EVZ vs. HCD / HCD vs. Ambri

      EVZ vs. HCD / HCD vs. Ambri

      Haben alle Angst vor der heutigen Partie das niemand diesen Thread eröffnet?
      Heute also schon wieder gegen den EVZ. Beim ersten aufeinander treffen hätte man das Spiel eigentlich gewinnen müssen. Ich bin gespannt wie sich die Mannschat heute zeigt. Der HCD ist, wie ein User hier drin schon paar mal geschrieben hat, eine ziemliche Wundertüte. Vom Kantersieg bis zur Kanterniederlage liegt heute alles drin. Wir werden es sehen.
      Und wie wird die Mannschaft auf den Ausfall von Lindgren reagieren? Nun müssen also schon wieder einige sehr Junge Spieler den Posten von routinierten Spieler übernehmen. Und diverse Stammspieler sollten langsam ihre Form finden.


      Und Morgen schon wieder gegen Ambri, diesmal zu Hause. Ein Sieg wäre theoretisch ein muss, doch praktisch sieht es dann immer mal wieder anders aus gegen vermeintlich schwächere Teams.


      3 Punkte für dieses Weekend sind durchaus realistisch und ich bin optimistisch das es sogar mehr werden könnte.

      HOPP HCD
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S

      HCD_Freak schrieb:

      Mit dieser Leistung gibt es 0 Punkte an diesem Wochenende! Eine katastrophe


      Da gibt es noch einige Baustellen im HCD, stimmt. Noch bleibt Zeit diese zu beheben, noch brauchen wir nicht schwarz zu malen. Aber Punkte sollte man trotzdem regelmässig holen. Die Zuger halt einfach zu stark für den HCD, aber das wichtigste Ereignis für den HCD und dessen Zukunft findet dieses Wochenende sowieso neben dem Eis statt. Das wärs doch: Zuerst ein Sieg an der Urne mit einem JA zum Stadionumbau und dann ein Sieg auf dem Eis gegen Ambri!
      Es ist sicher noch zu früh den HCD zu kritisieren. Aber mit der Personalpolitik hatte ich schon vor Saisonbeginn Mühe. Letztes Jahr hatte man schon Probleme Tore zu schiessen. Oft waren es die Verteidiger die in Lücke sprangen. Aber was holt man? Einen sogenannten Offensiv-Verteidiger, anstatt den Sturm zu stärken. Äschlimann, der einen guten Zug auf das Tor hatte, setzt man als Verteidiger ein. Das Powerplay: Zeitlupenhockey. Im Angriff wartet man bis die gegnerische Verteidigung und der Torhüter richtig stehen. Ein Trost bleibt: Steigerung möglich, auch bei den Ausländern.
      Grauenhafte Darbietung und man war zu keiner Zeit auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die Zuger schneller, präziser, stärker, besser und mit deutlich mehr Willen zum Sieg. Ohne glückliche Mithilfe des "Streifenhörnchens" wäre die 0 stehen geblieben. Die Offensive beim HCD ist nicht mal ein laues Lüftchen, da kommt nix und dies auf mit Ausfall von Lindgren zu entschuldigen wäre nicht mehr als eine billige Ausrede, der HCD hat noch andere welche diese Rolle einnehmen können und müssten.

      Dass man einen Offensiv-Verteidiger verpflichtet hat, macht sehr wohl Sinn, denn mit dem Abgang von Forster musste diese Lücke geschlossen werden. Mit Little hat man auf jeden Fall einen Skorer geholt, jedoch braucht der noch etwas Zeit um sich an die Spielweise des HCD und CH zu gewöhnen. Da braucht es noch etwas Geduld und dann kommt das bestimmt gut.

