Playoff Halbfinal Bern/Zug - HCD

      Wie oft haben wir Fans den HCD diese Saison schon aufgegeben? Und trotzdem hat es bis ins Halbfinale gereicht! Aus so mancher ausweglos scheinenden Situation hat sich unsere Mannschaft mal für mal zurückgekämpft: Symbolisch dafür das gestrige Spiel: 3:0 hinten, da hätte so manche Mannschaft ihre Waffen gestreckt, nicht so der HCD: Er hat bis zum alles entscheidenden 3:5 durch die Zuger Schwalbenkönige niemals aufgegeben und immer an sich geglaubt. Dieser HCD ist ein Versprechen für die Zukunft und früher oder später schlägt die ganz grosse Stunde des HCD!

      Die Kritikpunkte sind hier schon mehrmals erwähnt worden und die Unterschreibe ich voll und ganz.

      Was mich dabei am meisten verwundert ist, dass ADC anscheinend kein Händchen mehr hat für einigermassen brauchbare Ausländer (Lindgren ist von dieser Kritik ausgenommen): Früher war das doch DIE stärke von ADC. Oder liegt es am begrenzten Budget, kann man sich schlicht und einfach keine besseren Ausländer leisten?

      Mit einem besseren Powerplay stünde man wohl im Finale. Unglaublich wie oft der HCD immer noch einen Pass spielt anstatt zu schiessen, dies gilt nicht nur im PP aber dort ist es am offensichtlichsten. Wann kommt man mal von dieser Weise weg schön spielen zu wollen? Wann schiesst man einfach auch wenn es ausweglos erscheint? Irgendwann geht der Puck rein, bestes Beispiel dafür Corvi in der Verlängerung in Spiel 4.

      Mit dem einfach mal schiessen hängt auch die Chancenauswertung zusammen, wie jemand schon geschrieben hat, braucht der HCD wohl am meisten Chancen um endlich mal ein Tor zu erzielen, dies kostet viel Kraft und am Ende steht man trotzdem als Verlierer da. Da erinnere ich mich doch gerne an die beiden Finals gegen Kloten zurück. In diesen Serien war Kloten optisch oftmals Überlegen, aber der HCD nutzte seine Chancen und schlug eiskalt zu, während die Kerosinschnüffler vergeblich und immer verzweifelter versuchten ein Rezept gegen den HCD zu finden.

      Aber trotz der Kritikpunkte war es zwar eine durchzogene Quali, dafür super Playoffs mit zwei jungen Torhütern, welche ihre erste, wirkliche NLA Saison bestritten!
      Stolz auf den HCD, ihr habt gekämpft und seid so oft in dieser Serie und auch in dieser Saison zurückgekommen! Es waren geile Play-offs, vielen Dank!

      Dies war auch gestern so. Leider ist es mit solchen Fehlern (Du Bois, Lindgren), welche zu Toren führen, schwierig, ein solches Spiel zu gewinnen.

      Meine Einschätzung für diese Saison und die Play-offs
      ++ Senn, Wieser D. und M., Ambühl, Corvi, HCD-Publikum, Arno, Marcel Kull
      +Simion, Kessler, Lindgren, Paschoud, Heldner, Du Bois, Forster, Schneeberger, Jörg, JVP
      +/- Kousal, Egli, Kindschi, Jung, Eggenberger, Aeschlimann,
      - Rahimi, Ruutu,
      -- Sciaroni, dumme Strafen (auch von erfahrenen Leistungsträgern)

      Fazit: Für Rahimi und Ruutu zwei gute Ausländer holen und Sciaroni lieber heute als morgen verkaufen, damit wir noch Geld für ihn kriegen, seit 3 Jahren (Ausnahme Verletzungspech) fällt er mehr durch dumme bis ganz dumme Fouls auf als durch Scorer-Punkte, für mich der meist überschätzte HCD-Spieler! Dies zeigen auch seine unterirdischen Statistiken, +/- Bilanz von -13 und 94 Strafminuten zu 3 Törchen und 7 Assists in 30 Spielen! Es gibt genügend hungrige junge Spieler, welche der Mannschaft viel mehr bringen!
      @7270
      Ich weiss nicht, ob arnos händchen für ausländer schlechter geworden ist. Arno ist seit 1996 trainer in davos und einer der wenigen negativpunkte bei arno ist und war, dass wir bei den ausländern eben oft nicht die besten erwischen, um das mal so zu sagen. Aber wie du richtig sagst, hat das budget sicher grenzen und es kommt halt auch noch drauf an, was einem angeboten wird

