Spengler Cup 2019

      Der folgende 20 Minuten Artikel trifft übrigens ziemlich genau den Nagel auf den Kopf und zeigt wo das Problem bei solchen Aussagen von Wolwo in Bezug auf den Spenglercup liegt:

      20min.ch/sport/eishockey/story…rt-sein-Publikum-27262896

      Solche Aussagen sind halt einfach mal nicht geschickt, selbst wenn sie der Wahrheit entsprechen. In solchen Fällen ist es besser zu schweigen, als noch mehr Geschirr zu zerschlagen, wie bereits zerschlagen worden ist. Man täte gut daran, dafür zu sorgen die Wogen zu glätten. Der SC ist nun mal der Lebensnerv des HCD. Ich hoffe @GoGoHCD du kannst die Problematik von solchen Aussagen auch verstehen!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      philippe88 schrieb:

      Wohlwend: «Manche Fans sind zu sehr verwöhnt»
      Der Davos-Trainer ärgerte sich nach dem Viertelfinal-Aus auch über einige der Fans.
      srf.ch/play/tv/redirect/detail…d5-4bd4-b0c2-22e8d5f9c8d0


      Das darf man NIE UND NIMMER in einem öffentlichen Interview sagen, egal ob Spieler oder Trainer. Gerade wenn man letzte Saison anschaut, es gab m.E. gerade mal 1 Spiel als man irgendwann im zweiten Drittel aufgehört hat zu Supporten, bei den restlichen Spielen hat man immer Unterstützung bekommen, auch wenn die Kurve halb leer war.

      Vielleicht sollte er mal noch die Fankultur in Davos studieren um die Fans besser zu verstehen. Dann hätte er solch eine Aussage bestimmt nicht gemacht.



      Edit. Nach so einem Interview muss jetzt auch geliefert werden in der Meisterschaft!! Ausreden wie viele Spiele gibt es nicht.
      ! Kämpfe und Siege !


      Er hat nicht unrecht und wer schon an Auswärtsspielen war, der weiss, dass der Unterschied darin liegt, dass die grosse Masse in Davos nicht unterstützt während dem Spiel. Und es ist sicherlich gut, dass es uns

      a) von Ambri vor die Augen geführt wurde
      b) die Kritik nicht von der Kurve selber kommt, sondern vom Trainer (Aussenstehender in Stimmungsangelegegenheiten)

      Jetzt ist zu hoffen, dass diese Kritik auch etwas bewirkt und jetzt die Leute auch mitmachen während den Spielen. Und nicht nur immer kritisieren!
      Jetzt macht mal aus einer Mücke keinen Elefanten. Diese Antwort ist nur Ausdruck seiner Verbundenheit mit dem Club und den FAN'S! Wäre ihm eines von beidem egal, wäre die Antwort ganz anders ausgefallen. Ich betrachte die Kritik als Kompliment und lässt für mich nur den Schluss zu, dass er und die Mannschaft stark auf die Fans zählen und dies auch wünschen und vermisst haben! Wenn man bedenkt, was wir letzte Saison durchleben mussten, dann entlockt mir diese Aussage höchstens ein müdes lächeln und blicke zufrieden auf den bisherigen Verlauf der Saison zurück!

      Danke Wolwo, für das bisher geleistete und das was noch folgen wird.

      Und nebenbei bemerkt, ist dieses Ausscheiden die beste Ablenkung für die Presse, von der Person Buser.
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Danke Wolwo! Genau in solchen Spielen wie heute können die Fans den Unterschied machen! Er sagt nichts anderes als dass er die Szene gerne auch am SC dabei hätte!

      Und noch drei Dinge:

      - Arno ist weg, es ist egal was er gesagt und getan hätte
      - Etwas mehr Demut wäre Angebracht nach der letzten Saison (wir sind wirklich verwöhnt)
      - Unser Staff hat bisher diese Saison eine hervorragende Arbeit geleistet

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „martino86“ ()

      @verwöhnte Fans:
      Lieber Wolwo: Erklär das meinen Bekannten, die für die Sitzplätze gestern gg Canada 5 mal 185 Franken bezahlt haben, und dann fehlt die halbe Mannschaft. Meinst du die kommen wieder? Die haben gestern über 1000 Stütze im Stadion liegen lassen...

