Wunsch Spieler

      Wunsch Spieler

      Ein kleines"Problem" dass ich beim HCD sehe.
      Für mich ist der HCD im speziellen in der laufenden Saison, aber eigentlich seit langem, auch wenn er gut spielt, viel zu brav!
      Ich will nicht lauffend Schlägerreien oder Provokationen, aber seit dem Abgang von Axelsson und Forster haben wir keinen Spieler der nur ansatzweise Emotionen ins Spiel bringen kann oder will! Gerade gestern denke ich wäre so ein Spieler Gold wert gewesen!
      Ich vermisse seit einiger Zeit einen Spieler der dem Gegner unter die Haut geht!
      Der HCD hat viele harte Spieler, aber der HCD hat keinen Spieler der es versteht dem Gegner auf den Nerv zu gehen, der weiss wann er dem Gegner mal den Handschuh ins Gesicht drücken muss oder den gegnerischen Goalie mal anrempeln soll oder beim rauslaufen mal einen Gegner anrempeln darf. Axelsson hat das am Schluss fast übertrieben, aber in vielen Situationen hat das der Stimmung in der Halle und wahrscheinlich auch auf dem Feld geholfen.
      Ich weiss solche Spieler provozieren Strafen, aber wenn man die wirklich blöden Strafen reduzieren könnte, würde ich diese Strafen gerne in kauf nehmen!

      Mein absoluter Wunschspieler im Moment wäre Rüfenacht.......und zwar weniger vom spielerischen(das würde sogar auch noch gefallen) sondern wegen seiner Fähigkeit dem Gegner unter die Haut zu gehen!

      Bin ich der Einzige der einen Spieler wie es z.b. Rüfi ist beim HCD vermisse?
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Dino wär ja eigentlich ein genau solcher, der den Nerv der Gegner treffen kann.
      Irgendwie ist Dino aber ruhiger geworden und provoziert nicht mehr wie vor 2-3 jahren.
      Dafür ist er der einzige der auch in schwachen und schlechten zeiten,wie jetzt, immer viel tempo rein bringt und immer läuft.
      Rüfenacht würde mir auch gefallen. Gesunde härte und stocktechnisch nicht schlecht.
      Ein Kämpfer wie Dino .
      ja rüfi würde ich auch gerne bei uns sehen. leider sind spieler wie thomas rüfenacht eine aussterbende art. die jungen von heute können das nicht.

      wer weiss vielleicht gibt es ja bald einen ganzen topf von spielern, falls senf gervette das geld nicht aufbringt.
      -tanner richard
      -cody almond
      -damien riat
      -noah rod

      leider alles stürmer. löffel hat ja schon ein neuen club :(

      aber es wird doch so sein wie immer. einer zahlt immer!!! und ganz ehrlich genf würde fehlen
      Ich wünsche mir neben Rüfi auch noch Ramon Untersander ....... ist das zuviel verlangt? :)
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Noch interessant die "Akte Rüfenacht" - der hat sich vor allem spielerisch um 100% oder mehr gesteigert. Ich habe es immer für praktisch unmöglich gehalten, dass sich einer nach der "Juniorenzeit" noch dermassen verbessern kann. Entgegen der landläufigen Meinung ist er m.E. auch kein unfairer Spieler, sondern geht dem Gegner auf einer anderen Ebene "unter die Haut". Sein Gequatsche ist da nur eine Seite, wobei noch anzumerken wäre, dass der Talk scheinbar weniger trashig ist, als man glaubt. Beleidigungen werden offenbar nicht ausgetauscht, aber wenn einer immer wieder einen Spruch fallen lässt, kann es den einen oder anderen schon irritieren. Hatte am Samstag auf mySports etwas herumgezappt und dabei auch bei Bern Losane reingeschaut. Dort hat Rüfenacht nach längerer Verletzungspause offenbar wieder das erste Mal gespielt. Da wäre ich nie darauf gekommen, wenn es der Kommentator nicht erwähnt hätte. Rüfenacht stach richtig heraus mit seiner Leistung.

      Einen Wechsel zum HCD ist wohl eher utopisch. Sehe nicht, wo man den Spieler abholen sollte. Der verdient gut und hat seinen Stammplatz in der 1en Linie. Wobei der mit den "Linien" in Bern etwas relativ ist, wo in der dritten Linie Spieler wie Raymond, Haas und Scherwey auflaufen.

      Dennoch, als "zu brav" sehe ich uns eigentlich nicht. Aber man hat seit längerer Zeit Probleme mit dem Defensivverhalten, und wenn man häufig falsch steht, falsche Entscheidungen trifft und immer etwas zu spät kommt, langt es eben auch nicht mehr für die Checks und man ist mit sich selber so beschäftigt, dass man kaum Zeit hat, dem Gegner "unter die Haut" zu gehen. Da muss man den Tritt wieder finden, sonst fürchte ich langsam um Arnos Gesundheit. Sein Ausbruch auf der Spielerbank in Richtung Paschoud war (zu Recht übrigens...) von einer selten gesehenen Heftigkeit.