HCD : HCFG

      Nach dem Desaster vom Samstag muss der HCD morgen gegen die Vacherins eine Reaktion zeigen.
      Eine Reaktion heisst nicht dass es am Schluss 10 : 0 stehen muss(schön wärs), aber eine solide Leistung mit sehr gutem Einsatz von Allen und vielen Schüssen aufs Gegnerische Tor ist für mich das Mindeste was kommen muss !
      Fribourg hat nach 2 verlorenen Spielen aufgedreht und zuerst gegen Biel und dann auch gegen Rappi gewonnen. Fribourg wird gewarnt sein und mit einem Ansturm vom HCD rechnen.
      Ich hoffe der HCD findet zu seinem Spiel und rennt nicht kopflos ins verderben. Eine solide Leistung ist gefordert, nicht mehr aber auch nicht weniger!!

      Mein Tip
      HCD : HCFG, 3 : 1
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Ja, eine Reaktion muss her. Wie dies aussieht überlasse ich gerne der Mannschaft. Sollte es nochmals ein solches Debakel geben wie am Samstag, dann soll jeder Zuschauer am Samstag einen Bon erhalten, für eine Gratiswurst und ein Gratisgetränk, vollumfänglich und zum vollen Preis finanziert von der 1. Mannschaft (um nochmals kurz auf das Thema im anderen Thread zu kommen) ;)

      Also liebe Mannschaft, ihr wisst was geschlagen hat:

      HCD-HCFG 4:3
      komplette Zerfallserscheinungen...

      Sowas hätte ich nach der Vorbereitung definitiv nicht erwartet. Nicht eine klare Chance kann man sich herausspielen und defensiv das totale Chaos...keine zusammenhängende Aktion, nichts... ich bin sprachlos...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „martino86“ ()

      Definitiv zurecht. Keine Reaktion gekommen, nichts!
      Der Kommentator hat eben was gesagt man habe irgendwie gesungen Lindbäck raus...

      Jetzt bin ich gespannt was Arno macht. Interview habe ich schon lange keins mehr gehört von Ihm. Muss man auch Arno nun langsam aber sicher hinterfragen? Die Mannschaft ist nun gefordert!!


      Ps. So wirds schwierig den Corvi in Davos zu behalten...
      1-9-2-1 H-C D-A-V-O-S
      nein über lindbäck wurde nichts gesungen.

      wieso soll es schwierig sein corvi in davos zu behalten? bei solchen leistungen ziehen sicher bald alle die offerten zurück.

      unsere leistungsträger sind momentan sack schwach.
      büehli, corvi, wiesers's, du bois.
      aber auch die ausländer spielen klar unter ihrem niveau.

      vielleicht folgt ja am freitag eine reaktion auf das 0:7 und am samstag eine reaktion auf das 2:5.
      glaube zwar noch nicht dran, aber auch an einen sieg in zug habe ich nicht geglaubt.
      nygren zum srf: "wir müssen vielleicht wieder mehr miteinander sprechen und weniger nachdenken!"
      hey nur mit kommunikation kann man mannschaftssport betreiben.

      wenn ich trainer wäre würde ich im nächsten spiel alle leistungsträger draussen lassen, scheiss drauf obs wieder ne klatsche gibt. da sind einige gute jungs gegangen worden und die die blieben zeigen keine leistung, vielleicht bringen die elite junioren mehr einsatz und kampf auf eis!

      und arno? ich weiss ja nicht, seine körpersprache passt zum spiel irgendwie gleichgültig. obwohl, so denke ich, kocht er innerlich!
      Es ist eine sehr schwierige Situation. Ich denke aber nach wie vor, dass die Führung Ruhe bewahren muss, auch wenn wir Fans kochen. Arno weiss genau, dass er in dieser Situation ruhig bleiben muss. Er kennt die Mannschaft besser als wir Fans. Innerlich sieht es bei ihm ganz anders aus, so wie Pauli es geschrieben hat!
      Man sollte nicht gleich nach einem solchen Spiel den angestauten Frust rauslassen. Etwas "abefahre" und sich das Spiel nochmals durch den Kopf gehen lassen. Dazu sind die Fahrten von Davos zurück gar nicht so schlecht. OK, ins Steuerrad hätte ich gerne ein paar Mal gebissen.....

      Was ich heute gesehen hab macht mir schon etwas sorgen. Das war wieder nix. Wenigstens steht am Schluss nicht die Null, wie gegen Langnau. Mehr ist es aber auch nicht. Die Leistungsträger sind ein Totalausfall. Hinten ein furchtbarer Hühnerhaufen. Der Substanzverlust nagt am HCD, das lässt sich nicht wegdiskutieren oder schönschreiben.

      Ich hoffe, eine Reaktion kommt bald.
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Hinten saaaaaaackschwach und vorne harmlos und kompliziert. Ambühl einmal mehr mit grossem Einsatz aber auch er bringt nichts zustande. Büähli besser in der Verteidigung wie auf seiner angestammten Position, aber bezeichnend sein Abdrehen in bester Position alleine vor dem gegnerischen Tor im letzten Drittel! Es fehlt überall an allem, inzwischen auch am Selbstvertrauen. Es fehlt aber vor allem die Qualität und das kañn man nicht von heute auf morgen antrainieren!
      Juuuuuaaaaaa......das wird eine lustige Saison !!!

      Wenn nicht Rödin zur Verfügung stehen würde, würde ich meinen man müsste nochmals einen Verteidiger angeln, aber Rödin nicht zu nehmen...wenn er dann will, wäre sehr schade.
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Zu wissen, was man weiss, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.(Konfuzius)
      Immerhin haben wir dieses mal 2 von den 7 Toren geschossen, insofern durchaus eine Steigerung. :a045:

      In den Arbeitszeugnissen der Spieler würde momentan stehen "...war stets bemüht".

      Ich sehe vor allem Verzweiflung und null Selbstvertrauen auf dem Eis und leider kein ehrlicher Kampf. Irgendwie hat mit das 7:0 Spiel sogar besser gefallen, den da hat man wenigstens 20 Minuten Eishockey gespielt.

      Eine Situation die es so noch nicht oft gab, doch genau daraus kann eine starke Mannschaft entstehen. An Qualität mangelt es definitiv nicht in der Mannschaft, wenn diese Qualität irgendwann mal wieder den Weg aufs Eis findet dann macht es auch wieder Spass zuzuschauen. Bis dahin braucht es viel Geduld, klare Worte und die nötige Unterstützung.