Playoffs 2018: Make Davos great again!

      Playoffs 2018: Make Davos great again!

      Zugegeben, die Person die diesen Spruch "kreiert" hat, ist mir alles andere als sympathisch. Dennoch trifft dieser Spruch den Nagel für den HCD in der aktuellen Verfassung auf den Kopf.

      Davos spielt nun also (höchstwahrscheinlich) gegen Biel, sicherlich kein einfaches Los, doch auch Lugano und schon gar nicht Zug wären aus meiner bescheidenen Sicht einfacher gewesen. Davos auch gegen Biel Aussenseiter, dieses Jahr ist dies wohl keine Untertreibung, zu unkonstant um nicht zu sagen schlecht, präsentierte sich der HCD in dieser Saison, der absolute Tiefpunkt war sicher das blamable 2:7 im Cupfinal gegen das unterklassige Rapperswil-Jona.

      Doch all diese negativen Erlebnisse sind passé! Es beginnt alles wieder bei 0. Umso mehr bin ich gespannt wie sich der HCD ab Samstag präsentiert. Ich hoffe Davos kann all das Negative möglichst rasch vergessen und am Samstag mit einem Sieg ein positives Zeichen setzen und gleichzeitig das nötige Selbstvertrauen für den weiteren Verlauf der Playoffs tanken. Ein guter Start in die Playoffs ist daher aus meiner Sicht immens wichtig, sollte es eine (klare) Niederlage absetzen, werden die Zweifel in den HCD-Köpfen wohl bereits sehr gross werden...
      Mit dieser Defensive und dieser Einstellung und Taktik keine Chance, Davos ist auf vielen Positionen schlechter als Biel:

      Trainer/Taktik: 1:0 für Biel
      Torhüter: 2:0 für Biel
      Verteidiger: 3:0 für Biel
      Ausländer: 4:0 für Biel

      Da nützt es auch nichts, wenn man die besseren CH-Spieler hat und das bessere Publikum. Der HCD Saison 2017/2018 ist und bleibt eine Enttäuschung auf allen Ebenen, sowohl auf als auch neben dem Eis!
      Na wir sollten nicht gerade den Kopf in den Sand stecken. Dafür haben wir dann genügend Zeit, wenn der HCD ausgeschieden ist.

      Nun beginnt alles wieder bei 0. Die verkorkste Quali gilt es nun nicht nur für den HCD möglichst rasch zu vergessen, sondern auch für uns Fans!

      Also all das Negative ist nun tempi passati: Am Samstag startet die Saison neu!
      Wo kann man sonst während wenigen Tagen einfach alles wieder auf Null stellen und von vorne beginnen und alles vergessen machen? Nutzen wir genau diese Chance! :)
      Es braucht aber wirklich jeden dazu, vom Staff über die Mannschaft bis zu JEDEM Fan im Stadion! Zeit für eine Zusammenfassung bleibt wie immer nach der Saison, am besten in der Jatzhütte :)

      Auf gehts alle zusammen Schritt für Schritt in Richtung Jatz!! ;)
      Ich will hier den EHC Biel überhaupt nicht unterschätzen. Die Seeländer haben eine tolle Quali gespielt und die sind sicher heiss auf mehr. Vorallem UNSER Beat Forster braucht sicher keine spezielle Motivation für diese Serie.

      Und trotzdem glaube ich, dass der HCD mit Biel den "einfacheren" Gegner erhalten hat. Ich bin froh, dass der HCD nicht auf Lugano oder Zug trifft. Biel ist zu packen! Das zeigen die Spiele diese Saison gegen den EHCB. Freuen wir uns auf die Playoffs. Endlich ist diese endlose Quali durch und jetzt kommt das richtige Hockey, der Höhepunkt der Saison!
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Ob der hcd einfach von schwach auf playoff und juheee schalten kann?! Das habe ich beim cupfinal gedacht und wurde bitter enttäuscht! Keine ahnung was ich dieser mannschaft zutrauen soll, eine absolute wundertüte... aber klar ist, biel ist extrem stabil und sehr solide, voller selbstvertrauen! In den letzten jahren wäre ich sicher gewesen, dass der hcd in den playoffs voll da gewesen wäre, diese saison habe ich grosse zweifel.
      Bin auch dieser Meinung. Biel ist von der Qualität her zu packen aber Achtung, die strotzen vor Selbstvertrauen. Auch sind sie heiss, mal etwas in der Playoffs zu reissen. Trotzdem, wir haben Chance auf den Halbfinal. Alle zusammenstehen und Vollgas geben!

      Denke auch dass Senn in den Playoffs mehr spielt als JVP. Ob es wirklich den Leistungen her entspricht? Ich weiss es nicht...
      Ich sehe einfach, dass beide Torhüter immer noch sehr jung sind. Auch wenn noch nicht alles rund läuft auf der Torhüter-Position, gegenüber dem Januar haben beide wieder einen kleinen Schritt nach vorne gemacht.
      Aus meiner Sicht wird hier möglicherweise "längerfristig" geplant. Wenn Senn eines Tages die Nr. 1 wird, besteht die Chance, dass er 5-10 Jahre unser Tor hütet. Bei JVP besteht halt die Chance, dass er früh zum EVZ geht. Sein Umfeld wohnt in Zug, er war als Junior beim EVZ - habe sogar irgendwo einmal gelesen, dass er als Kind jeweils in der Stehrampe der Herti stand. Warum soll JVP dann bei uns bleiben, wenn er beim EVZ sowieso noch mehr verdient? Und auch Stephan hat nur noch 2-3 Jahre vor sich - es würde also alles passen. Sollten dies die Gründe sein (ist nur meine Spekulation) würde ich es verstehen. Lieber Senn als Nr. 1 machen (mit evtl. momentan schwierigen 1-2 Jahre) dafür nachher aber 5-10 Jahre Kontinuität, statt JVP als Nr. 1 und in zwei Jahren stehen wir wieder ohne Torhüter da. Vielleicht tue ich JVP unrecht, dann entschuldige ich mich! Aber das sagt mein Bauchgefühl...

