EVZ - HCD (29.11.2016)

      EVZ - HCD (29.11.2016)

      Der trächtige Bulle (zugegeben, Bullen können nicht trächtig sein, beim EVZ mache ich mal eine Ausnahme) lädt zum Spiel und der HCD muss sich von seiner besseren Seite zeigen als gegen die letzten 3 Gegner. Selbstverständlich hat man gegen Fribourg gewonnen, jedoch ist das nicht wirklich ein Gradmesser für die eigenen Leistung.

      Somit muss der HCD einen Zacken zulegen, denn die Gegner um die Playoff-Plätze sind dicht auf den Versen und mit etwas Glück, könnte man Kloten in der Tabelle überholen. Jeder Punkt ist wichtig, denn am Schluss kann 1 Punkt über Playoff oder Playout entscheiden.

      Mein Tip: 3:2 n.V
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Bis jetzt waren die Spiele gegen den EVZ immer knapp und umkämpf, 2x mit dem besseren Ende für den EVZ und nur einmal(in der ersten Begegnung) für den HCD.
      Für einen Sieg gegen den EVZ muss der HCD sicher noch mal konzentrierter und härter Spielen wie in den letzten Spielen.
      Ich denke es steht nicht schlecht für nochmals eine Steigerung. Rahimi ist zurück und wird von Spiel zu Spiel besser werden, Kousal ist stark im kommen kämpferisch wie spielerisch, auch Marc Wieser gefällt mir wieder von Spiel zu Spiel besser, Dino Wieser hätte ich gestern zum Best Player gewählt...er bringt sich mit seinem unermüdlichen und unheimlichen Einsatz ähnlich wie auch Sciaroni wieder zurück auf Kurs. Ich denke einige der Leistungsträger sind wieder auf gutem Kurs. Wieso also nicht gegen den EVZ gewinnen ??

      Mein Tip.

      EVZ : HCD, 2 : 3
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      @GoGoHCD
      Sehe das grundsätzlich ähnlich. Nur was Kousal angeht, sah ich zuletzt im Stadion keine Steigerung. Die Linie um ihn war gestern klar die schwächste. Sein Centerspiel wirkt auf mich nicht so überzeugend. Dir ist sicher auch aufgefallen, dass AdC gestern im letzten Drittel mehr als einmal Walser - der im übrigen einen hervorragenden Job mit den Jungen der 4. Linie macht - zwischen Ruutu und Scaiaroni gebracht hat.
      AdC glaubt zwar an eine Steigerung von Kousal und spricht dabei bereits von nächster Saison. Hoffe, dass da nichts zu früh fixiert wird.
      So ein katastrophales Spiel!! Die Spieler würde ich als Trainer in Davos bei der Ankunft noch heute Nacht zum Straftraining antraben lassen und irgendwo Richtung Jakobshorn hochjagen! Was Marc Wieser und Forster wieder mal für Böcke schossen vor den Gegentoren 2 und 3 ( Irrtum vorbehalten), das geht gar nicht! Die würde ich mal für 1-2 Spiele auf die Tribüne beordern und Junge einsetzen (u.a. Nando Eggenberger)....die kämpfen wenigstens. Aber auch andere Routiniers wie Ambühl (nicht nur heute), Sciaroni oder auch Corvi, Simeon etc. völlig neben den Schuhen. Die 4 Ausländer waren ebenfalls nicht zu sehen, und dies gegen ein sehr lange ebenfalls schwachen EVZ! Mit einer einigermaßen anständigen Leistung wären die heute zu packen gewesen. Wo ist der Wille, der letzte Zwick? Jetzt heisst es Finger aus dem A... und kämpfen und nicht von Platz 4. reden wie M. Wieser vor Wochenfrist, sonst könnte es bald böse Überraschungen geben! Überhaupt war es ein Graus heute im Stadion zu sein, das Spiel hätte nie über 7000 Zuschauer verdient. ... Es kann eigentlich nur noch besser werden!!
      Wenn wir nur diese Runde betrachten können wir noch froh sein sind die anderen Spiele eher zum Vorteil für den HCD verlaufen. Hätten Lugano / Tigers / Genf voll gepunktet wäre der Strichabstand nicht mehr 4 Punkte. Bin überzeugt mit wieder konzentrierteren Leistungen in den nächsten Games (unter anderem gegen Genf und Lugano 6-Punkte Spiele) können wir uns doch ein Polster erarbeiten.
      Naja, das Spiel hat ja gar nicht so schlecht angefangen. Auch wenn das vielleicht mehr an
      der "schlechten Leistung" des EVZ lag. Man ging ja gar in Führung. Dann hatte man
      2 Minuten, ZWEI MINUTEN, lang doppelte Überzahl und naja von Powerplay kann man ja
      da fast gar nicht mehr reden. Es war leider mehr schlecht als recht. Danach war der EVZ
      teils ganz von der Rolle (Icing, Icing, Icing), das Publikum (wenn man dem in Zug so sagen kann), fing gar an
      zu pfeiffen und als ob es die Zuger dann ernst genommen hätten, fiel das Momentum auf
      einmal auf die andere Seite. Der Ausgleich kam und der Rest kennen wir leider. So wird
      das auf jeden Fall noch ein ganz hartes Stück Arbeit um die PO's zu erreichen.
      Am Wochenende wird es ja auch nicht gerade einfacher mit Lausanne und Genf. Aber der HCD
      wird die Playoffs auf jeden Fall schaffen. Die Leistung wird (hoffentlich) wieder besser werden.

