GSHC-HCD

      Dies wird kein einfaches Spiel. Der HCD muss von Anfang an wach sein, ansonsten ist das Spiel vorbei, bevor es begonnen hat.

      Mein Tip: 2:4
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Wie kann man nur verdammt nochmal ein 5 gegen 3 zum wiederholten mal nicht nutzen?????? Und immer wieder die späten Tore die man kassiert...

      Punkt(e) leider verschenkt obwohl Genf die bessere Mannschaft war.

      Holt jetzt einfach noch den Zusatzpunkt, bitte!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Zum Glück kommt Baumgartner zurück. Die Leichtigkeit ist weg bei allen. Tedenby mit gefühlten 10 Grosschanchen. Solche Spiele hätten sie im November gewonnen.
      Alles rückt näher, zuviele Niederlagen darf es nicht geben sonst wirds von hinten ungemütlich, auch wenn man jetzt Zweiter ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Bono“ ()

      2 Minuten 5 gegen 3 das MUSS mindestens ein Tor sein, wenn nicht zwei. Der HCD kann bei 5 gegen 3 einfach nicht treffen, sowas gibts doch einfach nicht. Ich mag mich echt nicht mehr erinnern, wann Davos das letzte mal bei einem 5 gegen 3 getroffen hat, mag mich aber an diverse Situationen erinnern wo sie nicht getroffen haben bei teilweise langen 5 gegen 3 Situationen. Natürlich, lag es nicht alleine an dieser Situation, aber so gibt man dem Gegner einfach unnötig Aufwind und dann das andere Thema; die späten Tore: Die meisten Teams schaffen es, die Zeit irgendwie über die Runden zu bringen, wenn der Gegner den Torhüter rausnimmt, sehr gute Teams treffen dann sogar ins leere Tor (ok, beim HCD war's am Sonntag ausnahmsweise auch mal der Fall), Davos hingegen kassiert relativ oft späte Tore.

      So hat man den Romands absolut unnötigerweise 2 Punkte geschenkt. Es ist zwar bald Weihnachten, trotzdem muss der HCD die Punkte nicht gleich verschenken.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      das programm wird leider nicht leichter.

      3 spiele in 4 tagen, spengler cup und weiter mit 4 spiele in 6 tagen.
      Zwar die meisten zu Hause aber trotzdem sehr wenig erholungszeit, da heisst es regeneration statt richtiges training.

      corvi und ambühl waren sehr viel gereist in der letzten woche (davos nach visp und retour, nach rappi und retour und heute noch nach genf).
      egal ob profi oder amateur, egal ob man sehr viel geld verdient oder einen "normalen" lohn bekommt. ES SIND MENSCHEN solche belastungen zeigen eben mal eine negative wirkung!
      Wenn Sie dieses Trikot tragen, repräsentieren Sie sich und Ihre Teamkollegen, und der Name auf der Vorderseite ist viel wichtiger als der auf der Rückseite. Zitat: Herb Brooks Team USA 1984
      Was soll das Gejammer... ich verweise jetzt absichtlich NICHT auf letzte Saison! Im direkten Vergleich hat der ZSC verloren und nur Zug 3 Punkte geholt. Wir liegen nur 3 Punkte hinter dem ZSC (bei 2 Spielen Differenz) und 1 Punkt vor Zug. Alles sieht gut aus. Und die Belastung durch den Spengler Cup ist Fluch und Segen zugleich. Meistens hat der HCD bis Mitte Januar gut mithalten können. Somit sind die vielen Spiele Anfangs Januar noch verkraftbar und das Loch kommt allenfalls später... Hopp HCD! Die Playoff Quali ist greifbar!
      Hast natürlich recht Pauli, es sind auch nur Menschen die da unten auf dem Eis stehen. Und diese müssen in diesen Tagen ein immenses Pensum absolvieren. Aber solche Niederlagen wie heute nerven dennoch endlos und sind frustrierend. Auch wenn ich weiss, dass man während des Spiels oder unmittelbar nach solch bitteren Niederlagen wie heute nicht ins Forum schreiben sollte, so musste mein Frust einfach irgendwo raus und da war das Forum ein gutes, willkommenes Ventil um den Ärger kundzutun und auch irgendwie zu verarbeiten.

      Jetzt, wo der erste Frust weg ist, sich der Ärger etwas gelegt hat, kommt auch wieder die Vernunft die mir sagt, was wir bisher alles erreicht haben, womit wohl vor Beginn der Saison nur die allergrössten Optimisten gerechnet hätten: Wir stehen auf Rang zwei, nach Punkten pro Spiel sogar auf Rang eins, wir stehen im Cupfinal und das verdient, der HCD zeigt meistens begeisterndes Eishockey und punktet oftmals nach einer Niederlage wieder.

