Transfers

      @ halil
      in der tat kritisiere ich, was in der letzten zeit läuft, weil es mir nicht gefällt. in unserem land zumindest ist die meinungsfreiheit noch gegeben. dass alles sch.... ist, das habe ich nicht gesagt, sondern das kritisiert, was es aus meiner sicht zu kritisieren gibt. und ich stelle auch immer wieder klar, dass der hcd im moment in einer finanziellen zwickmühle sitzt und es ein schmaler grat zwischen sportlichem erfolg und wirtschaftlichem kolaps ist, was der hcd derzeit und in den näcshten jahren bewältigen muss. und ich habe auch immer wieder betont, dass das im moment gut läuft. ich habe ebenfalls nie gesagt, dass die anderen alle falsch liegen. aber mit dir darüber zu diskutieren bringt nichts, da du mit deiner überheblichen arroganz immer persönlich wirst und andere angreifst, wenn du mit sachlichen argumenten nicht mehr weiter kommst. du kannst mit sachlicher und fachlicher kritik nicht umgehen.

      es käme mir zum beispiel nie in den sinn, jemandem zu unterstellen, er hätte keine ahnung vom eishockey, wenn diese person schon über 30 jahre im stadion steht oder sitzt. nicht einmal dir.
      jetzt lehnst du dich aber weit aus dem fenster raus mit der überheblichen arroganz.
      da fallen mir einige dinge ein über dich die zum thema arroganz ganz gut passen.
      jetzt kannst du mir wie auch schon ein privat mail schreiben und nachfragen was ich meine damit du dich wieder mal rechtfertigen kannst und alles so darlegst als ob du bei gar nichts schuld hattest. aber lassen wir das, das gehört nicht ins forum und muss ich ehrlich gesagt von dir auch nicht mehr anhören.

      fakt ist du jammerst und jammerst und jammerst als ob wir abgestiegen sind.
      und das geht mir und bestimmt auch einigen anderen langjährigen treuen fans ziemlich auf den sack.
      und wenn jammern eine fachliche kritik ist, dann bleib ich auch bei der meinung das du keine ahnung hast. 30 jahre hin oder her.
      @ Halil und Thibaudeau

      Also ich bin da etwas gespalten. Bei Guerra hab ich es eindeutig mit Thibaudeau. Punkto Negativ-Schreiben - oder sagen wir Pessimistisch-Schreiben - geh ich mit Halil einig. Eigentlich machst du, Thibaudeau, uns im Forum ein bisschen die Spontanerlebnisse kaputt: Was immer auch nur irgendwie Erdenkliche in den nächsten Jahren im Zusammenhang mit dem HCD passieren wird, du hast es garantiert irgendwann in einem deiner Posts warnend vorausgesagt! Trotzdem lese ich deine Beiträge gerne und die von Halil auch, da er ziemlich nahe dran zu sein scheint.
      wusste gar nicht das die jahre im stadion einen experten macht. es gibt leute die schauen gefühlte 50 jahre eishockey haben aber überhaupt keine ahnung. dann gibt es aber auch junge die höchsten 5 jahre schauen und eine menge ahnung haben.

      hey leute der hcd steht auf platz fünf 10 punkte vorsprung auf den strich. und das mit einer u25 mannschaft mit ein paar älteren.
      klar kassiert man diese saison sehr viele tore aber es gab nur drei klare niederlagen.

      EV Zug vs. HC Davos 23.09.2017 - 5:1 1:1,2:0,2:0
      HC Davos vs. SC Bern 03.11.2017 - 1:6 0:3,0:2,1:1
      HC Davos vs. HC Ambri-Piotta 24.11.2017 - 2:7 2:2,0:2,0:3

      6 spiele verlor man mit 3 toren unterschied
      der rest entweder mit einem oder zwei toren unterschied. diese spiele waren eng und hätte man auch gewinnen können.

      nochmals:
      was erwarten einige vom hcd 2017/18? meister? VERGESST ES!!! halbfinale? FÜR MICH SUPER!!!! viertelfinal? EIN MUSS!!!

      Der hcd ist auf playoff kurs und das ist doch gut. die jungen machen fehler und das ist normal, weil sonst würden sie nicht beim hcd spielen sondern in der nhl!!!!

      Arno weiss was er tut, hoffe ich zumindest, er gibt jungen eine chance die andere teams nicht geben und deshalb ist eine playoff qualifikation ein gutes ziel. in den playoffs ist bekanntlich alles möglich!!!