      Achja, was ging eigentlich in Kloten ab...
      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"
      Hier werden einige spieler massiv kritisiert, zum teil auch zurecht.
      Doch für den sportlichen erfolg ist arno verantwortlich und da sehe ich keinen fortschritt. Das hcd tempo hockey funktioniert nicht mehr und das nicht erst seit dieser saison. Logisch, denn auch die anderen teams haben gelernt.

      Ich höre immer die gleichen sätze. Wir haben verletzte (alle anderen auch)
      Wir haben das jüngste team (ist schon sehr lange so auch wo man titel geholt hat)

      Mir kommt es vor als davos kein system hat, komische laufwege, vor dem tor passen statt schiessen usw.
      Die alten machen zuviele fehler die ganz jungen kämpfen laufen checken. Doch wo sind die mittleren? Kindschi paschoud corvi usw
      Kann arno diese spieler nicht besser machen??
      Ich hoffe, dass die drei Ausländer Rahimi, Kousal und Ruutu ihre Gratisferien nächstens beenden und mit der Arbeit beginnen. Forrer würde Rahimi mehr als ersetzten. Einzelne Spieler haben offensichtlich Konditionsprobleme oder werden nicht gezwungen mehr zu leisten. Das Coaching scheint mir in letzter Zeit ebenfalls etwas lustlos. Dazu passt auch, dass gestern zweimal zuviele Spieler auf dem Eis waren.

      Dieses Team kann mehr, und ich bin nach wie vor zuversichtlich. Aber die Zuschauer brauchen viel Geduld.
      Wenn FdB nach Spielende im Interview ( RSO ) sagt "wir müssen über die Bücher"....

      - ein Axelsson sollte eigentlich der Topspieler sein im Team. Seit 2 Jahren jetzt nur verletzt oder keine Topleistung

      - ausser Lindgren alle Ausländer massig inkl. dem neuen Finnen. Rahimi ( wegen Blessuren in Küche und Fitnesscenter ) bisher Totalausfall. Paulsson der Meistersaison fehlt auch

      - Captain Ambühl mindestens 30% weniger Klasse als in den Saisons davor. An Einsatz mangelt es nicht. Heikle Frage: Trifft ihn langsam der Nagel der Zeit? Superstar Forster ebenfalls.


      - Sturm letztes Jahr viel effizienter ( M. Wieser, Simion)

      - Abwehr, jung und robust aber manchmal auch Hühnerhaufen. Heldner, Pachoud oder Jung sollten langsam Fortschritte machen.

      Sehe konstante, ja verbesserte Leistungen nur bei Corvi, Kessler, Egli, Eggenberger und den Goalies. Aber wie mental stark sind Senn und JvP jetzt wo es bald wiele Spiele gibt mit SC, U20 WM etc... Ich habe meine Zweifel. Hoffe Nyfeler kann helfen.

      Der Stichkampf wird bis zu Runde 50 dauern. Wenn andere Teams wie Biel oder Langnau auch mal in Zürich oder sonst wo gewinnen und wir es nicht schaffen den Topteams punkte abzuluchsen wird es sehr schwer. Zudem sind Niederlagen gegen Langnau in der jetzigen Lage fast Selbstmord

      So reicht es möglicherweise nicht ganz zu Platz 1-8. Oder doch weil eben im Gegensatz zu anderen Team (Lugano, Servette...) Ruhe herrscht?

      Wahnsinn auf was für einem Level man just vor Jahresfrist in den Spielen gegen Skaleftea stand und jetzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Bono schrieb:

      Wenn FdB nach Spielende im Interview ( RSO ) sagt "wir müssen über die Bücher"....

