dann hoffentlich mit der richtigen Reaktion der Davoser!
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Persbestli“ ()

      tavate schrieb:

      Aber das schmerzt Heute und Morgen, danach können die richtigen Erkenntnisse wertvoll sein für den Rest der Saison.

      Genau hierbei sehe ich die grösste Baustelle. Ich habe nicht das Gefühl, dass man aus dieser Niederlage etwas lernen wird, denn würde man aus dümmlichen Niederlagen etwas lernen wäre es nie so gekommen. Der Auftritt am SC war der Vorbote und die Niederlage gegen LugaNo der Wegbereiter. Auf die bevorstehenden (zu erwartenden) Playoff's muss sich der Staff Gedanken machen, wie man mit Druck umgehen will, denn ohne entsprechende Vorbereitung wird auch diese Serie mit einer Klatsche enden. Man braucht im Team Leader, welche bereit sind den Karren zu ziehen und Dreck zu fressen, wenn man etwas erreichen und gewinnen will, und genau hierbei fehlt es beim HCD an allen Ecken und Enden. Mit nur einem Leader (AA) reicht es nicht und dass man Rantakari an Biel ausgeliehen hat, war ein weiterer Fehlentscheid, denn nach dem Auftritt gegen LugaNo hätte ein Wechsel für den Cup Wunder bewirken können. Das Boyplay war unter der Führung von Rantakari deutlich besser als das gezeigte in den letzten Spielen. Lieber einer der zu Spät zum Training erscheint und dafür rechtzeitig den Gegner aus dem Slott verdrängt als umgekehrt!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Auch heute ist der Frust noch immer gross.
      Eine krasse Enttäuschung, dieser Cupfinal. Peinlich, dass wir uns zum zweiten Mal in einem Cupfinal von einem Unterklassigen so abschlachten lassen. Das Spiel deckt vielleicht auch einfach die Schwachstellen der Mannschaft/Staff auf. Es gibt auf dem Eis keine Leader, wenn es brenzlig wird. Corvi unsichtbar, Lindgren schwach, Büehli bemüht, Nygren nicht stilsicher, Palushaj untergetaucht.
      Man schafft es nicht, einen kühlen Kopf zu bewahren und frisst Strafe um Strafe. Meiner Meinung nach kamen auch etwas wenig Impulse von der Bank aus. Klar, man muss nicht gleich nach dem 1:0 ein «panisches» Timeout nehmen. Aber vielleicht hätte man früher reagieren können und nicht erst, als das Spiel gelaufen war.
      Das Boxplay – die wohl grösste Schwachstelle seit Saisonbeginn – lässt sich von einer B-Mannschaft vorführen und frisst einen Gegentreffer nach dem anderen. Hier braucht es zwingend Korrekturen.
      Die Jungs scheinen wie gelähmt zu sein, wenn es um alles oder nichts geht. Noch hat man 10 Spiele Zeit, hier den Hebel anzusetzen um dann vielleicht in den Playoffs dagegenhalten zu können.
      Aus dieser Niederlage gilt es die richtigen Schlüsse zu ziehen und daran zu arbeiten. Einfach so zur Tagesordnung hinübergehen dürfte schwierig werden.

      Trotz allem Frust und Kritik: hier drin das Playoff-Halbfinale zu «fordern» finde ich etwas gar krass. Das Saisonziel des Klubs lautet Playoff-Quali. Und dieses Ziel wird man wohl ohne grosses Zittern (…ich will nichts verschreien…) erreichen. Und das sollte man nicht vergessen.
      Ja, die letzte Saison ist schon lange her und sollte irgendwann auch effektiv «abgeschlossen» sein, dennoch ist es keine Selbstverständlichkeit, dass man nach der katastrophalen letzten Saison die Playoffs erreichen wird – möglicherweise sogar mit Heimvorteil. Hier wurde trotz allem einiges richtig gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „#94“ ()

      jump schrieb:

      schlechtes Interview von Marc Wieser bei SRF. Galgenhumor ist jetzt definitiv fehl am Platz.

      Schon vor dem Spiel wusste man das Devos / Hazen gefährlich sind und trotzdem machten sie zusammen 9 Scorerpunkte...


      Nach diesem interview ist für mich eigentlich klar dass man weder das Spiel noch den Gegner ernst genommen hat! Und auch im Nachhinein scheint das Resultat zumindest einem Marc Wieser total am A...vorbei zu gehen! Sorry das ist Fanverarsche vom feinsten.....!!!
      Eine knappe Niederlage gegen dieses Ajoie, meinetwegen, aber 7:3 und dann dieses Interview.....sorry geht gar nicht!!!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)
      @GOGO: Du bringst es auf den Punkt. So wie es gestern gelaufen ist fühle ich mich schwer verarscht als Fan.
      Ich konnte ja gestern aus zeitlichen Gründen nicht nach Lausanne (scheiss Verband/SRF). Aber für die Fans
      wo dort waren, war es natürlich dann sehr hart.

      Ich hätte ja nichts gesagt wenn man 5:4 n.V. oder so verloren hätte. Aber die Niederlage war klar und deutlich.
      Das Boxplay muss klar und dringenst verbessert werden. Immonen muss jetzt liefern oder gehen.

      Wenn da in den nächsten Wochen keine Steigerung kommt haben wir zwar (hoffentlich) den 1/4 erreicht,
      aber viel mehr wird nicht drinliegen. Da kommst dann auch nicht drauf an ob wir Lugano, Biel, Lausanne oder wer kriegen.

