HCD-EVZ (30.01.2020)

      HCD-EVZ (30.01.2020)

      Es geht jetzt Schlag auf Schlag. Der EVZ wird in Davos erwartet und für einmal ist dies der wirkliche Spitzenkampf. Wenn es dem HCD gelingt, gegen den EVZ 3 Punkte zu holen, stehen die Zeichen gut, nach langer Zeit wieder an der Spitze der Tabelle zu stehen und dies nicht unverdient. Die Zuger stehen dort wo man sie erwartet hat und auch Leo hat sich eingewöhnt. Aus dieser Perspektive betrachtet sind die Zuger zu favorisieren und dies kommt dem HCD nicht ungelegen. Der HCD hat sich nicht selten schwer getan, wenn man als Favorit in die Partie gestiegen ist und des öfters wurde man dieser Rolle nicht gerecht. Somit stehen die Zeichen auf Positiv, dass es einen Sieg gibt und wir als Leader in die nächste Runde gehen können.

      Ein knapper Sieg ist zu erwarten. Ich tippe auf ein 3:2
      Nur wer ständig die Wahrheit sagt, braucht sich keine Gedanken darüber zu machen, was er gesagt hat.

      Fanatiker sind keine freien Menschen, sie sind Untertanen ihrer eigenen Überzeugung!

      Es gibt keine dumme Menschen, es gibt nur solche, die etwas Pech beim denken haben!

      Fan since 1979
      Der EVZ wird im Moment noch eine Nummer zu gross sein für den HCD. Wenn man gesehen hat was mit der HCD Defensive passiert wenn der Gegner so richtig Druck macht, wird es sehr sehr schwer werden gegen den EVZ Punkte zu holen. Für einen Sieg müsste seit dem Sonntag beim HCD sehr viel korrigiert worden sein. Unmöglich ist es nicht das man gegen die Zuger Punktet, aber ich bin zufrieden wenn der HCD nicht abgeschlachtet wird. Ein Zug entgleist wäre aber natürlich der Hammer :) .

      Mein Tip.

      HCD : EVZ, 2 : 4
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)
      Also ich verstehe dich nicht @GoGoHCD. Sorry, aber Davos hat wirklich gut gespielt und hätte 7:3 gewinnen müssen! Das einzige Manko war, dass man die Chancen nicht verwertet hat und halt einige Minuten im 2. Drittel nicht bereit war. Verstehe ich auch, denn im 1. Drittel und 3. Drittel (vor allem da) hatte Bern nicht mal den Hauch einer Chance. Das PP war wirklich stark. Zug ist in der aktuellen Verfassung mehr als schlagbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Der Davoser“ ()

      Der wohl unsympathischste Verein überhaupt als Gast in Davos. Selbstverständlich liegen da Punkte drin, auch wenn sich die Zuger, zumindest auf dem Papier, ein Meisterteam zusammengekauft haben.

      Zug hat in 39 Spielen 73 Punkte geholt. Torverhältnis 119:101. Der HCD in 38 Spielen 71 Punkte mit einem Torverhältnis von 127:106. Die beiden Teams sind also sehr nahe beieinander. Wir haben ein paar Tore mehr kassiert, dafür auch einige mehr geschossen. Wird bestimmt ein spannendes Spiel am Donnerstag Abend.

      Mein Tipp:

      HCD - EVZ 5-3
      Du muss die Tschegg fördig maken
      Nach den Heimspiel Demütigungen letzte Saison ( Zug gewann u.a. 1:8 ) wäre Revanche angesagt. Ein Sieg und Sprung auf die Tabellenspitze wäre geil, um dem Retortenclub zu zeigen, dass es auch ohne Mio aus dem Regenzglas geht. Wenn es nicht klappt ist es auch nicht so schlimm. Wichtig ist Sonntag

      HCD - Zug 4:2
      Also am Sonntag hat eigentlich der HCD ein sehr gutes Spiel gezeigt, hätte für Bern nicht unfassbare viermal, davon dreimal innerhalb von weniger als drei Minuten(!!!) der Pfosten gerettet, der HCD hätte in der 2. Drittelspause bereits 7:2 geführt und die Partie entschieden gewesen und darüber hätte sich der SCB nicht mal beklagen dürfen, denn ausser den paar schwachen Minuten zu Beginn des 2. Drittels bis zum 2:1 durch den HCD, hat Davos ein sehr gutes Spiel gezeigt.

