Sanierung des Eispalast

      Sanierung des Eispalast

      Ich finde dieses Thema wichtiger als jeder zukünftige Transfer, ist es doch schlicht und einfach Existenziell was mit dem Stadion passiert.
      Durch die Tatsache das es im Moment sehr ruhig geworden ist, finde ich es wichtiger das die Fans dieses Thema zusammenfassend am Leben erhalten. Das hier soll dazu dienen, alles was darüber Berichtet wird ,hier zu posten und die anderen Fans zu informieren.
      Gibt es doch sicher auch Leute welche im Netz nach Infos suchen und diese so leichter finden und hoffentlich danach sehen wie wichtig ein JA an der Urne sein wird!!
      Wenn es nicht einmal hier wichtig ist, wo dann??

      Sollte nur ich das so sehen, kann man dieses Thema löschen.


      Nun zur ersten Frage, wurden oder werden die Fans bei der Planung mit einbezogen??




      Die dringende frage ist nicht, ob und wie die fans miteinbezogen werden, sondern ob umgebaut werden kann (abstimmung in davos).

      Wenn das stimmvolk nein sagt, ist es mit dem hcd in der heutigen form aus und vorbei. Weil nicht mehr finanzierbar.

      Gewisse leute werden mir nun wieder angstmacherei vorwerfen, weil die davoser das schon nicht ablehnen werden. Allerdings wurden in den letzten monaten zuviele abstimmungen auf dieser kugel anders entschieden, als man das erwartet hat.
      Ich denke auch: zuerst das sehr wichtige JA zum Projekt vom Davoser Stimmvolk, dann kann man schauen ob die Fans irgendwelche wünsche einbringen können.
      Der HCD weiss wie wichtig das Ja ist und die Bürger von Davos wissen sicher wie wichtig der HCD für die Region Davos die letzten fast 100 Jahre war und wie wichtig er auch in der Zukunft ist. Überzeugungsarbeit muss trotzdem gemacht werden, es muss ganz klar kommuniziert werden wie wichtig es für den HCD und für die Region ist das man in der NLA spielen kann. Dass aber denke ich ist Sache vom Vorstand und der Geschäftsleitung vom HCD.
      Für die einheimischen Fans gibt es zwei Sachen zu machen : zu 100% an die Urne zu gehen und abzustimmen!! und möglichst sachlich die Leute in Ihrem Umfeld zu informieren.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      der HCD und einige Fans sind ja schon mal zusammengesessen.
      Aber ohne JA, was definitiv nicht ein Selbstläufer ist, bringt auch der Austausch zwischen Club und Fans leider nichts.

      Eins muss ebenfalls klar sein.
      Der Fan kann zwar irgendwie miteinbezogen werden, aber einige Dinge können nicht geändert werden nur weil die Fans es so möchten.
      @ halil

      ja, da hast du mit sicherheit recht. vor allem müssen wir uns im klaren sein, dass - zuerst einmal die abstimmung positiv erfolgen muss - da bauvorschriften, brandschutzvorschriften, sonstige sicherheitsvorschriften, vorschriften vom verband zu berücksichtigen sind. dann kommen die wünsche vom hcd, von der landschaft davos, von anderen direkt betroffenen clubs und was dann noch an "freiheiten" übrig bleibt, kann bei gutem gelingen der fan noch etwas dazu beitragen. die banden sind sehr eng gesetzt, aber mit überzeugung können sicher gute ideen vor allem in form der augsgestaltung miteinfliessen. und dazu war ja das erste treffen sicher ein richtiger schritt.

      cool wäre, wenn zumindest überall genügend steckdosen aller art installiert werden, damit jetzt oder zu einem späteren zeitpunkt mit technik das eine oder andere bewerkstelligt werden kann. z.b. eingangsbereich mit tv / videowänden ausstatten, disponibler verpflegungsbereich, ausgestaltung der sektoren etc.
      Ich habe kürzlich mit exponenten gesprochen, die dieser abstimmung nahestehen. Wie zu hören war, geht man dank der guten finanziellen vorbereitung davon aus, dass die vorlage schlussendlich angenommen werden dürfte. Die gleichen leute gehen aber auch davon aus, dass es alles andere als ein selbstläufer werden wird.
      Auch lesenswert
      Dateien
      Als Gott klar wurde,
      das nur die Besten Eishockey spielen,
      schuf er für den Rest Fussball.
      :00005129:
      http://www.wmb-hcd.com

      https://www.facebook.com/wmbhcdavos
      Interessant ist aus Fansicht natürlich folgender Punkt:

      Die Osttribüne wird von einer reinen Stehtribüne zu einer, mit Ausnahme des Gästesektors, Sitztribüne umgewandelt. Sie wird analog zu der Südtribüne bis zur Primärkonstruktion zurückgebaut und wird aus brandschutztechnischen Gründen ebenfalls neu verkleidet. Die Konstruktion entspricht derjenigen der Südtribüne. Der Gästesektor ist während der Meisterschaft eine Stehtribüne, welche festeingebaute, ausklappbare Tritte aufweist und für den Spengler Cup und andere Veranstaltungen, wie Art on Ice, zu einer Sitztribüne umgebaut werden kann. Die verbindende Treppe des Gästesektors zum Erdgeschoss wird abgebrochen. Die Galerie über der Osttribüne ist ebenfalls in Holz konstruiert, dito die Treppenaufgänge, welche die Verbindung zum Umgang gewährleisten. Die Westtribüne wird grösstenteils als Stehtribüne genutzt, mit Ausnahme des nordwestlichen Sektors, der als Sitztribüne konzipiert ist. Zur Konstruktion, Materialisierung und Entfluchtung, gelten dieselben Anforderungen, wie bei der Osttribüne. Der südwestliche Teil der Tribüne wird ebenfalls mit fest eingebauten, ausklappbaren Tritten ausgerüstet sein. Die verbindende Treppe des Heimfansektors zum Erdgeschoss wird ersetzt. Die bestehende Galerie wird abgebrochen und durch eine neue, analog zur Ostseite, ersetzt.​
      öhm.... wurda da ev. Ost mit West vertauscht ????
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)