Champions Hockey League

      das ziel ist die playoffs qualifikation (wie immer) nur diese saison wird sehr schwer, nicht wegen den jungen goalies oder den neuen sondern weil die liga augeglichener sein wird. vorallem der strichkampf:

      biel hat hiller und drei neue starke ausländer
      lausanne hat mit hytönen und Louhivaara zwei starke spieler verloren trotzdem sind sie gefährlich
      langnau ist für mich kein playoff anwärter
      ambri hat viele neue unter anderem guggisberg mal schauen ich denke ambri wird die playoffs nicht erreichen
      kloten nach den neuerlichen problemen der grosse unbekannte, playoffs möglich wenn alles ruhig bleibt und andere punkte liegen lassen
      fribourg wenn die spieler (zb sprunger) dem trainer folgen kommen sie sicher in die playoffs
      servette bern zug lugano und zsc werden vorzeitig für die playoffs qualifizieren.

      einen vorteil hat der hcd niemand erwartet viel und so wurde man mit genoni/berra meister :) träumen darf man
      Fakt ist, die anderen Teams waren sehr fleissig über den Sommer auf dem Transfermarkt. Beim HCD ging nicht sehr viel und mit Genoni hat man etwas wichtiges gar verloren. Diese Saison köntte wirklich sehr sehr schwierig werden und man wird kämpfen müssen für die Playoffs.
      Bei den Torhütern muss man noch abwarten, nichts desto trotz finde ich das man mit Genoni/Berra die besseren Goalis hatten.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Die Saison hat noch nicht mal richtig angefangen. Ist wahrscheinlich auch nicht Gedacht, bereits wieder auf dem Level der letzten Saison zu sein.

      Beide Goalies müssen zuerst gedeihen. Das braucht, vertrauen, Zeit und Unterstützung durch die Verteidiger. Den Rest werden wir bald mit eigenen Augen verfolgen können.
      Sollte der HCD die kommende Spielzeit unter den ersten 4 beenden, wäre dies einem Wunder gleich zu setzten. Mit den beiden neuen Torhüter ist man alles andere als gut bestückt und die Verteidigung hat gegenüber der letzten Saison keine grossen Sprünge gemacht. Somit ist für mich die Sachlage ziemlich klar, der HCD wird diese Saison ein Kandidat für den Strichkampf sein und vielleicht wird es die erste Saison seit dem Wiederaufstieg, dass der HCD die Playoff's verpassen wird.
      Ich stelle mich auf eine ziemlich spannende Saison ein, bei welcher es für einmal nicht heisst, wird der HCD 1, 2,3 oder 4 nach der Quali, sondern wird der HCD die Playoff's erreichen oder nicht.

      Die 6:0 Schlappe ist mit Sicherheit kein Gradmesser weder für das Eine noch das Andere Szenario, jedoch kann man davon ausgehen, dass auch der Gegner nicht 100% gegeben hat. Vielleicht wäre mit einem Leo die Niederlage nicht so hoch ausgefallen, aber es spielt keine Rolle, ob man mit 1:0 verliert oder gleich mit 6:0, es ändert nichts daran, dass man verloren hat. Es gibt im Profisport keinen zweiten Gewinner, es gibt nur einen Gewinner und einen Verlierer!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Ohne das Spiel gesehen zu haben, diese (teilweisen) Abgesänge auf Senn/JvP oder den HCD im Allgemeinen sind verfrüht. Bei den Feldspielern hat man kaum an Substanz eingebüsst. Und die jungen Torhüter brauchen Zeit, da sollte man nicht nach zwei CHL-Spielen bereits den Stab über sie brechen. Spannend scheint es mir, ob sich einer der beiden die Nummer 1-Position holen wird - wie damals Hiller gegen Bäumle und Genoni gegen Berra - oder ob sie gleichberechtigt bleiben.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      @ stolte-benrath
      in einem muss ich dir recht geben: du hast das spiel in stockholm wirklich nicht gesehen. ich sehe mir nun seit über 27 jahren spiele des hcd an. aber ein derart misserables zusammentreffen wie am samstag nachmittag, da muss ich wirklich weit zurück blättern, um ein ähnliches stück zu finden. es war wirklich ein debakel. und beim resultat stört mich die 6 noch weniger als die null. und dieses resultat ist eher noch zu tief ausgefallen.

      sicher ist es noch sehr früh und es kann sich noch vieles ändern während der saison. wir können noch immer meister werden. aber die saison beginnt auch schon in 10 tagen und am samstag war einem nicht klar, wann, was und wie sie trainiert haben in den letzten wochen. aber es war ein schocker.
      Das Resultat ist brutal, doch wenn die richtigen Lehren daraus gezogen werden ist dieses Resultat sehr wertvoll, wenn auch erst langfristig.
      Vielleicht war das Selbstvertrauen etwas zu hoch und man dachte man könne dort anknüpfen wo man vor 8 Monaten aufgehört hat.

