EVZ - HCD (15.11.2019)

      EVZ - HCD (15.11.2019)

      Null-Kult gegen den Rekordmeister
      Möchte der EVZ mit dem HCD gleichziehen und würden dieser alle künftigen Meisterschaften gewinnen, dann würden wir das Jahr 2048 schreiben! Im Jahre 2048 wäre ich schon längstens in Pension sofern ich überhaupt so alt werde. Welch grässliche Vorstellung aber es ist und bleibt nur eine Vorstellung.
      Der EVZ ist alles andere als auf Kurs, wobei man realistischerweise zugeben muss, dass erst in den Playoffs abgerechnet wird und sie noch viel Luft nach oben haben. Es bleibt nur zu hoffen, dass der HCD die Form vor der Pause konservieren konnte und so den Zuger einen weiteren Stich in's Herz versetzen kann.

      Mein Tip: 3:4 n.V
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Eigentlich kann ich mir bei diesem "Duell" fast alles vorstellen, auch dass der HCD verliert
      Aber nach dem Motto "alles ist möglich" tippe ich auf einen Sieg vom HCD! :)

      EVZ : HCD, 2 : 5. ( 3 Tore von Baumgartner, eines Du Bois und eines Palushaj)

      GOGO HCD!!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)
      Der EVZ ist heute in der Favoritenrolle. Was für klingende Namen bei den Zugern doch alles auflaufen werden. Das wird für die Unsrigen ein harter Brocken.

      Wir brauchen uns aber nicht zu verstecken. Wenn wir Spieler wie Hofmann, Simion, Klingberg oder Kovar im Griff haben, dann liegen Punkte auf jeden Fall drinn. Leo Genoni machte in den letzten Auftritten nicht den Eindruck, als wäre er in Zug schon richtig angekommen.

      EVZ - HCD 4-3 nP
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Auch Rappi und Gotteron und Lausanne konnten in Zug gewinnen. Wieso sollten wir dies also nicht auch tun? Die Zugoslaven sind auf jeden Fall in ihrem Forum wieder am lästern was das Zeug hält. Muss schon hart sein, wenn man sonst keine Rivalitäten hat. Dann muss man halt einfach mal jemanden suchen. Behaupten, wir hätten keine richtige Fans, jedoch sind sie die ersten, welche Pfeiffen wenn es nicht läuft wie sie es möchten.

      Ich bin zuversichtlich, tippe auf ein knappes 3:2 für Davos
      Die Zuger und ihre Fans sind noch heute auf der Suche nach ihrer Identität. Geboren fast 50 Jahre nach uns und dies aus dem Baarer SC! Auch noch heute haben sie null Tradition und sind notorische Erfolgssucher (1 Titel!). Auch das Stadion hat null und nichts traditionelles, ausser dem Scanner! :) Jetzt merkt man seit längerem auch noch, dass man sich Erfolg nicht kaufen kann ;)
      Diese Fans können einem nur leid tun und was macht man wenn man frustriert ist, man lässt den Frust bei den Spielern und den erfolgreichen Gegnern aus.
      Euer Hass ist unser stolz!! :) :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „WE 02“ ()

      Gemäss einem Artikel im Blick wird Robert Nilsson seine Karriere beenden müssen. Schade für ihn, er war ein guter Spieler. So Verletzungen kommen leider immer wieder vor uns zeigen auch die Schattenseiten und die Härte dieses Sports auf. Hoffe für ihn, dass er eines Tages schmerzfrei ist uns wieder ein normales Leben führen kann, abseits des Sports. Gute Besserung Robert!
      Sehr schmeichelhaftes 1:1 zur 1. Pause für den EVZ. Davos klar besser, lässt einzig etwas die Effizienz vermissen. Hopp HCD packt diese Zuger!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Das darf doch nicht wahr sein! 0.8 Sekunden kommen die Zuger zum absoluten unverdienten Ausgleich unfassbar. Davos muss einfach mehr Effizienz an den Tag legen! Davos müsste eigentlich mit 3, 4 Toren Unterschied führen. Diese Sch... Zuger haben heute Abend definitiv keine Punkte verdient. Nach 40 Minuten absolut unverdientes 2:2 Unentschieden... Unglaublich.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Und das ewige Gepasse statt selber zu schiessen, bei besten Torchancen, das muss irgendwann ins Auge gehen. Verd... nochmal schiesst endlich, wenn ihr alleine vor dem Torhüter steht, anstatt noch einen behinderten Pass zu spielen! So entstand der 4:5 Anschlusstreffer und auch gerade eben hatte man noch gepasst statt direkt zu schiessen!

