Saisonstart - Tessiner WE

      Saisonstart - Tessiner WE

      Dann gehts endlich los :040: ! Mit dem Spiel in der KEK vom Dienstag ist der erste Ernstkampf bereits passé. Nun gilts aber richtig ernst und uns erwartet zum Meisterschaftsauftakt ein harter Brocken:

      HC Lugano
      Die Luganesi zählen zum erweiterten Favoritenkreis. Neben Züri und Bern sehen viele den HCL und Zug im kommenden Frühling ganz vorne. In Lugano zu bestehen heisst, von der ersten Minute an bereit sein, hinten dicht halten und vorne Tore erzielen. Bin gespannt, welchen Torhüter wir sehen werden. Ich gehe davon aus, dass unser neuer Schweden-Goalie zum Einsatz kommen wird. Sandell wird vermutlich zuschauen, dafür könnte Lindgren sein Comeback in der Meisterschaft geben. Wir haben vorne ein gutes Potential, welches für Tore gut sein kann.

      Mein Tipp: Lugano - Davos 2-3 nV (Pestoni schiesst den HCD in der 64. Minute zum Sieg)

      HC Ambri-Piotta
      Sollte der Kampf um die Playoffs wirklich hart und knapp werden, dann muss man genau gegen diejenigen Teams Punkten, die ebenfalls in dem Strudel stecken. Unsere Freunde aus der Leventina sind da Kandidat. Ambri hat kurz vor Saisonstart noch einen weiteren Ausländer verpflichtet. Jiri Novotny kommt für den verletzten Brian Lerg zum Einsatz.
      Ich freue mich immer, wenn Ambri punktet, aber bitte nicht gegen den HCD!

      Mein Tipp: Davos - Ambri 5-2
      Du muss die Tschegg fördig maken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Persbestli“ ()

      Fazit nach 20 Minuten: Könnte ne schwere Saison geben. Ok, Lugano ist jetzt auch nicht gerade der einfachste Gegner. Trotzdem: Ein Schussverhältnis von 19:6 spricht klare Bände und auch sonst Lugano leider klar besser. Aber evtl. findet Davos den Tritt in die Saison 18/19 ja im 2. Drittel?
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Schade, der Schiri auch nicht gerade mit Fingerspitzengefühl: 2 Minutenstrafe wegen angeblicher Spielverzögerung 2:24 vor Schluss (es hat angeblich zu lange gefauert bis sich ein HCD-Spieler zum Bully begab).

      Trotzdem hat es definitiv NICHT am Schiri gelegen und der HCD muss sich an der eigenen Nase nehmen: Bis zum 1:2 Anschlusstreffer war vom HCD so gut wie gar nichts zu sehen. Lindbäck sei dank, war das Spiel nicht spätestens zur Spielmitte definitiv für Lugano entschieden. Er klar und mit Abstand der beste HCD-Akteur heute Abend auf dem Eis. Nach dem 1:2 Anschlusstreffer kam dann der HCD zwar auch zu Chancen, trotzdem geht der 3:1 Sieg von Lugano voll und ganz in Ordnung.

      Naja 1. Saisonspiele lagen dem HCD noch selten, bzw. es setzte schon oftmals eine Niederlage im 1. Spiel der neuen Saison ab. Will also noch nichts heissen. Mund abwischen und nach vorne schauen, denn morgen steht schon das nächste Spiel an und da sind dann 3 Punkte gefordert um das Startwochenende einigermassen erfolgreich abschliessen zu können.
      27.11.2018 - Eine Ära geht zu Ende!
      Lugano hat den Sieg nicht gestohlen! Am Ende schien den forcierten Tessiner Spielern etwas der Treibstoff auszugehen. Schade, bremste die Strafe die Aufholjagt und verhinderte damit wohl einen Ausgleich.

      Eine der zwei Chancen in Unterzahl muss man verwerten!
      Schade, dass Jörg den wichtigen Pass zum 2:1 so spielen kann. Hätte er das doch lieber letzte Saison öfters gemacht.