      Zudem blamieren sich andere Topteams auch regelmässig, somit darf sich auch der HCD solche Niederlagen erlauben. Zumal es in dieser Saison oftmals schon umgekehrt war wie heute, nämlich dass der HCD den Sieg noch geholt hat, obwohl alle Zeichen auf Niederlage standen oder der Gegner uns dominiert hat.

      Spätestens wenn wir dann am Freitag in dieser komischen Stadt die nach einem Fortbewegungsmittel benannt ist drei Punkte entführen ist der Frust über die heutige Niederlage definitiv verflogen. Und wenn wir nicht punkten sollten, dann muss vielleicht wieder das Forum als erster Frustabbau dran glauben. Ich hoffe ihr könnt mir dies verzeihen, aber diesen Frust rauszulassen, sei es auch nur in Textform, hat geholfen und echt gut getan ^^
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Jeder Punkt ist wichtig.
      Dieser Punkt geht ganz klar auf das Konto von Joren.
      Der Sieg für Genf war über das ganze Spiel gesehen mehr als verdient.

      Trotzdem, die Chancenauswertung muss wieder besser werden.
      Vor allem präzisere Schüsse. Im 5 gg. 3 hatte man unzählige Schüsse, aber alle zu harmlos oder weit übers Tor.
      Da hätte man den Sack zumachen müssen.

      Der nächste Gegner wird nicht einfacher. Zug ist in Fahrt gekommen.
      Das könnte die dritte in Folge kommen.
      ich habe mich auch über die Niederlage geärgert. so kurz vor schluss ein gegentor zu kassieren ist immer ärgerlich. aber wenn der gegner alles nach vorne wirft und den torhüter rausnimmt, dann kann auch immer mal ein tor dabei fallen. das tor war schön herausgespielt und JVP hatte keine chance. die verlängerung war dann sehr bescheiden vom HCD, aber irgendwie schien mir auch die Energie weg. die späten tore weggelassen, einen punkt in genf holen ist allemal positiv! die genfer waren ziemlich stark und hat sich die punkte definitiv verdient.
      der einzige echte kritikpunkt gestern war das powerplay, mit einem effizienteren powerplay hätten wir das spiel gestern gewonnen. auf der sonnenseite steht das unterzahlspiel, das fand ich gestern defensiv sehr solide und ganz klar verbessert in den letzten spielen.
      Wir hatten diese Saison mit knappe Vorsprünge über die Zeit retten schon verschiedentlich auch etwas Glück. Gestern hat es nun leider nicht ganz gereicht. Insgesamt wirken sie momentan etwas müde. Insbesondere die Führungsspieler. Nicht verwunderlich, auf ihnen lastet extrem viel. Unser Kader ist, was die Qualität betrifft, halt schon auch etwas schmal. Es ist irgendwie noch ein zartes Pflänzchen. Das längere Fehlen von M. Wieser und Baumgartner hat Umstellungen zur Folge gehabt, die sich jetzt besonders in den hinteren Linien bemerkbar machen. Die Meyer, Kessler, Egli, Bader, Eggenberger und Frehner machen ja gewiss ihren Part. Nur, Entscheindendes in der Offensive kommt von ihnen nichts. Da lastet momentan alles auf den Söldnern, Büehli, Corvi, Herzog und Hischier. Ich verstehe darum nicht ganz, dass man nach verlorenen Spielen auf Tedenby und Corvi herumhackt, weil sie wenig effizient sein sollen. Andere Spiele haben genau sie gerissen. Mit der Rückkehr von Benjamin kommt hoffentlich wieder etwas Kreativität und Entschlossenheit ins Spiel zurück. Die Wiesers (auch Dino) sind auf ihre Art für die Mannschaft auch wichtig. (Weiss man, wie lange es bei ihnen noch geht, bis sie zurückkehren?)
      Dazu ist die Verteidigung momentan zahlenmässig sehr knapp dran. Ausser in Unterzahl, wo langsam Immonen in die Pflicht kommt, wirken sie aber stabil. Und unsere Goalies machen einen Superjob.
      Schön, dass man für den Spenglercup jetzt total 8 Ausländer zur Verfügung hat. Dadurch kann rotiert und die Belastung der einzelnen Spieler etwas reduziert werden.
      Die Revanche ist geglückt!
      1. Drittel war nicht aussagekräftig, aber eine Augenweide für den Zuschauer! ... wie eine heisses Messer durch Butter!
      Dieses Team ist fähig noch einige Erfolge zu erreichen. Die Klasse ist vorhanden - die Einstellung wird zeigen wie weit das Team kommt.

      ... jetzt nur nicht überheblich werden!

      hcd.ch/de/news/schuetzenfest-im-davoser-eispalast

      hcd.ch/de/video/17012020-hc-da…eo-highlights-hcd-vs-hcfg