Doppelrunde gegen Lugano

      Doppelrunde gegen Lugano

      Am Wochenende (Samstag/Sonntag) steht die Doppelrunde gegen Lugano an. Zuerst Zuhause in Davos, dann auswärts in Lugano. Für Lugano sind wir das was der ZSC für uns ist: der Angstgegner. Genau so wie wir diese Saison den ZSC noch nie besiegen konnten, konnte uns Lugano diese Saison noch nie besiegen (3 Siege, 9 Punkte, Davos gewann alle Duelle mit demselben Resultat von 3:2).

      Dies darf und wird hoffentlich in diesem Stile weitergehen, deshalb:

      Davos-Lugano 3:2

      Lugano-Davos 2:3
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      LugaNo ist eine Wundertüte. Bisher tendenziell eher eine Negative und dann spielen sie meistens grauenhaft. Wenn es ihnen mit ihren talentierten Spielern aber läuft, dann spielen sie gross auf wie zuletzt in Bern. Ein Dreier zuhause wäre flott.

      Home: 4:1
      Away: 2:3 nV
      3x aufeinander getroffen 3x das gleiche knappe Resultat zu gunsten des HCD.
      Ich wäre überrascht wenn der HCD bereit wäre für ein etwas deutlicheres Resultat. Ich weiss nicht was das ist, aber jedesmal wenn man einen 2 Tore Vorsprung hat wird das Spiel vom HCD zahmer und die Pässlerei noch ausgeprägter!!
      Gegen Lugano wirds trotzdem reichen...

      Meine Tips

      HCD : LugaNo, 4 : 3.
      LugaNo : HCD, 2 : 3
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      Wieder einmal mehr zum kotzen wie die Schiris pfeiffen. Von mit Fingerspitzengefühl ist weit und breit nichts zu sehen. Da wird Tedenby von Zurkirchen gelegt.....kein Pfiff.
      Aber Büehli mit shorthander, Herzog und Kessler ist das egal..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „wadari53“ ()

      Die Schiris haben sich dann aber im 2. und 3. Drittel gesteigert, dass muss und darf auch gesagt werden. Aber wenn es ein derartiges Pfeifkonzert gibt in Davos wie bei der Strafe gegen Nygren, unmittelbar nach der Szene zwischen Zurkirchen und Tedenby, dann pfeifen die Schiris definitiv einen Mist zusammen. Aber eben im 2. und 3. Drittel war's dann besser, im 1. Drittel machte den Schiris wohl noch die Höhenlage von Davos zu schaffen :scratch:

      5:1 endlich wieder mal drei Punkte und vor allem endlich mal wieder nicht gezittert bis am Schluss. Für mich war auch das 5:1 nicht zu hoch, hatte Davos das Spiel doch eigentlich jederzeit im Griff, wenn nicht gerade zwei Davoser draussen sitzen (schwaches 1. Drittel der Streifenhörnchen). Und für mich war der Sieg auch in dieser Höhe verdient. Das einzige was heute wirklich schlecht war, war das Powerplay und es wurde, abgesehen vom letzten Powerplay, von mal zu mal schlechter. Davos war jeweils unmittelbar vor und nach den Strafen gefährlicher als im Powerplay. Dort nochmals den Hebel ansetzen, jetzt nachdem sich das Boxplay doch etwas gebessert hat, sollte man in der Feinabstimmung noch das gesunde Mittelmass dieser beiden Special-Situationen finden.

      Die Gefahr für morgen sehe ich darin, dass der 5:1 Sieg einigen zu Kopf steigen könnte, doch Wolwo an der Bande wird den Spielern die allfällige Gedanken in diese Richtung hegen, schon den Garaus machen. Allerdings winkt morgen wieder, wie vergangenen Dienstag, bei einem Sieg egal ob nach 60 Minuten oder Verlängerung/Penaltyschiessen wieder der Leaderthron und das schwächt den HCD irgendwie immer. Hoffen wir, dass uns der HCD morgen eines besseren belehrt und sich, wenn auch nur vorübergehend, mit Platz 1 für eine bisher im Grossen und Ganzen sehr tolle Saison belohnt.

      In diesem Sinne: Hopp HCD, auf gehts in Richtung Tabellenspitze!
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Ein wirklich gutes Spiel vom HCD!
      Ab dem zweiten Drittel dann sogar die Schiris auf der Höhe. Ab dann die Schiris aber wirklich unauffällig wie man es sich wünscht.
      Eine sehr kompakte Mannschaftsleistung. Wieder mal ein Spiel ohne grössere individuelle Fehler seitens HCD.
      Nygren wirklich so gut wie schon lange nicht mehr, trotzdem schade dass man Rantakari kaum mehr sieht. Ich denke eine Rotation Nygren/Rantakari würde beiden gut tun, gerade bei einem so dichten Spielplan und in Hinsicht auf die PO wäre auch ein fiter Rantakari mit Spielpraxis sehr wichtig.

