Playoff Halbfinal Bern/Zug - HCD

      Tja es hat nicht sollen sein, wenn man im 1. Drittel nicht derart undiszipliniert gewesen wäre... und die Witzstrafe die zum 2:0 führte... hätte, wäre, würde bringt jetzt nichts. Davos liegt mit 0:1 hinten aber diese Zuger sind schlabar! Jetzt ist es einfach enorm wichtig, dass der HCD das Spiel in Davos für sich entscheiden kann und dann das positive aus den ersten beiden Abenden nehmen und in Zug das Break schaffen am Samstag!
      @Sanschi zieh doch mal die gelbblaue brille ab. der stock von corvi geht ganz klar ins gesicht von martschini. klare strafe.

      von den 10 strafen waren bis auf zwei oder drei alle richtig gepfiffen.

      @jump auch wir haben teilweise scheiss "fans".

      zum spiel:
      start völlig verpennt, wie gg lausanne starke rückkehr. leider war zug nicht eingebrochen, wie lausanne.

      jetzt gilt es sich schnell zu erholen und dann am donnerstag zurück schlagen
      Aufstehen, abwischen, weiterkämpfen! Das zweite Drittel hat gezeigt zu was man fähig ist, das erste wieder völlig verpennt!
      Jetzt ein Sieg in Davos und die Welt ist wieder in Ordnung ;)
      Hauptsache die Zuger Diven weinen am Schluss wieder weils erneut nicht geklappt hat :auslachen:

      jump schrieb:

      Scheiss Publikum in Zug!


      Was war denn? Hab's irgendwie verpasst.

      Sanschi schrieb:

      normalerweise gibts ja dafür keine strafe in der verlängerung, aber gut, wir geben jetzt doch mal eine, ups, es ist eine gegen den hcd. feiert, solange ihr noch könnt, wir kriegen euch trotzdem.


      Naja diese Strafe hat man geben MÜSSEN. Schau dir die Wiederholung in Zeitlupe an, klarer geht's nicht. So fair muss man bleiben!
      @pauli
      Na gut, ich hab sie kurz abgelegt. Du schreibst, abgesehen von 2 bis 3 strafen von 10 waren alle gerechtfertigt. Müssen wir uns damit abfinden, dass wir plus 25 Prozent Strafen einfach so kassieren? Ups, die ist ja immer noch auf. Es gibt sicher bessere Hockey-Experten als mich. Aber ein schaler Nachgeschmack bleibt halt trotzdem wieder. Zuversichtlich stimmt mich, dass unsere Jungs in den Interviews die Schuld nur bei sich selber suchen, das beeindruckt mich. Ich glaube an dieses Team. Sso, jetzt setz ich die Brille aber wieder auf. Oh, die war schon die ganze Zeit auf, sorry.
      @Sanschi

      Ambühl hatte glück sein stockschlag wäre nicht nur eine zwei min.

      Jeder der selber schon einmal gepfiffen hat, egal ob fussball eishockey unihockey handball usw. weiss das je nach sichtwinkel die szene anders beurteilt werden kann. Und der schiri hat keine zeitlupe
      Also ja man muss es akzeptieren hätte davos gewonnen wäre es kein thema.
      Der HCD hat aus 2 Gründen die Partie verloren: Dümmliche Strafen und ein Powerplay das weder Power noch Play war. Die Zuger haben alle 3 Treffer mit einem Spieler mehr auf dem Eis gemacht und wie so oft, machen die Specials-Teams den Unterschied. Bei 5 gegen 5 war der HCD im Vorteil, konnte sich deutlich besser in Szene setzen und glich die Partie verdient aus. Aufgefallen ist mir persönlich vor allem, dass bei 4 gegen 4 die Zuger deutlich stärker agierten als die Davoser, ein Umstand welchen ich mir nicht gewohnt bin. In der Vergangenheit war es so, bei mehr Platz auf dem Eis war gleichbedeutend mit mehr Chancen für den HCD. Noch erstaunter war ich, als die Verlängerung begann, dass die Zuger deutlich mehr Siegeswillen an den Tag legten als der HCD und sich Chancen um Chancen erspielten und der HCD nur dank Senn Hoffnungen schüren konnte. Dass Corvi die Partie mit einer unnötigen Aktion entschied, passte zum gesamten Abend und die erste Niederlage seit gefühlten Ewigkeiten war Tatsache.
      Fazit des Abends: Davos hat nicht gegen einen spielerisch besseren Gegner verloren, sie haben gegen sich selbst verloren und den Zuger das 1:0 in der Serie auf dem Silbertablett serviert. Die Zuger haben ihre Möglichkeiten konsequent ausgenutzt und dem HCD aufgezeigt, dass man Spiele trotz spielerischer Defizite zu seinen Gunsten wenden kann, wichtig ist hierbei nur, dass man cleverer agiert als es der Gegner erwartet. Spiel 2 wird zeigen wohin die Reise geht und ich bin überzeugt, dass man einen ganz anderen HCD sehen wird!
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      wie habe ich doch mich geärgert gestern.
      allen war klar, dass zug das beste powerplay hat. allen war klar, dass man selber nicht powerplay spielen kann. allen war klar, dass man keine dummen strafen nehmen sollte. und was hat man gemacht? - dumme strafen genommen. und danach das halbe spiel einem rückstand hinterhergeseckelt. so wird das nichts, meine herren. vermutlich wird man heute wieder lesen können, dass die anderen den sieg mehr gewollt haben. ich freue mich schon auf diese aussage...