      - ein Axelsson sollte eigentlich der Topspieler sein im Team. Seit 2 Jahren jetzt nur verletzt oder keine Topleistung

      - ausser Lindgren alle Ausländer massig inkl. dem neuen Finnen. Rahimi ( wegen Blessuren in Küche und Fitnesscenter ) bisher Totalausfall. Paulsson der Meistersaison fehlt auch

      - Captain Ambühl mindestens 30% weniger Klasse als in den Saisons davor. An Einsatz mangelt es nicht. Heikle Frage: Trifft ihn langsam der Nagel der Zeit? Superstar Forster ebenfalls.


      - Sturm letztes Jahr viel effizienter ( M. Wieser, Simion)

      - Abwehr, jung und robust aber manchmal auch Hühnerhaufen. Heldner, Pachoud oder Jung sollten langsam Fortschritte machen.

      Sehe konstante, ja verbesserte Leistungen nur bei Corvi, Kessler, Egli, Eggenberger und den Goalies. Aber wie mental stark sind Senn und JvP jetzt wo es bald wiele Spiele gibt mit SC, U20 WM etc... Ich habe meine Zweifel. Hoffe Nyfeler kann helfen.

      Der Stichkampf wird bis zu Runde 50 dauern. Wenn andere Teams wie Biel oder Langnau auch mal in Zürich oder sonst wo gewinnen und wir es nicht schaffen den Topteams punkte abzuluchsen wird es sehr schwer. Zudem sind Niederlagen gegen Langnau in der jetzigen Lage fast Selbstmord

      So reicht es möglicherweise nicht ganz zu Platz 1-8. Oder doch weil eben im Gegensatz zu anderen Team (Lugano, Servette...) Ruhe herrscht?

      Wahnsinn auf was für einem Level man just vor Jahresfrist in den Spielen gegen Skaleftea stand und jetzt.

      Ich weiss nicht ob ich andere Spiele gesehen habe, bin auf jedenfall nicht in allen Punkten deiner Meinung.
      -Axelsson, die Probleme mit dem Knie sind für ihn sicher nicht förderlich. Ich denke aber dass er vorallem mit seiner Einstellung und Spielweise überhaupt kein Mannschaftsspieler ist und sich mit Arno etwas überworfen hat. Es würde mich nicht überraschen wenn wir ihn nicht mehr im HCD Dress sehen würden...
      -Ausländer: Ja Lindgren spielt gut, aber auch noch nicht auf dem Niveau seiner besten Tage. Bei Kousal finde ich sieht man in den letzten Spielen sehr gute Einsätze, der kommt gut. Rahimi finde ich in den letzten beiden Spielen die er gemacht hat, sieht man sehr gut dass er keine Verletzung mehr hat die ihn zurückhaltet. Hat mit viel Körpereinsatz doch den einen oder anderen schönen Check gelandet. Zum Tore schiessen wurde er nicht geholt. Auch Ruutu zeigt gute Spiele. Wenn die Blöcke nicht dauernd geändert werden wird es auch da gut.
      -Ambühl sehe ich genau wie du, man kann fast sagen ein Schatten seiner selbst...
      -Bei den Verteidigern finde ich hat vorallem Jung einen sehr grossen schritt nach vorne gemacht. Dafür Heldner den umgekehrten...
      -Die Torhüter wurden als Schwachstelle vorausgesagt, sind sie aber zum Glück nicht. Ich bin sehr überrascht dass sich vorallem Senn durchzusetzen scheint, das hätte ich nicht von ihm erwartet. Wie man hört will Arno nach dem Spenglercup in der Meisterschaft nicht mehr gross rotieren bei den Torhütern und Senn wird wohl den Vorzug erhalten...
      @ Jatzli: Ja da stimme ich Dir teilweise zu. Hoffen wir, dass JvP in besserer Verfassung nach Hause kehrt von der U20 als letzte Saison, wo er während des Turniers immer schlechter wurde. Bei Senn reicht es hin und wieder zu sehr guten Spielen doch wie kommt das, wenn er dann plötzlich mehr als 4-5 Spiele in Serie machen muss? Daher bin ich jetzt gespannt, was passiert wenn der NLA erfahrene Nyfeler plötzich im HCD Dress grosse Spiele macht...

