HCD vs HC LugaNO (19.11.19)

      HCD vs HC LugaNO (19.11.19)

      Am Dienstag kommt LugaNO nach Davos.
      Nach einem durchzogenen Start in die neue Saison ist in Lugano im Moment wohl eher dicke Luft! Die letzten 5 Spiele gingen verloren und man steht im Moment auf Platz 9, gleichpunktig mit Fribourg.
      Beim HCD ging am Samstag eine Siegesserie zu ende. Die Genfer haben ein über weite Strecken seltsam trägen und defensiv zu passiven HCD mit 2:3 besiegt. Das Auftreten vom HCD im Spiel gegen Genf für mich eigentlich unerklärlich, nach den letzten paar Spielen ein kaum zu erkennender HCD.
      Es bleibt zu hoffen dass der HCD Staff weiss an welchen "Schrauben" gedreht werden muss um die Mannschaft wieder auf die Spur zu bringen. Wenn die Mannschaft gegen LugaNO agiler, aufsässiger, generell aktiver auftritt...... kann es gegen LugaNO wieder Punkte geben.

      Mein Tip

      HCD : HC Lugano, 5 : 2

      GoGo HCD!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      GoGoHCD schrieb:

      Am Dienstag kommt LugaNO nach Davos.
      Nach einem durchzogenen Start in die neue Saison ist in Lugano im Moment wohl eher dicke Luft! Die letzten 5 Spiele gingen verloren und man steht im Moment auf Platz 9, gleichpunktig mit Fribourg.
      Beim HCD ging am Samstag eine Siegesserie zu ende. Die Genfer haben ein über weite Strecken seltsam trägen und defensiv zu passiven HCD mit 2:3 besiegt. Das Auftreten vom HCD im Spiel gegen Genf für mich eigentlich unerklärlich, nach den letzten paar Spielen ein kaum zu erkennender HCD.
      Es bleibt zu hoffen dass der HCD Staff weiss an welchen "Schrauben" gedreht werden muss um die Mannschaft wieder auf die Spur zu bringen. Wenn die Mannschaft gegen LugaNO agiler, aufsässiger, generell aktiver auftritt...... kann es gegen LugaNO wieder Punkte geben.

      Mein Tip

      HCD : HC Lugano, 5 : 2

      GoGo HCD!


      Ja du hast Recht, bei Lugano herrscht momentan schon eher dicke Luft. Mantegazza musste in einem Facebook-Post aufgebrachte Fans beruhigen, siehe Link unten.

      srf.ch/sport/eishockey/nationa…mantegazza-fordert-geduld

      Für den HCD stehen diese und nächste Woche je 3 Spiele an, was super ist. Jetzt sehen wir Fans, wie der HCD performt, wenn er den normalen NLA-Rhythmus hat und nicht nach jedem Spiel 5 Tage Zeit für eine grundlegende Analyse wie zu Beginn der Saison.
      Für LugaNo wie auch den HCD wird diese Woche so etwas wie die Stunde der Wahrheit werden. Hierbei zeigt sich wo man wirklich steht und was für den weiteren Verlauf zu erwarten ist. Die langen Pausen zwischen den Spielen waren für den HCD Fluch und Segen zugleich, Segen für die Erholung und Analyse, Fluch für den Rhythmus und das eigene Selbstbild. LugaNo tritt am Ort und dies mit einem der teuersten Kader in der Liga. Wenig verwunderlich, Erfolg lässt sich in der Regel nicht kaufen und wenn doch, dann nur für kurze Dauer.
      Der HCD sollte heute Abend von Anfang an bereit sein, nicht wo wie im Spiel gegen Genf, wenn man die 3 Punkte einfahren will. Ich gehe davon aus, dass Wolwo die Mannschaft entsprechend eingestimmt hat.

      Mein Tip: 4:3
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Hübsch, würde Ambühl sagen.

      Der HCD, bis auf wenige Minuten im Mitteldrittel, die klar bessere Mannschaft und verdient gewonnen. Corvi endlich mit seinem 1. Saisontor. Der Jubel der Mitspieler zeigte, wie sehr man darauf wartete. Da wurden sicher schon Wetten abgeschlossen. Vor allem Palushaj motivierte die ganze Gruppe. Dieser gefällt mir immer mehr. Voller Energie, schiesst aufs Tor wenn immer er kann und pusht die Mannschaft hoch.

      Weiter so.
      ! Kämpfe und Siege !


      Jetzt muss noch Ambühl sein erstes Saisontor schiessen und Dino hat ja noch gar kein Scorerpunkt. Natürlich, dieser hat auch eine ganz andere Rolle im Team wie sein Bruder Marc. Sein Einsatz, seine geblockten Schüsse und seine Härte sind Goldwert. Ich bin überzeugt auch bei Ihm wir bald das erste Tor noch kommen.
      ! Kämpfe und Siege !


      Ui, das wäre fast ins Auge gegangen... Und die ganze Zeit nach dem 0:2 Rückstand, fragte ich mich im Stadion, ob der HCD einen Rückfall in die vergangenen Jahre erlitten hat und wieder DER Aufbaugegner schlechthin für Krisenclubs ist. Doch der HCD 19/20 scheint bisher ein anderer zu sein: Kein Aufgeben auch wenn man brutal und entgegen des Spielverlaufs mit 0:2 in Rückstand gerät und wie @WE 02 richtig sagt, jeder kämpft für jeden und als Enzo Corvi sein Tor geschossen hat, konnte man wörtlich die Steine fallen hören vor Erleichterung. Hoffentlich, war dies der viel besagte Knoten der nun gelöst werden konnte.