      Ich bin enttäuscht, dass man alle 3 Spiele verloren hat. Ja. Aber klar, das kann es geben.
      Doch gestern die halbe Mannschaft nicht aufzustellen, war gegenüber dem viel Geld bezahlendem Publikum eine Frechheit.
      Dann noch gegen ebendiese Fans nachzutreten, finde ich das Letzte.

      Vielleicht sollten wir als Bergverein Subventionen und Almosen beantragen,
      dann brauchen die Fans nämlich nicht mehr zu kommen.
      Ach, die brauchts ja eh nicht mehr, Busers 8 Millionen reichen da als Überbrückung...Ironie off 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „fondue“ ()

      Für mich fällt die Analyse knallhart, aber klar aus: Die sportliche Führung hat an diesem Turnier alles falsch gemacht, was sie falsch machen konnte. 3 Spiele, 0 Punkte, 3:12 Tore sagen alles. Ambühls Interview war deutlich und korrekt.

      Ein Fan muss Niederlagen akzeptieren können, da mag Wohlwend recht haben. Aber dafür muss alles für den Sieg gemacht worden sein. Und das war in der Vorrunde definitiv nicht der Fall. Es ist zudem eine Selbstüberschätzung, wenn man glaubt, einfach die besten Spieler reinbringen zu können und dann durchzulaufen. Wenn Wohlwend keine Kritik annehmen kann, hat er ein Problem. Die Schelte an den Fans ist schlichtweg lächerlich, ist sicher aber auch der Hitze des Gefechts geschuldet. Er sollte zuerst in den Spiegel schauen, bevor er so austeilt. Niemand hätte sich beklagt, wenn einzelne Spieler pausiert hätten. Aber mit nur 8 Stürmern am Samstagabend zur Primetime im SRF im Klassiker gegen Team Canada anzutreten, ist eine Frechheit. Und wenn man den Entscheid so fällt, muss man auch die Verantwortung übernehmen, wenn es schief läuft. Die Schuld bei den anderen - sprich den Fans - zu suchen, geht nicht. Da sind die Vorgesetzten gefordert.

      Ich hatte mich sehr auf das Turnier gefreut, weil ich hoffte, dass man die tollen Leistungen der Meisterschaft bestätigen wird. Das Gegenteil war jedoch der Fall, mit übermässigen Schonungen brachte man sich ohne Not in Schwierigkeiten.

      Fazit: Ein HCD-Spiel am Spengler Cup war nicht ausverkauft, das sagt alles über die Leistungen.

      Ich hatte mich sehr für die Verpflichtung von Wohlwend ausgesprochen und stehe weiterhin dazu. Aber nun hat er die falsche Strategie gewählt und steht - selbstverschuldet und unnötigerweise - vor der Bewährungsprobe. Wie von mir befürchtet, brennt nun der Baum, weil er (mit den Schonungen) selbst gezündelt hat. Entweder er wächst an dieser Aufgabe oder er zerbricht daran. Ich hoffe sehr auf Ersteres - für ihn und den HCD!
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stolte-Benrath“ ()

      7270 schrieb:

      Der folgende 20 Minuten Artikel trifft übrigens ziemlich genau den Nagel auf den Kopf und zeigt wo das Problem bei solchen Aussagen von Wolwo in Bezug auf den Spenglercup liegt:

      20min.ch/sport/eishockey/story…rt-sein-Publikum-27262896

      Solche Aussagen sind halt einfach mal nicht geschickt, selbst wenn sie der Wahrheit entsprechen. In solchen Fällen ist es besser zu schweigen, als noch mehr Geschirr zu zerschlagen, wie bereits zerschlagen worden ist. Man täte gut daran, dafür zu sorgen die Wogen zu glätten. Der SC ist nun mal der Lebensnerv des HCD. Ich hoffe @GoGoHCD du kannst die Problematik von solchen Aussagen auch verstehen!