      Rahimi wurde nicht fürs Tore schiessen geholt wohl aber passt er zu Arno`s Tempohockey oder war es nur die Verletzumg? Wir werden sehen...
      Ich frage mich schon auch, wo der doch recht grosse Unterschied zu letzter Saison liegt! Da sind einerseits die jungen Goalies, das war bestimmt ein Faktor in den ersten Spielen, mittlerweilen liefern die beiden (vor allem Senn) gute bis sehr gute Leistungen ab. Bei den Feldspielern hat sich jetzt nicht dramatisch viel verändert zur Vorsaison, also woran liegt es???
      - definitv sind einige Leistungsträger nicht in Topform (Ambühl, Simion, Forster und einige mehr)
      - die Verletzten, aber das hat ja mittlerweilen Tradition und war in den Vorsaisons schon so
      - die Ausländer: Lindgren gut, aber die Sicherheit und Leichtigkeit ist noch nicht ganz da. Axelsson fehlt sehr, er ist immer mal wieder für etwas Überraschendes gut, er ist das salz in der suppe. Rahimi, nicht erkennbar, dass ein eine ausländische verstärkung ist, liegt hoffentlich an der Verletzung....?! Kousal: bemüht, ein Teamplayer, zeigt gute ansätze, aber meist eher bieder und ist mir noch kaum je aufgefallen.
      Ruutu: habe ich erst 1 x live gesehen, war hoffentlich nicht sein stärkster abend.
      also können wir nur hoffen und beten, dass die erfahrenen CH-Spieler langsam in Form kommen und Axelsson bald wieder aufs Eis zurückkommt und Lust hat auf Hockey.
      Das letzte Drittel gegen Zug war beängstigend, der EVZ war gedanklich und läuferisch immer zwei Schritte voraus, schneller, spielstärker und vor allem, beim HCD sah ich nicht den unbedingten Willen. da habe ich mich wirklich gefragt; stimmt alles in dieser Mannschaft? Nach den letzten beiden Saisons sollte der Hunger auf Erfolg ja durchaus vorhanden sein?!
      Was macht Freude? Die Jungen!!! allen voran Eggenberger, aber auch Egli und Kessler, aber auch Verteidiger wie Jung, Kindschi, Forrer und Co. sind ja noch sehr jung, die Perspektive ist durchaus rosig.
      Für diese Saison brauchen wir noch ein kleines Wunder, zumal von Konstanz weit und breit nichts in Sicht ist....!
      Letzte Saison war man zu früh in Topform, dadurch reichte der Sprit in den Playoffs nicht mehr sehr weit.
      Vielleicht ist das Timing diese Saison ein wenig anders, ich zumindest hoffe das es dass ist :) .

      Personelle Gründe kann es kaum geben...bis darauf das Guerra, Paulsson und Setoguchi nicht mehr dabei sind hat sich ja nicht viel verändert.

      Allerdings hat man eigentlich Paulsson und Setogucci nicht ersetzt. Man hat zwar Kousal geholt und ganz neu auch Ruutu aber vom Spielertyp her hat man zwei Goalgetter gegen einen Passgeber und einen Stay at Home Verteidiger ersetzt. Ruutu wage ich mich noch nicht zu beurteilen...der braucht noch einwenig zeit.
      Im Moment fehlt dem HCD das nötige Glück und ein Sniper vor dem Tor der nur eines will...Tore schiessen und nichts anderes !

      Es gibt aber etwas was mich sehr positiv stimmt : Der Einsatz hat zumindest bei Heimspielen(Auswärtsspiele habe ich keine gesehen) immer gepasst. Man ist zwar bemüht aber spielt für meine Begriffe meist zu kompliziert und vielfach fehlt auch das nötige Quäntchen Glück um erfolgreich zu sein.
      Was mich aber sehr beunruhigt ist das unsere Nr. 10 im letzten Heimspiel oft kopfschüttelnd und lamentierend auf dem Eis zu sehen war. Gerade der Captain sollte wissen dass das nicht aufs Eis gehört sondern in die Kabine !Solche Mätzchen nervt die eigenen Leute und baut den Gegner auf.

      Ich denke schon das nicht mehr alles soo Himmelhoch jauchzend ist ...innerhalb der Mannschaft, was aber bei der Tabellenlage auch zu verstehen ist. Kleine Tiefs können aber auch heilend sein....wenn man sie relativ unbeschadet übersteht, kann auch ein befreites lockeres Aufspielen die Folge davon sein. Wenn man nicht aus dem Strudel rauskommt kann es aber auch böse enden. Allerdings denke ich dass der HCD noch lange nicht im Strudel ist. Um nicht näher an den "Strudel" zu kommen, wäre eine gewisse Stabilität und Ruhe im Spiel und innerhalb der Mannschaft wichtig. Die Ruhe kommt automatisch mit den Siegen....wie man wieder zum Siegen findet ...tja das wird nur übers Tore schiessen gelingen.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()