      herrgottnochmal, was haben sie nur gemacht in den letzten 10 tagen? sich an der sonne erholt, was ja auch gut und wichtig ist, oder sich auch mit den stärken und schwächen des gegners beschäftigt? - arno würde nun sagen, dass man sich mit dem eigenen spiel und nicht mit jenem des gegners beschäftigt, was auch richtig wäre, wenn man sich dann darauf besinnen würde. nur, mindestens das powerplay der powerplaystarken zuger hätte man sich trotzdem zu gemüte führen sollen. und eben, sich auf das eigene spiel konzentrieren. aber davos ist gestern über weite strecken so weit gekommen, wie zug das zugelassen hat und keinen zentimeter weiter.

      so wird das schwer, diese runde zu überstehen. ärgerlich ist, dass davos dieses spiel ganz klar hätte gewinnen können. alle tore sind in unterzahl gefallen. zug hat in dieser serie noch kein tor in vollbestand erzielt.
      So kurz zusammengefasst kann gesagt werden, dass wenn die dummen Strafen wegfallen ein Zug entgleisen wird. Sind zwar nicht ohne, aber man hat gesehen, was bei Vollbestand läuft.
      Wer jetzt ein Verfahren gegen Ambühl will, naja, würde noch passen. Wobei Sperre, da müsste ich dann schon süffisant grinsen.
      Dann hat mich Morant überrascht. Hat seine eine Hirnzelle diesmal nicht zum Prügeln ausgelastet sondern Schauspielunterricht genommen. Hat zwar jämmerlich ausgesehen, aber für eine Hirnzelle ganz ordentlich ausgelastet. Da wird er und noch ein paar andere wohl für die Rückrunde ein Angebot vom FC Zug für Torraumszenen bekommen.

      Also, Strafen weglassen und die Verzinkerbuben ins Sommerlager schicken.
      Klar hat man das Spiel mit dummen Strafen verloren, aber man muss auch sagen das der EVZ im Spiel 5 gegen 5 nicht viel zu melden hatte und dies sollte uns zuversichtlich stimmen.Ich sehe eher das Problem bei unseren Ausländer. In den Meisterjahren konnten wir auch auf starke Ausländer zählen leider ist dies in diesem Jahr leider nicht so.Von mir aus gesehen braucht es das einfach starke Ausländer die ein Spiel entscheiden können mit unseren jungen hungriegen schweizer Spieler.
      Ich bin sehr zuversichtlich was die gesamte Serie angeht. Wenn man die Strafen in den Griff bekommt - und die meisten davon waren mehr als dumm - dann bin ich der Meinung, dass der HCD momentan stärker agiert als der EVZ.

      Dann gab es da noch einige sehr riskante lange Pässe über die Breite des Spielfelds, die durchaus in die Hosen hätten gehen können. Die meisten waren jedoch gegen Ende des Spiels und ich schiebe das mal der nachlassenden Kraft und Konzentration in die Schuhe. Trotzdem darf sowas nicht passieren. In anderen Fällen hätte man mindestens ein Gegentor erhalten.