      @ rheintaler
      Hoffentlich sieht arno deine spielerbewertung nicht. Also eggenberger und jung, aeschlimann und kessler sind aufbauspieler, die abgesehen der verletzungen die erwartungen erfüllt oder gar übertroffen haben. Heldner hat grosse fortschritte gemacht und gilt in der liga mit seinen 20 jahren bereits als bester blocker, schaffte es ins vorzimmer der nati. Schneeberger wiederum hatte eine eher nicht so tolle saison. Viele aussetzer, viele fehler. Ist trotz mehrerer jahre hcd mit der führung einer verteidigerlinie überfordert. Rahimi hat das erfüllt, wozu er geholt wurde und was seine fähigkeiten sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thibaudeau“ ()

      Thibaudeau schrieb:

      @7270
      Ich weiss nicht, ob arnos händchen für ausländer schlechter geworden ist. Arno ist seit 1996 trainer in davos und einer der wenigen negativpunkte bei arno ist und war, dass wir bei den ausländern eben oft nicht die besten erwischen, um das mal so zu sagen. Aber wie du richtig sagst, hat das budget sicher grenzen und es kommt halt auch noch drauf an, was einem angeboten wird


      Bezüglich Budget: bestimmt hat der HCD nicht das Budget wie andere Vereine, doch seien wir ehrlich:
      Kloten hat dieses Jahr wohl auch kein grosses Budget für Ausländer zur Verfügung und haben mit Shore doch einen sehr guten Ausländer "erwischt".
      ​Klar ist das nur einer und wohl auch immer Glück dabei, doch es sollte schon möglich sein, auch mit wenig(er) Geld gute Ausländer zu Verpflichten.

      Ruutu war für mich eine grosse Enttäuschung. Da hätte ich mir mehr versprochen.
      Rahimi sehe ich nicht so negativ wie viele hier drin. Ja, offensiv bringt er wenig. Aber das hat man sich durch seine Verpflichtung auch nicht versprochen. Defensiv fand ich ihn nicht so schlecht - und ein bisschen Erfahrung in der Verteidigung schadet bestimmt nicht.
      Bin gespannt, welche 4 Ausländer wir nächste Saison im HCD Dress sehen werden!
      @ 94
      Sehe ich auch so. Bezüglich den ausländern, die man im verlauf der saison organisiert hat, haben in den letzten 20 jahren ... Vielleicht 3 oder 4 wirklich etwas gebracht. Da nenne ich mal bednar, scott beattie, todd elik und vielleicht gibt es noch einen oder zwei. Aber alle anderen brachten wenig. Das liegt aber nicht nur an den spielern, sondern dass eigene junioren eben auch einiges bringen würden an deren stelle und dass eben der faktor einer kompletten saisonvorbereitung mit dem team nicht zu unterschätzen ist
      Hätte mir vor der Saison jemand gesagt, dass dieser HCD in den Halbfinal kommt und
      dort so knapp an einer Finalqualifikation scheitert hätte ich das wohl sehr gerne unterschrieben.
      Wenn man jetzt aber die Halbfinal-Serie nochmals betrachtet ist es wohl eher ein bitteres
      ausscheiden gegen die Schwalbenkönige aus der Kirschenstadt. Naja, mit den Meister-
      titel wird es für den EVZ aber wohl auch diese Saison nichts, da ist der Titelverteidiger
      wohl zu stark besetzt.

      JUNGS ich bin verdammt stolz auf euch und danke euch für diese tolle Saison. Schöne
      Sommerpause und bis bald.
      !!!! Meine Meinung !!!!

      2011 - 90 JAHRE - 45 TITEL "30 MEISTERTITEL - 15 SPENGLER-CUP-TURNIERSIEGE"
      @ Thibaudeau
      Glaubst du im ernst es interessiert Arno, was im Forum geschrieben wird? Er ist der Chef und wird das Richtige machen. Meine Bewertung versteht sich nicht auf die Fortschritte, ich bin auch der Meinung, dass die Jungen die Erwartungen übertroffen haben und speziell Heldner, Paschoud und Kessler grosse Fortschritte gemacht habe, darum habe ich diese auch mit + bewertet. Ja Rahimi wurde wahrscheinlich für das geholt, aber er kann keine Angriffe auslösen und bringt für einen Ausländer deutlich zu wenig.