      ZU GUERRA:
      wenn er kommen sollte lasst ihn spielen und dann schauen wir mal. arno holt ihn nicht zurück wenn er nicht an ihn glaubt. auch die 3. und 4. linie braucht verteidiger und dafür ist er sicher nicht der schlechteste!!!
      Als Gurrra den HCD verlassen hat war er ein solider Verteidiger. Sicher kein Überverteidiger aber gut genug um in der ersten Mannschaft jedes NLA Klubs zu spielen. Wie er beim Z gespielt hat weiss ich echt nicht, auf jedenfall ist er mir nicht speziell aufgefallen bis jetzt.
      ADC wird wissen was er tut....geben wir Guerra eine Chance....sofern er wirklich wieder zum HCD stösst.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Bravo Pauli, finde ich auch. Der HCD ist auf gutem Weg in die Playoffs, und dies zum 22. Mal in Serie. Das bitteschön ist eine vorzügliche Leistung.

      Persönlich hoffe ich trotzalledem, dass sich der HCD mit dem einen oder anderen "Routinier" verstärkt. Vorallem in der Verteidigung würde ein guter Ersatz für Forster den Davosern gut tun.

      Jetzt Loide, verabschiede ich mich erstmal. Fliege für ein paar Tage nach Chicago und Detroit und schaue mir die NHL an. Bis bald, machts gut und Hopp HCD!
      Du muss die Tschegg fördig maken

      GlarnerSüd89 schrieb:

      vier absolut starke Ausländer, gute CH-Spieler mit grossem HCD-herz und viele junge Talente mit grossen Potential. Und noch immer ein Top-Trainer, der das ganze zusammenhalten wird!


      Bleibt einfach zu hoffen, dass von den vielen auslaufenden Verträgen von CH-Spielern die meisten (Corvi, Büehli, Wiesers etc.) verlängert werden können. Das wäre sehr wichtig!
      @Thibaudeau

      Was mich bei dir erstaunt, ist die Tatsache, dass du nach mehreren Jahrzehnten als HCD-Anhänger nicht etwas mehr Gelassenheit zeigst. Ich habe nicht die Erfahrung, welche du besitzt, besuchte mein erstes HCD-Spiel aber immerhin auch im Jahr 1993, als der HCD noch in der NLB spielte und den Aufstieg schaffte. Die Entwicklung bzw. die Ära, welche mit der wegweisenden Verpflichtung von Arno Del Curto eingeleitet wurde, ist etwas vom eindrücklichsten, was ich bisher im Sport erlebt habe.

      In der ganzen Zeit hatte der HCD immer Abgänge zu beklagen. Finanziell gehörte man oftmals zum oberen Drittel, aber die ganz grossen Verträge schloss man nur zu Zeiten von Präsident Ernst Wyrsch ab, als unter dem (inoffiziellen) Slogan "crazy money in the mountains" Spieler um Spieler geholt und der Klub beinahe in den Konkurs geführt wurde. Danach gab der HCD fast jedes Jahr einen Top-Spieler ab, ohne dass der sportliche Erfolg wesentlich beeinträchtigt wurde. Diese Konstanz ist für mich eine der ganz grossen Leistungen von Arno! Daraus sollte man doch auch ein gewisses Vertrauen für die Zukunft schöpfen, dass man weiss, wie man mit solchen Situationen umgeht.

      Das aktuelle, junge Team erinnert mich ein wenig an das Ende der 90er-Jahre, als man ebenfalls mit einer sehr jungen Mannschaft antrat. Natürlich ist es eine andere Zeit, doch wenn man einen Kern von Spielern rund um die Wieser-Brüder, Corvi, Du Bois, Lindgren usw. halten kann, ist dies sehr gut. Zusammen mit dem Ausländer-Quartett Lindgren, Nygren, Little und Rödin, das für mich zu den vielversprechendsten der letzten Jahre gehört, ist Potenzial da, um in den Playoffs einen Coup zu landen, wie es 2015 mit dem überraschenden Meistertitel der Fall war. Die jungen Torhüter brauchen Zeit, entwickeln sich aber sehr gut.

