Swiss Ice Hockey Cup

      Straefe schrieb:

      halil schrieb:

      Straefe schrieb:

      Ähm im boxplay spielen öfters die Jungen

      1 junger, 3 ältere


      Egli und Frehner zusammen


      darum hab ichs korrigiert auf meistens.
      klar spielen auch mal zwei junge unterzahl.

      aber seh dir die auflistung an wer auf dem eis stand bei den toren.
      wie gesagt, meist 1 junger und 3 ältere.
      Du Bois, Büehli und Herzog standen bei 3 der 5 PP Tore auf dem Eis
      Wie will man das üben? Gegen unser PP sieht fast jedes BP gut aus!
      Muss man Sparingteams engagieren ? Ajoie wäre sehr geeignet dafür :) .
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Persbestli schrieb:

      GoGoHCD schrieb:

      Wie will man das üben? Gegen unser PP sieht fast jedes BP gut aus!


      Den Cupfinal in voller Länge 2x täglich den Spielern als Anschauungsunterricht abspielen lassen. Danach raus aufs Eis und üben üben üben.


      Das könnte man als Folter einstufen! Da würde Amnesty international eingreifen...... :saint: .
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      GoGoHCD schrieb:

      Persbestli schrieb:

      GoGoHCD schrieb:

      Wie will man das üben? Gegen unser PP sieht fast jedes BP gut aus!


      Den Cupfinal in voller Länge 2x täglich den Spielern als Anschauungsunterricht abspielen lassen. Danach raus aufs Eis und üben üben üben.


      Das könnte man als Folter einstufen! Da würde Amnesty international eingreifen...... :saint: .


      Mein lieber @GoGoHCD, das gestern im Stadion war auch so etwas wie Folter. Da müssen die Jungs durch! :nixweiss:
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Der Cupfinal hat das aufgedeckt, was wir alle schon so gerne vergessen haben, die Schwächen unseres HCD. Jene die wir letztes Jahr im vollen Ausmass Spiel für Spiel präsentiert bekommen haben. Auch wenn es zu verdrängen viel schöner ist, die Spieler sind grösstenteils dieselben.

      Schwächen im Spielermaterial kann man mit Transfers bekämpfen, doch Schwächen im Teamgeist und in der Opferbereitschaft sind wohl eine der Ausmassreichsten im Sport. Sie können in den Hintergrund verdrängt werden im Alltag, doch wenn es zählt, können sie im vollen Mass ausbrechen. Entweder man wächst zusammen oder man fällt auseinander. Beide Varianten haben wir gestern zu Gesicht bekommen.

      Als Fan ist es wohl etwas vom hässlichsten, wenn einem die Leistung der eigenen Mannschaft peinlich wird und so ist wohl einigen oder allen ergangen gestern, die ein gelb blaues Herz haben. Wut, Enttäuschung und das Bedürfnis etwas zu ändern, dass man so etwas nie wieder erleben muss werden gross.
      Doch wie kriegt man Teamgeist und Opferbereitschaft in ein Team?
      Dazu braucht es Leader und diese findet man nicht auf der Strasse, entweder kann man sie einkaufen oder man formt sie, dazu braucht es Mut, Vertrauen, Zeit und Übungsobjekte.
      Mut wurde angesichts des Projekt Eggenberger als A laufen zu lassen bewiesen, leider erfolglos. Vertrauen braucht Zeit und Übungsobjekte haben wir mit dem SC und dem Cup nun auch erhalten.

      Solche (Nicht-) Leistungen wie gestern müssen den Spieler schmerzen, nicht nur gestern und nicht nur Heute, sondern nachhaltig, so dass sie sich nie wieder trauen auch nur annähernd daran zu denken, in einem Spiel, egal worum es geht 90% zu geben oder das SPiel schon 20 Sekunden vor Schluss zu beenden.

      Dennoch dürfen wir nun auch nicht nur alles schwarz sehen, es ist eine respektlose CupFinalniederlage und kein Abstieg. Für personelle Konsequenzen ist es meiner Meinung nach zu früh, doch stetige und nachhaltige Massnahmen sind das mindeste. Wie diese aussehen, weiss der Staff hoffentlich am Besten.

      Zumindest einen Teil nach Haue laufen von Lausanne wäre mein Vorschlag gewesen, oder zumindest ein Straftraining heute.

      ...Herr Palushaj reist heute aber lieber mit dem Flieger nach San Diego.
      Naja, ob Straftraining das richtige ist kann man darüber diskutieren.
      Kopf lüften, abschalten und Abstand gewinnen kann genau so positiv sein.

      Am Teamgeist soll es nicht liegen. Das hörte man nun schon genügend wie positiv die Stimmung sei.

      Sollte es doch am Teamgeist liegen, dann macht es ein Straftraining auch nicht besser, denn dann sitzt man wieder aufeinander, jeder ist angefressen und hat noch weniger Bock.

      halil schrieb:

      Naja, ob Straftraining das richtige ist kann man darüber diskutieren.
      Kopf lüften, abschalten und Abstand gewinnen kann genau so positiv sein.

      Am Teamgeist soll es nicht liegen. Das hörte man nun schon genügend wie positiv die Stimmung sei.