      Bzgl. Siaroni stehe ich zu meiner Meinung. Verkaufen, er schadet dem HCD und stagniert seit Jahren, ist überschätzt!!

      Thibaudeau schrieb:

      @ 94
      Sehe ich auch so. Bezüglich den ausländern, die man im verlauf der saison organisiert hat, haben in den letzten 20 jahren ... Vielleicht 3 oder 4 wirklich etwas gebracht. Da nenne ich mal bednar, scott beattie, todd elik und vielleicht gibt es noch einen oder zwei. Aber alle anderen brachten wenig. Das liegt aber nicht nur an den spielern, sondern dass eigene junioren eben auch einiges bringen würden an deren stelle und dass eben der faktor einer kompletten saisonvorbereitung mit dem team nicht zu unterschätzen ist
      1-2 Kanadier müssten mal wieder her

      Thibaudeau schrieb:

      Da nenne ich mal bednar, scott beattie, todd elik und vielleicht gibt es noch einen oder zwei.


      Ja, die wohl effizienteste Ausländerverpflichtung des HCD's aller Zeiten hast du nicht erwähnt: Lee Jinman! Heute noch unglaublich wie wichtig der jeweils in den Playoffs war und dies als NLB-Ausländer!

      HCD_Fan schrieb:

      Naja, mit den Meister-
      titel wird es für den EVZ aber wohl auch diese Saison nichts, da ist der Titelverteidiger
      wohl zu stark besetzt.


      Ja, was für ein unsympathisches Finale. Egal wer gewinnt, es ist ein unsympathischer Meister. Aber irgendwie kann es ja nicht sein dass die Zuger Bordsteinschwalben den Titel holen...
      die zwei einzigen, wo für die playoffs verpflichtet wurden die einen bleibenden eindruck hinterlassen haben, waren:

      zbynek irgl 2007 15 spiele 8 tore 4 assists

      lee jinman 2009 15 spiele 6 tore 4 assists

      alle anderen waren wenn überhaupt durchschnittlich

      top ausländer: dazu kommen mir noch bohonos miller bednar sykora in den sinn.

      zum finale:
      bin gespannt aufs duell scherwey gg morant, wer da wohl am schönsten fliegt ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      ...bevor ich zur Würdigung der Saison kommen kann muss ich zum "ich weiss nicht wievielten mal" die Galle auskotzen!!! Dieses gott.... verd.... A.....loch von Morant!!!! (@pauli: bitte entschuldige meine Ausdrucksweise!) Was für ein Mensch muss man sein um sich so zu verhalten. Mit der Geschichte welche Morant gegenüber Sciaroni mitträgt, würde ich mich nicht einmal getrauen Sciaroni (ohne Scham und Reue) anzuschauen. Aber er schafft es bei einem entscheidenen Tor für seine Mannschaft anstelle eines Torjubels zuerst zu provozieren und anschliessend noch dazu auf sterbender Schwan zu machen. Kaum sieht er, dass die Schiris die Strafe sprechen ist aller Schmerz wieder vorbei und er kann weiter machen als ob nichts geschehen sei!!!! :h035: Natürlich macht Sciaroni ein Foul welches er nie machen darf und natürlic ist Sciaroni ein gefundenes Fressen zum provozieren! Hier muss er an sich arbeiten und solche Taten weglassen! Aber dieser Morant gehört von jeglichem Eis verbannt! Das ist fern ab von dem was man auf dem Eis sehen will!!!!! Einfach nur zum kotzen!!!! :cursing:

      So nun hoffe ich zum letzten mal gekotzt zu haben!
      In den Beiträgen wurde die Saison bereits mehrmals gewürdigt! Um nicht alles zu wiederholen dürfen wir auf eine gelungene und besonders für dieses junge Team sehr wertvolle Saison zurückblicken. Ich bin mächtig stolz auf die Mannschaft und mich Davoserfan zu nennen!
      Bezüglich der Saisonleistung von Sciaroni sehe ich dies einwenig anders. Seine Leistung war nicht grossartig dass stimmt und sein Ruf ist grösser als seine diesjährigen Taten. Aber er konnte sich nie richtig in Fahrt bringen. Waren erste Anzeichen da, verletzte er sich erneut und wurde wieder zurück geworfen. Ich glaube nach wie vor an sein grosses Potenzial und würde zwingend weiter auf ihn setzen. Was er nie verloren hat ist sicherlich sein grosses Kämpferherz!
      Ein besonderer Dank gehört sicherlich Beat Forster! Für alles geleistete in den zahlreichen Jahren. Seine Erfahrung und sein Engagement ist ein wichtiger Lernpfeiler für die andern noch jungen Verteidiger. Auch nach seiner anderweitigen Zukunftsplanung hat er bis zur letzten Sekunde "nur" gelbblau gesehen und gekämpft, geackert und gepowert!!! Für mich ist Beat einer der grossen Pfeiler der letzten Jahre und erhält von mir den grössten Respekt!!!
      Danke Beat für alles und ich wünsche dir für deine Arbeit bei Biel alles Gute!!!!
      Eigentlich hätte man für das letzte Spiel nur ein wenig mehr Mut zum Abschluss mehr Glück und bessere Nerven gebraucht.
      Mann hatte einmal mehr Chancen zu hauf, man spielte einmal mehr die Schwalbenkönige an die Wand, dass einzige das fehlte waren die Tore....und zwar die Tore bevor man die Nerven verloren hat!
      Der HCD braucht keinen Schusstrainer sondern einen Abschlusstrainer! Die Verspieltheit einiger Akteure ist teilweise irrwitzig! Komischerweise ändert dieses Verhalten meist wenn man in Rückstand geraten ist.

      Was die ganze Saison bis zum letzten Spiel gigantisch war ist der Kampfgeist und der Einsatz der Mannschaft! Man stelle sich vor man hätte bei dieser Feldüberlegenheit noch den einen oder anderen Sniper.........?! Aber lassen wir das besser......es ist aus.....für diese Saison......ich denke Arno weiss ganz genau was zu tun ist.

      Trotzdem noch meine persöhnliche Bewertung der Ausländer:
      Lindgren: sehr gute Übersicht, sehr guter Passer, guter Torschütze, kämpft bis zum umfallen, sehr Mannschaftsdienlich(genau was Adc will, wird ohne seine Hüftprobleme wieder zur Teamstütze werden)
      Kousal: gute Übrsicht, guter Passer, gute Hände, kämpft bis zum umfallen, sehr Mannschaftsdienlich (genau was Adc will, hoffentlich macht er in der zweiten Saison den Knopf auf)
      Ruutu: Bandenfräse, kämpft bis zum umfallen, geht keinem Zweikampf aus dem Weg, teilt aus und steckt auch ein, sehr Mannschaftsdienlich(genau was Adc wollte............werden wir ihn nochmals im HCD Dress sehen?)
      Rahimi: Fels in der Brandung, defensiv absolut vorbildlich, sehr Mannschaftsdienlich(genau was Adc will, würde ich gerne noch eine Saison beim HCD sehen)

      Den Rest lassen wir mal weg...... Axelsson, Spylo....und wie sie alle heissen hat man zuwenig gesehen(auch wenn sie auf dem Eis waren) als dass ich irgenwelche Kommentare abgeben wollte.
      Vielleicht wäre es wieder einmal an der Zeit dass man einen egoistischen, selbstverliebten, alles checkenden, absolut nicht Mannschaftsdienlichen Sniper anstellt....muss auch nicht unbeding ein kühler Nordländer sein.....Tore schiessen wäre viel wichtiger.

      Bei den CH Spielern könnte man einige hervorheben. Als erstes kommt mir Dino Wieser in den Sinn....gewaltig wie er in den Playoffs den Knopf aufgemacht hat! Auch sonst haben einige Spieler Schritte in die richtige Richtung gemacht, die meissten konnten es aber nicht in den PO umsetzen.
      Weiters hoffe ich das sich einer dieser Spieler zum wirklichen Leader entwickelt......Corvi hätte z.b. das Zeug dazu.
      Und eines weiss ich genau.....Beat Forster wird uns sehr schnell sehr stark fehlen !!

      Den eigenen Jungen kann man diese Saison nur das höchste Lob aussprechen und hoffen das sie so weitermachen.....da kommt eine sehr starke Truppe auf die erste Mannschaft zu!

