Transfers

      paeed1921 schrieb:

      Wenn es ein Stürmer sein sollte und Genf ausverkauf hat,
      dann Tanner Richard bitte.
      Ist in meinen Augen wie schon fast ein Lindgren. Gutes Auge für genaue Pässe und hat auch die gewisse Physis und Durchsetzungskraft.


      Der wäre top, alleine schon weil er fast jedes Bully gewinnt. Aber das denken wahrscheinlich weitere 11 Teams. Vorallem die üblichen Verdächtigen aus Zürich, Bern und Zug Und Lausanne.

      Die Frage ist ob man überhaupt Transfers tätigt neben Hischier und den Ausländern (?)
      Ich glaube nicht, dass der HCD noch weitere Transfers tätigen wird. Die Mannschaft wird im kommenden Jahr wieder mit aufstrebenden, jungen Spielern ergänzt werden. Ist grundsätzlich nicht falsch, aber sich um einen erfahrenen Verteidiger zu bemühen ist sicherlich auch nicht falsch.

      Zuerst war Albrecht ein Thema, der hat in Zug unterschrieben. Dann war die Sache mit Guerra eigentlich unter Dach und Fach, der geht in die Leventina. Schlegel, unzufrieden mit seiner Nr. 2 Situation in Zürich, bleibt in der Stadt. In Davos ist es seit mehreren Jahren nun immer verdächtig ruhig, wenns um Transfers geht.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Das Problem bei den Spielern aus dem Nachwuchs einbauen für nächste Saison sehe ich primär in der Qualität. Bis auf Barandun hat kein Spieler wirklich das Potenzial zum NLA-, geschweige NLB Spieler zu werden. Und das sage nicht nur ich. Das sagen auch Personen, die genau diese Worte von beteiligten
      Personen hörten. Ich hoffe Arno will nicht wieder Spieler ohne Talent durchboxen, wie z.b ein Egli. Ich verstehe einfach nicht, wie man ein Egli einem Portmann vorziehen kann. Ich rechne die
      Arbeit mit den Jungen hoch an, jedoch sollte man auch mal einen erfahrenen Spieler holen der die Jungen weiterbringt. Es kann nicht sein dass die Verteidigung nächstes Jahr ein Durchschnittsalter von 22 hat. Dann passiert genau das wie bisher.
      Wie sagt man .....? Zuerst muäsch chönä häsch....bevor chasch ! :) Ich denke die Finanzen werden ein grösseres Problem sein wie wir alle annehmen....besonders jetzt mit dem Hallenumbau. Aber klar...ein erfahrener Verteidiger neu dazu wäre schon etwas gutes.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      GoGoHCD schrieb:

      die Finanzen werden ein grösseres Problem sein wie wir alle annehmen....besonders jetzt mit dem Hallenumbau.


      Der HCD muss ja "nur" die Trainingshalle selber berappen. Und damit dies finanziert werden kann, wird eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Weiss jemand wie da der Stand der Dinge ist? Ist man auf Kurs?

      Ich denke, da wird sich entscheiden, ob Geld übrig bleibt für irgendwelche Transfers.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Notfalls mit zweitem ausländischen Defensivverteidiger. So kann man kaum in eine weitere Saison steigen, das werden die Verantwortlichen wohl wissen. Ausser man holt Leo zurück oder man holt Price aus Montreal (utopisch).

      Zudem ist es ja nicht sicher ob Büehli kommende saison noch gleich stark ist. Langsam wird auch sein Alter ein Thema, vielleicht schon bald, vielleicht erst in 3-4 Saisons. Aber bei seinem Pensum......