      Sollte es doch am Teamgeist liegen, dann macht es ein Straftraining auch nicht besser, denn dann sitzt man wieder aufeinander, jeder ist angefressen und hat noch weniger Bock.


      Ja Kopf lüften kann auch positiv sein, braucht es sicher auch, aber genauso braucht es die Konfrontation und der Beschluss der daraus entstehnden Massnahmen/Anpassungen... ich gehe aber stark davon aus, dass diese noch erfolgt.
      Eine gute Stimmung im Team ist wichtig, doch Teamgeist macht mehr als eine gute Stimmung aus.
      Ich möchte kurz weg vom Cup.
      Könnte es sein, dass der HCD in der Meisterschaft etwas zu gut da steht mit dem 4. Platz?
      Denn wenn man bedenkt, dass der HCD 9 x mit einem Tor gewann und 8 x in der OT.
      Das hätte auch teilweise anders ausgehen können!
      Ist nur so ein Gedanke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wadari53“ ()

      wadari53 schrieb:

      Ich möchte kurz weg vom Cup.
      Könnte es sein, dass der HCD in der Meisterschaft etwas zu gut da steht mit dem 4. Platz?
      Denn wenn man bedenkt, dass der HCD 8 x mit einem Tor gewann und 7 x in der OT.
      Das hätte auch teilweise anders ausgehen können!
      Ist nur so ein Gedanke.


      Nur Zufall werden diese vielen knappe Siege nicht sein. Zumindest nicht nach 40 gespielten Runden.
      Allerdings gibt es schon das ein oder andere Team, dass mit überdurchschnittlich vielen Verletzungen zurecht kommen musste und dabei eine (kurze oder längere) schwache Phase eingezogen hat. Diesbezüglich haben wir dieses Jahr sicherlich mehr Glück als andere.
      Vor der Saison dachten wir, hauptsache nicht nochmals so eine Saison. Sind auf Playoffkurs und waren im Final. Klar ist so eine Niederlage übelst.
      sehen wir positiv in die Zukunft. Falls wir nächste Saison immernoch so ein schwaches Boxplay haben , muss man definitiv über die Bücher

      wadari53 schrieb:

      Ich möchte kurz weg vom Cup.
      Könnte es sein, dass der HCD in der Meisterschaft etwas zu gut da steht mit dem 4. Platz?
      Denn wenn man bedenkt, dass der HCD 8 x mit einem Tor gewann und 7 x in der OT.
      Das hätte auch teilweise anders ausgehen können!
      Ist nur so ein Gedanke.


      Oder zu schlecht?
      Denn nur gerade bei zwei Niederlagen musste man 3 oder mehr Gegentore hinnehmen als man geschossen hat (6-3 gegen ZSC, 5-0 gegen ZSC)
      5 Niederlagen waren mit 2 Tore Unterschied (3 davon mit Empty Net)
      4 Niederlagen in der Verlängerung oder Penalty
      4 Niederlagen mit einem Tor Unterschied

      Und das trotz einem ganz miesem Boxplay.
      Weiss jemand etwas von der Verletzung Corvi?

      Wie sieht es bei Paschoud aus? Im Nov oder Dez hiess es doch einmal, dass es gut aussehe, dass er bald spielen könnte. Nun haben wir Februar... scheint einen Rückfall gegeben zu haben.
      Weiss jemand mehr?

      Und bei Dino Wieser?

      Schade hört man hier nie etwas vom HCD oder sonst jemanden.
      Es gibt eines zu beachten: starke Teams planen die Saison anders als schwache Teams. Starke Teams planen so dass sie möglichst erst in den Playoffs auf dem Höhepunkt sind, schwache Teams planen so dass sie anfangs Saison(wenn die starken Teams noch nicht voll in Form sind) möglichst viele Punkte sammeln können, weil das Saisonziel die Playoffs zu erreichen ist und nicht Meister zu werden. Allen Teams wird das allerdings nicht gelingen, ich denke der SCB hatte einen geringfügig anderen Rang im Visier.
      Das Saisonziel des HCD war ganz klar "nur" das erreichen der PO und das hat man so gut wie (aber noch nicht ganz) im Sack. Dem HCD scheint der Plan eigentlich sehr gut aufzugehen....vielleicht zu gut?....ist die Luft schon draussen beim HCD? Wenn man die letzten 3-4 Spiele anschaut könnte man schon meinen dass nicht mehr viel geht...aber es sind nur 3-4 Spiele. Allerdings was im Cup-Final abging muss schon zu denken geben. Gegen ein zugegebener massen höchstmotiviertes B-Team 7 Tore zu kassieren und bereits nach dem ersten Tor kein Mittel mehr zu finden um zu Reagieren ist schon sehr übel!
      Das liegt aber sicher auch an der Unerfahrenheit vom HCD. Der HCD ist eine sehr junge Mannschaft, allerdings mit Du Bois, AA, Lindgreen, Nygren, Marc Wieser, Corvi, Palushaj, Tedenby, Guerra und Stoop sollte man eigentlich in jeder Hinsicht genügend Erfahrung auf dem Eis haben. Was ich einwenig befürchte ist, das es ein oder zwei erfahrene Spieler im Team gibt die die anderen inklusive der Jungen zu sehr dominieren und das Wolwo nur Chef 2 oder 3 ist.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)