      Alles in allem war es für mich zwar kein Spiel welches mich von meinem Sitz riss, aber 3 Punkte sind 3 Punkte und diese sind allemal verdient!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Diese Punkte an einem November-Dienstag (von diesen grauseligen Dienstagsspielen gibts bis Weihnachten nochmals drei) sind nicht zu unterschätzen und können noch sehr wichtig sein. Genau solche Siege, an die morgen keiner mehr denkt, brauchts. Wichtiger Sieg!! Und immer weiter punkten......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „eismeister“ ()

      WE 02 schrieb:

      Wir brauchen keine Einzelspieler, sondern eine Mannschaft und die haben wir! Egal wie viele Punkte jeder Einzelne hat oder nicht hat!
      Gratulation dem ganzen Staff und DEM TEAM, sehr grosses Kino was ihr leistet!

      Dies ist sicherlich richtig!!! Aber jeder weiss, dass es für eine Offensivkraft irgendwann doch wichtigt wird, persönlich auch mal zu treffen. Dies gibt einem eine Bestätigung, dass man es doch noch kann. Aber schlussendlich ist es auch jedem einzelnen Spieler bewusst, dass der Erfolg nur mit dem gesamten Team zustande kommen kann. Trotzdem - ein Tor tut jedem gut ;)
      Kein überragendes Spiel, aber wichtige 3 Punkte!

      Vieles erinnerte mich gestern an das Spiel gegen Genf. Ungenaue Pässe, wenig Zug zum Tor, dementsprechend auch wenig Torgefahr.
      Lugano brauchte für den Doppelschlag noch weniger lange als Genf.

      Der HCD der Saison 2019/2020 gibt sich jedoch nicht geschlagen und kommt mit viel Dampf ins dritte Drittel.
      Ich hatte das Gefühl zu spüren, dass die Jungs das Spiel unbedingt noch drehen wollen.
      Wohlwend hat bisher sein versprechen gehalten: man könne ein Team erwarten, dass nicht aufgibt und in jedem Spiel kämpft.
      Kein Vergleich zur letzten Saison...

      Schön zu sehen, dass sich das ganze Team für Enzo freut, dass er nun (endlich!) das erste Saisontor auf dem Konto hat.
      Hoffe, bei ihm ist der Knoten nun geplatzt und das bald weitere Tore folgen.
      Wie jump bereits erwähnt hat: Palushaj macht richtig Freude! Der ackert und rackert, gibt Vollgas und motiviert die Mitspieler. Habe echt das Gefühl, dass hier wieder eine Mannschaft am Start ist, die füreinander geht und sich gegenseitig unterstützt. Schön zu sehen!
      Ich finde Davos hat in vielen Phasen des Spiels sehr stark und dominant gespielt. Vor allem im 1. und 3. Drittel schnürte man Lugano im Drittel ein. Was mir gestern aufgefallen ist. Man sucht häufig noch den Pass zuviel. Aber abgesehen vom Doppelschlag und wenigen Phasen hatte Lugano eigentlich keine Chancen.
      Ein wirklich verdienter Sieg, aber mehr noch ein erkämpfter, erarbeiteter, wichtiger Team-Sieg!

      Bei aller Freude und Lob muss ich aber auch einwenig "Kritik" anbringen.
      Man hatte den Gegner über weite Strecken voll im Griff, Lugano kam kaum wirkungsvoll aus seinem Drittel und doch rannte man einem 0:2 Rückstand hinterher!! Wenn man einen Gegner zu 80% dominiert muss es mehr daraus geben! Zuerst nicht mal mehr Tore, aber aus einer solchen Überlegenheit müssen viel mehr gefährliche Schüsse aufs Tor kommen, dann gibt es auch mehr Tore.
      Was zu Anfang der Saison sehr gut funktioniert hat, ist plötzlich ins stocken geraten. Der kompromisslose Zug aufs Tor ist wieder einem "möglichst viele Pässe bis zum Abschluss" gewichen und das kann auch gegen schwächere Gegner sehr schnell ins Auge gehen!

      Gegen Lugano hat man sich stark zurück gekämpft und mehr als nur verdient gewonnen, aber gewinnen tut der, der mehr Tore schiesst und nicht immer der, der es verdient!

      Was mir gestern aufgefallen ist:
      - Top Leistung von Paschoud!
      - Was Du Bois für eine Ruhe und Abgeklärtheit austrahlt und aufs Eis bringt...Hut ab....bitte schnellst möglich Vertrag verlängern!!
      - Kienzle kann so richtig eklig sein....bitte mehr davon :) !
      - Dino Wieser: auch wenn es Ihm nicht optimal läuft, ein ewiger, grossartiger "Chrampfer".
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      Und noch eine Randnotitz in einem Teamsport.
      Du Bois hat auch sein erstes Tor in der Meisterschaft der Saison 19/20 geschossen.....und was für eins!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen. (Ernst Ferstl)