HCFG-HCD (06.12.2019)

      HCFG-HCD (06.12.2019)

      Der Chlaus geht umher und vielleicht hat er 3 Punkte für den HCD im Sack. Fribourg hat sich gefangen und spielt auf einem konstanten höherem Niveau als noch vor ein paar Wochen. Wenn man so agiert, wie gegen Langnau und die Chancen verwertet, dann kommt es gut.

      Mein Tip: 3:4
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Ich hoffe der HCD kreirt und verwertet noch ein paar Chancen mehr gegen die Vacherins als gegen Langnau!!
      Heinen und Barandun haben mir fast besser gefallen als Stopp und Paschoud. Und warum man statt Eggenberger nicht Meier einsetzt ist mir je länger je mehr ein Rätsel! Seis drum.....einmal mehr den Gegner blos nicht unterschätzen und vollgas geben ......dann kommts gut!

      Mein Tip.

      HCFG : HCD, 2 : 5
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      In Fribourg hat der HCD noch eine Rechnung offen: In Ambühl's 1000. Spiel zeigte der HCD eine der schwächsten Saisonleistungen bisher. Das gilt es zu korrigieren:

      Gotteron-HCD 2:5
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      In Gotteron ist einfach nix zu holen für Davos... Ausser es geschieht noch ein kleieres Wunder, aber wenn ich das bisherige Spiel anschaue: nix los beim HCD heute Abend und Fribourg ist wohl noch nicht mal auf Betriebstemperatur. Viel Kraft dürfte das Spiel Fribourg jedenfalls nicht gekostet haben...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Zum zweiten mal diese Saison in Gotteron: Sackschwaches Spiel vom HCD... Da muss auf morgen eine gewaltige Steigerung her, will man dieses Wochenende noch Punkte holen...
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      eismeister schrieb:

      Das Boxplay funktioniert gar nicht, sehe da ein Problem im System. Man steht viel zu tief und irrt wild umher. Immonen ist ja zuständig dafür....

      Soll kein Bashing gegen Immonen sein aber das Boxplay funktionierte unter ihm schon bei Zug (Shedden) und Kloten (Rötheli) nicht und die Head Coaches wurden später entlassen.

      Das Team wurde in den letzten Wochen zurecht von allen Seiten gelobt. Wir sind aber noch lange nicht in den Playoffs. Es folgen jetzt wirklich harte Wochen, vor allem bis Mitte Januar. Und dann wenn man eigentlich frei hätte auch noch Cup Termine.
      Verletzte Spieler, Müdigkeit etc. Dann wird man enge Kisten welche man ihm November zu Gunsten von Blau Gelb gedreht hat auch vielleicht verlieren. Und ausser Rappi und Ambri, welche auch stark spielen können, punkten alle regelmässig. Der SCB hat den Weg nach oben angetreten. Wird spannend..und angesichts der letzten Saison für uns schon fast ein Luxusproblem.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      Der HCD muss noch etwa 30 Punkte machen, sprich 10 Siege. Das sollte reichen für die Playoffs. In 27 Spielen 10 Siege, dies müsste machbar sein.

      Das Boxplay funktioniert wirklich noch überhaupt nicht. Zum Glück hat man noch etwas Zeit bis im März, denn das PP sowie das BP sind enorm wichtig in den Playoffs, können Spiel entscheiden. Auch das Powerplay ist nicht mehr das beste der Liga. Allgemein ist der HCD wieder zu verspielt geworden. Die Chancen werden nicht ausgenützt. Wolwo hat dies sicherlich auch erkannt und wird Massnahmen ergreifen.

      Eggenberger für mich eine totale Enttäuschung. Habe mir viel mehr von einem Assistenzkapitän erhofft. Für nächste Saison erwarte ich keine Transfer da der Spielermarkt praktisch nichts zu bieten hat was uns helfen würde. Für 2021 ist unser Sportchef aber gefordert. Einerseits laufen bei uns einige Verträge aus (unter anderem von unseren Torhütern) und andererseits gibt es wieder einige Interessante Namen von anderen Teams. Spieler wie Egli, Kessler, Eggenberger, Meyer, Bader, Aeschlimann, Portmann werden sich gewaltig steigern müssen, ansonsten wird man kaum mit Ihnen verlängern.
      ! Kämpfe und Siege !


      Es ist sicher nicht einfach direkt aus einer Junioren Liga in der NLA Fuss zu fassen, aber aufgrund der Vorschusslorbeeren die Eggenberger erhalten hat, bin ich auch etwas entfäuscht von Ihm. Allerdings muss man auch sehen dass er erst 20 ist.
      Wolwo sieht etwas in Eggenberger.....ich hoffe er kann es aus Ihm rauskitzeln. Geben wir Ihm noch einwenig Zeit, mal schauen wie es nächste Saison aussieht.
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)