Playoutfinal gegen Rappi

      Playoutfinal gegen Rappi

      Auch wenn kein B-Team ohne weitreichende Auflagen in die NLA aufsteigen kann, und es somit aller Voraussicht nach keinen Aufsteiger/Absteiger geben wird, so gilt die ganze Konzentration im Playoutfinal die Serie so rasch wie möglich zu Gunsten des HCD's zu entscheiden um dieser Seuchensaison ein schnelles Ende zu bereiten und es nicht darauf ankommen zu lassen ob nicht doch noch ein B-Team aufsteigen dürfte. Was wenn Chaux-de-Fonds doch noch die 900 fehlenden Sitzplätze baut?

      Auch wenn die Platzierungsrunde alles andere als berauschend war, bin ich überzeugt, dass wir am Dienstag einen anderen HCD sehen werden. Und dann ist Rappi schlagbar. Ganz wichtig ist natürlich auch, einen guten Start in den Playoutfinal zu erwischen um die Rappen gleich mal mit einer Niederlage zurück in die Rosenstadt zu schicken.
      31x Schweizermeister

      15x Spenglercupsieger

      1x Playoutfinalsieger!!!! :D
      Um gegen Rappi zu überzeugen muss es gaaaaaaanz anders laufen wie in der Platzierungsrunde. Es gilt den berühmten "Schalter" zu finden und umzulegen!
      Ich hoffe der HCD kann an die Leistungen vor der Platzierungsrunde anknüpfen, ansonsten sehe ich schwarz mit schnellen Ferien für den HCD!
      Ich hoffe auf eine klare Serie für den HCD, ich denke allerdings es wird enger werden als vielen lieb ist!
      Gerüchte leben davon, dass man von gewissen Leuten Ungewisses weiss.(Klaus Klages)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      So, morgen gehts los. Ich denke mal es ist an der Zeit, die Mannschaften (Goalie, Verteidiger, Sturm, Ausländer) zu vergleichen, um mal ein grobes Bild der Serie zu machen:

      Goalies:
      Auf dieser Position ist Rapperswil meiner Meinung nach besser besetzt als Davos. Nyffeler hat trotz schlechterer Verteidigung (auf dem Papier) und als Letzt-platzierter eine bessere Quote (91.3%) als Lindbäck (90.4%) und Senn (90.1%). Unsere Goalies, vor allem Senn, strahlt keine Ruhe aus und ist meiner Meinung nach der Schwachpunkt der Mannschaft. Klar, mit einer solchen Verteidigung machen wenige Goalie eine gute Figur, aber eben, Game-Winner ist von unseren Goalies nur ab und zu Lindbäck. Nyffeler hingegen hat für Rappi schon etliche Male eine starke und sichere Leistung gezeigt. Jedoch sind wir auf dieser Position flexibel, sollte einer verletzt sein. Darum hier: Vorteil Rappi.

      Verteidigung:
      Auf dieser Position ist meiner Meinung nach der Unterschied grösser als von vielen gedacht. Klar, wir haben mehr Tore erhalten als Rappi, jedoch haben wir seit Vitolinsh und Ignatievs einen grossen Schritt vorwärts gemacht. Zudem war die Verpflichtung von Kundratek wohl der beste Entscheid seit längerer Zeit, denn er verleiht der Mannschaft hinten Ruhe und Stabilität. Dies ist vor allem neben Fehlpass-Königen wie Stoop und Heldner sehr wichtig. Du Bois spielt zwar nicht mehr so dominant wie vor 4 Jahren, ist aufgrund seinem Schuss und Erfahrung trotzdem ein sehr wichtiger Spieler in dieser Serie. Das gleiche gilt für Nygren. Sein Schuss und seine positive Einstellung hilft der Mannschaft enorm, vor allem im Powerplay, jedoch macht auch er einige defensive Fehler. Die restlichen Spieler sind meiner Meinung nach mehr oder weniger stabil und werden auch ihre Leistung abrufen. Bei Rappi gibt es nicht viel zu sagen. Viele Spieler in der Verteidigung sind unteres NLA, wenn überhaupt, oder sonst NLB Niveau. Darum hier: Vorteil Davos

      Sturm:
      Auf dieser Position haben wir die prominenteren Namen (Ambühl, Corvi, Wieser, Pestoni, Meyer, Hischier usw.), welche alles aktuelle oder ehemalige Nati-Spieler sind und ehrlich gesagt, auch Playoff-Niveau haben (Aufgrund des Namens). Alle diese Spieler sind die besseren Spieler als Schlagenhauf, Mosimann, Casutt und Mason. Diese aufgelisteten Spieler von Rappi sind die 4 besten Schweizer Skorer, wobei Schlagenhauf als bester Schweizer Skorer bloss auf 14 Punkte kommt. Sogar Dino Wieser, seit 20 Spielen verletzt, hat gleich viele Punkte wie Schlagenhauf. Darum hier: Vorteil Davos

