Spengler Cup 2017

      die nati immer am spengler cup fände ich besser als eine zweite nla mannschaft. aber eben da sind einige leute die das ganz bestimmt verhindern wollen.
      dazu kommen auch noch die verbandssponsoren die wollen ganz bestimmt auch ein stück vom kuchen, aber den SC nicht direkt unterstützen.

      leider waren an diesem spengler cup keine top mannschaften, wird eben auch immer schwieriger jene zu bekommen. da mit der champions league weitere spiele da sind.

      schön finde ich das immer wieder ein team aus der khl teilnimmt, ist ja dem iihf nicht gelungen das die khl an der chl mitmacht.
      Warum nicht wieder 2 KHL Teams wie auch schon. Zum Beispiel Jokerit plus ein Russisches. Ich glaube nicht, dass man sich von KHL Seite weiterhin erlaubt nur Kanonenfutter zu schicken. Die haben auch ihren stolz. Und Moundfield war ja ganz ok. Wir hatten schon Deutsche, Krosten und Ösis am SC. So schwach war es dieses Jahr nich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Wär schon cool wieder ein top Team aus Russland dabei zuhaben.
      1984/85 ich bin mir nicht mehr sicher , war Spartak Moskau dabei. Damals war noch der kalte krieg der bei jedem west/ost duell zu dikutiren gab. Aber am spenglercup was das nicht so.
      Mein opa schwärmte bis zu seinem tod von der Russischen hockeyschule.
      Der Spengler Cup 2017 war meiner Meinung nach ein gelungener Anlass. Danke dem HCD für die gute Organisation!

      Nach dem in den letzten Jahren eher mal unattraktivere Mannschaften als auch schon dabei waren, wäre es sehr wünschenswert wenn man für den nächsten Spengler Cup ein Topteam aus der KHL verpflichten könnte. St. Petersburg wäre sicher cool!

      Ich persönlich würde auch wieder mal gerne ein DEL Team am Spengler Cup sehen. Früher waren dies immer geile Duellen zwischen HCD und den Deutschen Teams. Spielt die DEL zwischen Weihnachten – Neujahr durch? Oder gibt es noch andere Gründe, dass keine deutsche Mannschaft mehr am Spengler Cup ist?

      Ebenfalls würde ich dem HCD aus sportlicher Sicht dringend anraten, den Spielplan zu ändern. Da Davos immer mit Team Canada in der Gruppe ist, ist der Gruppensieg meistens schwer zu holen. So kann der HCD den Titel nur mit 5 Spielen in 5 Tagen gewinnen. Würde der HCD bereits am 26.12 spielen, käme am 27.12 oder 28.12 einen Frei-Tag dazu. Aber gut möglich, dass der Spielplan aus wirtschaftlichen Gründen so aufgestellt wurde wie er ist. Der 26.12 ist kein Arbeitstag und die Spiele sind daher auch ausverkauft, wenn der HCD nicht spielt.

      BigJoe schrieb:

      Ebenfalls würde ich dem HCD aus sportlicher Sicht dringend anraten, den Spielplan zu ändern. Da Davos immer mit Team Canada in der Gruppe ist, ist der Gruppensieg meistens schwer zu holen. So kann der HCD den Titel nur mit 5 Spielen in 5 Tagen gewinnen. Würde der HCD bereits am 26.12 spielen, käme am 27.12 oder 28.12 einen Frei-Tag dazu. Aber gut möglich, dass der Spielplan aus wirtschaftlichen Gründen so aufgestellt wurde wie er ist. Der 26.12 ist kein Arbeitstag und die Spiele sind daher auch ausverkauft, wenn der HCD nicht spielt.


      Ich denke der Arbeitsfreie 26.12. ist wirklich der Hauptgrund. An diesem Tag werden die Spiele fast immer Ausverkauft sein. 27. und 28. sind dann auch ausverkauft weil dann der HCD spielt.
      Ich persönlich würde es aber schätzen wenn alle Spiele gesetzt sind. Der freie 27. welcher erspielt werden kann ist unfair gegenüber den Teams welche erst am 27. starten. Die Vorrunde sollte gesetzt sein, dann weiss jeder wann welches Spiel stattfindet. (nur meine Meinung)
      Warum denn keine AHL-Mannschaft? Ja ich weiss Rochester waren 2013 ziemlich schwach, sie waren jedoch damals in der AHL unterstes Mittelfeld. Wenn der Spengler Cup in Russland an Wert gewinnen möchte so braucht es eine top KHL-Mannschaft. Wenn er in Kanada weiter an Wichtigkeit gewinnen möchte so sollen das Team Canada und die Übertragungsrechte für TSN beibehalten werden. Aber wenn der Spengler Cup in den USA was werden möchte, da braucht es halt eine top-AHL Mannschaft.

      Einige Amis haben sogar eine Petition gestartet haha: change.org/p/marc-gianola-have…-at-the-2018-spengler-cup
      Da darfst du gerne auch die restlichen 95 Prozent der HCD-Fans fragen, die die HCD-Spiele regelmässig besuchen ;) Aber solange das Zuschauerinteresse stimmt, muss man den Spenglercup wohl oder übel dem Partyvolk und den Sponsoren überlassen in dieser Zeit!
      Mindestens geldmässig tut es zum Glück nichts zur Sache ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „WE 02“ ()

      Hätte mich überrascht, wenn die Sponsoren dem zugestimmt hätten. Zumal der Hockeyverband vermutlich auch keine Reduktion der Sponsorenbeiträge hinnehmen wollte. Schon heute absolviert die Nati Spiele nur aus Verpflichtung gegenüber den Sponsoren, obwohl es sportlich nicht viel Sinn ergibt. Das Spiel vor Korea gegen Deutschland war (scheints) auch so eines.

      Ganz neu sind solche "Kollisionen" von Sponsoreninteressen ja nicht, man denke da etwa an den Schweizer-Cup und die dort vertretene Werbung für das Skifahren im Ausland in Verbindung mit dem HCD.....
      Feldschlösschen würde sich auch bedanken, wenn das Heimstadion des gesponsorten Teams mit Werbung für ein anderes Bier zugepflastert wäre.

      Neu

      7270 schrieb:

      jump schrieb:

      Persbestli schrieb:

      War zu erwarten, dass der SC ohne Schweiz auskommen wird. Damit wäre der Weg für Gottéron frei.


      Wie wäre es mit Rappi ;)


      Rappi wurde - aus für mich unerfindlichen Gründen - am Sonntag, 04.02.2018, für jegliche Spenglercupteilnahmen auf Antrag des HCD's disqualifiziert ;)


      Nee eine Revanche gegen Rappi wäre doch cool. Hätten wir wenigstens einen Sieg auf sicher.