HCD : SCL Tigers (29.09.18)

      HCD : SCL Tigers (29.09.18)

      Gestern gegen den starken EVZ gekämpft und gewonnen und heute empfängt der HCD den SCL.
      Die Tigers sind schwer einzuschätzen. Gegen den Z in einem super Spiel klar und verdient gewonnen und gestern gegen Ambri angerant, gefühlte 100 Chancen versiebt und 2 : 0 verloren.
      Der SCL hat etwas gut zu machen, also aufgepasst HCD!
      Wenn der HCD so konsequent und konzentriert zur Sache geht wie gegen den EVZ sollte auch Langnau zu schlagen sein. Hinten noch weniger zulassen und vorne noch kaltblütiger die Chancen ausnutzen und nicht übermütig werden, dann kann es auch gegen die Tigers klappen.

      Mein Tip.
      HCD : SCL Tigers, 3 : 1.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Gegen vermeintlich schwächere Teams hat der HCD in der Vergangenheit immer so seine liebe Mühe gehabt. Nach dem Sieg gestern konnte die Mannschaft Selbstvertrauen tanken und vielleicht löst sich der Eine oder Andere Knopf eines Spielers, welche bis Dato noch nicht viel von ihrem Können gezeigt haben.

      HCD-SCL : 3:2
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979

      Murmeltier schrieb:

      Waren denn die Schüsse so schlecht?


      Die Schüsse des HCD sind schon seit Jahren nicht gut! Von der blauen Linie gibt es gefühlt nur sehr selten ein Tor. Wenn man schiesst wird dieser öfters geblockt bzw man schiesst einfach auf die Gegner anstatt aufs Tor. Und auch allgemein sind die Schüsse nicht wirklich gefährlich, viele gehen nebens Tor! Ich weiss nicht wo das Problem liegt, eventuell ist ein Schusstrainer doch nicht gut, vielleicht überlegen die Spieler bevor sie schiessen immer wie sie den Stock richtig halten sollen etc, anstatt einfach mal drauf zu hauen, Spass beiseite, aber von dem berühmten Schusstraining mit Michel Riesen sehe ich nicht viel...

      Auch heute wieder typisch, viele Schüsse wurden geblockt, viele gingen gar nicht erst aufs Tor, und selbst wenn, dann haben die Tigerlis ja immer noch einen Torhüter...

      Warum Arno nach dem 0:2 kein Time Out genommen hat ist mir ein Rätsel, im 2ten Drittel ging ja sowas von nichts.
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Im Stadion und gleichzeitig im Forum....unsäglich, was da wieder auf dem Eis abläuft nach der tollen Leistung von gestern....wenn ich AdC wäre würde ich sie morgen schlauchen wie das Aubin beim Z gemacht hat und sowas austreiben...obwohl: Kompliment an die SCL Tigers für ihre gute Leistung!! Trotzdem, 0:6 ist einfach des Guten zu viel...

      Lustloser, Kampfloser HCD spätestens ab dem 2 Drittel, ja schon fast Arbeitsverweigerung, da ging einfach gar nichts mehr... Arno, hier hätte es ein Time Out nach dem 0:2 gebraucht, einer der das Team wach rüttelt.
      Nachdem schönen Sieg gestern wieder zurück zur Realität?
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      Das Resultat ist ein Spiegel des Spiels. Ein ideenloser Auftritt, ohne Kampfgeist und ohne Konzept. Man hat sich nach dem 0:2 bereits aufgegeben und Lindbäck kläglich im Stich gelassen. Das 0:3 war ein Beispiel für defensive Arbeitsverweigerung seitens Prince und wenn dies mehr vorkommt, dann wird er nicht lange in der Gunst von AdC stehen und die Spiele von der Tribüne aus verfolgen dürfen. Was die restlichen Grossverdiener beim HCD betrifft, die sind bis Dato alles schuldig geblieben und bringen keinen Fuss vor den anderen.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Fan since 1979
      Die Frage ist wann in Davos mal einer sehr wichtigen Person der Kragen platzt. Nach der indiskutablen Cupfinalniederlage einen weiteren Tiefpunkt. Der Trainer ist mehr gefragt und gefordert als in 23 Saisons zuvor. Auf dem Papier ist das Team um einiges besser als die Leistungen 2018 (Saisonübergreifend)
      @ Luke: Arno oder Domenig. Denke bei Arno war dies letzten Frühling der Fall

      Das 0:7 in Kloten damals war schwarz auf weiss das Ende einer grossen Mannschaft (4 Titel in Serie) mit Beginn einer langen Phase als durchschnittliche Truppe und die Geburt einer noch sehr jungen aufstrebenden Meistermannschaft. Sehe Langnau nicht als aufstrebende Meistermannschaft. Eher Davos als „Klote“....

      Jetzt mal hoffen, dass es in dieser Form ein Ausrutscher war und es wie gegen Zug weitergeht

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()