      Aber egal welcher Torhüter am SA spielt, egal welche Spieler im Line-up sind, egal wie viele Fans vor Ort sind... JEDER soll sich für unseren Klub verreisen! Dann kicken wir Biel raus und ziehen mit Selbstvertrauen ins Halbfinal. HOPP HCD!!
      Biel ist defensiv relativ stabil und Hiller erfreut sich guter Form. Der HCD muss sich um das eigene Tor herum enorm zusammenreissen und die Fehler drastisch reduzieren, sonst muss man dauernd Rückstände aufholen. Und selbst Duracell-Wundermann Ambühl mag nicht umso mehr rennen, je älter er wird. Ich erinnere an die letztjährige Serie gegen den EVZ - man hat immer und immer wieder aufgeholt, bis einem dann der zigste katastrophale Abwehrfehler das Genick brach. Was wäre da möglich gewesen, mit einer etwas tieferen Fehlerquote in der Abwehr? Um die Einsatzbereitschaft mache ich mir keine Sorgen, ganz im Gegenteil ist es eher die Übermotivation, die es zu kontrollieren gilt.
      20:15, neue anspielzeiten für alle playoffs spiele. danke verband und danke upc mysports. so werden unter der woche noch weniger zuschauer den weg in den eispalast finden.

      dino kessler sagt es richtig bei "2minuten für dino" es geht nur noch ums geld. sport ist nur noch zum kotzen!

      blick.ch/sport/videoformate/di…chwachsinn-id8074599.html

      wann kommt das power-break in der schweizerliga? wenn das kommt dann gute nacht eishockey. der verband sollte sich besser um die ausbildung im nachwuchs kümmern als solchen schwachsinn zu machen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()

      Kessler nennt auch das Problem beim Namen (Goalies und Verteidigung) Der HCD braucht eine Riesenportion Glück um gegen Biel bestehen zu können und mit der gezeigten Torimpotenz in den letzten Wochen wird das gegen Hiller schon fast zur Herkules-Aufgabe. Zu viele Wenn und Aber und aus diesem Grund sehe ich ein 4:1 in der Serie.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Wir haben keine Chance - nutzen wir diese!

      Spiel - Satz - Sieg!

      Soviele enorm wichtige Dinge wurden hier noch gar nicht erwähnt!

      Ernsthaft: Biel hat einen Lauf. Dies hatte Lausanne letzte Saison auch. Ich bin der Meinung, man spielt lieber gegen ein Team mit einem Lauf als ein Team welches bereits grundsätzlich stärker besetzt ist.
      Und im Endeffekt ist es egal, wo man scheitert.
      Was zählt ist WIE man scheitert und wenn man nicht scheitert so stemmt man den Kübel und huldigt diesen auf der Jatz :biggrin:
      Arroganz ist die Karikatur des Stolzes.
      Ich bin optimistisch und hoffe, dass der Trainer auch entsprechende Botschaften verbreiten wird, zumindest im Team. Wenn man laufend die Verteidiger und die Torhüter kritisiert, dann sieht man offensichtlich nicht, dass die Stürmer ebenfalls hilflos agieren. Logisch, dass damit die Hintermannschaft entsprechend mehr gefordert ist. Wenn die Einheit nicht funktioniert, dann sehen (fast) alle Spieler schlecht aus. Talent ist vorhanden und wir werden in den PO einen anderen HCD sehen.

      pauli schrieb:

      20:15, neue anspielzeiten für alle playoffs spiele. danke verband und danke upc mysports. so werden unter der woche noch weniger zuschauer den weg in den eispalast finden.

      dino kessler sagt es richtig bei "2minuten für dino" es geht nur noch ums geld. sport ist nur noch zum kotzen!

      blick.ch/sport/videoformate/di…chwachsinn-id8074599.html

      wann kommt das power-break in der schweizerliga? wenn das kommt dann gute nacht eishockey. der verband sollte sich besser um die ausbildung im nachwuchs kümmern als solchen schwachsinn zu machen


      Nachdem upc mySports die ganze Saison über ganz normal mit Spielbeginn 19:45 überträgt, liegt das Problem sehr wahrscheinlich nicht dort. Aber die SRG will, wie in den vergangenen Jahren auch immer, egal ob Swisscom-Hockey oder upc-Hockey, nicht zur üblichen Anspielzeit (...evtl. weil die Leute zuerst noch die Tagesschau sehen müssen, oder es würde die Minderheit diskriminiert, welche das "kein-Fernsehen-vor-20:15-Gelübde" abgelegt hat, oder es bliebe nach dem Tagesguck nicht mehr genug Zeit für tiefschürfende Vorausanalysen, oder sonstwas...).