SCB - HCD (28.02.2018)

      SCB - HCD (28.02.2018)

      Nach der Pause ist vor der (langen) Pause. Der HCD hatte jetzt genügend Zeit sich von der Cup-Niederlage zu erholen und die verletzten konnten sich ausgiebig kurieren. Das erste Spiel nach der Olympia Pause gegen den Leader ist schon mal eine Ansage und man kann gespannt sein, was unsere Jungs zeigen. Der Heimvorteil für die PO scheint ausser Reichweite und dennoch wäre es gut, wenn man jetzt genügend Selbstvertrauen tanken kann, denn jetzt beginnt die wichtigste Zeit des Jahres.
      Das defensive Problem wird sich wohl kaum in Luft aufgelöst haben und ob die Goalies nach der Pause einen besseren Eindruck hinterlassen wird sich zeigen. Einzig in der Offensive sehe ich ein Steigerungspotential welches in der der Pause reaktiviert werden könnte und so den HCD auf die Siegesstrasse zurück bringen. Gegen den SCB wird es noch nicht reichen aber es wird eine Aufwärtstendenz sichtbar sein.

      Mein Tip: 3:2
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Endlich geht es wieder los. Der Frust ist weg, zumindest bei mir und die Motivation ist irgendwie gewaltig. Ich freue mich richtig wieder unseren HCD spielen zu sehen. Schlechter wie vor der Pause geht es nicht, also bin ich optimistisch das es nun wieder aufwärts geht. Die Verletzen Spieler kommen fast alle zurück, haben nun 3 Spiele zum sich wieder einzuspielen und sind dann ab dem 10.03 sicher bereit.
      Die Formschwachen Spieler haben nun in den letzten 3 Wochen den Kopf lüften können und werden ebenfalls wieder top auflaufen.

      In den letzten 3 Qualispiele geht es nur noch um den Platz zu sichern. Das Heimrecht wird man wohl kaum mehr holen und auf den 8 Platz wird man auch nicht mehr fallen. Also der Viertelfinalgegner wird entweder Zug, Biel, Lugano oder allenfalls der ZSC. Gegen Zug und Lugano würde es vor allem auch auf den Rängen sehr spannend werden. Gegen den ZSC haben wir schlechte Viertelfinalerinnerungen und gegen Biel wäre es mal was neues. Wählen kann man nicht, man muss nehmen was kommt. Schlagbar wären alle, doch es muss vieles stimmen und sich verbessern.

      Wir werden sehen, ich hoffe mein Optimismus zerfällt nicht gleich wieder. In den restlichen Qualispielen erwarte ich nicht allzu grosses, schlussendlich muss es dann in den Playoffs stimmen.

      Und nun sollten auch unsere Fans erwachen. Die Ostkurve oft halbleer und kaum Stimmung, die Capos können einem Leid tun, an Ihnen liegt es nicht. Auch nicht an denen die immer mitmachen. Am Samstag 3.3 gegen LugaNO wird die Halle voraussichtlich gut gefüllt sein, also wird es Zeit wieder mal ein richtiges HEIMSPIEL zu machen. Und in den Playoffs erst recht Vollgas geben. Auch die Sitzplätzler dürfen mit klatschen. Ich bin mir sicher, eine geile Stimmung macht allen Matchbesuchern mehr Spass als Trauerstimmung. Nur so bleiben Spiele auch in Erinnerung und man will wieder gehen. Alle zusammen für Davos, geschlossen als eine Einheit.

      Zur Motivation:
      youtube.com/watch?v=hO_SUi-0Dew
      youtube.com/watch?v=2URkrlUMmdI

      LET'S GO!!!
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Noch zu ergänzung zu meinem Beitrag oben. Ich hoffe man trifft in den Viertelfinals nicht auf lugaNo, da die letzten 2 Qualispiele schon gegen diese sind. Würde man dann in den Po's aufeinandertreffen und die Serie geht über sieben Spiele, würde man 9 Spiele hintereinander gegen Lugano spielen. Irgendwann hat man es dann aber gesehen...
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Der Frust war relativ schnell weg......und am Hockey Summit kam trotz den Niederlagen auch die Zuversicht wieder einwenig.