      Ganz klar die Aussage war nicht sehr geschickt, aber ich denke die Presse und einige Fans machen nun aus einem Steinbock ein Mamut. Aber ein Medientrainig wäre sicher keine schlechte Idee. Für den Spenglercup finde ich allerdings die Vorzugsvariante von 20Minuten die weitaus schlechtere als die die Wolvo gewählt hat. Er hat nicht das SC Publikum angesprochen sondern die sehr sehr ruhigen HCD Fans.
      Wenn man die Kommentare liest wundert das auch den einen oder anderen "Schweizer Hockey Fan". Aber das ist ein anderes Thema dem man eigentlich nicht noch eine Plattform bieten sollte.......

      Kurzum: wir sind alle vom Abschneiden vom HCD entäuscht, die Einen aus dem einen Grund und die Anderen aus einem anderen Grund. Wolvo und sein Staff hat sicher nochmals andere Gründe. Für mich hat der Staff alles versucht die Mission SC erfolgreich zu gestalten, aber die Mannschaft hats nicht gepackt....schit!!
      Ich hoffe die schlechte Stimmung rundum das Abschneiden des HCD schlägt nicht bis zur Mannschaft durch!

      Ich wünsche dem Team jetzt sehr erholsame gute Tage und dann einen super Start in das neue Jahr und den Rest der Saison. Das selbe natürlich für alle HCD Fans.........miteinander hinter dem HCD stehen! GoGo HCD!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)

      Stolte-Benrath schrieb:

      Für mich fällt die Analyse knallhart, aber klar aus: Die sportliche Führung hat an diesem Turnier alles falsch gemacht, was sie falsch machen konnte. 3 Spiele, 0 Punkte, 3:12 Tore sagen alles. Ambühls Interview war deutlich und korrekt.

      Ein Fan muss Niederlagen akzeptieren können, da mag Wohlwend recht haben. Aber dafür muss alles für den Sieg gemacht worden sein. Und das war in der Vorrunde definitiv nicht der Fall. Es ist zudem eine Selbstüberschätzung, wenn man glaubt, einfach die besten Spieler reinbringen zu können und dann durchzulaufen. Wenn Wohlwend keine Kritik annehmen kann, hat er ein Problem. Die Schelte an den Fans ist schlichtweg lächerlich, ist sicher aber auch der Hitze des Gefechts geschuldet. Er sollte zuerst in den Spiegel schauen, bevor er so austeilt. Niemand hätte sich beklagt, wenn einzelne Spieler pausiert hätten. Aber mit nur 8 Stürmern am Samstagabend zur Primetime im SRF im Klassiker gegen Team Canada anzutreten, ist eine Frechheit. Und wenn man den Entscheid so fällt, muss man auch die Verantwortung übernehmen, wenn es schief läuft.

      Ich hatte mich sehr auf das Turnier gefreut, weil ich hoffte, dass man die tollen Leistungen der Meisterschaft bestätigen wird. Das Gegenteil war jedoch der Fall, mit übermässigen Schonungen brachte man sich ohne Not in Schwierigkeiten.

      Fazit: Ein HCD-Spiel am Spengler Cup war nicht ausverkauft, das sagt alles über die Leistungen.

      Ich hatte mich sehr für die Verpflichtung von Wohlwend ausgesprochen und stehe weiterhin dazu. Aber nun hat er die falsche Strategie gewählt und steht - selbstverschuldet und unnötigerweise - vor der Bewährungsprobe. Entweder er wächst an dieser Aufgabe oder er zerbricht daran. Ich hoffe sehr auf Ersteres - für ihn und den HCD!