      Und der Vertrag mit Corvi
      sollte man bald verlängern. Könnte mir vorstellen, dass der SCB bald mal anklopft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Jap......hintenrum ist der HCD schon eher dünn besetzt. Allerdings gerade Corvi der offensiv diese Saison einen riesen Schritt nach vorne gemacht hat, hat gleichzeitig defensiv eher einen Schritt zurück gemacht! Dazu kommt das Paschoud und FDB im Moment nicht wirklich in Form sind und von den ganz jungen Verteidigern meiner Meinung nach nur Jung einen Schritt nach vorne gemacht hat. Der aber richtig erfreulich!
      Hoffnung macht mir Heldner, der hat eine leichte aufwärts Tendenz seit seinem Comback.
      Ich hoffe das allen die Pause oder die Nati gut tut..........anfangs März werden wir es wissen! Und jap.......Notfalls wäre ein Typ "Rahimi" nächste Saison sicher nicht verkehrt. Aber eben....gute schweizer Verteidiger sind teuer.....und Ausländer sind noch teurer.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      paeed1921 schrieb:

      Corvi wird noch einwenig bei uns bleiben, denke ich. Er kann in Davos ein Leader und eine Legende werden, in Bern und Zürich wäre er eine Nummer.


      Ich hoffe er sieht das auch so! Ich würde ihn sehr gerne noch lange beim HCD sehen.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      paeed1921 schrieb:

      Corvi wird noch einwenig bei uns bleiben, denke ich. Er kann in Davos ein Leader und eine Legende werden, in Bern und Zürich wäre er eine Nummer.


      Nun ja das Wort ewig würde ich jetzt eher nicht aussprechen. Da gab es schon manch Überraschungen. Ein Ur-Davoser der plötzlich Zürich & Zahner schön fand, ein Captain der lieber wieder in Zug spielte, Genoni zu Bern...die Loyalität von Leuten wie Rizzi, den von Arx Brüdern, Marha, Gianola gerade in Krisenzeiten nicht Geld und Erfolg nachzurennen ( Remember HCD 1999&2004) war einzigartig. Solche Spieler gibt es praktisch nirgendwo mehr. Bei Corvi darf man aber optimistisch sein.
      Von den Verteidiger hat Jung eine positive Entwicklung hinter sich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Thibaudeau schrieb:

      Solange unseren verteidigern während wieder einem halben jahr nichts beigebracht werden kann, ist jeder franken für neue spieler trüffel vor die schweine geworfen. Zuerst müssen die rahmenbedingungen geändert werden, bevor man weitere spieler holt.


      Wieso sollte man in Davos den Verteidigern nichts beibringen können? Und ein guter Spieler der die Jungen lernen und mitreissen kann, wie z.b. ein Forster oder ein Rahimi, wäre im Moment Gold wert!!
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Ich frage mich intensiv was im Moment schief läuft. Forster ohne Not weg. Dann holt man einen Grossniklaus und tradet den im Verlauf der Saison weiter. Die erfahrenen und halberfahrenen Verteidiger stagnieren krass. Was macht der Trainer eigentlich mit den Verteidigern?

      Wenn endlich weniger Treffer eingesteckt werden, dann geht vorne nichts mehr. Was versucht hier der Trainer? Haben wir aktuell ein Spielsystem? Mich erinnert das alle ein bisschen an Patrick Fischers LugaNO...

      Brauchen wir nicht vielleicht auch einen Verteidigungscoach wie unser Natitrainer? Oder einfach endlich einen Stammgoalie mit einer ansprechenden Fangquote? Fragen über Fragen.
      Die Goalies werden in 1-2 Jahren wieder ein grösseres Problem sein. man muss versuchen einen zu halten. In meiner Sicht macht es mit Joren mehr Sinn als mit Senn.

      Wenn man dann tatsächlich soweit geht und ein neuer Goalie her muss: entweder wenn Rappi nicht aufsteigen sollte, Nyffeler holen und sonst Robert Mayer.
      Ausländer: Wie geht es eigentlich Lindgren ?
      Wer sagt das er in der nächsten Saison spielen wird ?
      ​ Wenn ja wie ist er, ist er wieder der alte wie wir Ihn kennen !
      ​ ich würde Kousal wenn möglich behalten,sollte es mit Lindgren nicht so laufen wie geplant hat man einen Ersatz der weiss
      ​ wie der HCD spielt,und so schlecht wie viele sagen ist er auch nicht.