      Aufstehen, Mund abwischen, weiterkämpfen!

      Stockholm wäre auch bei einem 30:0 eine Reise wert gewesen :)
      und schon wieder steigen wir ab oder gehen zumindest in die Playouts.... same procedure every year! :040: ja, wir werden mit sicherheit das eine oder andere Tor mehr bekommen, aber in punkto feldspieler sind wir zumindest ebenbürtig aufgestellt wie letztes jahr. wir haben zwei neue ausländer, die Jungen haben wieder eine Saison mehr Erfahrung in den Beinen... also wartet doch mal ab mit Euren Weltuntergansszenarien, es reicht noch lange, wenn Ihr ende November vom Abstieg fabuliert ;) ich bin zuversichtlich, wir haben so viele tolle jungs im team, sie werden uns auch dieses jahr in die playoffs bringen!
      Genau so wie "GlarnerSüd89" schildert ist das doch - eine solche Niederlage, obwohl hoch und im ersten Moment vielleicht schon ein bisschen verwirrend für einen erfolgsverwöhnten HCD-Fan - kann auch viel Gutes mit sich bringen. Dass die 2 neuen jungen Goalies auch schlechtere Tage einziehen werden, das sollten wohl alle wissen! Das war damals bei einem Hiller, bei einem Genoni und auch Berra sicherlich nicht anders. Die 2 werden ihren Weg machen. Haben wir doch Vertrauen in sie und verzeihen wir doch den einen oder anderen Fehler. Und ja, die "Feldmannschaft" ist mindestens so gut wie letztes Jahr. Sollte es mit der Quali zur Champions League Ko-Phase nicht klappen - was ich allerdings nicht glaube - könnte man sich auf die Meisterschaft fokussieren! Allerdings bin ich sehr überzeugt davon, dass am Freitag in Davos eine deutliche Reaktion folgen wird und die Mannschaft einen Sieg einfahren wird... :040: Hopp HCD!!
      Bisher sorgten die legendären Tiefstapeleien von Arno bei den Journalisten regelmässig für Heiterkeit. Mit den beiden jungen Torhütern hat AdC nun mindestens ein "Totschlagargument" für die Spötter - wollen wir mal hoffen, dass er es möglichst nicht bringen muss, sondern die übliche Litanei bemühen kann.
      Definitiv ein stärkerer HCD gestern. Sie haben das Eishockey spielen nicht verlernt. Natürlich war noch einiges nicht perfekt, aber die Saison ist auch noch sehr jung.

      Bei Senn frage ich mir aber schon, ist er so nervös und hektisch, oder ist das einfach sein Spielweise? Da gehen die Beinschoner runter und wieder hoch, vom linken Pfosten zum rechten, wieder runter wieder hoch... Ich bin gespannt wie er sich entwickeln wird. Für mich wirkt er noch sehr sehr unsicher, kann viele Schüsse nicht direkt halten. Und Senn arbeitet nicht erst seit diesem Jahr mit Kull zusammen.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      @jump: da hast Du recht....die Verteidigung war gestern erstmals stabil. Bei Senn's Paraden hat man nicht unbedingt das Gefühl von Stabilität...der Puck wird irgendwie abgewehrt. Und weil die CH Teams dies ab kommenden SA auch wissen muss man die zahlreichen Chancen nutzen, was gestern Mangelhaft war. Die Stockholmer waren ca zwei Klassen schlechter als Frölunda oder Skelefta. Mit guter Chancen Auswertung hätte man an der Sechs Tore Differenz gekratzt.
      Bis auf die Chancenauswertung ein gutes Spiel !! Aber sogar bei Tor 1 und bei Tor 3 war der letzte Pass oder Passversuch zu viel. Aber seisdrum wenigstens gabs aus beiden Situationen doch noch ein Tor!
      Von einer stabilen Verteidigung würde ich aber auch nicht reden. Sogar Forster und Dubois hatten doch einige Schnitzer zu verzeichnen. Senn wirkt auch auf mich eher nervös, was ihm allerdings nicht zu verdenken ist, immerhin geht es um sein oder nicht sein für Ihn. Ich hoffe er findet noch zur Sicherheit und Ruhe. Zur Leistung von Senn kann man allerdings nicht viel sagen....immerhin hat er nur ein Tor kassiert und dieses Tor hätte so manch anderer auch kassiert. Auch einige schöne Saves waren dabei.
      Tempo und Vorchecking fand ich schon sehr gut........so darf es weitergehen.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)