      Ausländer:
      Bei Rapperswil sind die ersten 4 Skorer alles Ausländer, wobei der Top-Scorer Wellman 26 Punkte erzielt hat und zusammen mit Clark auch der wichtigste Spieler ist. Kristo hat gemäss dem Rapperswiler Forum seit längerer Zeit keine gute Partie mehr gezeigt und musste auch mal auf die Tribüne. Zudem ist Knelsen eher ein durchschnittlicher NLA Ausländer und spielt nächste Saison anscheinend in Olten. Bei unseren Ausländern wechseln sich Licht und Schatten ab, denn an machen Tagen spielen sie sensationell, an anderen jedoch sind die völlig unsichtbar. Lindgren spielte diese Saison so, wie man es von ihm erwartet/gehofft hatte nach seiner Verletzung. Er ist der wichtigste Spieler in Davos und zeigte auch oft, weshalb er vor 3 Jahren als MVP ausgezeichnet wurde. Rödin hatte einen schweren Saisonstart und hatte lange null Einfluss auf das Spiel. Jedoch ist er seit 15 Spielen in guter Form und skort regelmässig. Nygren und Kundratek wurde oben schon erwähnt. Sollten die Ausländer in der Serie so spielen, wie man es von ihnen erwarten kann, sind sie besser als die von Rappi. Darum hier: leichter Vorteil für Davos

      Fazit:
      Diese Serie bringt eine Menge an Spannung mit, wobei der Ausgang der Serie nicht wirklich vorhersehbar ist. Wichtig für Davos ist es, morgen die erste Partie zu gewinnen, auch um ein gutes Gefühl zu erhalten. Dank der höheren individuellen Klasse, denke ich, dass Davos die Serie mit 4:2 gewinnen wird.

      Uf gahts! HCD für immer! Holed die Serie

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Der Davoser“ ()

      Nun gut die Tradition hilft uns zur Zeit nicht viel... :D

      Ich hoffe das Team ist bereits. Was mich positiv stimmt, ist die Tatsache, dass die Truppe seit Witolinsch sie coacht, in den Spielen wo es einigermassen um etwas geht (die Spiele zuhause gegen Arno sowie die Sicherstellung vom Playoutheimrecht und am SC) stets guteLeistungen gezeigt hat. Dass man in der Lölirunde nicht am Limit gespielt hat, ist auch ein wenig verständlich. Bei den vielen Verletzungen welche die Mannschaft seit Saisonbeginn heimsucht wäre es fahrlässig dumme Blessuren zu riskieren. . Die andere Frage ist, ob bei den Vereinen nicht schön durchgesickert ist, dass weder Chdf noch Langenthal ernsthaft einen Aufstieg planen.. Natürlich These und Theorie aber durchaus möglich.
      wichtig wird sein morgen zu gewinnen und am Do in Rappi nochmal. Dann sollte es gut kommen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      @Bono
      Ja, man kann es der Mannschaft nicht verübeln, in den unbedeutenden Ranking-Round-Spielen nicht alles gegeben zu haben. Niemand wollte sich für die wichtige Phase verletzen und verausgaben. Zudem muss man ehrlich sein, kann man auch mit den Siegen in dieser Runde nicht viel kaufen, nicht man wirklich gute Moral, denn jedes mal hiess es: Man hat doch nur gewonnen weil das andere Team viele Spieler zuhause gelassen hat und das Spiel nicht ernst genommen hat. Ich denke auch dass die Mannschaft bereit sein wird.
      Nicht dass man mich nun missversteht, aber habe ich das richtig verstanden, dass die in Frage kommenden "Aufstiegskandidaten" gar nicht aufsteigen können oder wollen? In Langenthal wird das Stadion als Grund angegeben, und dass der (ehem.?) Langenthal-Präsident Anliker sein Geld in das schwarze Loch namens GC kippt. Und La Chaux-de-Fonds hat scheinbar die Mittel auch nicht, um in der NLA zu bestehen. Zumindest theoretisch könnte man in Langenthal wohl - mit einer Überbrückungsfrist - schon ein NLA-taugliches Stadion hinknallen, Ambri spielt ja auch schon seit Jahren in einem an sich nicht konformen Provisorium. Eine schnelle Lösung scheint aber doch eher realitätsfremd.