      Kousal ist wie immer nicht sichtbar, einer der schwächsten Ausländer in der CH und an diesem Umstand wird sich auch in Zukunft nicht viel ändern. Der HCD tut sich gut daran, den Markt zu sondieren, denn der Verlust von Lindgren muss man versuchen zu kompensieren und wenn dieser wieder fit ist, hat man eine Alternative auf der Ausländerposition, denn bekanntlich erhöht Wettbewerb die Leistung.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      @ Leo - was meinst du nun zum heutigen Spiel? Ich würde sie heute nicht mit einem Straftraining zusätzlich kaputt machen. Sind ja schon genug von dieser klaren Niederlage gezeichnet. Engagement und Bemühen waren da - übrigens war mit meinem 10-jährigen Sohn wieder live dabei in Zug - leider aber zu viel Stückwerk, Ungenauigkeiten, überhaupt keine Durchschlagskraft. An unserem Goalie hat es nicht gelegen...die Zuger einfach viel wacher, schneller, bissiger und effizienter....leider grosse Unterschiede bei den Ausländern...Lindgren fehlt an allen Ecken und Enden, wenn ich aktuell einen Roe oder Little vergleiche, naja, wieso sollten neue Spieler in Davos immer mehr Angewöhnungszeit brauchen?? Versteh ich nicht ganz. Kousal praktisch ohne Einfluss aufs Spiel und viel zu wenig bissig und zweikampfstark. Leider Stalberg in Zug und nicht in Davos, erinnert vom Typ ein bisschen an Axelsson, vermutlich aber ein bisschen weniger launisch....Verteidigung auch ungenügend, zB. Paschoud oder Dubois...hatte nach dem Cupspiel ein gutes Gefühl gehabt, obwohl sie es probiert haben und es vom Engagement besser stimmte als am letzten WE, muss man neidlos anerkennen, dass Zug einfach besser war. Es gibt nicht nur schwarz oder weiss bei mir...habe früher selber 2. und 3. Liga Fussball gespielt und ein bisschen Ahnung um was es geht hab ich glaub schon....auch wenn Hockey eine andere Sportart ist. Fazit für mich: so, in dieser Verfassung gehört der HCD nicht zu den Spitzenteams, das kann sich zwar ändern, aber dann muss schon was passieren. Und ein ziemlicher Powerstürmer sollte möglichst rasch engagiert werden, zum einen für Lindgren, dann auch um den anderen Dampf zu machen...naja, schon ein bisschen Wundertüte im Moment unser HCD, schauen wir was da kommen wird... Heute war ich nicht sauer wegen fehlender Einstellung der Davoser, dafür aber auf die Zuger, weil die einfach besser waren!!...UND noch was: bin sehr wohl HCD Fan und freu mich auch, wenn sie morgen mit einer soliden Leistung (trotzdem) 3 Punkte holen würden
      Warum brauchen die hcd ausländer eine lange gewöhnungszeit?
      Eishockey können little ung nygren spielen und das sogar super.
      Liegt es am system? Ich denke ja. Arno will hockey zelebrieren die anderen lassen spielen.
      Manchmal ist das einfache erfolgreicher als das schöne. Die suche nach dem perfekten spiel ist sicher nicht erfolgreich. Das system sollte den spielern angepasst werden.
      Tino Kessler 05.2017 Ende Oktober 2017 Schulter-OP
      Noah Schneeberger 8.09.2017 Ende Oktober 2017 Knieverletzung
      Fabian Heldner 18.09.2017 Mitte November 2017 OP Wachstumsstörung
      Perttu Lindgren 21.09.2017 Ende November 2017 Rückfall Hüfte
      Enzo Corvi 23.09.2017 bis auf weiteres Hirnerschütterung
      Dino Wieser 23.09.2017 noch offen in Abklärung

      Grossartig, wirklich!!! zum Kotzen einmal mehr. Dies ist doch einfach absolut unmöglich dieses verdammte Pech. 2 - max. 3 sind Standard, auch bei anderen Teams, doch jetzt fehlt 1 ganzer Block plus 1. So müssen die anderen Spieler wieder extrem forciert werden und später in den Playoffs sind sie dann wieder so erschöpft das es nicht mehr reicht für best Leistungen! Bullshit!
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S