      Top: einmal mehr Sandro Äschlimann!! Zum Glück konnte der HCD jetzt schon verlängern mit Ihm, nicht auszumahlen wie das Buhlen um Ihn bereits nächsten Sommer abgehen würde! Eine der wichtigsten vorzeitigen Verlängerugen der letzten Jahre!
      AA, wie immer ein fester Wert wenn es um Scheibenbesitz geht und diesmal endlich auch mit einem "Haudrauf und Schluss" Tor!! Für AA hoffentlich endlich mit der Erleuchtung dass es sogar Tore gibt wenn man aufs Tor schiesst...sehr gutes Spiel von AA !
      Ein riesen kompliment auch für Marc Äschlimann, was für ein Chrampfer und Rakerer!

      Du Bois diesmal schon fast wieder die gewohnte Ruhe und Sicherheit, einwenig Verunsicherung war ihm aber trotzdem noch anzumerken, ich hoffe die gezeigte Leistung bestätigt auch ihm das er es noch kann.
      Corvi mit Aufwärtstendenz, nicht negativ aufgefallen, aber noch nicht das was man von ihm erwarten darf.

      Klar verbesserungswürdig für mich gestern nur das Powerplay.....


      Nebenbei: der SRF Komentator muss LugaNo Fan sein, wie sonst kommt man drauf dass der HCD Sieg zu hoch und erst noch glücklich ist ?
      Glück wird im Sport nicht geschenkt, dass muss man sich erkämpfen! Wenn man 2:1durch ein Eigentor 10Sekunden vor Schluss gewinnt dann kann man meinetwegen von glücklich reden, aber bei einem 5:1 ??!!...... was sich Sportler für sch.... Fragen gefallen lassen müssen ........!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GoGoHCD“ ()

      GoGoHCD schrieb:

      Corvi mit Aufwärtstendenz, nicht negativ aufgefallen, aber noch nicht das was man von ihm erwarten darf.


      Meine ich das nur oder steht er oft auf der "falschen" Schussseite? Vor allem im Powerplay. Oft kann er keinen Direktschuss machen weil er die Scheibe zuerst annehmen muss da er auf der "falschen" Seite ist. So gehen viele Chancen flöten.
      ! Kämpfe und Siege !


      jump schrieb:

      GoGoHCD schrieb:

      Corvi mit Aufwärtstendenz, nicht negativ aufgefallen, aber noch nicht das was man von ihm erwarten darf.


      Meine ich das nur oder steht er oft auf der "falschen" Schussseite? Vor allem im Powerplay. Oft kann er keinen Direktschuss machen weil er die Scheibe zuerst annehmen muss da er auf der "falschen" Seite ist. So gehen viele Chancen flöten.


      Corvi ist und war noch nie ein Sniper, Vollstrecker oder wie man dass immer nennen will. Aber gestern hat er mir gerade im PP noch am besten gefallen, dort verteilt er die Scheibe relativ gut und sicher. Beim 5:5 finde ich sieht man zuwenig seiner Genilität und gleichzeitig schiesst er aus besten Abschlusspositionen zu wenig. Dass "Problem" haben aber andere HCD Spieler auch.
      Ich denke Corvi, mit seinem Stickhandling und Stellungsspiel, müsste über Pässe und auch direkt mit Schüssen mehr Torgefahr kreiern.....gestern war das schon wieder besser, aber noch lange nicht dass was zumindest ich von ihm, immerhin einer der begehrtesten CH- Transfers der letzten Saison, erwarte. Ich hoffe auf die Playoffs hin steigert er sich noch und zeigt uns was er wirklich kann!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      Einmal mehr die Tabellenführung vor Augen und einmal mehr die Chance nicht gepackt. Schade, wäre schön gewesen, auch wenn es evtl. nur für zwei Tage gewesen wäre. Lugano jedoch immer noch unter dem Strich. Zumindest das passt.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      Nygren heute wieder nicht auf der Höhe. Er sollte das PP orchestrieren, jedoch ist das PP ein Hühnerhaufen. Symptomatisch das Powerplay kurz nach der 1. Pause. Nächstes mal bitte mit Rantakari. Andere Frage: möchte Davos gar nicht 1. werden? Kann mir vorstellen dass man z.b Bern oder Lugano aus dem Weg gehen möchte
      Nichts jetzt gegen Nygren, absolut nichts. Aber was ist genau der Grund, dass es nicht mehr Rotation zwischen Nygren und Rantakari gibt? Will man evtl. Rantakari schonen, und ihn erst kurz vor den Playoffs bringen (sind ja immerhin noch 15 Runden), damit er dann ausgeruht und fit in die entscheidende Phase der Saison gehen kann, oder ist er sogar angeschlagen/verletzt?
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."