      LugaNO bleibt ein Team das austeilt, aber nicht einstecken kann.
      Aber die Disziplin des HCD's muss dringend besser werden. Am Ende waren es 22 zu 2 Strafminuten.
      Vor allem, weil seit zwei, drei Jahren, die, immer narzisstischer auftretenden (so empfinde ich es), Refs/Linemans soooo kleinlich pfeifen (müssen).

      Was für einen Einstand von Lindbäck! Tolle Leistung. Strahlt die gewünschte und so wichtige Ruhe aus.
      Stoop hat mir persönlich sehr gut gefallen! Inti mit Tor. Das gibt ihm hoffentlich Aufwind.
      DuBois als klarer Leader. Ambühl mit seltsamem Einstand: Viele Pucks sind ihm leider versprungen. Trash Talk top.
      Enzo, Marc, Prince - die Stars: Da erhoffe und erwarte ich mir schon noch mehr.
      Allgemein sah ich die Körpersprache und den Einsatz im Verlauf des Spiels verbessert.

      Zum Glück folgt die Chance zum Punkten schon sehr schnell. Ich freue mich auf die neue Saison! Hopp HCD! :cheerlading:
      Es hätte schlimmer kommen können!! Auf dieses Spiel kann man aufbauen. Die eigenen Fehler minimieren, weniger Fehlpässe machen und mit einer bessere Scheibenkontrolle würde man sicherlich mehr Torchancen produzieren, was demnach früher oder später auch mehr Tore ergeben würde.
      Defensiv natürlich immer wieder mal am schwimmen, aber dies werden wir wohl die ganze Saison so sehen. Wenn Lindbäck so weiter hält, dann wird die Verteidigung eventuell ja noch etwas stabiler da sie wissen, man hat einen sicheren Rückhalt.

      Mir war klar, das heute einer Verletzt ausscheiden wird. Es wäre ja zu schön, wenn der Medical Raport weiterhin so leer bleiben würde. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm bei Barandun.

      Die Regelung beim Bully muss sich der HCD unbedingt nochmals anschauen. Die Schiri's werden dort wohl konsequent durchpfeifen wenn man es falsch macht. Der HCD tut sich gut daran hier keine unnötigen Strafen zu holen!
      ! zäme us dr krise !


      Noch die ausführliche, längere ZF auf dem TessinerTV angesehen. Also wenn der Torhüter das Team schon im Spiel hält, dann muss man eine der zwei Topchancen zum Ausgleich natürlich nutzen. Das war wieder mal ungenügend, einfach zu wenig abgezockt.
      Zwei Bullystrafen..... schlechte Vorbereitung auf den MS-Start, was die Regeln betrifft. Amateurhaft.....

      Und ja, wenn man einen Ausländer-Goalie beschäftigt, müssen die drei Feldspieler top sein. Da ist noch viel Luft nach oben.
      Heute ein Sieg und gut is....
      naja als witz würde ich die regel nicht ansehen. der schläger muss innerhalb des roten kreises sein und die schlittschuhe müssen hinter der linie sein. das war schon immer so, nur haben die schiris nie darauf geachtet. es kann doch nicht sein das sich einige beim bully so verkehrt verhalten, das bully gewinnen und eventuell noch ein tor daraus entsteht.

      so ist die regel klar und es wird nicht mehr willkürlich jemand weggeschickt. wie in der vergangenheit.

      die teams wurden früh genug informiert, also muss man im training darauf achten. der erste darf ein fehler machen und wird weggeschickt. der zweite bekommt eine zwei minuten strafe. reine gewöhnungssache.

      ist doch im fussball dasselbe. die mauer war immer nach vorne gegangen wenn der schiri nicht hingesehen hat oder der ball lag plötzlich weiter vorne. mit dem freistossspray hat sich das zumindest erledigt. wer sich nicht daran hält bekommt gelb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „pauli“ ()