      Was passiert dann, wenn feststeht, wer gegen den B-Meister antreten muss? Die Situation hat es doch in früheren Jahren auch schon gegeben, dass gar keiner aufsteigen wollte bzw. konnte. Bin aber zu faul, um das nachzuschauen oder das Reglement zu konsultieren.

      Ice schrieb:

      Nicht dass man mich nun missversteht, aber habe ich das richtig verstanden, dass die in Frage kommenden "Aufstiegskandidaten" gar nicht aufsteigen können oder wollen? In Langenthal wird das Stadion als Grund angegeben, und dass der (ehem.?) Langenthal-Präsident Anliker sein Geld in das schwarze Loch namens GC kippt. Und La Chaux-de-Fonds hat scheinbar die Mittel auch nicht, um in der NLA zu bestehen. Zumindest theoretisch könnte man in Langenthal wohl - mit einer Überbrückungsfrist - schon ein NLA-taugliches Stadion hinknallen, Ambri spielt ja auch schon seit Jahren in einem an sich nicht konformen Provisorium. Eine schnelle Lösung scheint aber doch eher realitätsfremd.

      Was passiert dann, wenn feststeht, wer gegen den B-Meister antreten muss? Die Situation hat es doch in früheren Jahren auch schon gegeben, dass gar keiner aufsteigen wollte bzw. konnte. Bin aber zu faul, um das nachzuschauen oder das Reglement zu konsultieren.


      Wenn der B-Meister kommuniziert hat, nicht aufsteigen zu wollen, würde die Ligaquali ausfallen, wenn ich das richtig in Erinnerungen habe.
      Hat der B-Meister aber ein Aufstiegsgesuch eingereicht, wird die Ligaquali gespielt.
      Ob der B-Meister dann auch tatsächlich gewillt ist, diese zu gewinnen, steht auf einem anderen Blatt Papier.
      vor den playoffs mussten die B-teams ihr gesuch einreichen, ausser thurgau und logischerweise die farmteams haben ALLE ein gesuch eingereicht.
      verschieden experten schrieben, dass ausser kloten und olten kaum einer die sehr hohen auflagen erfüllen könne.

      eine ligaquali wird es ziemlich sicher geben, auch wegen den tv rechten. ausserdem ist es für den b-meister lukrativ zwei oder mehr volle heimspiele spühlt noch einen bonus in die kasse

      wie @#94 richtig geschrieben hat ist fraglich ob der b-meister gewillt ist die ligaquali zu gewinnen.
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Passende Analyse vom Dino, stimme ich voll und ganz zu. Der HCD muss jetzt zeigen, ob es nur ein versehen war im Playout zu landen oder es noch viel schlimmer kommt, als man meint. Rappi ist bereit und hat auch die "Dödelrunde" besser genutzt und es wird sich zeigen, wer von den beiden wirklich bereit ist.
      Beim HCD spricht eigentlich nichts dagegen und genau das, macht mir sorgen. Jeder ist im glauben, dass ein anderer die Verantwortung übernimmt bis am Ende keiner mehr da ist.
      Ein Sieg morgen ist mehr als nur Pflicht und dass die Rappen eine verloren geglaubte Serie drehen können, haben sie letzte Saison eindrücklich unter Beweis gestellt. Der HCD tut sich gut daran, die Sache ernst zu nehmen.

      blick.ch/sport/eishockey/dino/…schaemend-id15235297.html
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim Denken haben!

      Fan since 1979
      @Zwilling70 sehe ich auch so. eine frage hab ich noch wer sollte denn verantwortung übernehmen? es ist schlicht und einfach kein leadertyp da, der letzte war forster. am ehesten noch kundratek, die anderen sind alle zu lieb
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984

      pauli schrieb:


      verschieden experten schrieben, dass ausser kloten und olten kaum einer die sehr hohen auflagen erfüllen könne.


      Naja, was sogenannte Experten schreiben, muss sich nicht unbedingt damit Decken, was geschieht, wenn Chaux-de-Fonds oder Langenthal die Ligaquali gewinnen sollten. Was wenn der Verband die Klubs mit Auflagen trotzdem Aufsteigen lässt?

      Lieber gar nicht solche Diskussionen aufkommen lassen und "einfach" vier mal gegen Rappi gewinnen, dann hat sich die Sache für den HCD von allein erledigt und man muss nicht darauf hoffen, dass die selbst ernannten Experten auch Recht behalten.