      Die letzten 3 Spiele sind trotzdem ein happiges Programm und können in Sachen Moral sicher noch das eine oder andere richten oder eben zerstören.
      Ich hoffe in der Pause hat man auch neben dem Summit gut arbeiten können und die Verletzten sind wieder bereit um einzugreiffen.
      Erwartungen habe ich allerdings fast keine Mehr. Es wäre allerdings schön wenn man noch das eine oder andere schöne Spiel zu sehen bekommt, aber wie ich das sehe wurde das Saisonziel erreicht.......alles was jetzt kommt ist Zugabe. 2x Lugano und einmal SCB juuuaaa.... da muss viel mehr kommen als vor der Pause sonst gibts nichts zu holen. Ich lass mich gerne überraschen......hoffentlich wird es eine positive Überraschung.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Das Übel ist nicht, ein paar Feinde zu hassen, sondern unsere Nächsten nicht genug zu lieben.(Anton Tschechow)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Fragt sich, was beim SCB angesagt ist - die Spieler sind ja vermutlich etwas "gefrustet" zurückgekehrt. Steht nun Erholung im Vordergrund, da der 1e Platz bereits gesichert ist, oder will man sich ein gutes Gefühl für die Play-off's holen? In Bern spielt man ja seit Ende Dezember und mit dem (damals) grossen Vorsprung im Rücken nicht mehr so ernsthaft, was für mich (auch) ein Grund war für die Auftritte in Korea. So oder so kam die Pause für den HCD gelegen, um etwas an den Basics des Hockeys zu feilen, worunter u.a. die Arbeit in der Defensive fällt. Perfektion verlangt niemand, aber so einigermassen im Griff sollte man solche Fleiss- und Disziplinübungen haben, das ist auch dann möglich, wenn man keine Stars in der Abwehr beschäftigt. Wenigstens haben sich meine Befürchtungen, DuBois könnte verletzt zurückkehren, als zu pessimistisch erwiesen (...hoffentlich...).
      Der HCD spielt in Bern und ich darf dabei sein.... Bin eingeladen in der Allmendhalle, seit Jahren wiedermal in Bern. Nun denn, dann haut die Mutzen weg. Der Frust in Bern muss gross sein. Der einzige Deutsche, Krüger, war nicht aufgeboten. Alle andern sind ziemlich kläglich gescheitert am olympischen Turnier.

      Für unseren HCD kommen die Spiele gegen Bern und auch gegen Lugano wie gerufen. Eine tolle Vorbereitung auf die Playoffs. Und eben, in Bern zu gewinnen ist schwierig, aber nicht unmöglich. Ich bin positiv, dass sich der HCD teuer verkaufen wird und zu Punkten kommt.

      SCB - HCD 3-4 nV
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Man hätte heute wohl bis zur kommenden Olympiapause 2022 spielen können und es hätte kein Goal geben. Entweder hinten nix oder dann halt hinten gut, wie heute, jedoch vorne harmlos und ideenlos gegen Berner Rumpfteam. Somit jetzt seit Neujahr von 2 auf 7 runter. Keine Ahnung wie diese Mannschaft Lugano, Zug oder wenn es ganz heiter wird Bern im 1/4 ausschalten möchte
      Man versuchte schnell zu spielen, was nicht so schlecht klappte, allerdings oft etwas stereotyp gegen vorne. Hinten zwar verbessert, aber die individuellen Fehler verträgt es gegen Bern halt trotzdem nicht. Senn übrigens mit der einen oder anderen Grosstat. Ansonsten recht animiertes Spiel, wo zwischendurch die Emotionen hochgingen
      Der HCD hat gut gespielt in Bern. Man war bemüht und hat Chancen kreiert. Nur leider war die Chancenauswertung mangelhaft. Der SC Bern wäre heute zu packen gewesen.

      Schade finde ich, dass die Davoser den Torhüter erst 26 Sekunden vor Schluss gegen einen 6. Feldspieler ersetzen. Warum erst so spät? Wusste AdC, dass es mit dem Überzahlspiel eh nix wird...?!
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Steve Yzerman schrieb:

      Servette spielt jetzt 2x gegen Bern, auch nicht einfach.
      Servette müsste in den 2 Spielen gegen Bern 4 Punkte aufholen auf den HCD, wenn nur Servette und der HCD Punktgleich sind wäre Servette vorne.
      Denke nicht das der HCD noch 8. wird.



      Denke auch nicht, dass Davos noch achter wird. Ein Dreier am Samstag und die Gefahr von Rang 8 wäre gebannt. Am Ende wirds wohl ein Platz zwischen 5-7 sein und somit wird Davos entweder auf Zug, Biel oder Lugano treffen, aber auch der ZSC oder Fribourg liegen je nach Konstellation noch im Bereich des Möglichen.

      Wer es auch wird, Davos muss unbedingt einen Weg finden diesen verdammten Puck ins Tor zu bringen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      7270 schrieb:

      Am Ende wirds wohl ein Platz zwischen 5-7 sein und somit wird Davos entweder auf Zug, Biel oder Lugano treffen, aber auch der ZSC oder Fribourg liegen je nach Konstellation noch im Bereich des Möglichen.


      Wie kommt ihr jetzt auf den ZSC und Fribourg? Diese werden auch kein Heimrecht haben. Es kann nur noch Zug, Biel oder LugaNO sein. Bern mathematisch auch, aber bezweifle das man noch auf den 8 Platz landet.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S

      jump schrieb:

      7270 schrieb:

      Am Ende wirds wohl ein Platz zwischen 5-7 sein und somit wird Davos entweder auf Zug, Biel oder Lugano treffen, aber auch der ZSC oder Fribourg liegen je nach Konstellation noch im Bereich des Möglichen.


      Wie kommt ihr jetzt auf den ZSC und Fribourg? Diese werden auch kein Heimrecht haben. Es kann nur noch Zug, Biel oder LugaNO sein. Bern mathematisch auch, aber bezweifle das man noch auf den 8 Platz landet.


      Da hast du natürlich Recht, sorry. Somit ist die "Kandidatenauswahl" eingeschränkter, als ich gedacht habe ;)