Champions Hockey League

      @ Pauli

      Das sehe ich genau so.
      Ausserdem:
      Während im ersten Spiel eher zu viele Scheiben rein gingen, warens gegen växiö halt zu wenige oder eben keine.

      Hallo 7270

      Habe bisher nur livestreams der chl gefunden, die in der Schweiz nicht abspielbar bzw. gesperrt sind.
      Wahrscheinlich weil die Rechte an TC/SC verkauft wurden...

      Evtl weiss sonst jemand weiter?
      Im ersten Spiel gegen Vaxjö war der HCD nicht die schlechtere Mannschaft, es mangelte nicht an Fleiss oder Chancen, sondern an der Verwertung der Chancen und an Glück.
      Doch gestern hat sich das Team meiner Meinung nach massiv unter ihrem Wert verkauft, das 1:0 war sehr wertvoll und half dem Selbstvertrauen, doch wenn man sich so schnell aus den Schienen schupsen lässt wie es gestern der Fall war, darf man sich nicht wundern wenn man die Schweden um die Ohren gehauen bekommt.

      Auch wenn wir viele junge Spieler haben und so das Selbstvertrauen vielleicht etwas labiler ist als in anderen Teams, so etwas wie im letzten Drittel gestern darf einfach nicht passieren. Für mich war vor allem die Leistung des Kerns enttäuschend, Senn und die Jungen haben meiner Meinung nach wieder einen relativ guten Job gemacht.

      Es scheint als ob schwedische Gegner einfach noch zu viel machen in den Köpfen unserer Spieler. So viel dass die HCD Spieler vergessen was sie eigentlich so erfolgreich macht.

      Ich bin mir zu 1000% sicher, das können sie besser.

      Danke an alle die nach Schweden gereist sind, immer wieder schön unsere Farben und Jabba in den Stadien der Welt vertreten zu sehen :dance:
      Mal abgesehen davon, dass es natürlich besser gewesen wäre, wenn wir gegen Växjö gepunktet hätten, so ist es dennoch gut, dass wir beide Niederlagen gegen Växjö, den klar Gruppenstärksten, eingefahren haben. Denn Växjö hat gestern Abend auch zum zweiten mal gegen Liberec gewonnen und wird auch am Ende klar den ersten Platz belegen. Qualifiziert für die CHL-Playoffs sind jeweils die beiden Gruppenersten.

      Morgen gegen Cardiff sind drei Punkte Pflicht ohne Wenn und Aber und dann kommt Davos bis auf einen Punkt an Liberec heran. Somit stünden uns dann am 03.10. (in Liberec) und am 11.10. (in Davos) zwei richtige Finalspiele gegen Liberec um Platz 2 bevor.
      Das ist noch nicht unser starker HCD, weit davon entfernt wenn man die letzten Spiele betrachtet. Ungenaue Pässe, kein Speed, keine Härte, keine Ideen, wieder dumme Strafen geholt, schwach. Der HCD muss sich noch sehr stark verbessern, dies wird man auch, die Saison ist noch seeehr jung. Schade aber wegen der CHL. Mit 2 Siegen gegen die Tschechen und man ist trotzdem weiter. Zum Glück sind die Spiele erst im Oktober, bis dann wird man schon besser sein. Ich hoffe es reicht, wäre schade wenn man die CHL schon verlassen müsste.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Bei einem Sieg am 3. Oktober in Tschechien steht uns dann ein wahres Finalspiel gegen Liberec in Davos am 11. Oktober bevor, dabei ist die Ausgangslage ganz einfach: holt Davos in beiden Spielen zusammen fünf Punkte oder mehr ist man weiter, holt man vier Punkte oder weniger, war's das bereits mit der CHL.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Zwei Herzen pochen in meiner Brust:
      Das HCD-Fan-Herz schlägt nach der heutigen Darbietung auf Sparflamme. Das war nix. Punkt, fertig.
      Aber das Sport-Liebhaber-Herz lässt jedes EKG platzen. Keine Fan-Sektor-Trennung, Komplimente der Waliser für noch nie dagewesener Gästesupport & Unterhaltung der Devils-Spieler mit HCD-Fansongs in der Players-Lounge machten den sportlich desaströsen Abend richtig geil.
      Am Freitag fällt Zweiteres weg, darum wird nicht nur von mir eine deutliche Reaktion erwartet... ;)
      ich habe die diesjährige mannschaft für stärker gehalten als die letztjährige, vorallem, nachdem mit dick axelsson wieder einmal ein böser gefunden war, welcher der mannschaft nicht gut getan hat. wenn ich aber die saisonvorbereitung kurz revue passieren lasse:

      - turnier in astana hat gezeigt, dass wir bis auf ein spiel nicht wirklich mit der spitze mithalten konnten
      - wir bekommen zwar nicht zuviele tore, schiessen aber im verhältnis dazu zu wenige
      - sie verlieren die scheibe zu einfach
      - zuviele pässe ins leere
      - zuviele give aways und turnovers
      - sie bekommen zu viele strafen, vor allem dumme strafen und das noch zur unzeit
      - die mannschaft wirkt stumpf
      - powerplay ist seit 20 jahren eine katastrophe
      - boxplay ist löchrig wie eine zaine

      am freitag beginnt die meisterschaft. und das noch gegen zug. ich bin immer noch der guten hoffnung, dass unsere spieler und unser trainerstaff meister der tarnung sind. ansonsten wird das eine amüsante saison. prost festhütte.
      Bin nicht mal sonderlich überrascht - das 10:1 aus dem Hinspiel war der Ernsthaftigkeit kaum förderlich, und ohne 100%ige Einstellung geht's ja bekanntlich auch in der CH-Meisterschaft bzw. in Cup-Spielen nicht, ob gegen hintere NLA-Klubs, B-Klubs oder 1. Liga-Vereine. Der Klasseunterschied ist zuwenig gross, als dass damit Mängel in der Einstellung kompensiert werden könnten. Wie weit oben auf der Prioritätenliste die CHL beim HCD steht, wäre auch noch die Frage. Wobei dies dann erst gegen grössere Kaliber eine Rolle spielen dürfte, und ganz sicher nicht zum jetzigen Zeitpunkt im Wettbewerb. Ähnlich verhält es sich im Cup: Wenn man nach den Partien gegen 1. Liga / NLB-Klubs irgendwann gegen einen NLA-Konkurrenten rausfällt, ist es halt so. Sich aber gegen Feierabend-Hockeyaner im Oktober zu blamieren kann man auch nicht damit schönschwätzen, dass man andere Prioritäten habe wie z.B. den SC Ende Dezember.

      Item, wegen des "Unfalls" gegen Cardiff geht die CHL-Welt nicht unter, gegen Liberec hat man eine Chance zur Steigerung. Nun ist erstmal ein guter Einstieg in die Meisterschaft gefragt.
      Gegen die Växjö Lakers kann man so 2x verlieren - wobei auch da Einiges nicht gestimmt hat (unnötige ganz dumme Strafen zur Unzeit u.a....)...Arno hat schon nach dem Spiel in Davos gesagt, dass die Mannschaft ihn überrascht habe - aber eben, im negativen Sinn... das von gestern wird Arno nicht mehr als negative Überraschung abtun, sondern vermutlich als konsequente Quittung für ein "arrogantes" und überhebliches Auftreten ohne Einsatz und Leidenschaft.

      Es bleibt da nur zu hoffen, dass da in dieser Woche noch einiges gehen wird und Arno der Mannschaft ins Gewissen reden wird - mit Leistungen wie gestern stehen wir am nächsten WE nach 2 Spielen ganz sicher mit 0 Punkten da!! Lieber passieren solche Dinge jetzt, und die Mannschaft weiss, dass sie endlich den ...inger raus....en muss und sich gewaltig steigen muss.

      Sollte das nicht der Fall sein, dann werden wir von Zug überfahren werden! Aber wie gesagt, hoffentlich hat die gestrige Ohrfeige die Mannschaft definitiv geweckt und sie weiss was zu tun ist - ansonsten verärgert sie dann auch die Fans. Die Mannschaft kann verlieren, mehrfach, nach guten Leistungen...da verzeihen die Fans, weil sie sehen, dass Wille und Engagement da ist, wenn aber Wille und unbändige Leidenschaft fehlt, dann werde ich wie viele Fans ziemlich sauer....das geht einfach nicht, für was trainieren sie jeden Tag, für was werden sie meist fürstlich bezahlt? Zum auf dem Eis rumspazieren sicher nicht!!

      Hoffentlich wird Arno an diese Dinge und den Stolz der Mannschaft appellieren - schliesslich sollte auch eine Revanche her gegen den EVZ.

      In dem Sinne, Vollgas im Training diese Woche und am Weekend "gring abe u seckle"!!!

      Hopp HCD - solche Dinge wie gestern wollen wir nicht sehen, Blamage von SCB hin oder her.