      Rahimi an der blauen Linie einzusetzen, lässt mich hingegen alle Haare raufen. Seine Slapshots sind in etwa so gefährlich wie mein Handgelenkschuss von der blauen Linie. Ein Blick auf seine Statistik belegt das Ganze eigentlich sehr anschaulich.

      Und dann muss man sich leider fragen inwiefern es noch Sinn macht, Lindgren weiter unter Schmerzen spielen zu lassen. Meines Erachtens auf dem Eis nicht mehr gross zu sehen, auch wenn er kämpft und nicht wirklich negativ auffällt. Stellt sich halt die Frage: Was wäre die Alternative?

      Wie erwähnt bin ich gesamthaft von der Leistung des HCD beindruckt. Wenn man nun an 1-2 Schrauben noch drehen kann und der EVZ nicht auf einmal auch nochmals eine Schippe zulegen wird - was ja auch immer möglich ist - dann holen wir uns diese Serie mit 4-2!

      Come on Davos!
      Ich war noch nie Fallschirmspringen, aber ich hab' bei Google Earth schon mal irre schnell rangezoomt!! Ich alter Adrenalinjunkie.
      Was mich sehr zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass wir hier darüber diskutieren was der HCD für enorme Fehler gemacht hat, sprich es ist noch ein riesiges Potential vorhanden, dies sehe ich bei Zug definitiv ausgeschöpft.
      Alles kommt gut :)
      Wir sehen uns auf der Jatz!

      WE 02 schrieb:

      Was mich sehr zuversichtlich stimmt, ist die Tatsache, dass wir hier darüber diskutieren was der HCD für enorme Fehler gemacht hat, sprich es ist noch ein riesiges Potential vorhanden, dies sehe ich bei Zug definitiv ausgeschöpft.
      Alles kommt gut :)
      Wir sehen uns auf der Jatz!

      ...und die Tatsache dass Zug im Mitteldrittel keine Chance hatte, ...aber wirklich KEINE, NULL!
      Wenn unsere Jungs diese Leistung auf 2 oder sogar alle 3 Drittel ausbauen können... dann gut Nacht EVZ!
      Als Gott klar wurde,
      das nur die Besten Eishockey spielen,
      schuf er für den Rest Fussball.
      :00005129:
      http://www.wmb-hcd.com

      https://www.facebook.com/wmbhcdavos
      @ we02

      du bringst es eignetlich auf den punkt. der hcd hat sich gestern selber geschlagen. genau das, was ich vor ein paar tagen an gleicher stelle befürchtet habe.
      wenn sich die spieler etwas mehr im griff halten und den druck aus den letzten spielen vor den playoffs auffahren, dazu das tor von stephan noch treffen, dann müsste die serie zu gewinnen sein.
      Im ersten Drittel mehr oder weniger noch nicht anwesend (ähnlich wie bei Spiel 1 in Lausanne).
      Zug hat zwar sein 2 Tore im PP geschossen, war aber auch bei 5 gegen 5 wacher als der HCD.
      Im zweiten Drittel dann eine starke Reaktion. Bei einem Schussverhältnis von 16 zu 2 klar überlegen.
      Es hätten auch gut und gerne 3-4 Tore sein können/müssen für den HCD.
      Im dritten Drittel war dann Zug zwar wieder ein bisschen stärker, aber wir waren trotzdem fast näher
      am Siegestreffer.
      In der Verlängerung dann zuerst Zug stärker, anschliessend hätten wir das Spiel eigentlich entscheiden
      können/müssen. Ein bisschen fragwürdig für mich der Schiedsrichter. Zuerst lassen Sie in der Overtime
      alles durchgehen und dann pfeiffen Sie doch noch. Klar war es ein Stockschlag, aber wieso pfeifft man auf
      einmal und hat vorher alles durchgehen lassen??
      Naja Kopf hoch jetzt für halt die Kirschtorten 1:0 in der Serie. Der HCD wird morgen eine starke Reaktion
      zeigen und die Serie ausgleichen.
      Ich denke es wird wieder eine knappe Kiste, aber der HCD gewinnt Spiel 2 mit 4:2

      Hoffe Büeli wird auch dabei sein. Sein Foul war absolut unnötig.
      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"