      Nun, am Donnerstag dürfte es alles andere als einfach werden, mit dem EVZ wartet ein ganz anderes Kaliber als der (noch!) harmlose SCB am Sonntag. Eigentlich bin ich ja skeptisch, dass der HCD als Sieger hervorgeht, dennoch tippe ich auf ein 3:2 nach 60 Minuten und somit weiteren drei Punkten für den HCD. Siege gegen den EVZ sind immer besonders schön. Ob es allerdings für die Tabellenspitze reicht, bleibt zumindest fragwürdig, spielt doch am selben Abend der ZSC gegen Fribourg und wird diese Partie wohl kaum verlieren. Aber Zürich hat immernoch mehr Partien als der HCD, die Tabellenspitze könnten wir, wenn dies überhaupt gewünscht ist, falls der SCB noch auf Platz 8 kommt, auch in den Nachholpartien noch bewerkstelligen.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."

      eismeister schrieb:

      Wohl kein „Kassenschlager“...
      Übernimmt eigentlich das WEF das Defizit für diese Wochentagsspiele?!?


      Die Eishalle gehört der Gemeinde Davos und während dem WEF finden dort Treffen und Veranstaltungen statt.
      Ergo: Die Eishalle ist resp. war vom 21. bis 24. Januar und für weitere Auf-/Abbau-Tage reserviert.

      Ich gehe trotzdem von einem gut gefüllten Stadion aus. Die ersten Kantone haben bereits Sportferien und ein Donnerstag ist immerhin noch besser als ein Dienstag-Spiel. Da werden einige aus dem Unterland kommen und vielleicht sogar gleich oben bleiben, weil sie am Freitag frei genommen haben.
      Eigentlich schreibt ihr das was ich meine! Der HCD hätte gegen den SCB 7:0 gewinnen müssen! Statt dessen gewinnt man knapp mit 4:3!
      Wenn man bedenkt dass der SCB auch den einen oder anderen Pfosten oder Lattentreffer hatte....naaaja...war das wirklich ein soo gutes Spiel vom HCD? Der HCD war besser wie der SCB und hat gewonnen, das ist wohl das wichtigste!
      Aber wie schnell die Defensive sogar gegen einen offensiv sehr harmlosen SCB in den Hühnerhaufen Modus geraten ist hat mich doch einwenig verwundert. Ob man sich dass gegen den EVZ erlauben kann ?
      Ich hoffe natürlich auch dass der HCD gewinnt, wenn er sich wie so oft, diesemal aber im positiven Sinne, dem Gegnerischen Niveau anpasst kann das natürlich auch gelingen.

      GoGo HCD !!
      Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)
      Manche Hähne glauben, dass die Sonne ihretwegen aufgeht.(Theodor Fontane)

      eismeister schrieb:

      Wohl kein „Kassenschlager“...
      Übernimmt eigentlich das WEF das Defizit für diese Wochentagsspiele?!?