      Vor dem ersten Spiel den Turniersieg anzukündigen, finde ich nun - angesichts der Bilanz - etwas unpassend


      :shuffle:

      GoGoHCD schrieb:

      7270 schrieb:

      Der folgende 20 Minuten Artikel trifft übrigens ziemlich genau den Nagel auf den Kopf und zeigt wo das Problem bei solchen Aussagen von Wolwo in Bezug auf den Spenglercup liegt:

      20min.ch/sport/eishockey/story…rt-sein-Publikum-27262896

      Solche Aussagen sind halt einfach mal nicht geschickt, selbst wenn sie der Wahrheit entsprechen. In solchen Fällen ist es besser zu schweigen, als noch mehr Geschirr zu zerschlagen, wie bereits zerschlagen worden ist. Man täte gut daran, dafür zu sorgen die Wogen zu glätten. Der SC ist nun mal der Lebensnerv des HCD. Ich hoffe @GoGoHCD du kannst die Problematik von solchen Aussagen auch verstehen!


      Ganz klar die Aussage war nicht sehr geschickt, aber ich denke die Presse und einige Fans machen nun aus einem Steinbock ein Mamut. Aber ein Medientrainig wäre sicher keine schlechte Idee. Für den Spenglercup finde ich allerdings die Vorzugsvariante von 20Minuten die weitaus schlechtere als die die Wolvo gewählt hat. Er hat nicht das SC Publikum angesprochen sondern die sehr sehr ruhigen HCD Fans.
      Wenn man die Kommentare liest wundert das auch den einen oder anderen "Schweizer Hockey Fan". Aber das ist ein anderes Thema dem man eigentlich nicht noch eine Plattform bieten sollte.......

      Kurzum: wir sind alle vom Abschneiden vom HCD entäuscht, die Einen aus dem einen Grund und die Anderen aus einem anderen Grund. Wolvo und sein Staff hat sicher nochmals andere Gründe. Für mich hat der Staff alles versucht die Mission SC erfolgreich zu gestalten, aber die Mannschaft hats nicht gepackt....schit!!
      Ich hoffe die schlechte Stimmung rundum das Abschneiden des HCD schlägt nicht bis zur Mannschaft durch!

      Ich wünsche dem Team jetzt sehr erholsame gute Tage und dann einen super Start in das neue Jahr und den Rest der Saison. Das selbe natürlich für alle HCD Fans.........miteinander hinter dem HCD stehen! GoGo HCD!


      Diesen Beitrag kann ich jetzt unterstützen! Ob ich und diejenigen die ebenfalls den Mahnfinger bei solchen Aussagen heben aus einer Mücke einen Elefanten oder wie du es noch viel treffender formulierst aus einem Steinbock ein Mammut machen, wird die Zukunft weisen. Gut möglich, dass bis nächstes Jahr alles diesjährige Schnee von gestern ist. Aber wenn die Zuschauerzahlen dann zurückgehen oder noch schlimmer die Einschaltquoten beim SRF und das SRF dann die entsprechenden Konsequenzen zieht, ist dies der Anfang vom Ende des SC. Aber evtl. mache ich mir da tatsächlich nur unnötig sorgen und nächstes Jahr ist schon wieder alles vergessen und verziehen.

      Aber und da sind wir uns glaube ich einig: Zumindest die Diskussion über den SC Modus MUSS in Zukunft geführt werden. UFA und der HCD haben gezeigt, dass es da noch gewaltiges Verbesserungspotenzial gibt. Mir ist gerade nicht präsent, weshalb man eigentlich den Modus von fünf auf Sechs Teams gewählt hat. Klar, seit dem Moduswechsel nimmt ein 2. CH-Team teil, aber könnte man nicht einfach zum alten Modus zurückkehren und eine andere Mannschaft "opfern", zumal man ja immer wieder hört, dass es schwieriger wird attraktive Teams für den Spenglercup zu finden? Beim alten Modus: Team Canada, Davos sowie ein 2. CH-Team wären gesetzt, dazu kämen noch zwei ausländische Teams. War jetzt nur ein spontaner Gedanke.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      martino86 schrieb:

      Geil, hier drin ist mehr Stimmung als im Stadion!