      Bei deinen Beiträgen bekomme ich ebenfalls (zu) oft den Eindruck, dass das Glas halb leer ist. Es ist ja gut und recht, sich nicht vor lauter Optimismus und HCD-Brille blenden zu lassen. Aber wenn dann regelmässig ein negativer Grundtenor mitschwingt, dann ist es für mich nicht immer Vorsicht, sondern geht in Richtung Pessimismus. Wenn man immer schwarz malt, hat man eine gute Chance, dereinst darauf hinweisen zu können, das man es ja immer gesagt habe. Aber was bringt das? Manchmal wünsche ich mir bei dir eine etwas positivere Einstellung, aber selbstverständlich respektiere ich deine kritische Haltung.
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Man vergleicht vermutlich mit den guten alten Zeiten und überlegt, wie der HCD wieder zu einem Meisterschaftsfavoriten gebaut werden könnte. Die Aktivitäten der Verantwortlichen werden darob etwas verzerrt wahrgenommen. Es wird vergessen, dass auch diese nicht jeden ihrer Entscheide mit Begeisterung fällen oder glauben, sie sei nun das Nonplusultra. Oft müssen sie aus einer Zwangslage heraus bzw. in Ermangelung geeigneter Alternativen oder von genügend Kohle entscheiden. Nicht von ungefähr schimmert bei Arno in den Interviews ab und zu etwas der "Frust" durch - auch wenn er selbstverständlich nie jammern würde, weil die Situation halt nun mal so ist, wie sie ist (um ihn gleich selbst zu zitieren...)

      HCD_Freak schrieb:

      Schutzgebühr für den SC sofort aufheben..der SC wird auch erfolgreich sein wenn die liga durchspielt. Sollen sie doch 1-2 spiele spielen wenn sie wollen. Was die meisten Neider nicht sehen wollen: es geht nich bloss um Eishockey. Die ferienstimmung in einem wintersportort nach Weihnachten und das festen im Zelt, Skifahren und anschliessend an ein Spiel gehen..Das ist der grund wieso der SC so erfolgreich ist. Zudem kommen auch attraktive Teams nach Davos. Also
      auch ein pluspunkt.


      Ohne in die Poliitik abschweifen zu wollen... aber je nach Ergebnis der "NoBillag"-Abstimmung im März wird das Thema SpenglerCup dann ganz ein anderes werden.
      Fraglich, ob andere TV Stationen (sollte es das SRF, resp. die SRG, dann tatsächlich nicht mehr geben) gleich viel Geld auf den Tisch legen.
      Wir werden sehen.
      ...und - wie weiter vorne angemerkt - das "Durchspielen" vom Rest der Liga hätte wahrscheinlich noch die eine oder andere Konsequenz, etwa was das "Team Canada" anbelangt. Natürlich wäre es schon, wie früher ohne Abgeltung und ohne Konkurrenz die Altjahreswoche zur Verfügung zu haben. Mit den steigenden Geldsummen und dem nicht nur in Davos vorhandenen Druck, Einnahmen zu erwirtschaften, hat sich der Goodwill (...oder wohl eher die Einstellung "uns doch egal"...) der anderen Klubs aber verflüchtigt. Ich werde gegen No-Billag stimmen (...allerdings nicht nur wegen dem HCD...) ;)
      Die restlichen anbieter (PayTV )
      werden sich um die tv rechte des SC streiten.
      Mehr kohle ist möglich aber auch das der SC dann auch nur noch gegen. bezahlung zu sehen ist.
      Ich schaue mit gemischten Gefühlen in die zukunft.
      Nur um den HCD mach ich mir keine Sorgen.
      Hab in 35 jahren schon zu viel miterlebt.

      #94 schrieb:

      GlarnerSüd89 schrieb:

      vier absolut starke Ausländer, gute CH-Spieler mit grossem HCD-herz und viele junge Talente mit grossen Potential. Und noch immer ein Top-Trainer, der das ganze zusammenhalten wird!


      Bleibt einfach zu hoffen, dass von den vielen auslaufenden Verträgen von CH-Spielern die meisten (Corvi, Büehli, Wiesers etc.) verlängert werden können. Das wäre sehr wichtig!


      Also ich denke vor allem um Corvi werden sich viele Clubs bemühen. Ich glaube dies könnte sehr schwierig werden Ihn zu behalten. Für Ihn sollte man aber definitiv kein Geld sparen. Klar irgendwann ist die Schmerzgrenze definitiv erreicht oder gar leicht überschritten, aber man sollte hier schon alles mögliche probieren.

      Ambühl dürfte den Vertrag verlängern. Er hat es in der Stadt probiert, es gefällt Ihm aber in den Berger sicher besser.
      Bei den Wieser's wird es auch spannend. Wollen sie unbedingt zusammen bleiben, wäre dies Event. eher ein Vorteil für Davos, nicht jeder Club kann gleich 2 gut bezahlte Spieler holen und brauchen vielleicht auch gar nicht gleich 2 Spieler. Aber bei Bern, Z, LugaNO wird alles geholt...
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S