Champions Hockey League

      Nach dem ersten Spiel herrschte Begeisterung, nach dem 2. Spiel war ich zurückhaltend zufrieden, nach dem 3 leicht enttäuscht und nach gestern Abend... könnt ihr euch denken.

      Wie bereits beschrieben wurde, sind nicht mal nur die Resultate schuld an der Gemütslage, sondern die Art und Weise welche gerade bei internationalen Auftritten für mich doch deutlich mehr Gewicht hat, als die nackten Zahlen.
      Da waren doch einige ganz dummen Aktionen mit dabei von Spielern von denen man mehr Cleverness erwartet, doch für mich scheint das nicht das Hauptproblem. Das sehe ich darin, dass vor dem gegnerischen Tor keiner die Verantwortung übernehmen will und das gegen Gegner die sich nicht zweimal bitten lassen im Gegenzug.
      Das die Effizienz nicht die Stärke ist der Schweizer Spieler ist bekannt, doch aktuell scheint das Problem grösser als auch schon in den eigenen Reihen.

      Aber nach 4 Spielen schon alles auf den Kopf stellen wäre fatal, ich bin absolut überzeugt der HCD ist in diesem Jahr nicht so schlecht wie er sich in den letzten Tagen teilweise präsentiert hat.
      In den letzten Jahren war der HCD oft dann besonders stark wenn niemand mit ihm gerechnet hat, aktuell ist wohl das umgekehrte der Fall.

      Doch es ist viel zu früh um grosse Urteile zu fällen, lassen wir den Jungs Zeit und warten wir bis die neuen Ausländer ihre Position im HCD Spiel gefunden haben und auch Lindgren wieder mit dabei ist. Vielleicht reicht es dieses Jahr nicht für die nächste Runde in der CHL, doch jede Niederlage macht Hunger auf mehr und Hunger kann das Team gut gebrauchen.

      Zudem ist noch nichts verloren, selbst wenn die Revanche gegen Zug nicht im ersten Spiel erfolgt, abgerechnet wird am Schluss... und wer will Siege zu Beginn wenn er sie am Ende haben kann?
      Da stehe ich doch sehr gerne hinten an :) :hallo:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tavate“ ()

      @ alessandrinho
      grundsätzlich einverstanden mit deinem kommentar.
      nur frage ich mich, was in den nächsten 4 tagen noch besser werden soll, was man in den letzten 8 wochen trotz turnier im ausland und insgesamt immerhin 9 spielen - wenn ich richtig gezählt habe - noch immer nicht funktioniert. weiter handelt es sich bei unseren hcd spielern nicht um eine grümpel-turniermannschaft, die zweimal im jahr irgendwo kicken geht nach dem konsum einer kiste bier, sondern um nicht schlecht bezahlte profis, die den ganzen tag nichts anderes machen, als hockey spielen und trainieren. ich weiss also nicht, wo, warum und was man bei den spielern da noch wecken muss. ich zum beispiel werde von meinem chef morgens auch nicht geweckt. ich muss auch jeden tag selber wissen, was und wie und wann und wieviel zu tun ist. ich würde vom chef nur einen kick bekommen und zwar den ersten, den einzigen und gleichzeitig in dieser firma den letzten.

      wie gesagt, ich hoffe immer noch, dass unsere leute in davos meister der tarnung sind und am freitag abend die zuger aus der halle fegen, damit denen das liegen schmerzt in der nacht auf samstag.
      @Thibaudeau - in einigen Punkten gebe ich dir recht, einige Punktesind etwas gar schwarzmalerisch ausgelegt.

      Diese Aussage nehme ich aber mal unter die Lupe:

      Thibaudeau schrieb:

      - powerplay ist seit 20 jahren eine katastrophe


      Warum höre ich diese Aussage auch in meinem Kollegenkreis, sowie im Stadion so oft? Klar habe ich mich auch schon oft über unkontrolliertes, inkonsequentes und ineffizientes Powerplay aufgeregt, dennoch habe ich genau das selbe auch bei anderen Klubs immer wieder gesehen. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, ein bisschen in den Statistiken zu wühlen. Leider habe ich nur Daten ab der Saison 2000/01 und decke somit nicht deine gesamten 20 Jahre ab, sondern nur die letzten 17 Saisons.
      Hättest du gedacht, dass in dieser Zeitspanne der HCD 3x die beste PP-Quote der Liga hatte und nur Lugano (5x) es in dieser Zeitspanne geschafft hat, mehr als einmal das beste Powerplay der Liga zu stellen?
      Hättest du gedacht, dass der HCD in diesen 17 Saisons 10x unter den Top 4 der Liga war und kein anderes Team so oft so weit vorne war. Lugano kommt mit 8x noch am nächsten an diesen Wert.