      Ooookkkkkk :) mehr Stimmung ....wahrscheinlich.....aber so eine Stimmung müssen wir in der Halle nun wirklich nicht haben :)
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)
      Irgendwie kann ich Wolwo ja verstehen... Der HCD spielt im Eispalst, und ausser in den Spielunterbrüchen (ia ia ia ooooohhhh, vafanculo LugaNO) hörst du mein Minigrip rascheln...
      Genau darum geh ich auch schon seit 7,8 Jahren nicht mehr in die Halle am Spenglercup! Und nicht, weil es mir die Ostkurve verbietet!! Genau weil mich die EventbesucherStimmung ankotzt, wie den Wolwo...
      Aber jetzt lieber Wolwo, hast du grösse Töne gespuckt!
      Jetzt bitte liefere, nüme lafere...
      Han am 3.Februar und Ende April frei...
      der Berg ruft!
      Lömmer dJatz explodiere...
      DAVOS ALLEZ
      DAVOS ALLEZ
      mir wönd dr Arno uf dr blaue Note gseh

      Rosenast #36 schrieb:

      Irgendwie kann ich Wolwo ja verstehen... Der HCD spielt im Eispalst, und ausser in den Spielunterbrüchen (ia ia ia ooooohhhh, vafanculo LugaNO) hörst du mein Minigrip rascheln...
      Genau darum geh ich auch schon seit 7,8 Jahren nicht mehr in die Halle am Spenglercup! Und nicht, weil es mir die Ostkurve verbietet!! Genau weil mich die EventbesucherStimmung ankotzt, wie den Wolwo...
      Aber jetzt lieber Wolwo, hast du grösse Töne gespuckt!
      Jetzt bitte liefere, nüme lafere...
      Han am 3.Februar und Ende April frei...
      der Berg ruft!
      Lömmer dJatz explodiere...


      Sarkasmus ein : Das klingt jetzt wie wenn sich ein echter Ostkürvler von den "Eventbesuchern" runterziehen lässt...... :) ist dem so ? Sarkasmus aus.
      Ich meine nicht dass die Ostkurve generell für die Stimmung zu verantworten wäre, aber während der Saison macht ja auch die Ostkurve die Stimmung und das sehr gut! Ich bin weit weg von irgendwelchen Animationsfähigkeiten, aber sollten nicht genau die "lahmen Eventbesucher" eine besondere Motivation sein?
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Besserwisser, das sind die Klugscheisser unter den Dummköpfen.(Gerhard Uhlenbruck)
      Denk daran, dass schweigen manchmal die beste Antwort ist. (Dalai Lama)
      Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. (Jean-Jacques Rousseau)
      Genau wenn es solch viele Touristenfans hat, braucht es die Szene, die stimmungsmässig vorangeht. Der Rest macht dann mit, da bin ich überzeugt. Nochmals, ich finde es Schade, dass die Szene diesen für den HCD überlebenswichtigen Event boykottiert. Egal ob Kommerz oder nicht...Kommerz ist übrigens auch die Meisterschaft (und Schwingen).
      Klaus Zaugg fasst die Geschehnisse perfekt zusammen: https://www.watson.ch/!222625172?utm_source=whatsapp&utm_medium=social-user&utm_campaign=watson-app-ios

      P
      .S. Und nein, es haben sich nicht die bösen Medien gegen den HCD verschworen. Wenn alle zu demselben Schlüssen kommen, ist wohl etwas dran...
      Andi Möller zum Vorwurf, ein Weichei zu sein:

      «Andere können sich ja gerne vor dem Spiel die Eier hart kochen.»
      Jeder Hardcore HCD-Fan weiss es: wir haben halt viele „Modefans“. Das sieht man auch in der Kurve. Viele sind oft nur 1-3 Spiele pro Saison anwesend und besetzen häufig die Plätze an den beiden Rändern der Kurve und kennen die Songs nicht richtig. Zusätzlich kommen vor allem im Winter noch einige Skigäste aus allen Teilen der Welt, welche die Songs halt auch nicht kennen. Darum ist es ja nur die Mitte der Ostkurve, welche für die Stimmung verantwortlich ist. Ist z.b in Ambri nicht so. Dort ist man Fan aus Leidenschaft