      Zum Schluss mein Tip zum Final. Bei dem Glück des EVZ wird es eine klare Sache werden : 4 : 1 für den EVZ.

      Ich wünsche dem ganzen Team eine gute, verletzungsfreie Vorbereitung. Gregory Sciaroni wünsche ich jetzt schon, endlich wieder einmal, eine Verletzungsfreie nächste Saison.

      Man sieht sich spätestens im September.......Go Go HCD!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      Diese Saison hat wieder einmal gezeigt weshalb ich diesen Sport so liebe, nachdem wir jahrelang verwöhnt waren von Erfolgen mussten alle in der HCD Familie lernen mit Misserfolgen umzugehen. Wobei ich der Meinung bin, dass wir sogar darin verwöhnt wurden und die Zeit unter dem Strich nicht entscheidend war.
      Im richtigen Moment hat die Mannschaft noch einmal zulegen können und was mich besonders freut ist der Kampfgeist, in wichtigen Spielen wurde nie aufgegeben, egal wie der Spielstand war.
      Das Ausscheiden im Halbfinal tut weh, erst recht, wenn eine Mannschaft mit Spielern wie dieser armselige J.M. aus Z belohnt wird für ihre Art Eishockey zu spielen. Zu Sciaroni möchte ich einfach noch ergänzen, dass es ein Wunder ist, dass er überhaupt noch auf diesem Niveau Eishockey spielen kann, es war bestimmt nicht seine beste Saison, doch was der Junge in den letzten Jahren erlebt hat muss auch erst einmal verdaut werden. Jeder der bereits einmal eine langweilige Verletzung hatte, weiss wie steinig der Weg zurück ist und dieser Weg ist Sciaroni mehrfach gegangen, also gebt ihm Zeit und sofern er im mentalen Bereich wieder zulegen kann wird auch er wieder eine Wunderwaffe auf Eis.

      Ein solcher Saisonschluss macht Hunger auf mehr und zwar wohl am meisten bei den jungen Spielern, welche nun genügend Zeit haben ihre Blessuren auszukurieren und in einem ausgiebigen Sommertraining die Basis für die neue Saison zu legen. Ausser Lindgren haben wir meines Wissens keiner welche eine ernsthafte Verletzung hat und somit stehen die Chancen gut, dass niemand mit einem Trainingsrückstand in die Saison starten muss.

      Eine gute und lehrreiche Saison ist zu Ende und die allermeisten Fans sind stolz auf das Team, so muss es sein.

      Danke Beat Forster, machs guet!

      Bueno80 schrieb:

      ...bevor ich zur Würdigung der Saison kommen kann muss ich zum "ich weiss nicht wievielten mal" die Galle auskotzen!!! Dieses gott.... verd.... A.....loch von Morant!!!! (@pauli: bitte entschuldige meine Ausdrucksweise!) Was für ein Mensch muss man sein um sich so zu verhalten. Mit der Geschichte welche Morant gegenüber Sciaroni mitträgt, würde ich mich nicht einmal getrauen Sciaroni (ohne Scham und Reue) anzuschauen. Aber er schafft es bei einem entscheidenen Tor für seine Mannschaft anstelle eines Torjubels zuerst zu provozieren und anschliessend noch dazu auf sterbender Schwan zu machen. Kaum sieht er, dass die Schiris die Strafe sprechen ist aller Schmerz wieder vorbei und er kann weiter machen als ob nichts geschehen sei!!!! :h035: Natürlich macht Sciaroni ein Foul welches er nie machen darf und natürlic ist Sciaroni ein gefundenes Fressen zum provozieren! Hier muss er an sich arbeiten und solche Taten weglassen! Aber dieser Morant gehört von jeglichem Eis verbannt! Das ist fern ab von dem was man auf dem Eis sehen will!!!!! Einfach nur zum kotzen!!!! :cursing:

      So nun hoffe ich zum letzten mal gekotzt zu haben!
      In den Beiträgen wurde die Saison bereits mehrmals gewürdigt! Um nicht alles zu wiederholen dürfen wir auf eine gelungene und besonders für dieses junge Team sehr wertvolle Saison zurückblicken. Ich bin mächtig stolz auf die Mannschaft und mich Davoserfan zu nennen!
      Bezüglich der Saisonleistung von Sciaroni sehe ich dies einwenig anders. Seine Leistung war nicht grossartig dass stimmt und sein Ruf ist grösser als seine diesjährigen Taten. Aber er konnte sich nie richtig in Fahrt bringen. Waren erste Anzeichen da, verletzte er sich erneut und wurde wieder zurück geworfen. Ich glaube nach wie vor an sein grosses Potenzial und würde zwingend weiter auf ihn setzen. Was er nie verloren hat ist sicherlich sein grosses Kämpferherz!
      Ein besonderer Dank gehört sicherlich Beat Forster! Für alles geleistete in den zahlreichen Jahren. Seine Erfahrung und sein Engagement ist ein wichtiger Lernpfeiler für die andern noch jungen Verteidiger. Auch nach seiner anderweitigen Zukunftsplanung hat er bis zur letzten Sekunde "nur" gelbblau gesehen und gekämpft, geackert und gepowert!!! Für mich ist Beat einer der grossen Pfeiler der letzten Jahre und erhält von mir den grössten Respekt!!!
      Danke Beat für alles und ich wünsche dir für deine Arbeit bei Biel alles Gute!!!!
      Schwalbe hin oder her...aber mann kann ja trotzdem anständig bleiben....völlig daneben dein Kommentar oder wie du es sagen würdest zum kotzen...

      Halali schrieb:

      Schwalbe hin oder her...aber mann kann ja trotzdem anständig bleiben....völlig daneben dein Kommentar oder wie du es sagen würdest zum kotzen...



      ...soviel zu anständig bleiben! Und jetzt ab mit dir in die Innerschweiz! Du bist ein Grund mehr weshalb ich im Final für Bern bin!!!
      Und übrigens, wenn du lesen kannst merkst du, dass ich das Verhalten von Sciaroni keineswegs gutheisse...

      Bono schrieb:

      Jetzt geht's los. Verirrter EVZ Kindergartenforum User. Solltest Du Dich nicht über den zweitgrößten Erfolg der Vereinsgeschichte ( sic! Eine Finalteilnahme...) erfreuen bis Donnerstag bevor der SCB dem Ganzen ein Ende bereitet?


      Kein Wunder nerven sich einige EVZ Fans sogar jetzt noch!
      Ich möchte auch keinen Spieler im Team der eine Schwalbe an der anderen macht, dabei sogar ertapt und offiziell "bestraft" wird und nichts ...aber auch gar nichts daraus lernt.
      Wenn man vor diesem Hintergrund von Dino Wieser als Einzeller redet sollte man sich vielleicht fragen was das Wort Sportlichkeit bedeutet.
      Wenn man solches Verhalten noch gut findet oder verteidigt weiss ich wer der Einzeller ist !
      Sciaroni ist sicher kein Lämmchen, wenn ich aber die Bilder aus dem letzten Spiel ansehe die zu seinem Restauschluss führen bin ich mir nicht mal sicher ob er den Schwalbenkönig berührt hat.....an der Reaktion vom Schwalbenkönig kann die Berührung nicht sehr heftig gewesen sein.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Ach seid doch nicht so streng mit Halali.
      Denn Anhänger von einem Verein zu sein, welcher es Jahr für Jahr zuverlässig geschafft hat aus einer guten Ausgangslage den Erfolg selbst zu vermasseln, dass muss schon ein hartes Los sein wobei der Frustpegel hier wohl stets erhöht ist.
      Wenn man dann noch auf Besuch ist bei einem Verein, welcher aus einer meist schlechteren Ausgangslage Erfolg an Erfolg reiht, da mag der ein oder andere Kopf schon rot als Dauerfarbe annehmen und die Wurzeln des Neid's wachsen im Rekordtempo.

      Nun ist es ihnen gelungen genau auf Kosten dieses Vereins ins Finale zu kommen, zudem hat man jetzt die Wurst zum abbeissen nahe und in den Träumen sehen sie rosarote Kuschelkühe.
      Lassen wir ihnen doch diese Glücksgefühle....

      Denn was langfristig zählt ist nicht heute, sondern morgen und aus meiner Sicht hat die Zuger Mannschaft keine gute Basis für morgen.

      Ich bin froh muss ich nicht Fan von dieser Mannschaft sein :)

      In diesem Sinne, herzlich willkommen im Forum Halali, lese und schreibe dich satt und ich rate dir die Gefühle dabei zu konservieren, du wirst sie brauchen für schlechte Tage ;).