      So katastrophal kann das Powerplay in den letzten 20 Jahren nicht gewesen sein. :)
      @ velo
      meine antwort wird dich überraschen ;) ich weiss das.
      nur ist es so: vergleiche einmal, was die nationalmannschaft in dieser zeit fertig gebracht hat. dass der hcd ein sch... powerplay hat, ist nur die halbe wahrheit. in der tat bringen auch viele und in den von dir erwähnten saisons alle ehemaligen nla clubs nichts gescheiteres zustande. und kaum spielen wir dann an der wm, da erstarren wir, dass es jedes mal klöpft, wenn die schweden powerplay spielen und wenn die schweiz powerplay spielt, dann können sich die gegner den tee nachschenken.

      du hast mit deiner analys vollkommen recht. innerhalb der liga sind wir nicht sooo schlecht. das lässt auch hoffen, dass wir am freitag gegen zug zumindest deswegen nicht untergehen werden. aber eben: astana, champions league, alles was europäisch und international wird, da sieht es schauderhaft aus im vergleich.
      Kommt Leute!!!
      Wegen einer dummdämlichen Niederlage kann man doch die Saison, die noch nicht mal begonnen hat, nicht schon abschreiben!!!

      Ganz klar ist allerdings, dass der HCD gegen die Cardiff Devils, nie...aber auch gar nie, nicht einmal nur knapp verlieren darf!
      Nun.....es ist passiert...vorbei! Allerdings abhacken und weiter wäre nach so einem Spiel zu einfach. So eine Leistung kann nur aus Selbstüberschätzung und Unterschätzung des Gegners kommen....und das weiss auch jeder der Beteiligten. ADC und sicher auch der eine oder andere Führungsspieler wird die richtigen Worte finden. Ich denke das setzt einen Zusammenschiß der allerobersten Güte ab! Zum Glück passierte das vor der Saison in der CHL.

      Was mich aber schon von Anfang an stört und das bei jedem Spiel, sind die sehr vielen, sehr blöden Strafen! Die Schiris Pfeiffen eigentlich so wie es ADC schon lange vordert....Halten, hohe Stöcke, Stockschläge und Behinderungen, werden sehr "kleinlich" gepfiffen. Und genau der HCD kommt schlecht damit zu recht? Das System HCD mit dem sehr körperlichem Spiel und dem horrenden Tempo wird immer "Strafenanfälliger" sein, aber dadurch werden im Moment eigentliich wenige Strafen kassiert. Da muss man dringenst über die Bücher!

      Für den Saisonstart bin ich immer noch guten Mutes. Von der Besetzung her haben wir den besten HCD seit einigen Jahren und das trotz oder gerade wegen der vielen sehr tallentierten Jungen.....jetzt muss nur noch das Mentale, die Einstellung stimmen....dann klappt es sicher!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      @ berserker
      also von absteigen und playouts hat hier niemand gesprochen. irrtum vorbehalten. aber wir unterhalten uns gerade darüber, dass der hcd trotz der langen vorbereitung irgendwie noch nicht ganz parat ist. dass wir trotz einem jahr mehr erfahrung im powerplay noch keine verbesserungen sehen.

      verwechselst du jetzt da irgendwie unser gesprächsthema, antwortest du nicht auf unsere einträge oder hast du einfach etwas geschluckt, das dir nicht bekommen ist? :)
      Kritik darf und soll erlaubt sein. Vor allem nach einer solchen Nicht-Leistung wie gestern in Wales. Du meine Güte, wir HCD Fans sind eher zu gutmütig mit unseren eigenen Spielern, der HCD und dessen Fans sind halt wie eine Familie. Bei Grossclubs wie dem ZSC oder SCB sieht das anders aus, da wird bereits nach zwei Niederlagen in Folgen die Mannschaft nicht nur augepfiffen, sondern es werden gegen die eigene Mannschaft auch Bier und Münzen geworfen, während wir HCD Fans die Mannschaft auch dann noch gebührend verabschieden, wenn sie wirklich ein miserables Spiel gezeigt haben.

