Arno Del Curto

      Arno Del Curto

      Guten Morgen allerseits

      mal eine Frage.

      Inzwischen sind bald 11 Monate vergangen seit dem Rücktritt von Arno.

      Ist da geplant, irgendwo und irgendwann mal eine Verabschiedung durchzuführen? Ganz egal, wie es da in den letzten Monaten und Jahren abging müsste doch in dieser Sache mal etwas gehen. Schliesslich war Arno einer der wichtigsten Personen der letzten 25 Jahre.

      Wie sieht ihr dies?

      L.
      Ich wage mal zu behaupten: Am HCD läge es nicht eine ordentliche Verabschiedung durchzuführen. Ich meine dies nicht negativ, aber Arno Del Curto war noch nie ein Freund von solchen Aktionen (im Rampenlicht stehen). Gut möglich, dass er dies gar nicht will. Dies gälte es zu respektieren, auch wenn wir Fans uns das anders gewünscht hätten.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Wahrscheinlich setz ich mich jetzt in die Brennesseln, aber ich finde es zur Zeit überhaupt nicht angemessen!

      Es streitet niemand ab das ADC unheimlich viel für den HCD gemacht hat und das soll gewürdigt werden...wenn die Zeit reif ist!! Im Moment finde ich ist die Zeit noch nicht reif! Gegenüber dem momentanen Staff der wirklich eine sehr sehr gute Arbeit macht wäre das nicht OK.
      Jetzt sollte man zuerst einmal die Arbeit des neuen Staffs "würdigen" und anerkennen bevor man den Mann hochleben lässt, der den HCD wieder richtig gross gemacht hat, aber auch fast wieder zurück in die Steinzeit katapultiert hat. Nicht im Alleingang aber als einer der Hauptverantwortlichen! An den 6 Titeln war er sehr stark beteiligt, an der Misere der Saison 18/19 aber auch!
      Ich habe bis zum Schluss ADC die Stange gehalten, aber mit ein wenig Abstand muss man feststellen dass spätestens seit 2015 sehr viel schief gelaufen ist. "König" ADC hat gewaltet und geschaltet und der Vorstand hat es sich viel zu leicht gemacht. ADC ist genau das zum Verhängnis geworden was er mal einem anderen Trainer vorgeworfen hat..... er wurde grösser als die Mannschaft und der Verein! Leider hat er das bei sich selber zu späht bemerkt. Und jaaaaa.. ich weisssss...im Nachhinein ist man immer schlauer!

      Die Fans (Ostkurve) haben ADC mehr als würdig "Verabschiedet", eine ausführliche offizielle Würdigung würde ich auf die 100 Jahr Feier im 2021 verschieben!

      Um es nochmals zu verdeutlichen: ich habe nichts gegen ADC und sehe sehr wohl dass ADC unheimlich viel für den HCD geleistet hat und ich weiss dass alle Menschen Fehler machen! Aber währe es nicht ein Affront gegenüber des momentanen Staff, nicht mal ein Jahr nach dem Rücktritt von ADC, Ihn schon wieder hochleben zu lassen?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Ich glaube nicht dass der aktuelle Staff dies als ungerecht oder gar als Affront auffassen würde, wenn man einen Mann verabschieden würde, der den Club 22 Jahre lang geformt hat, wie kaum ein Zweiter. Natürlich gehörten auch die Spieler dazu, keine Frage. Aber er war der Chef, ADC war derjenige dessen Vertragsunterzeichnung (fast immer) die wichtigste war. Und es stimmt übrigens nicht, dass ADC 2015 hätte zurücktreten sollen wie dies so oft behauptet wurde, denn dann hätten wir wohl oder übel die tolle Champions Hockey League Saison verpasst. Ausserdem ist man in dieser Saison erst im Halbfinale am späteren Meister SCB gescheitert, erfolglos war die Saison 2015/2016 also nicht. Nach der Saison 2015/2016 wäre der richtige Zeitpunkt gewesen. Aber eben, wie du ganz richtig sagst: Im Nachhinein ist man immer schlauer. Auch wir Fans: Ich wage mal zu behaupten, dass sicherlich 90% der Fans wenn nicht noch viel mehr die Zeichen der Zeit nicht erkannt hatten, das Gewitter mit anschliessendem Tornado nicht hatten aufziehen sehen. Ich selbst schliesse mich dabei ein, ich dachte bis zum Schluss dass es halt einfach eine Sch... Saison ist, die zum ersten Mal seit dem Wiederaufstieg 1993 auch der HCD durchmacht. Eine Saison notabene, welche es bei jedem Club einmal, wenn nicht mehrere Male gab. Ich glaubte den Gerüchten nicht Recht, wonach es zu einem Bruch zwischen ADC und der Mannschaft gekommen sein sollte, bzw. hoffte bis zuletzt dass diese Gerüchte masslos übertrieben waren. Tja auch hier gilt: Im Nachhinein ist man immer schlauer und es war ein reinigendes Gewitter, welches über Davos hinweggezogen ist, mit der tragischen Figur Arno Del Curto. Eine nachwievor tragische Geschichte, bei welcher alle Beteiligten ihre Mitschuld tragen. Die Schuld einer einzelnen Person in die Schuhe zu schieben wäre falsch und unfair (und dies machst du ja auch nicht).

      Aber zurück zum Thema: Ich bin durchaus der Meinung, dass man eine Verabschiedung machen kann und damit das Kapitel ADC sauber und vor allem endgültig abschliessen könnte. 2021 sind halt noch zwei Jahre, ob dann eine Verabschiedung angemessener wäre als heute? Ich weiss es nicht. Am besten wäre es natürlich Ende letzter Saison gewesen. Doch auch da, den optimalen Zeitpunkt zu finden war sehr schwierig.

      Ich schätze Wohlwend&Co. als genügend "Cool" ein, dass sie eine allfällige Verabschiedung von ADC, irgendjemandem auch nur im Entferntesten übel nehmen würden, oder dies als respektlos bzw. Affront gegen sich selbst und ihre hervorragende Arbeit auffassen würden.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Mein Wunschszenario ist immer noch, dass am Ende einer hoffentlich richtigen guten Saison 2019/2020 (angefangen hat sie ja schon mal richtig gut), AdC würdig verabschiedet bzw. gefeiert wird. Immerhin ist die Grundlage des Erfolgs seine Arbeit. Wolwo und Co. stehen auf den Schultern eines Giganten.

      Und beim 100 Jahr-Jubiläum ist er dann hoffentlich auch dabei. Und wenn wir ihn zu Fuss vom Jakobshorn herunterholen müssen (weil er nicht im Mittelpunkt stehen mag), bin ich an vorderster Front dabei.

      Arno: Du hast über ein Fünftel der Jahre des Bestehens des HCD an der Bande, äh, «gestanden». Du bist ein ganz wichtiger Teil dieses Clubs. Wir lieben und wir respektieren Dich. Für immer unser Hockeydad. Sei dabei!

      Luke Schenn schrieb:

      Ich wünsche mir ein Event nur für Arno. Und nicht als einer von vielen bei der 100-Jahre-Feier!



      Sowas wie ein Legendenspiel zu Ehren von Arno Del Curto?

      Wäre natürlich was, wobei sich dann die Frage stellt, ob nicht eher die Legenden im Mittelpunkt stehen, aber evtl. wäre dies ADC gerade recht...

      War jetzt nur ein Gedankenspiel von mir, aufgrund deines Posts...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."