      So lange der Verband nicht Schwarz auf Weiss bestätigt, dass weder Langenthal noch Chaux-de-Fonds die Auflagen für einen Aufstieg keinesfalls erfüllen, auch nicht mit Auflagen, so lange schwingt immer eine gewisse Unsicherheit mit, ob es nicht doch im Falle des Falles einen Auf-/Absteiger geben wird...
      31x Schweizermeister

      15x Spenglercupsieger

      1x Playoutfinalsieger!!!! :D
      Der HCD soll auch nicht oben bleiben, weil andere irgendwelche Auflagen nicht erfüllen können, sondern weil man die Spiele gewinnt. Egal ob gegen Rappi (was natürlich besser wäre) oder gegen den B-Meister, denn Eishockey ist in erster Linie ein Sport und daran soll gemessen werden, wer besser ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robinso“ ()

      Nun kommt die Stunde der Wahrheit: War es clever, sich in der Platzierungsrunde zu schonen oder überheblich?

      Das Abschneiden in der Zwischenrunde würde ich weder dramatisieren, noch auf die leichte Schulter nehmen. Morgen geht es los, dann muss jeder beweisen, dass er um die sportliche Existenz des HCD bis zum Letzten kämpft. Dort gibt es keine Ausreden mehr, sondern es zählen nur die Fakten bzw. Resultate!

      Rein sportlich betrachtet, sehe ich den HCD ebenfalls im Vorteil. @Der Davoser hat dies sehr gut analysiert und für mich einzig Senn etwas zu streng bewertet. Doch in der Playout-Serie wird der HCD auch eine mentale Reife zeigen müssen. Und daran werden die Leistungsträger, aber auch das Trainergespann gemessen. Dann wird entschieden, ob die sackschwache Saison ein Betriebsunfall war oder ob ein GAU eintritt, was um jeden Preis zu vermeiden ist.

      Hopp HCD!!!
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Seit viel zu langer Zeit stehen wieder wahre Ernstkämpfe an. Nun gibt es keine Ausreden mehr! Finger zum Arsch raus und voll Gas geben! Einsatz für Einsatz! Jeder Check, jeder Schuss und jeder Trashtalk zählt! Schenkt diesen Rappen keinen Zentimeter des Eises! Selten passt folgendes Sprichwort besser als jetzt: KÄMPFT ALS GÄBE ES KEIN MORGEN MEHR!!!!!!
      Es wird kein einfacher Weg werden! Aber ich glaube daran, dass wir die Rosenzüchter viermal schlagen werden!!!
      Meine Vodoopuppe ist vorbereitet und wird ab morgen Abend so ziemlich dran glauben müssen!!!
      Dieser Niedergang welcher nach guter Quali bis Januar 18 vor knapp 15 Monaten im Cupfinal in Rappi begann MUSS jetzt gestoppt und beendet werden. Ganz egal ob es zur Ligaquali kommt oder diese zur Farce wird, weil der B-Meister nicht aufsteigen will. Es muss jetzt eine Serie gewonnen werden. Rapperswil ist Rapperswil und nicht Bern oder LugaNo. Sie hatten als Aufsteiger keine starke Quali, zuletzt siegten sie auch weil niemand mehr Bock hatte. Es ist Zeit den Finger aus dem Arsch zu nehmen und das zu tun für das sie gut bezahlt werden!! Wenn man schon zämestoh & etzerschtrecht- Kampagnen startet gilt dies auch fürsTeam.

      Niemand kann jetzt die letzten Monate hinter Arno als Ausrede nehmen oder hinter diesen turbulenten Monaten verstecken. Der HCD hatte 4 (!!) Monate Zeit sich auf diese 4-7 Spiele vorzubereiten. Sie sollten dankbar sein dafür, andere Playoutteilnehmer fielen in der 55 oder 56 Runde in den Playoutfinal. Das Team hatte Zeit sich auf dieses „Saisonhighlight"negativer Art vorzubereiten. Es herrschte seit Arnos Abgang Ruhe im Verein. Während bei anderen Vereinen mit solchen desaströsen Leistungen kein Stein auf dem anderen bleibt und es meistenses viel Geschrei gibt, herrrschte beim HCD Ruhe. Ich hoffe, in 2 Wochen ist das einer der Schlüssel zum Erfolg, dass wir 2018/19 nochmals mit einem Auge davongekommen sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Der Davoser schrieb:

      MORGEN ALLE NACH DAVOS! Strassen und Wetter sollten gut sein! Füllt die Halle!


      Wenn ich im Ticketshop nachschaue, dann sind die grosse Anzahl an noch verfügbaren Tickets Besorgnis erregend!! Jetzt geht's um die Wurst. Wir fordern Einsatz vom Team, dann müssen auch wir Fans unseren Teil dazu beitragen. Füllt die Halle! Wir haben Heimspiel, und das soll unser Gegner auch merken!
      Du muss die Tschegg fördig maken