      Aber was auch typisch HCD ist, ist dass sie sich jedesmal oder fast jedesmal dem Niveau des Gegners anpassen, so würde es mich nicht verwundern, wenn nach der gestrigen Niederlage am Freitag nach einem grandiosen Spiel ein Sieg für den HCD rausschauen würde. Auch dieses Phänomen kennen wir von unserem HCD seit Jahren, man kann fast schon darauf wetten, dass der HCD z.B. am Freitag gegen Ambri verliert, dann aber am Samstag den SCB mit 0 Punkten nachhause schickt oder auf kommendes Wochenende umgemünzt: Am Freitag schauen gegen Zug 3 Punkte raus und am Samstag gibts ein Geknorze und 0 Punkte gegen Ambri...
      Arno möchte dieses Jahr den Cup gewinnen und aus diesem Grund will man sich in der CHL nicht verausgaben.... :D
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Will der HCD die Gruppenphase überstehen muss er unbedingt die zwei abschliessenden Gruppenspiele gegen Liberec gewinnen. Insgesamt fünf Punkte sind erforderlich für das Weiterkommen. Das Gruppenspiel von morgen Dienstag in Liberec wird Live und in voller Länge auf dem Gratiskanal von Teleclub gezeigt: Teleclubzoom überträgt Live ab 16:40 Uhr (Spielbeginn 17:00 Uhr). Wenn euer TV-Anbieter Teleclubzoom nicht anbietet, oder ihr unterwegs seid, so könnt ihr das Spiel auch übers Internet schauen (z.B. Zattoo oder teleclubzoom.ch).
      Wie hart ist dass denn? 2:2 aberkannt, da der Treffer anscheinend erst nach dem Ende des 2. Drittels gefallen ist. Fakt ist: Zumindest im TV kam die Sirene EINDEUTIG nach dem Treffer, so hätte der Treffer zählen müssen. Aber die Schiris entschieden relativ schnell auf Nicht-Tor...
      Das war's leider bereits mit der CHL. Und selbst wenn die Blamage gegen Cardiff ausgeblieben wäre, wäre man nach aktuellem Stand ausgeschieden, da der HCD damals in Cardiff ja einen Punkt geholt hat. Wenn man in der Hälfte der Spiele 0 Punkte holt, reicht dies halt in der Regel nicht um weiter zu kommen...
      Auf internationalem Eis kann der HCD momentan einfach nicht mithalten, bitter aber wahr.

      Nicht weil die Chancen fehlen, sondern weil die letzte Überzeugung fehlt und man sich viel zu schnell aus dem Konzept bringen lässt.

      7270 schrieb:

      Dieser.... Jürg Feuerstein..... ist eine...... Schlaftablette. Wie kann man nur so abgehackt kommentieren? :cursing:

      Nur einer kann einen Satz welcher in 3 Sekunden gesagt sein könnte auf 25Sekunden hinauszögern und bei Goals locker noch 10 Sekunden warten bis er es erkennt :D
      Im Radio gefiel er mir ganz gut, im TV hat er mich auch schon einige Male dazu gebracht den Ton auszuschalten
      Ein lachendes und ein Weinendes Auge begleiten mich. Klar, es wäre schön gewesen, wenn der HCD weiter gekommen wäre, die jungen hätten enorm profitiert, aber es stellt sich mir die Frage zu welchem Preis? Lieber jetzt das Aus und man kann sich schon früh, voll und ganz, auf die Meisterschaft konzentrieren. Die Spieler sind nicht so forciert und dies sollte sich dann auch auf die Verletztenliste positiv auswirken. Mit dem Cup, dem SC und der Meisterschaft ist die Belastung momentan zu gross, wenn man auch noch in der CHL engagiert ist, wie dies die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt hat.

      Mir persönlich ist der CH-Titel lieber, als der CHL..... ^^
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979