      Das WEF ist nicht dafür verantwortlich, dass der HCD am Donnerstag gegen Zug spielt, denn es ist eine normal angesetzte Runde, sprich der HCD hätte auch genau an diesem Donnerstag gegen den EVZ gespielt, wenn das WEF nicht stattgefunden hätte. Die Partie welche am Samstag vor dem WEF stattgefunden hätte, wäre Lausanne-Davos gewesen, diese Partie fand auswärts am 05.11.19 in Lausanne statt. Das einzige Heimspiel welches der HCD verschieben "musste" war die Partie HCD-SCB welche am vergangenen Sonntag, statt am vergangenen Freitag stattgefunden hat. Diese Partie hätte am Freitag wohl kaum annähernd soviele Zuschauer generiert wie sie es am Sonntag getan hat, geschweige denn mehr Zuschauer. Die Frage dürfte wohl eher sein, ob der HCD nicht dem WEF was bezahlen müsste, für diese glückliche Fügung ;)
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."
      7 Spiele gegen Z$C und Zug, 6 Niederlagen und 1 Sieg. Wir sind, auch wenn die Tabelle etwas täuscht,noch weit weg von einem absolutem Spitzenteam. Besonders in den hinteren Linien haben die erwähnten Teams mehr Potential. Gegen die nachfolgenden hochdotierten Teams sind wir auf Augenhöhe.
      Aber zu Saisonbeginn hätten wir wohl so eine Situation unterschrieben...
      Und wenn dann auch noch die Ausländer schwächeln wie heute haben wir fast keine Chanche.
      Gerade vom Spiel zurückgekehrt: Noch selten hat mich eine Niederlage so wenig gestört wie heute. Warum? Weil mich meine Skepsis die ich hier in diesem Thread betr. HCD-Sieg gegen den EVZ bis zum Schluss nicht mehr losgelassen hat und ich somit insgeheim mit einer Niederlage gerechnet habe (ich habe zwar dennoch auf einen HCD Sieg getippt, da ich grundsätzlich NIE gegen den HCD tippe, egal wie stark der Gegner auch ist)? Weil evtl. Platz 1 gar nicht so erstrebenswert ist, kein Playoffteam kann so befreit aufspielen wie dasjenige auf Rang 8: Vor allem wenn es der SCB sein sollte, wäre ich alles andere als sicher, dass der EVZ die Viertelfinals auch tatsächlich übersteht. Vielleicht, weil wir und damit auch ich, immer mehr einsehen, dass zu den absoluten Spitzenteams halt noch ein bisschen was fehlt?

      Aber selbst wenn noch was fehlt, aktuell ist erst Quali. Die Saison hat sozusagen noch nicht mal richtig angefangen, und wir wissen zu was der HCD im Stande ist, wenn er dann mal in Fahrt kommt. Das haben wir anfangs Saison gesehen. Wenn der HCD ab den Viertelfinals so spielt, wie anfangs Saison dann ist kein Team mehr vor dem HCD sicher, selbst wenn auf dem Papier und zum aktuellen Zeitpunkt auch auf dem Eis noch was an Qualität im Team fehlt um mit den absoluten Topclubs mitzuhalten.

      Und selbst wenn der HCD in den Playoffs scheitern würde, wir müssen oder sollten uns - und das geht immer wieder vergessen - immer vor Augen führen wo der HCD vor der Saison stand und wo wir ihn eingeschätzt haben. Wir alle hofften, dass es nicht noch einmal eine solch desaströse Saison gibt wie vergangene Spielzeit, wir dachten, dass der HCD bis zum Schluss um die Playoffs kämpfen müssten und diese alles andere als sicher sind. Viele hier drin hofften wohl insgeheim dass der HCD einfach nicht 11. oder 12. wird. Und wo stehen wir jetzt? Wir sind zwar meines Wissens noch nicht grün im Teletext, dennoch: Die Playoffs dürften gebucht werden, hätte mir einer vor der Saison gesagt, dass wir die Playoffs 11(!!!!) Runden vor Schluss so gut wie sicher haben, ich hätte ihn für verrückt erklärt.

      Unser HCD ist einfach ein geiler Verein, daran tut die heutige Niederlage überhaupt keinen Abbruch. Zug war einfach besser, genau so wie die grössten Pussies ebenfalls beim EVZ spielen. Punkt.

      Übrigens die Eingangs erwähnte Skepsis ist für das morgige Spiel überhaupt nicht vorhanden, im Gegenteil: Morgen gegen Lugano wird der HCD laut meinem Bauchgefühl drei Punkte einfahren. Heute hat mich das negative Bauchgefühl leider nicht im Stich gelassen, somit soll mich morgen das positive Bauchgefühl gefälligst auch nicht im Stich lassen.
      Zitat Aaron Palushaj: "Sie kennen doch diese kleine, schwarze Gummischeibe, mit der wir spielen. Manchmal will sie über die Torlinie, manchmal nicht."