      Hier noch aus der Südostschweiz:

      Andres Ambühl (Captain):

      «Es fühlt sich scheisse an. In einem Final geht es darum, zu gewinnen. Das haben wir nicht geschafft. Wir waren schlicht nicht clever, nicht cool genug. Es beginnt bei den vielen Strafen. Das sind schlicht zu viele. Dass wir dann im Boxplay auch noch fünf Gegentore kassieren, darf natürlich auch nicht sein. Wir agierten teilweise wirr, offenbarten immer wieder Löcher, die sie gnadenlos ausnutzten. Nun haben wir zehn Spiele Zeit, bevor die Play-offs beginnen. Spätestens bis dahin müssen wir die richtigen Lehren aus dieser Partie gezogen haben.»

      Félicien Du Bois (Verteidiger):

      «Unser Auftritt im Boxplay geht gar nicht. Sie haben uns mit ihrem Überzahlspiel auseinandergenommen. Wir waren zu passiv, haben zu oft die falschen Entscheidungen getroffen, waren einfach nicht schlau genug. Das ist nicht neu. Auch in der Meisterschaft haben wir in Unterzahl grosse Probleme. Das sind Zahlen, aber diese Zahlen lügen nicht. Unser Boxplay ist nicht gut. Nein, es ist sogar schlecht. Was wir aus diesem Cupfinal mitnehmen? Wir müssen cleverer werden, disziplinierter auftreten, dürfen nicht so dumme Strafen nehmen. Die Enttäuschung ist riesig. Aber es bleibt uns nichts anderes übrig, als vorwärtszuschauen.»

      Christian Wohlwend (Trainer):

      «Wir haben uns vor der Partie zwei Sachen vorgenommen: Erstens wollten wir diszipliniert spielen. Und zweitens wollten wir mit der gleichen Intensität auftreten wie Ajoie. Denn in Sachen Talent sind wir ihnen deutlich überlegen. Beides ist uns leider nicht gelungen. Es geht nicht, dass wir so viele Strafen nehmen und dabei auch noch fünf Gegentore kassieren. Was im Boxplay genau falsch lief, müssen wir noch anschauen. Ich muss aber Ajoie auch ein Kompliment machen. Sie haben ein sensationelles Powerplay gespielt. Chapeau.»

      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HCD_Fan“ ()

      Man kann verlieren, aber nicht so! Und das Interview sagt alles, sie haben mehr gekämpft und dass war zu erwarten!
      Ihr solltet euch schämen!! Himmeltraurig so etwas! Ihr habt einfach Glück sind die HCD-Fans geguldig. Bei anderen Mannschaften hättet ihr im minimum die Reaktionen vom letzten Cupfinal in Rappi zu erwarten und nach der zweiten Schlappe noch mehr. Aber es ist respektlos gegenüber jedem Fan so einen Auftritt hinzulegen und so ein Interview zu geben! Ihr seit hochbezahlte Profis und es gibt jede Menge Fans, die legen jeden Rappen für euch zur Seite!!!
      Félicien Du Bois (Verteidiger):

      «Unser Auftritt im Boxplay geht gar nicht. Sie haben uns mit ihrem Überzahlspiel auseinandergenommen. Wir waren zu passiv, haben zu oft die falschen Entscheidungen getroffen, waren einfach nicht schlau genug. Das ist nicht neu.

      und was kann da der trainer machen? das ist genau das was ich meine, die coaches sagen ganz sicher etwas anderes, nur machens die spieler eben nicht.
      im boxplay spielen die alten und ausländer, vielleicht sollte man das personal austauschen und mit jungen wilden boxplay spielen
      Der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      Straefe schrieb:

      Ähm im boxplay spielen öfters die Jungen

      meistens 1 junger, 3 ältere

      gestern:
      1-0 Ambühl, Herzog, Jung, Du Bois (Ambühl reisst das Viereck auf, indem er zur Bande zum Scheibenführenden geht
      2-0 Ambühl, Herzog, Guerra, Nygren (Guerra geht halbherzig mit einem Bein auf den Boden, Nygren steht nicht beim Mann)
      3-0 Egli, Aeschlimann, Kienzle, Stoop (Stoop schiesst die Scheibe auf der Bande entlang, Aeschlimann kann sie nicht unter Kontrolle bringen, schon steht er im Schilf)
      4-0 Ambühl, Egli, Jung, Du Bois (Jung und Egli werden ausgetanzt bis sie nicht mehr wussten wo die Scheibe war)
      5-2 Aeschlimann, Herzog, Du Bois, Guerra (Aeschlimann geht zu hoch, Du Bois nur halbherzig)





      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „halil“ ()

      Der Davoser schrieb:

      Geil jetzt ist Corvi und Baumgartner verletzt. 2 Top Center


      Corvi hat sich zwar seit anfangs Saison gesteigert, aber seit den letzten Vertragsverhandlungen ist er ein anderer Spieler. Zu viel Gekurve, versuchte Traumpässe und Schönspielerei, zu wenig Effizients. Wenn ihm etwas gelingt ist es wirklich schön anzusehen aber zu viele seiner Pässe sind zu " genial" und erreichen seine Mitspieler nicht! Er müsste viel mehr selber versuchen ein Tor zu erziehlen. Für sich selber sicher ein sehr guter Center, er kann sich aber zu wenig auf seine Mittspieler einstellen. Aber trotzdem wird er dem HCD natürlich fehlen.
      Baumgartner bräuchte einen Aufpasser neben sich. Er wird oft unverhältnissmässig hart angegangen, wie z.b Frehner auch aber niemand unternimmt etwas dagegen. Mit Forster in der Mannschaft waren solche "Angriffe" schnell unterbunden, er hat auch auf die jungen geschaut und den einen oder anderen Gegner die es übertrieben haben meist unsanft zusammengestaucht.........und meist hat es sehr schnell gewirkt! Auch Baumgartner wird dem HCD fehlen. Wenn er einen Rippenbruch erlitten hat so um die 6 Wochen!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)