      Trotzdem wären Punkte für den EVZ nach wie vor sowas von Unverdient, heute Abend!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      YES! Sieg im Schraubenbunker
      Wie in Lausanne und Rappi mit Abwehrschlachten zum Ende obwohl die Chanche vorhanden war vorher alles klar zu machen. Aber egal, wir haben die Punkte und Zug den Frust. Ausser der Hofmann Linie nicht wirklich viel los beim Retortenteam aus dem Nebel.

      Bin gespannt ob der HCD morgen gegen ein ausgeruhtes Servette nachdoppeln kann.
      Auch nur ein einziger Punkt für Zug wäre heute Abend sowas von Unverdient gewesen über das gesamte Spiel gesehen: Davos in den ersten 40 Minuten die klar bessere Mannschaft, Zug jeweils mit späten, unverdienten und äusserst schmeichelhaften Ausgleichstoren. Davos hat sich erneut beinahe die Butter vom Brot nehmen lassen, in Lausanne hat man dadurch vor zehn Tagen einen Punkt verloren, jedoch hat man inzwischen 7 Partien in Folge (mit Cup sogar deren 8 ) gewonnen, hätte mir dies einer vor der Saison gesagt ich hätte ihn wohl für verrückt erklärt und ihm die Selbsteinweisung in eine psychiatrische Klinik empfohlen. Nun ist es Tatsache, der HCD steht mit 3-5 Spielen weniger auf dem hervorragenden 3. Rang. Das ist schlichtweg sensationell.

      Aber auch in Davos ist nicht alles Gold was glänzt, oftmals ist man wie heute in den ersten 40 Minuten die bessere Mannschaft bringt sich aber durch ein sackschwaches Boxplay (hat man das überhaupt trainiert in der Natipause? Kommt mir irgendwie von Spiel zu Spiel schwächer vor) und eine ebenso sackschwache Chancenauswertung (auch hier die Frage: Bringt Wohlwend den Spielern nicht bei, einfach mal etwas egoistischer zu sein und mal zu schiessen statt zu passen?) oftmals fast um die Früchte der Arbeit. Und ich wiederhole es zum x-ten mal und wahrscheinlich mache ich mich von mal zu mal unglaubwürdiger: Aber das kann und wird auf Dauer nicht gut gehen!

      P.S: Um nochmals kurz auf's heutige Spiel zurück zu kommen: Wetten, dass die Zuger den Schiri für die Niederlage verantwortlich machen? Ich gönne mir jetzt jedenfalls als Bettschmankerl das EVZ-Forum 8)
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „7270“ ()

      Nach langer Zeit war ich nun doch wiedermal im Herti in Zug. Auf Einladung, wohlgemerkt. Und es hat sich sowas von gelohnt. Der HCD macht Freude. Toll wie die Jungs fighten und spielen. Der Sieg geht klar in Ordnung.

      5 Tore gegen Leo Genoni. Aber: Leo kann da nicht viel ausrichten. Die EVZ-Verteidigung war das ganze Spiel nicht auf der Höhe. Am Schluss hat uns dies den Sieg gebracht. Überragend heute Abend Lindgren, Palushaj und Tedenby. Palushaj wieder mit einem Doppelpack am heutigen Abend.

      Auf Zuger Seite muss Hofmann erwähnt werden. Und auch Martschini. Hofmann mit einem Hattrick. Toll gemacht. Zum Glück hats trotzdem nicht für Punkte gereicht.
      Du muss die Tschegg fördig maken